-26°
[Amazon WHD] „günstige“ mobile HiFi-Lautsprecher

[Amazon WHD] „günstige“ mobile HiFi-Lautsprecher

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon WHD] „günstige“ mobile HiFi-Lautsprecher

Preis:Preis:Preis:125€
Zum DealZum DealZum Deal
Nachdem offenbar Kopfhörer die neuen SSDs sind, was Deals betrifft, möchte ich hier gerne mal eine Aufstellung der zur Zeit „günstigsten“ HiFi-Kopfhörer bereit stellen.
Die folgenden Kopfhörer fangen aber erst bei 100 Euro aufwärts an. Für weniger Anspruchsvolle bleiben natürlich die allseits beliebten Superlux HD681 (20 Euro), Koss Porta Pro (30 Euro) und Creative Aurvana Live (50 Euro). Diese bieten bereits sehr guten Klang zum kleinen Preis.
Wer aber gerne und viel Musik hört, der wird sich früher oder später Gedanken darüber machen, mehr Geld in den Musikgenuss zu investieren. Damit man dafür nicht gleich Geld für einen Verstärker für zu Hause oder einen neuen mobilen Kopfhörerverstärker für unterwegs ausgeben muss, können die folgenden Kopfhörer alle am iPod, Smartphone oder MP3-Player betrieben werden. Durch den niedrigen Innenwiderstand sind sie trotz ihrer Größe auch am MP3-Player noch laut genug.

AKG K550 - 4,3 Sterne (53 Bewertungen) - Note 2,0 bei 7 Tests
Für 134 Euro (Idealo 145, vor zwei Tagen noch 180 Euro)
Weniger Bass, dafür hohe Detailtreue, also perfekt für Akustikaufnahmen, Klassik, Rock, …
Geschlossene Bauweise, sehr offener Klang mit guter Bühne. Habe den gleichen vor mir liegen, sehr zu empfehlen

amazon.de/gp/…sed



Philips Fidelio L1 mit iPhone-Funktion – 4,4 Sterne (18 Bewertungen) – Note 1,3 bei 13 Tests
Für 125 Euro (Idealo 155 Euro)
Basslastig , für Freunde von Hip-Hop oder elektronischer Musik

amazon.de/gp/…sed



Sony MDR1RB mit Headset-Funktion - 4,5 Sterne (29 Bewertungen) – Note 1,6 bei 4 Tests
Für 155 Euro (Idealo 200 Euro)
Etwas basslastiger

amazon.de/gp/…sed



Bei den Angeboten handelt es sich um Versandrückläufer. Sie wurden also manchmal bereits getestet, bzw. eingespielt Ihr habt aber ein erweitertes Rückgaberecht von 30 Tagen. Sollte der Zustand oder der Klang nicht ganz euren Wünschen entsprechen, könnt ihr den Kopfhörer natürlich kostenlos zurückschicken.
Der Preis ergibt sich ganz am Ende im Bestellschritt, wenn die 10% abgezogen werden.

9 Kommentare

Philips L1

Philips-Fidelio-L1-Headphones-1-900x720p

k550
akg_K550.jpg

sony MDR1RB
[Fehlendes Bild]




35642231.jpg

^^

ich sag nix gegen den deal, aber ich frage mich warum sind solche kopfhörer so teuer? ein wenig kupferkabel , 2 kleine lautsprecher, und das material für den bügel. Es gibt andere geräte die haben mehr elektronik, zb. bekommt man für das geld ein kleinen flachbild fernseher 60cm, oder eine Wii.

Vielen Dank - dank dir habe ich mir den Koss Porta Pro gekauft. Mal sehen, ob er den guten Bewertungen gerecht wird.

monopol

Vielen Dank - dank dir habe ich mir den Koss Porta Pro gekauft. Mal sehen, ob er den guten Bewertungen gerecht wird.


wird er!

Ein schöner Deal und schöne Zusammenfassung. Danke.

mit used Kopfhörer kann man Läusen,Flöhen, Pilzen und Milben übertragen X)

Es soll Menschen geben, die lassen andere ihre Kopfhörer Probe hören. Da wäre ja das gleiche der Fall. Aber wenn du solche Angst vor den Viechern hast, kannst du die Kopfhörer davor natürlich auch desinfizieren

agahan

mit used Kopfhörer kann man Läusen,Flöhen, Pilzen und Milben übertragen X)

uschilala


Ich denke die Masse nachts. Es ist nicht schwer, einen Kopfhörer mit viel Bass herzustellen. Geht es aber darum, einen möglichst neutralen Kopfhörer herzustellen, bei dem alle Tonfrequenzen gleich stark zu hören sind, wird es schon schwieriger. Technisch ist das ganze nämlich sehr schwer umzusetzen. Nur so bekommt man aber auch einen natürlichen klang.
Viele Käufer sind nun nicht bereit, mehr als 30 Euro für einen Kopfhörer auszugeben, deshalb gibt es weniger Kunden, die sich die Entwicklungskosten teilen. Je höher der Preis, desto weniger Kunden und somit wird der Kopfhörer noch mal teurer. Das geht bis zu 1000 Euro und noch weiter.
Ich kann dir aber nur empfehlen, zumindest einmal einen teuren Kopfhörer zu testen, mindestens über 150 Euro. Natürlich keine überteuerten Beats by Dr. Dre oder Teufel.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text