[Amazon]40W Ultraslim LED Panel Deckenleuchte 60×60cm kaltweiß 2500 Lumen 48,99 € kostenlose Lieferung
194°Abgelaufen

[Amazon]40W Ultraslim LED Panel Deckenleuchte 60×60cm kaltweiß 2500 Lumen 48,99 € kostenlose Lieferung

39
eingestellt am 24. Sep 2014
Bei Amazon nun ein LED Panel 60×60cm Kaltweiß für 48,99€ inkl. Versandkosten.

Vergleichpreis:
Bei Amazon für so ein Panel regulär 64,99—75,99 €.

Beschreibung:
Material:Aluminium
Lichtfarbe:Kaltweiß
Stromverbrauch:ca. 40W
Spannung:AC 85-265V
Lichtstrom / Lichtleistung:2500 Lumen
Produktmaße:60 x 60 x 1.5 cm
Arbeitstemperatur:<50℃
Lieferumfang:
LED Panel x 1
Netzteil x 1

Beste Kommentare

ich finds ja immer verdächtig wenn jemand jeden 2. Deal ne Sache vom gleichen Amazonverkäufer postet :>

39 Kommentare

ich finds ja immer verdächtig wenn jemand jeden 2. Deal ne Sache vom gleichen Amazonverkäufer postet :>

sehr dünn und schön aber wie bekomme ich diese an die Decke mit dem dicken Tranfo? da muss ich doch wieder mind 50mm abstand einplannen!
kennt jemand einen ausweg? meine kellerdecke ist sehr niedrig und ich suche schon länger eine sehr dünne deckenlampe. bisher nutzte ich leuchtstofflampe aber diese sehen nicht schick aus!

kaltweiß, wo wollt ihr das denn benutzen?

thegab

kaltweiß, wo wollt ihr das denn benutzen?



Keller, Abstellraum, Kammer, Boden, Untergrundbeleuchtung, ... mit würden schon ein paar Ideen einfallen

Ice

sehr dünn und schön aber wie bekomme ich diese an die Decke mit dem dicken Tranfo? da muss ich doch wieder mind 50mm abstand einplannen! kennt jemand einen ausweg? meine kellerdecke ist sehr niedrig und ich suche schon länger eine sehr dünne deckenlampe. bisher nutzte ich leuchtstofflampe aber diese sehen nicht schick aus!



Ich zitiere mal eine Bewertung. Sollte vom Abstand her passen.

"Angenehmes helles warmes Licht
Von tony - 10. Februar 2014
Von Amazon verifizierter Kauf
Ich habe das Panel im Bad montiert,mit vier Alu-Röhrchen als Abstandhalter ca. 20mm hoch,so passt der Trafo prima drunter.
Das Panel macht nicht nur optisch was her, es leuchtet das Bad super aus, ist prima verarbeitet und was nicht unwichtig ist,
Der Preis ist Top. Ich würde das Panel sofort wieder kaufen."

Warum verdächtig? Das Ding ist top!
HOT!

thegab

kaltweiß, wo wollt ihr das denn benutzen?


Da brauch ich aber kein 40W starkes und 50€ teures LED-Panel

60x60cm in warmweiß für 53,99 EUR.

Wieviel m² Wohnfläche kann 2500 Lumen ausleuchten? Angenommen es steht in der Mitte des Raumes an der Decke!

Link wäre toll gewesen.

Ice

Wieviel m² Wohnfläche kann 2500 Lumen ausleuchten? Angenommen es steht in der Mitte des Raumes an der Decke!



( Anzahl Lumen x 100 ) / 3.14159265359 = m²

ist nur kaltweiß, kein Deal

2500 Lumen stimmen aber nicht.
Hab so eine Lampte und die macht weniger Licht als eine alte 100W Glühleuchte. Würde auf ~75W Leuchtleistung einer alten Glühleuchte tippen.

knapp 80.000qm ... nich schlecht! oO (knapp 16 Fussballfelder)

Ice

Wieviel m² Wohnfläche kann 2500 Lumen ausleuchten? Angenommen es steht in der Mitte des Raumes an der Decke!



Margred

ich finds ja immer verdächtig wenn jemand jeden 2. Deal ne Sache vom gleichen Amazonverkäufer postet :>



Jollenta

Warum verdächtig? Das Ding ist top! HOT!



Emanzipierte Dame die fast nur Technik "Deals" macht und dann schön mit Supporteraccount ohne einen einzigen Deal

Ice

Wieviel m² Wohnfläche kann 2500 Lumen ausleuchten? Angenommen es steht in der Mitte des Raumes an der Decke!




Wie hell/dunkel es in der entferntesten Ecke noch sein soll, wurde schließlich nicht gefragt!

Freiburger123

60x60cm in warmweiß für 53,99 EUR.


Link?

KALT - Weiss. Eher etwas für die Abstellkammer oder einen Supermarkt

Freiburger123

60x60cm in warmweiß für 53,99 EUR.



Klick mal mittig auf die Bilderleiste unter dem Preis.
Ganz rechts ist das zu finden.

2500lumen bei 40w?? sind wir wieder in glühbirnenzeiten?

Wir haben vor 1 oder 2 Jahren ein kleines LED-Quadrat (30 x 30cm) von Lidl gekauft.

Ist ganz flach (2 cm) und direkt an der Decke.

Leuchtet das Gästezimmer 15 qm sehr angenehm (lese-) hell aus.

Besser als der 5-flammige E14-Leuchter vorher, der mit (grellen) 9 Watt OSRAM-Sparlampen bestückt war.

Thommis

knapp 80.000qm ... nich schlecht! oO (knapp 16 Fussballfelder


Das mit den Fußballfeldern kann ich mir so schlecht vorstellen, wie wäre denn das in Saarländern, Eiffeltürmen oder VW-Käfern?

Aber Spaß beiseite, ich find die Dinger ja ganz nett.
Ich hätte nur am Liebsten etwas ohne Basteln, 4 Löcher in die Decke, Strom dran und gut.
Das Leuchtmittel sollte auswechselbar sein ohne die ganze Lampe zu entsorgen.
Auf Alu-Röhrchen als Abstandshalter oder Trafos an der Decke habe ich keine Lust irgendwie

Tipp: Bei "Kaufland" gibt's diese Woche noch integrierte Aufbau-LED-Leuchten bzw. -Panels in "warm-weiß" für 19,99 bzw. 29.99 Euro. Haben nominell allerdings auch deutlich weniger Lichtstrom als dieser Deal.

thegab

kaltweiß, wo wollt ihr das denn benutzen?



bestatter, operationsräume, kühlräume, wurstfabrik...

Ice

Wieviel m² Wohnfläche kann 2500 Lumen ausleuchten? Angenommen es steht in der Mitte des Raumes an der Decke!



Das kommt ganz drauf an wie hell du es haben möchtest,
für Arbeitsplätze ist irgendwas zwischen 300 und 500 Lux gefordert.
Lux sind Lumen pro m² - mit 2500Lumen erreicht mal also entweder 500lumen auf 5m²
oder eben 250Lumen auf 10m².

Da aber die Lichtstärken eh meistens übertrieben werden, würde ich mal vermuten
das die angebotenen 40W für einen größeren Flur, oder die Grundbeleuchtung im 15m² Wohnzimmer
ganz ok wären.



Agba

2500lumen bei 40w?? sind wir wieder in glühbirnenzeiten?



Das Entspricht ca. 60lm/W - was mal ein halbwegs realistischer Wert ist.

OSRAM gibt z.B. bei einigen Leuchtmitteln 66-80lm/W an. Das ist auch noch realistisch,
aber die China Angaben von 100lm/W und mehr kann ich nicht ganz ernst nehmen...

Es kommt übrigens auch noch auf die Lichtfarbe an, wie viel lm/W erreicht werden.

stefanhengen

OSRAM gibt z.B. bei einigen Leuchtmitteln 66-80lm/W an. Das ist auch noch realistisch, aber die China Angaben von 100lm/W und mehr kann ich nicht ganz ernst nehmen... Es kommt übrigens auch noch auf die Lichtfarbe an, wie viel lm/W erreicht werden.


Richtig, außerdem reduziert ein höherer Farbwiedergabeindex die Effizienz (der Sprung von Ra 80 auf Ra 90 kostet üblicherweise rund 25%).

Und was die Lumenangaben der China-Lieferanten angeht: Vorsicht, liebe Importeure und Online-Shops! Nach mir vorliegenden Infos ist die hiesige, staatliche Marktüberwachung für LED-Lampen und -Leuchten seit einigen Wochen deutlich aktiver. Neben der Überprüfung der Produktkennzeichnungen (z.B. WEEE-Richtlinie) wird nun auch die Einhaltung der neuen EU-Ökodesign-Richtlinie streng überwacht. Einige Händler bekamen bereits mit den entsprechenden Rüffeln Messprotokolle von Eichämtern, die teils selbst über Ulbricht-Kugeln etc. verfügen. Und hier zeigte sich häufig, dass sich Importeure nicht auf die Messprotokolle und Zertifikate der Hersteller aus China verlassen können.

Private Direkt-Besteller müssen außerdem häufiger damit rechnen, dass ihre Lampen und Leuchten ersatzlos vom Zoll eingezogen werden, weil RoHS- und andere Zertifikate in Asien gerne gefälscht werden.

Wie kann man sich die leuchtfläche denn vorstellen - gleichmäßig hell, also fast wie ein milchiges deckenfenster oder sieht man einzelnen leuchtpunkte?
Fände denn Effekt eines Deckenfensters durchaus attraktiv!

Leuchtstoffröhren sind billiger und effizienter, als dieses Ding.

FrankenInDeutschland

Leuchtstoffröhren sind billiger und effizienter, als dieses Ding.


Für den Wohnraum sind Röhren leider meist relativ unattraktiv, in meiner 28m² großen Garage reicht aber auch schon eine 36W-Leuchtstoffröhre für gute Ausleuchtung aus.
Oder kennst du da was das nicht gleich nach Bürobeleuchtung aussieht? Wäre da für Tipps dankbar.

Mal zwei warmweiße für den Flur bestellt. Mal schauen. Ansonsten werden die gegen zwei kaltweiße getauscht. Wenns passt wird noch eine fürs Arbeitszimmer geholt..

FrankenInDeutschland

Leuchtstoffröhren sind billiger und effizienter, als dieses Ding.


Und haben zudem noch einen viel höheren Quecksilbergehalt.

stefanhengen

[quote=Agba]2500lumen bei 40w?? sind wir wieder in glühbirnenzeiten?



Das Entspricht ca. 60lm/W - was mal ein halbwegs realistischer Wert ist.

OSRAM gibt z.B. bei einigen Leuchtmitteln 66-80lm/W an. Das ist auch noch realistisch,
aber die China Angaben von 100lm/W und mehr kann ich nicht ganz ernst nehmen...

Es kommt übrigens auch noch auf die Lichtfarbe an, wie viel lm/W erreicht werden.

Weder sind Osram/Philipps im LED-Markt auch nur ansatzweise Maß der Dinge, noch sind sogar 120 lm/W unrealistisch.... die Leistungsdaten hier sind absolut nicht zeitgemäß, der Preis ist dafür evtl okay. Aber: Betriebsdauer? 25.000 Std ? 50.000 Std ? Verbleibende Leuchtkraft (70%) ? Netzteil qualitativ oder (China)schrott) ? Ca 40 W Systemleistung gesamt oder plus Netzteil ? Was für LEDs verbaut ? Usw usw....
Leider gab es bis jetzt in diesen Preiskategorien noch nichts, was langfristig oder durch Leistungsdaten, wie hier, annähernd überzeugen konnte.... für den Homebedarf mit geringen Beleuchtungszeiten aber evt einsetzbar.... bleibt halt neben der Qualität nur noch die Frage der Amortisation zum Investitionsfaktor

FrankenInDeutschland

Leuchtstoffröhren sind billiger und effizienter, als dieses Ding.



Ganz sicher NICHT.... Sorry ! ;))
Jede GUTE LED-Tube kostet in ihrem Lebenszyklus weitaus weniger (entscheidend der Verbrauch) als Leuchtstoffröhren.... selbst wenn sie 90,- pro Stück kosten würden !!

FrankenInDeutschland

Leuchtstoffröhren sind billiger und effizienter, als dieses Ding.



Na die Rechnung würde ich aber gerne mal sehen.

Ich habe z.B. T5 Leuchtstoffröhren, die bei 35W Nennleistung 3325lm abgeben, die kosten pro Stück keine 2€
und haben dabei eine Lebenserwartung von 24.000h.

Welche LED kann da bei realistischer Betrachtung mithalten?
Rechne ruhig das EVG mit in die Gesamtkosten ein, trotzdem wird es für die LED eng,
spätestens bei der zweiten LED ist die Leuchtstoffröhre günstiger.
Die EVGs die ich verwende haben ca. 20€ gekostet und treiben 2 Röhren.


Ich weiß selbst was für Rekordwerte für LEDs erreicht (oder angegeben) werden - ich weiß aber auch was in den
Datenblättern auf den handelsüblichen Teilen steht und das ist eben ein wirklich großer Unterschied.

Bevor einer schreit - mein Beispiel ist eine Philips TL5 HE 35W 865 - 145cm,
von denen habe ich vier in Benutzung und auch nach >12.000 Stunden noch keinen Ausfall.




FrankenInDeutschland

Leuchtstoffröhren sind billiger und effizienter, als dieses Ding.




A) der Deal zielt auf T8 ab (58W + EVG = Min. 65W bei 150cm)
B) Lumen ist eine Verbrauchsabhängige Größe und hat nur bedingt etwas mit der Lichtleistung pro Quadrat zu tun
C) kannst du nach 24.000 Std eine T5 höchstens noch zum Fotos entwickeln gebrauchen
D) mal abgesehen vom dann extrem viel höheren und zunehmenden Verbrauch
E) hat dein Strompreis viel mit der Amortisation zu tun
F) rechne ich mit absolut realistischen 50.000 Std bei LED bei Leistungsverbleib >70% (!)
G) diese LEDs hier Sind nur vom Preis ein Paradebeispiel, sonst aber auch nichts....

basmil

A) der Deal zielt auf T8 ab (58W + EVG = Min. 65W bei 150cm) B) Lumen ist eine Verbrauchsabhängige Größe und hat nur bedingt etwas mit der Lichtleistung pro Quadrat zu tun C) kannst du nach 24.000 Std eine T5 höchstens noch zum Fotos entwickeln gebrauchen D) mal abgesehen vom dann extrem viel höheren und zunehmenden Verbrauch E) hat dein Strompreis viel mit der Amortisation zu tun F) rechne ich mit absolut realistischen 50.000 Std bei LED bei Leistungsverbleib >70% (!) G) diese LEDs hier Sind nur vom Preis ein Paradebeispiel, sonst aber auch nichts....


A) jein, 65 Watt passt dafür ist T8 deutlich heller als das Teil hier.
B) falsch, Lux = Lumen pro Quadratmeter
C) falsch, noch 70% Licht
D) falsch, der Verbrauch nimmt nicht zu
E) richtig
F) Spekulation ohen Angabe
G) stimmt

basmil

A) der Deal zielt auf T8 ab (58W + EVG = Min. 65W bei 150cm) B) Lumen ist eine Verbrauchsabhängige Größe und hat nur bedingt etwas mit der Lichtleistung pro Quadrat zu tun C) kannst du nach 24.000 Std eine T5 höchstens noch zum Fotos entwickeln gebrauchen D) mal abgesehen vom dann extrem viel höheren und zunehmenden Verbrauch E) hat dein Strompreis viel mit der Amortisation zu tun F) rechne ich mit absolut realistischen 50.000 Std bei LED bei Leistungsverbleib >70% (!) G) diese LEDs hier Sind nur vom Preis ein Paradebeispiel, sonst aber auch nichts....




Ich erspare mir auf die einzelnen Punkte einzugehen,
das hat FrankenInDeutschland ja schon gemacht - bis auf B, da irrt er sich:

Lumen ist der Lichtfluss, das ist die gesamte gelieferte Lichtmenge des Leuchtenden Körpers.
Allerdings wird hier das Spektrum der Lichtleistung mit dem Spektrum der Empfindlichkeit des menschlichen Auges
multipliziert. Daher schwankt diese Angabe auch mit der Lichtfarbe -
optimal wäre hier eine grüne Lichtquelle.

Leider hast du dein Rechenbeispiel noch immer nicht erörtert.

FrankenInDeutschland

[quote=basmil] B) Lumen ist eine Verbrauchsabhängige Größe und hat nur bedingt etwas mit der Lichtleistung pro Quadrat zu tun



Ist leider falsch - Lux = Lumen / m²

Lux ist ein Maß für die Beleuchtungsstärke je Fläche,
Lumen ist der gesamte emittierte Lichtstrom der Lichtquelle.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text