-41°
ABGELAUFEN
Amazon WHD - Logitech G933 Artemis Spectrum Kabelloses professionelles Gaming Kopfhörer (mit 7.1-Surround-Sound, 2,4-GHz-Verbindung) schwarz
19 Kommentare

Aber nur die Variante mit Kabel, oder?

Das ist die kabellose Version

Danke, suche grad ein kabelloses Headset und habs mitgenommen. Hoffentlich taugt es etwas

guter preis

also ich sehe nur die Kabel-Version zu dem Preis in den WHD. Die kabellose geht bei 123€ los

....aaaaaaand... it's gone ^^
Tolles Angebot! Die Kopfhoerer sind definitiv zu gebrauchen und reihen sich eher zu den "besseren" Gaming-Headsets dazu. Fuer den Preis, der absolute Schnapper!

wenn das Artemis aehnlich beschaffen wie das 930er von Logitech ist, dann gehört es zumindest nicht zu den stabilen Headsets

Das Ding ist ganz gut finde ich hatte vorher, das 930 und Verbindungsprobleme mit dem nicht mehr. Klang ist Geschmacksache mir gefällt er, zudem leuchtet es noch ^^

Ich habe meins zurückgeschickt. Ewig diese Verbindungsprobleme. Ich war es dann irgendwann leid.

Sind wieder da!

Ps4 tauglich? ??

Kann nur von diesem Headset abraten. Hatte dieses Teil bereits 2 mal. Ständige Verbindungsabbrüche, teilweise Rauschen teilweise Ausfall von Bass. Das Mikrofon ist sehr gut.

Kann deine Erfahrung nicht bestätigen. Hab es jetz 6 Monate und keinen einzigen Verbindungsabbruch gehabt. Rauschen kommt mit Sicherheit vom Sideton. Einfach etwas runterdrehen. Mal weniger motzen und dafür 1x mehr Anleitung lesen.

Im übrigen ist das ein Gaming Headset und kein Stereo Kopfhörer für Musikgenuss.
Bearbeitet von: "rappeldizupf" 26. Oktober 2016

Ja, ist ein gaming headset, aber trotzdem ist es nicht gut. Ich hatte das G930 ein paar Monate im Einsatz und habe dieses hier später auch getestet. Für mich führt für einen guten Preis kein Weg vorbei an Superlux oder (wenn es mit Mikro sein soll) HyperX Cloud (das nutze ich aktuell auch selbst). Wenn's teurer werden soll, kommt halt noch beyerdynamic etc pp. Für ab und zu mal zocken reicht das hier natürlich, aber wenn man's ernst nimmt, lieber nicht.

Also ich hab das 930er sowie das alte G35. Beide sind tadellos (am G35 lösen sich die Polster auf - Aber nach X-Jahren ist das i.O., zumal es Ersatz für ein paar Euro gibt). Das 930er hat keinerlei Verbindungsabbrüche. Erst 3 Stockwerke über dem Sender fängt es an kritisch zu werden... Bin sehr zufrieden!

atxvor 2 h, 37 m

Ja, ist ein gaming headset, aber trotzdem ist es nicht gut. Ich hatte das G930 ein paar Monate im Einsatz und habe dieses hier später auch getestet. Für mich führt für einen guten Preis kein Weg vorbei an Superlux oder (wenn es mit Mikro sein soll) HyperX Cloud (das nutze ich aktuell auch selbst). Wenn's teurer werden soll, kommt halt noch beyerdynamic etc pp. Für ab und zu mal zocken reicht das hier natürlich, aber wenn man's ernst nimmt, lieber nicht.



Ja es gibt bessere Kopfhörer.
Ich selber besitze das QPAD QH-90 was alles (Kophörer inkl. Mikrofon und Soundtechnisch auch die meisten Hifi-Kopfhörer) schlägt was es unter 200€ zu kaufen gibt würde ich (und wenn man Tests liest auch ander) sagen.

Aber egal was man sagt, diese sind alle nicht Wireless.
Wenn ich fliegen möchte, bringt mir das auch nichts wenn mir jemand sagt das dieses Auto dort viel schneller beschleunigt.

Trotzdem habe ich (i.d.R. für die PS4) das G933 in Benutzung und ich mag es.
- Es sitzt gut.
- Man kann das Mikrofon durch hochklappen muten (praktisch wenn man Familie hat).
- Man versteht mich gut und man kann das Mikrofon noch ein Stück herausziehen und zum Mund hin biegen.
- Der Ton ist ok (ja es gibt Kabelkopfhörer die sind besser. Ja ein Astro A50 ist besser. Nein ich kenne keine Funk-Kopfhörer um die 120€ welche besser sind.)

Ich habe übrigens das Teil kurz nach Erscheinen gekauft.
Bisher noch nicht ein einzigen Abbruch (und ich spiele fast täglich Abends).
Kein Rauschen.

Ach ja, und man kann eine Soundquelle per Klinkenstecker in das Sendeteil stecken und somit (wenn man den Sender an eine USB-Stromquelle steckt) alles per Funk übertragen was man möchte ... praktisch z.B. auch für den Fernseher/AVR.



Also ich hatte jahre lang ein g35 und dann das g930 bin dann vor nem halben Jahr auf das g933 umgestiegen.

Der klang ist gut. es sitzt gut aufm kopf und rutscht nicht. die Anschlussmöglichkeiten mit dem usb Adapter mit aux Eingang sind extrem vielfältig. Das der usb Sender im headset verstaubar ist, ist auch super. ABER...

Das micro ist echt grausam. das könnte einem egal sein. allerdings gibt es doch immer wieder mal Verbindungs abbrüche oder pairing mit dem usb sender geht verlohren. dann erstmal etwas für den Reset Knopf finden (ja das ding hat tatsächlich ein resetknopf)

ganz davon abgesehn sind da leider noch ein paar andere sachen ziemlich doof. das on off knopf ist ein schalter. also schaltet es sich zwar irgendwann von alleine aus aber zum einschalten müssen andere knöpfe gedrückt werden. da ist bei mir oft einfach nichts passiert. also schalter auf aus und wieder auf an.

da hat mein g930 einfach deutlich praktischer abgeschnitten in vielen bereichen. vorallem das bessere micro. wurde nicht selten angemault im TS

aber für den preis gehts klar
hab meins erst letze woche für 110 verkauft

Was? Du musstes 1s Lebenszeit vergeuden um aus und erneut ein zu schalten? Ok das ist natürlich unzumutbar.

Hab das Headset heute als WHD bekommen. Danke nochmal an den TE, die -41 Grad sind definitiv nicht gerechtfertigt.
Gabs vorhin übrigens wieder mal für 63€.
Konnte bei meinem Exemplar keine Gebrauchsspuren erkennen, der Erstbesitzer war anscheinend ordentlich - toll.
Das Headset an sich ist okay. Ich muss mich definitiv mal an den Equalizer setzen, die Presets sind nicht so meins. Allgemein ist es Basslastig - muss man mögen. Die Software scheint auch eher buggy zu sein. Mir wurden 50% Akkuladung angezeigt, 20 mins später ist es einfach ausgegangen. Der Akku war leer. Komfort ist in Ordnung und die Verarbeitung wirkt solide - es ist allerdings relativ schwer. Ob das stört kann ich erst beurteilen, wenn ich es mal ein paar Stunden am Stück aufhatte. Die Beleuchtung hab ich ausgestellt, laut Software hält das Headset dann mal eben doppelt so lange (13 Stunden vs 7 Stunden). Auf den ersten Blick ist es für 60€ sicherlich in Ordnung, für 150€ wär ich eher abgeneigt.

Bearbeitet von: "lakai" 29. Oktober 2016

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text