72°
[AMAZON WHD] Creative Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro Externe Soundkarte mit SBX

[AMAZON WHD] Creative Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro Externe Soundkarte mit SBX

TV & HiFiAmazon Angebote

[AMAZON WHD] Creative Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro Externe Soundkarte mit SBX

Preis:Preis:Preis:39,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo: 51,37 €


Kompakte Infrarot-Fernbedienung mit Stummschaltetaste
Lautstärkeregelung zur Steuerung der Musikwiedergabe im gesamten Raum
Hochwertige, vergoldete Stereo-Cinch-Anschlüsse
Stromversorgung über USB 2.0
Lieferumfang: Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro Externe Soundkarte mit SBX, USB-Kabel, Adapter von Stereo-Cinch auf Miniklinke, Kurzanleitung, Installations-CD; Software: SBX Pro Studio, Dolby Digital Live!, Audio-Systemsteuerung, Drittanbieter-Software: Cyberlink PowerDVD (Internetverbindung erforderlich), Dolby Digital Live!

11 Kommentare

Sobald man nen richtigen pc hat lieber ne interne?! Sehe das richtig?

Murmadamus

Sobald man nen richtigen pc hat lieber ne interne?! Sehe das richtig?



Die Soundkarten in vielen Notebooks sind relativ schlecht, Thinkpads zum Beispiel sind grauenhaft mit der Dockingstation, aber ich würde trotzdem keine 40€ für eine solche Soundkarte ausgeben, für etwa 20-25€ bekommt man das Behringer UCA202 Interface, aber selbst das ist in Zeiten von AV Receivern schon nutzlos, imho kann man den Ton einfach per SPDIF oder HDMI an die Anlage übertragen...

Wobei, einen Nutzen haben diese zusätzlichen Soundkarten: die können den Audiostream in der Regel komprimieren um generell 5.1 über SPDIF zu ermöglichen. Die meisten Onboard Soundkarten können oft leider nur Stereo ausgeben bzw. man muss das den Videoplayer erledigen lassen. Aber nachdem es HDMI AV Receiver für 100-200€ gibt auch relativ sinnlos inzwischen.

Laut einschlägigen Forenberichten das allerletzte....
Preis ist aber ganz gut...

ktxjg

Die Soundkarten in vielen Notebooks sind relativ schlecht, Thinkpads zum Beispiel sind grauenhaft mit der Dockingstation, aber ich würde trotzdem keine 40€ für eine solche Soundkarte ausgeben, für etwa 20-25€ bekommt man das Behringer UCA202 Interface, aber selbst das ist in Zeiten von AV Receivern schon nutzlos, imho kann man den Ton einfach per SPDIF oder HDMI an die Anlage übertragen... Wobei, einen Nutzen haben diese zusätzlichen Soundkarten: die können den Audiostream in der Regel komprimieren um generell 5.1 über SPDIF zu ermöglichen. Die meisten Onboard Soundkarten können oft leider nur Stereo ausgeben bzw. man muss das den Videoplayer erledigen lassen. Aber nachdem es HDMI AV Receiver für 100-200€ gibt auch relativ sinnlos inzwischen.



Das Behringer UCA202 hatte ich zu Hause. Das Teil hat einen Line In, der aber mit dem Mikro von meinem Headset nicht funktionierte. Die Soundqualität war gut und die Lautstärker ausreichend.
Außerdem reden wir hier über eine 5.1 Soundkarte. Zudem hat man eine netten Drehknopf zur Lautstärkeregelung und eine Fernbedienung. Kommt hat immer drauf an was man will/braucht.
Ich hab mir gerade erst eine 7.1 von LogiLink bestellt, der gebe ich jetzt erst mal eine Chance, sonst wäre ich vielleicht schwach geworden...

lakro

Das Behringer UCA202 hatte ich zu Hause. Das Teil hat einen Line In, der aber mit dem Mikro von meinem Headset nicht funktionierte. Die Soundqualität war gut und die Lautstärker ausreichend.


Ist ja auch ein Line In und kein Mikrofoneingang. Ein Mikrofoneingang hat zum einen einen Vorverstärker und zum anderen eine Speisung für Elektret Mikrofone wie es vermutlich in deinem Headset verbaut ist. Sprich es konnte gar nicht funktionieren. Du hättest noch einen Vorverstärker mit Speisung für das Mikrofon gebraucht. Die üblichen Eingänge am PC sind hier multifunktional, sprich hier kann man zwischen Line In und Mikrofoneingang umschalten bzw. dies wird automatisch gemacht.
lakro

Außerdem reden wir hier über eine 5.1 Soundkarte.


5.1 ist der Stand der Technik heute HDMI. Über 3*Klinke geht eigentlich niemand mehr an den AV Receiver. Selbst SPDIF ist hier schon veraltet.

lakro

Das Behringer UCA202 hatte ich zu Hause. Das Teil hat einen Line In, der aber mit dem Mikro von meinem Headset nicht funktionierte. Die Soundqualität war gut und die Lautstärker ausreichend.

lakro

Außerdem reden wir hier über eine 5.1 Soundkarte.



Das der ein reiner Line In nicht funktioniert war mir klar, allerdings habe ich vorher in Foren gelesen, dass es funktionieren soll. Das Risiko es auszuprobieren ist bei Amazon halt nicht so groß.
Es ist schon richtig, das 5.1 und 7.1 über Klinke nicht mehr stand der Technik ist, aber wie ich schon sagte, es kommt drauf an was man braucht. Für unser anstehendes Straßenfest nutze ich einen Teufel 7.1 System, heute schon veraltet, aber mit der einer entsprechenden USB Soundkarte und einen alten Notebook für diesen Zweck vollkommend ausreichend.
Danach kommt die Soundkarte an meinen Desktop PC - Ich habe eine Lautstärkeregelung sowie Mikro Mute an dem Gerät, was sehr praktisch ist und viel wichtiger, diese Karten sind für gewöhnlich wesentlich lauter als die interne Soundkarte. Wenn du Teamspeak nutzt weiß du warum ich sowas brauche. Da kann mir die Beringer Karte bei beiden Szenarien nicht helfen.

ktxjg

5.1 ist der Stand der Technik heute HDMI. Über 3*Klinke geht eigentlich niemand mehr an den AV Receiver. Selbst SPDIF ist hier schon veraltet.



Ich und meine (audio)anlage sind leider von gestern..
(auch so mit strom und leider schon ohne röhren)
deshalb fehlt uns der hdmi und der veraltete spdif eingang.

bietet die karte eine "virtual sourround"-technik für kopfhörer?

lakro

Es ist schon richtig, das 5.1 und 7.1 über Klinke nicht mehr stand der Technik ist, aber wie ich schon sagte, es kommt drauf an was man braucht. Für unser anstehendes Straßenfest nutze ich einen Teufel 7.1 System, heute schon veraltet, aber mit der einer entsprechenden USB Soundkarte und einen alten Notebook für diesen Zweck vollkommend ausreichend.



Also da reicht ein einfaches Y Klinkenkabel.

lakro

Es ist schon richtig, das 5.1 und 7.1 über Klinke nicht mehr stand der Technik ist, aber wie ich schon sagte, es kommt drauf an was man braucht. Für unser anstehendes Straßenfest nutze ich einen Teufel 7.1 System, heute schon veraltet, aber mit der einer entsprechenden USB Soundkarte und einen alten Notebook für diesen Zweck vollkommend ausreichend.


Wenn ich nicht irre, dann hat eine Soundkarte doch Frequenzweichen - bei Center/Sub kommt doch nicht die komplette Bandbreite durch...

zudem müsste ich mit mehreren Y Kabel arbeiten, bei Stereo Ausgangssignal auf insgesamt 8 Boxen, brächte ich schon 6 dieser Adapter... nicht ernsthaft oder ?
darum geht's:

sub_back_unten.jpg

lakro

Wenn ich nicht irre, dann hat eine Soundkarte doch Frequenzweichen - bei Center/Sub kommt doch nicht die komplette Bandbreite durch... zudem müsste ich mit mehreren Y Kabel arbeiten, bei Stereo Ausgangssignal auf insgesamt 8 Boxen, brächte ich schon 6 dieser Adapter... nicht ernsthaft oder ? darum geht's:



Center bekommt wie alle anderen Lautsprecher alles ab (bei Würfeln natürlich wie bei allen anderen auch ein Signal durch einen Hochpass). Subwoofer hat in der Regel eine Frequenzweiche eingebaut.

Ganz ehrlich: Das wird nix. Straßenfest kannst du mit so Würfeln knicken, dein Verstärker bekommt bei weitem nicht die Leistung her. Wenn dann einen klassischen Stereoverstärker der seine 2x100W auch liefern kann und dann an A und B entsprechend die Lautsprecher. Aber selbst das ist Murks mit den Würfeln, damit bekommst du auf einer großen Fläche keinen nennenswerten Pegel, kauf oder bau einfach ein Paar PA Lautsprecher. Damit bekommst du ordentlich Druck.

Alternativ vom Schrott ein paar Hifi Boxen eines anständigen Herstellers die auch eine gewisse Membranfläche mit sich bringen, denn Membranfläche ist durch nichts zu ersetzen als durch mehr Membranfläche.

LD Systems hat ganz akzeptable Systeme im unteren Preisbereich. Im Hifi Forum gibt es auch Bauanleitungen für PA Lautsprecher, aber du wirst für ein akzeptables System >200€ ausgeben müssen, die 40€ für diese Soundkarte wären nur zum Fenster rausgeworfenes Geld.

Subwoofer kannst du übrigens komplett knicken, egal ob so einer oder ein einzelner 10"er - wenn dann brauchst du mehrere der 15"-18" Klasse, damit bekommst du etwas Druck im Freien, aber mit dem Teufel System wirst du es schwer haben auch nur ansatzweise Musik abspielen zu können.



ktxjg

Ganz ehrlich: Das wird nix. Straßenfest kannst du mit so Würfeln knicken, dein Verstärker bekommt bei weitem nicht die Leistung her. Wenn dann einen klassischen Stereoverstärker der seine 2x100W auch liefern kann und dann an A und B entsprechend die Lautsprecher. Aber selbst das ist Murks mit den Würfeln, damit bekommst du auf einer großen Fläche keinen nennenswerten Pegel, kauf oder bau einfach ein Paar PA Lautsprecher. Damit bekommst du ordentlich Druck.


Das ist eine Veranstaltung mit ca 40 Leuten, die Herrschaften sind alle nicht mehr die jüngsten. Das ganze findet mitten in einem Wohngebiet statt und es geht darum ein Zelt mit 5m x 6m bei mittlerer Lautstärke zu beschallen. Ich brauche dafür keine PA Anlage. Das passt schon.
Es kommt immer darauf an, was man erwartet. Vor 20 Jahren wäre keine "Party" in der Nähe eines Wohngebietes in Frage gekommen.....


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text