441°
[Amazon.co.uk] QNAP TS-453A-4G 4 Bay NAS - Gehäuse 4GB Ram - Sofort lieferbar

[Amazon.co.uk] QNAP TS-453A-4G 4 Bay NAS - Gehäuse 4GB Ram - Sofort lieferbar

ElektronikAmazon UK Angebote

[Amazon.co.uk] QNAP TS-453A-4G 4 Bay NAS - Gehäuse 4GB Ram - Sofort lieferbar

Preis:Preis:Preis:393€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf der Suche nach einem 2-Bay NAS habe ich mich nach längerer Recherche für ein NAS von QNAP entschlossen und bin dabei auf das 4-Bay NAS Angebot von TheSystem gestoßen.

Das Angebot ist wieder bei Amazon.co.uk verfügbar und auch sofort lieferbar.

Vergleichspreis laut Idealo: 490,44€ [Stand 15.08.16]

Der Endpreis in GBP liegt bei 338 Pfund. Amazon würde die Umrechnung übernehmen und die Kreditkarte mit 406,62€ belasten.

Aktueller Umrechnungskurs bei MasterCard Karten liegt aber bei 0,862€ / Pfund --> 392,xx€ also auf alle Fälle die Währung in GBP lassen. So lange Great Britain noch zur EU gehört sollten auch keine Auslandsgebühren dazu kommen.

Noch ein paar Daten zur NAS selbst:

Die 4GB Ram kann man aufrüsten auf bis zu 16GB. Anleitung unten im ersten Kommentar!!

- Dualer HDMI-Ausgang zum Umschalten zwischen dupliziertem und erweitertem Desktop
- Hardwarebeschleunigte AES-NI-Verschlüsselung für effiziente kryptographische Leistung bis 412 MB/s
- Unterstützt 4K-Hardwaredekodierung und transkodiert 4K-H.264-Videos spontan oder offline
- Schnelles Aufspüren von Dateien über eine natürliche Echtzeitsuche mit Qsirch 2.1
- NAS- und iSCSI-SAN-Unified-Storage-Lösung für Virtualisierung
- Unterstützt VMware®, Citrix®, Microsoft® Hyper-V und erweiterte Virtualisierungsfunktionen
- Ein hybrider Ansatz zur Virtualisierung in einem NAS: Virtualization Station und Container Station
- Aufbau eines persönlichen Karaoke-Systems mit hochwertiger Audioausgabe mit der neuen OceanKTV-App (Besonders wichtig )

34 Kommentare

VGP aus der Zukunft ? Nicht schlecht !

Zurück zum Deal : Hot !!!

Danke für den Hinweis. Wenn ich wüsste was Dinge am 15.10.16 kosten dann würd ich das Talent anders nutzen oO

SuperrrrrrrrrrrrrrrrrrrNas! Habe es mit 16 GB ram bestückt, jetzt ist das kam eine VM-Wundermaschiene. Updates für das Sys & die Apps kommen auch regelmäßig (nicht wie bei Netgear). Genug power für Plex+4K ist auch kein problem (wenn man es mit den VM's nicht übertreibt)

Hot! Direkt als Austausch für meinen TS-412 bestellt. Jemand Interesse? :P

Ich habe das 453A auch vor ein paar Wochen in UK bestellt.
Super geile Kiste und super Preis.
Ich habe noch mein altes TS-419PII, wenn jemand Interesse hat, gerne per PN!

[quote=hopp3l]SuperrrrrrrrrrrrrrrrrrrNas! Habe es mit 16 GB ram bestückt, jetzt ist das kam eine VM-Wundermaschiene. Updates für das Sys & die Apps kommen auch regelmäßig (nicht wie bei Netgear). Genug power für Plex+4K ist auch kein problem (wenn man es mit den VM's nicht übertreibt)[/quote]
Problem sind die Untertitel. Wenn diese nicht in die Datei gebrannt sind, fängt's leider recht schnell an zu ruckeln. Ist aber "normales" Problem mit welchem jedes NAS zu kämpfen hat...

Nur draufgeklickt um zu erfahren, für was ein NAS eine Fernbedienung braucht... Bin leider nicht schlauer geworden

n0bbi

Nur draufgeklickt um zu erfahren, für was ein NAS eine Fernbedienung braucht... Bin leider nicht schlauer geworden



HDMI Output + Fernbedienung (+Plex)...

n0bbi

Nur draufgeklickt um zu erfahren, für was ein NAS eine Fernbedienung braucht... Bin leider nicht schlauer geworden



Wohl um Videos usw. abzuspielen, wenn man das NAS direkt an einen Fernseher klemmt.

"transkodiert 4K-H.264-Videos spontan oder offline"..
was bedeutet das genau? wenn ein 4K video im falschen format vorliegt, wird es der kleine celeron sicher nicht in echtzeit in ein anderes 4K format wandeln können, denn da beißen sich selbst wesentlich potentere xeons die zähne aus.
also was meinen die mit 4K in "spontan transkodieren"?
4K auf 480P runterrechnen kann mein pentium II auch "spontan".

Nadine

4K auf 480P runterrechnen kann mein pentium II auch "spontan".



Das will ich sehen,....

Nadine

4K auf 480P runterrechnen kann mein pentium II auch "spontan".



und ich will sehen wie der kleine stromspar-prozessor hier 4K "spontan transkodiert" und vor allem, was das überhaupt konkret bedeuten soll.

Ich hatte hier: mydealz.de/dea…025
zugeschlagen.
Später dann bei den Hitachis via ebay-alternate 4TB für 129€. Nur wartet alles noch auf das "Erwachen". 2x4GB, 1,35v liegen auch schon bereit. Die liebe Zeit...

Hat jemand Erfahrung zur TAS-168?

hopp3l, hast Du irgendwelche "gravierenden" Tipps, oder ein spezielles Forum?
VM hab ich noch Null Erfahrung. Lesen ja, Praxis nix. Mein laufender Homeserver sichert mir jeden Tag schön die
PCs im Haus und hat bisher auch einmal gute Arbeit nach HDD Crash geleistet. Da alles auf Win7 läuft, und das auch erstmal so bleibt, wird der QNAP reines "Mediengerät", wobei interessante Dienste auch willkommen sind.

Nadine

und ich will sehen wie der kleine stromspar-prozessor hier 4K "spontan transkodiert" ...



Kann ich dir gerne zeigen. Können uns ja U-Bahnhof Hermannplatz treffen und von dort aus zu meiner Bude. Aber dann solltest du deinen PII auch mitbringen

Nadine

und ich will sehen wie der kleine stromspar-prozessor hier 4K "spontan transkodiert" ...



den hab ich immer dabei. der zeigt dir dann spontan, dass er ein 4K video in 4,3 Monaten auf 480p umgerechnet hat.
nochmal: was bedeutet "spontan transkodieren"? von 4K in 4K logischerweise nicht. von 4K in 1080p =witzlos, das kann mein alter Atom auch.
immer dieses nebulöse marketinggeblubber. da kann auf einmal eine 4 Watt-CPU, was ein großer xeon mit doppelter rechenleistung nicht schafft, nämlich 4K in echtzeit (= flüssig ohne aussetzer) umzurechnen in ein abspielbares 4K format.
Bearbeitet von: "Nadine" 9. September

ok, habs nun schwarz auf weiß, was ich schon vermutete: 4K Transkodierung auf dem ding ist eine marketinglüge:
quelle: technikaffe.de/anl…ail

er kann es mit ach und krach gerade mal abspielen. "spontan transkodieren" ist aber quark. darunter versteht man das direkte umrechnen in ein client-taugliches videoformat.
wollte die kiste als potentere plex-NAS, aber das kann ich dann wohl vergessen.

Bearbeitet von: "Nadine" 23. August

Nadine



Ich kann nur dazu sagen,.. 2160 p, H.264 (AVC) Material wird OnTheFly auf mein Chromecast oder Smartphone gestreamt. Bei H.265 (HEVC) sieht es anders aus. Aber davon hast du ja nicht gesprochen.

Nadine



von Streaming hat auch niemand gesprochen. Es ging im Werbetext oben ums "spontane Transkodieren". Und Transkodieren ist per Definition "ein Vorgang der Konvertierung von Videodateien, die ursprünglich nicht durch einen Medien-Player unterstützt wurden, in ein kompatibles Format.". Und das klappt bei 4K nicht mal mit einem ausgewachsenen Xeon in Echtzeit (und das deutet "spontan" ja an).
Mit einem Stromspar-Celeron wie hier verbaut (dürfte der kleinste Braswell Celeron sein) wird mit Sicherheit gar nichts transkodiert, da der keine 2 fps würde. Von "spontan" und "transkodieren" kann also nicht die Rede sein. Dass er es schafft die 4 MegaByte/s durch den LAN-Port auf dein Chromecast oder sonstwohin zu schicken, den ein angefordertes 4K Video aufweist, das habe ich nie bezweifelt. Denn das schafft ohne Rede auch ein alter PII 266 MHz mit MMX. Nix besonderes!
Bearbeitet von: "Nadine" 23. August

Nadine



Wh00t?...
Genau das macht Plex in Verbindung mit der entsprechende Hardware doch. Material für jeden Player "zugänglich" machen und das per "spontaner Transkodierung".
z.B. Codec VC1, Bitrate 16999 kbps zu Codec H264 Bitrate 3000 kbps
Klar wird das Ergebnis am ende auch gestreamt aber trotzdem ist es kein einfach "durchreichen" des streams.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text