322°
ABGELAUFEN
AmazonBasics Stativ, Aluminium, Kugelkopf, 157,5 cm bei Amazon UK
AmazonBasics Stativ, Aluminium, Kugelkopf, 157,5 cm bei Amazon UK

AmazonBasics Stativ, Aluminium, Kugelkopf, 157,5 cm bei Amazon UK

Preis:Preis:Preis:29€
Zum DealZum DealZum Deal
4,5 Sterne bei Amazon.de
Das Stativ kostet in DE 48,99€ in UK nur ca. 30€ (15Pfund + 6 Pfund)
Kein Profistativ, aber sehr stabil

Aluminium-Stativ mit einer maximalen Höhe von 157,5 cm
Traglast bis zu 4 kg
Kugelkopf, Schnellwechselplatte und integrierte Libelle
Drehverriegelungsknäufe für das schnelle Ausziehen und Verriegeln der Stativbeine
Inklusive Tragetasche

Beste Kommentare

Stativ nennt man das? Ich dachte das sind einfach 3 Selfiesticks miteinander verbunden

35 Kommentare

wirklich geiler Preis. Habe mich jedoch wegen der drehbaren Beine dagegen entschieden.

Konkurrenzlos zu dem Preis. Hans vor nem Monat als WHD für knapp 43€ bestellt.

b4um

wirklich geiler Preis. Habe mich jedoch wegen der drehbaren Beine dagegen entschieden.


Wie drehbare Beine? Kann ich mir grad visuell nichts drunter vorstellen.

b4um

wirklich geiler Preis. Habe mich jedoch wegen der drehbaren Beine dagegen entschieden.


Er meint wahrscheinlich, dass man die Beine bzw. deren Arretierung zum Verstellen (auseinanderziehen) drehen muss. Es gibt da bessere Lösungen (z.B. Klick-Arretierung), dennoch ist dieses Stativ PL-mäßig gut. Je nachdem, welche Ansprüche man hat. Für große / schwere Kameras oder für Videocams ist dieses Stativ natürlich nicht gedacht.

Stativ nennt man das? Ich dachte das sind einfach 3 Selfiesticks miteinander verbunden

b4um

wirklich geiler Preis. Habe mich jedoch wegen der drehbaren Beine dagegen entschieden.



danke. genau das meinte ich. ich habe selbst ein carbonstativ mit solchen beinen und bin kein freund. aber wie gesagt, preis ist unschlagbar und für jeden einsteiger ein super angebot. gewicht mit 2kg ist auch noch verkraftbar.

Weiß jemand, ob das Stativ bei Amazon UK dauerhaft so günstig ist? Es kostet ~28,35€, aber auf meiner Prepaid-Kreditkarte sind gerade nur 27,81€

Danke! Bestellt

Timonysos

Weiß jemand, ob das Stativ bei Amazon UK dauerhaft so günstig ist? Es kostet ~28,35€, aber auf meiner Prepaid-Kreditkarte sind gerade nur 27,81€


Im letzten Bestellschritt wird jedenfalls

Amazon

Promotions applied: Promotion Applied


angezeigt, darum denke ich das es eher eine begrenzte Aktion ist.

Merci

Ich hatte das Stativ vor einiger Zeit mal bestellt, um mir ein Bild davon zu machen. Insgesamt recht anständig verarbeitet für den Preis. Besonders der Kopf hatte mich überrascht - die Wechselplatte ist einfach und bombenfest arretierbar, die Kugel läuft geschmeidig und ist nicht geölt (bspw. beim Mantona Scout und Pro Makro 2 ist das der Fall). Die Arretierung der Kugel an sich funktioniert ebenfalls recht gut und man kann den Kopf bei arretierter Kugel drehen und somit ganz gut für Panoramaufnahmen verwenden (über das Lösen des kleineren Drehrades).

Was allerdings klar sein sollte: Das Stativ ist natürlich nur etwas für Kompakt- und Bridgekameras. Ich hatte testweise mal meine DSLR mit normalgewichtigem Objektiv (also kein 5kg Tele) auf dem Stativ montiert - da stößt der zierliche Kopf schon an seine Grenzen. Die angegebene Traglast von 4kg ist also nicht machbar.

Insgesamt ist das Stativ recht kompakt und auch leicht, was allerdings etwas zu Lasten der Stabilität geht (dünnwandige Beine). Man sollte am besten immer die Fototasche an den Haken der Mittelstange hängen und diese niemals ausziehen (außer zum Verpacken in der Stativtasche).
Wenn man bisher kein oder ein Stativ der Kategorie "Hama Profistativ" besitzt und nur eine Kompakt- oder Bridgekamera damit verwenden möchte auf jeden Fall eine Überlegung wert - gerade aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Herzlichen Dank!! Bei dem Preis kann man trotz drehbaren Beinen nicht meckern - gleich bestellt.

arg_meyer

Ich hatte das Stativ vor einiger Zeit mal bestellt, um mir ein Bild davon zu machen. Insgesamt recht anständig verarbeitet für den Preis. Besonders der Kopf hatte mich überrascht - die Wechselplatte ist einfach und bombenfest arretierbar, die Kugel läuft geschmeidig und ist nicht geölt (bspw. beim Mantona Scout und Pro Makro 2 ist das der Fall). Die Arretierung der Kugel an sich funktioniert ebenfalls recht gut und man kann den Kopf bei arretierter Kugel drehen und somit ganz gut für Panoramaufnahmen verwenden (über das Lösen des kleineren Drehrades). Was allerdings klar sein sollte: Das Stativ ist natürlich nur etwas für Kompakt- und Bridgekameras. Ich hatte testweise mal meine DSLR mit normalgewichtigem Objektiv (also kein 5kg Tele) auf dem Stativ montiert - da stößt der zierliche Kopf schon an seine Grenzen. Die angegebene Traglast von 4kg ist also nicht machbar. Insgesamt ist das Stativ recht kompakt und auch leicht, was allerdings etwas zu Lasten der Stabilität geht (dünnwandige Beine). Man sollte am besten immer die Fototasche an den Haken der Mittelstange hängen und diese niemals ausziehen (außer zum Verpacken in der Stativtasche). Wenn man bisher kein oder ein Stativ der Kategorie "Hama Profistativ" besitzt und nur eine Kompakt- oder Bridgekamera damit verwenden möchte auf jeden Fall eine Überlegung wert - gerade aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses.


Was für eine DSLR mit welchem Objektiv hast du denn benutzt? Meine Nikon D5200 mit 18-105er Objektiv wiegt beispielsweise Knapp über einem Kilo und es wäre sehr verwunderlich wenn das schon zu schwer wäre.

Timonysos

auf meiner Prepaid-Kreditkarte sind gerade nur 27,81€


Es ist wirklich ein Trauerspiel mit den Dingern

Habs mir jetzt auch gekauft. Danke!

mightymoo

Was für eine DSLR mit welchem Objektiv hast du denn benutzt? Meine Nikon D5200 mit 18-105er Objektiv wiegt beispielsweise Knapp über einem Kilo und es wäre sehr verwunderlich wenn das schon zu schwer wäre.


D5100 mit 18-105er

Ich hätte vielleicht noch etwas genauer darauf eingehen sollen, was ich unter "Kugelkopf stößt an Grenzen" verstehe. Der Kopf trägt das Gewicht schon noch (bricht also nicht zusammen), mit Sicherheit auch noch über 3kg. Allerdings wird er zunehmend nerviger in der Verwendung, da sich die Kugel bei zunehmendem Gewicht nach der Arretierung noch etwas nachbewegt (da man ja vor der Arretierung die Kamera mit der Hand festhält und erst nach dem Loslassen das komplette Gewicht auf dem Kopf lastet). Je nach Arretierungswinkel ist das Problem mehr oder weniger stark ausgeprägt, aber dennoch vorhanden und erfordert ein nachjustieren.

Wenn man allerdings nur eine sehr leichte Kompaktkamera oder noch eine Bridgekamera verwendet (hatte noch eine alte Kodak Bridgekamera zum probieren hier), bewegt sich der Kopf nach der Arretierung nicht nach, sondern sitzt direkt bombenfest. Man sollte noch beachten das der Kopf recht klein ist, das kommt auf den Bildern evtl. nicht ganz so gut rüber.

Bestellt, danke =)

Danke für diesen Deal! Bestellt!

genau sowas hab ich grad nicht so richtig aber irgendwie schon gebraucht, perfekter deal für mich - HOT

Für diejenigen, die das Stativ haben - wie ist denn das Packmaß? Als Mindesthöhe steht was von knapp über 50cm. Liegt das Packmaß da drunter? Such was billiges zum tragen und "wegwerfen".

hot - bestellt, auch wenn ich eigentlich auf das amazon basic reisestativ gelauert habe

da spielt die dslm ihren gewichtsvorteil aus bei der stativbeschaffung



edit: amazon kommentare sagen das es sich um ein umgelabeltes amazon.de/Rav…4U4 handelt:)

Cool, ich liebäugle aber mit dem SIRUI T-005X. Kostet allerdings 100€ mehr. Kann das hier mithalten?

Edit: Habs mir jetzt auch bestellt. Für ~30€ kann man eigentlich nix falsch machen.

Danke für den Deal!


Estimated Postage & Packaging
£5.69
Estimated Order Total
£20.67

macht bei mir 25,35€

habs auch mal bestellt, denke für den Preis kann man nichts falsch machen.

Alexthereal

Estimated Postage & Packaging £5.69 Estimated Order Total £20.67 macht bei mir 25,35€



Kurs von 0,81 - nicht schlecht - ist ungefähr ein Jahr her?


Alexundso

Kurs von 0,81 - nicht schlecht - ist ungefähr ein Jahr her?


Die Kreditkarte möchte ich auch haben

Jens2000

genau sowas hab ich grad nicht so richtig aber irgendwie schon gebraucht, perfekter deal für mich - HOT



Jap, genauso ging es mir auch Kann man auch super zum Einmessen vom AV Reciever verwenden.

mightymoo

Was für eine DSLR mit welchem Objektiv hast du denn benutzt? Meine Nikon D5200 mit 18-105er Objektiv wiegt beispielsweise Knapp über einem Kilo und es wäre sehr verwunderlich wenn das schon zu schwer wäre.


Das Stativ wird immer seltsamer ^^
Beine muss man drehen zum feststellen (wtf, das stell ich mir überhaupt nicht praktikabel vor), und jetzt kann man nichtmal den Kopf ordentlich feststellen wenn's grad nicht ne Kompakte ist.

Mein Stativ war billiger, Beine klickt man fest und der Kopf bewegt sich nach dem arretieren auch nicht bei meiner D5300 mit 18-105mm Objektiv. Obwohl ich das Stativ vor Jahren für meine Kompakte kaufte (von denen es 3 Generationen mitmachte). Solange es auch für die Große geht kauf ich nix neues. Und meins halt ich schon für nen Billigstativ.

777

Das Stativ wird immer seltsamer ^^ Beine muss man drehen zum feststellen (wtf, das stell ich mir überhaupt nicht praktikabel vor), und jetzt kann man nichtmal den Kopf ordentlich feststellen wenn's grad nicht ne Kompakte ist. Mein Stativ war billiger, Beine klickt man fest und der Kopf bewegt sich nach dem arretieren auch nicht bei meiner D5300 mit 18-105mm Objektiv. Obwohl ich das Stativ vor Jahren für meine Kompakte kaufte (von denen es 3 Generationen mitmachte). Solange es auch für die Große geht kauf ich nix neues. Und meins halt ich schon für nen Billigstativ.


Diese Dreh-Mechanik an den Beinen ist eigentlich schon ganz brauchbar. Im Prinzip reicht da eine dreiviertel bis ganze Umdrehung zum lösen aus - dann das Teleskopbein ausziehen, zudrehen, fertig.
Bei meinem Stativ löst man zum Ausziehen der Beine eine Klemme und drückt die im Anschluss wieder zu. Gefällt mir persönlich auch besser, ist jetzt aber nicht unbedingt schneller oder sinnvoller - eher Geschmackssache.

An deinem Stativ ist ein Neige-Kopf nehme ich mal an (habe auch einen Neiger an meinem Stativ). Der Vorteil hiervon ist eben, dass das komplette Gewicht der Kamera bereits beim Justieren auf dem Kopf lastet, da zum Justieren nicht die Kamera angefasst wird, sondern die Hebel am Kopf selbst. Deswegen bewegt sich da (bei vielen Köpfen) nichts nach. Ich habe hier auch noch ein ca. 15 Jahre altes Hama-Stativ mit einem Neiger aus nahezu Vollkunststoff, bei dem man für Hochkantaufnahmen die Wechselplatte über ein Gelenk hochklappen muss. Insgesamt eine grauenvoll wackelige Angelegenheit (auch mit nicht hochgeklappter Platte natürlich). Bei dem Teil bewegt sich die Kamera nach dem Arretieren nicht nur in eine Richtung nach. X)

Alexthereal

Estimated Postage & Packaging £5.69 Estimated Order Total £20.67 macht bei mir 25,35€


Ist heute angekommen und bin insgesamt sehr zufrieden mit dem Stativ. Freundin meinte nur, ob du Pornos drehen willst, als sie das Stativ sah

Meins kam gestern auch an. Ich muss sagen, ich bin recht überrascht. Deshalb auch mal ein kurzes Review.

Bisher arbeite ich mit einem Manfrotto Compact, das Klickverschlüsse an den Beinen und ebenfalls einen (nichtabnehmbaren) Kugelkopf ohne Schnellwechselplatte hat. Es gibt nur eine Schraube, mit der man den Kopf feststellt UND die Kamera am Kopf befestigt - schraubt man also Kamera ab, löst sich auch die Arretierung des Kugelkopfes. Vom Gewicht her ist es etwas leichter und im zusammbeklappten Zustand mit normaler Mittelsäule etwa 5cm kürzer, bei Ummontage der Mittelsäule etwa 9 cm kürzer. Allerdings hat es für mich 3 Nachteile: nicht abnehmbarer Kugelkopf (der bei einer mittlerern DSLR mit BG und extraleichtem Objektiv die Grenzen schon leicht überschreitet), eine Standhöhe von 135cm mit ausgezogener Mittelsäule und es ist durch die dünneren Beine etwas wackelig.

Das AmazonBasic hat einen abnehmbaren Kugelkopf (den man also, wenn man möchte, gegen einen anderen mit mehr Tragfähigkeit ersetzen kann), an der gestern beim Test eine 60D mit BG und angesetztem 17-50 2.8 eine Stunde in der Seitlage ohne Verrutschen am Kugelkopf bombenfest hing. Der Kugelkopf hat bei aufgedrehten Schrauben auch eine gewisse Festigkeit beim Manövrieren, also kein Spiel - er geht trotzdem leicht, aber man muss etwas mehr Kraft aufbringen. Ich persönlich finde das etwas besser, da beim Aufdrehen dann bei leichtem Spiel sich nicht das ganze sofort komplett verdreht oder die Kamera abknickt (beim Manfrotto oft passiert).

Die Beine und die Mittelsüule sind vom Durchmesser größer als das Manfrotto, dadurch hat es sofort mehr Stabilität. Auch die ausgefahrene Mittelsäule ist nicht so wackelig, vor allem wenn man unten an den vorhandenen Haken noch ein Gewicht (z.B. den Rucksack) hängt. Über die Drehknöpfe zum Ausziehen war ich beim Kauf auch etwas unsicher. Allerdings ist es wirklich so, dass man nicht stundenlang Drehen muss, sondern ne Dreiviertel Drehung auf, Bein raus, Dreviertel Drehung zu und fest. Also nicht Minutenlang im Kreis drehen. Ich war hier mit 2 Drehverschlüssen an den Beinen nur 10 Sekunden langsamer beim Aufstellen als bei 3 Klickverschlüssen beim Manfrotto. Diese Art des Feststellens gibt es übrigens auch bei 600€ Stativen, es sit also nicht unbedingt etwas, was nur billige Stative haben. Unten an den Füßen lassen sich aus den Gummistoppern recht stabile Spikes ausdrehen - das habe ich beim Manfrotto für festen Halt seht oft vermisst.

Die Beine lassen sich in 3 Positionen arretieren - beim Manfrotto geht gerade mal eine Position. Fürs Packen lassen sich die Beine um 180° nach oben Klappen - beim Manfrotto muss dafür die Mittelsäule umgebaut werden (was ich nie gemacht habe und dementsprechend ein vergleichbares Packmaß hatte). Beim Amazonbasic lässt sich die Mittelsäule übrigens auch umbauen, um die Kamera nach unten zu hängen. Von den 3 Positionen bin ich sehr begeistert. An unebenen Stellen kann ich jetzt auch mit dem Beinwinkel für Stabilität sorgen (das war bisher ein Problem beim Manfrotto, denn es ging nur über die Höhenverstellung einzelner Beine, dadurch wurde das Stativ noch wackeliger).

Ohne ausgefahrene Mittelsäule ist das Stativ nur 2cm niedriger als das Manfrotto MIT ausgefahrener Mittelsäule! Mit ausgefahrener Mittelsäule und aufgesetzter 60D mit BG lag die Unterseite vom Objektiv bei 176cm. Das finde ich schon sehr beeindruckend. Da kann man gut und gerne in der Masse über die Köpfe der anderen Photos machen!

Das Manfrotto kostet doppelt so viel wie das AmazonBasic (wenn man dem Aktionspreis zugrunde legt, 3-mal soviel) und ist um einiges restriktiver und wackeliger. Ich habe für den Preis viel weniger erwartet.

Mein Stativ ist auch letzte Woche gekommen und ich bin eigentlich ganz überrascht über das , was man für den Preis bekommt.

Eins nur stört mich. Ist bei euch die Libelle am Stativkopf auch ziemlich überflüssig, weil total ungenau? Also wenn ich den Kopf nach der Libelle ausrichte, hängt der Kopf total schief. Kann ja irgendwie nicht sein oder?

Hab's bei Amazon UK noch billiger als B-Ware gekauft; aber auch der deutsche Preis von knapp 50 € geht völlig in Ordnung. Für meine kompakten APS-C-Kameras ist es allemal stabil genug, eine DSLR mit schwerer Tüte würde ich allerdings nicht draufsetzen. Das Stativ hat eine rückenfreundliche Arbeitshöhe, eine nette Tasche und vor allem einen guten Kugelkopf mit Arca-kompatibler Schnellspannklemme; mußte allerdings erst den Öffnungsbereich der Klemmbacken an einer versteckten Schraube vergrößern. Nun paßt alles.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text