[AMAZON.de] ELAC SUB 2070 - schwarz hochglanz
222°Abgelaufen

[AMAZON.de] ELAC SUB 2070 - schwarz hochglanz

1.160,15€Amazon Angebote
34
eingestellt am 18. Nov 2016
PVG Idealo: 1489€

Verkauf und Versand durch Amazon.

Hervorzuheben ist hier vor allem das durch das "Push-Push/ Pull-Pull-Prinzip" keinerlei Vibrationen entstehen.

Der Sub bietet Einmessung mit an Board, die via App (IOS/Android) eingerichtet werden kann.

Anonsten, kompakt, hochklassig verarbeitet und made in Germany, sowie deutsche Hotline.


Wer das ganze "Kabellos" (also kein Cinchkabel AVR-SUB) betreiben will, kann sich z.B. amazon.de/Sax…ess gleich mitbestellen.

Kabelgebunden z.B.: amazon.de/Kab…3MG oder amazon.de/Kab…ZWU



10 Jahre Herstellergarantie, nach Registrierung und Rechnungssendung (ansonsten nur die gesetzlichen 2 Jahre):
elac.de/pro…ng/
Zitat Elac HP: Zur Registrierung ist die Einsendung einer Kopie des Kaufbeleges innerhalb der oben genannten Drei-Monats-Frist erforderlich. Dies kann auf elektronischem und postalischem Weg erfolgen. Die E-Mail-Adresse von ELAC lautet: info@elac.com. Weitere Kontaktmöglichkeiten unter elac.com. Zur Adresse siehe unten.
Mehr dazu ->‌ elac.de/gar…en/



Technische Daten:

Bauart: 1-Weg aktiv, geschlossenes Gehäuse
Tieftöner: 2 x 250 mm [10"] AS Konus
Frequenzbereich: 18 bis 180 Hz
Übergangsfrequenz: 40 bis 150 Hz, verstellbar
Verstärkertyp: BASH-Technologie
Maximale Verstärkerleistung: 600 W
Leistungsaufnahme: max. 1 W (Standby)
max. 900 W (Vollsteuerung)
Eingänge: 2 x Line-Kanal (Cinch); 1 x ELAC WL-Interface; 3 x LS-Pegel
Eingangsempfindlichkeit: 2 x 70 mV (Cinch)
Eingangswiderstand: 20 kOhm (Cinch)
Farbausführungen: Schwarz und Weiß Hochglanz
Zubehör im Lieferumfang: Netzkabel
Höhe: 475 mm
Breite: 360 mm
Tiefe: 385 mm
Gewicht: 32 kg


Frequenzgang

873046.jpg
873046.jpg

34 Kommentare

Ggf. das Dealbild anpassen?

Verfasser

Mitleser80vor 1 m

Ggf. das Dealbild anpassen?


Joa, war zu groß -done

Bin seit ein par Tagen auch dabei auf Elac umzurüsten....raus mit dem Schrott von B&W im Vergleich

Anmerkung: Über Amazon nur gesetzliche Garantie statt 10 Jahre beim Fachhandel

Verfasser

butch111vor 3 m

Anmerkung: Über Amazon nur gesetzliche Garantie statt 10 Jahre beim Fachhandel


Für die 10 Jahre muss man sein Produkt bei Elac anmelden und Rechnung einschicken! Aber danke, trag ich noch mit nach.
Bearbeitet von: "scrab_metaler" 18. Nov 2016

butch111vor 16 m

Bin seit ein par Tagen auch dabei auf Elac umzurüsten....raus mit dem Schrott von B&W im Vergleich



Sorry so sprechen Menschen, die absolut keine Ahnung haben, was ist denn das für eine Aussage

butch111vor 14 m

Anmerkung: Über Amazon nur gesetzliche Garantie statt 10 Jahre beim Fachhandel



auch das ist in dem Fall eine Falschaussage: Bei dem Produkt hast du nur 2 Jahre Garantie, die 10 Jahre beziehen sich auf Passivprodukte und nicht wie in dem Fall:Aktivprodukt

Vermutlich handhabt das Elac wie andere Hersteller auch, auf die Endstufe gibt es 2 Jahre, auf den Rest mehr...

blackhawk2kvor 8 m

Vermutlich handhabt das Elac wie andere Hersteller auch, auf die Endstufe gibt es 2 Jahre, auf den Rest mehr...



Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass Aktivprodukte in dem Bereich nur 2 Jahre Garantie haben, mir ist die Endstufe nach 4 jahren geringer Nutzung abgeraucht. Der Tausch dieser hätte den Neukauf relativiert und meist gehen die elektronischen Bauteile ....
Das Gehäuse oder die Kalotten sind im Laufe der jahre nie ausgefallen, deshalb geben auch viele Hersteller bis zu 10 Jahren garantie und wenn du es mit der Verzerrung übertriben hast, so bekommst du gar keine Garantie. Ist für mich wie die Durchrostungsgarantie im Automobil. Diese gilt für innen nach außen, was niemals passieren wird

butch111vor 34 m

Anmerkung: Über Amazon nur gesetzliche Garantie statt 10 Jahre beim Fachhandel


Das wäre ziemlich blöd, denn die gesetzliche Garantie liegt bei null. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, der Händler wiederum bietet die gesetzliche zweijährige Gewährleistung.
Bearbeitet von: "besucherpete" 18. Nov 2016

Verfasser

Guter Vergleich mit der Durchrostgarantie, ist auch so. Kostet ja nix also einfach mitnehmen.

Elac baut schon keine schlechten Produkte, wenn man bedenkt das bei ~55000 produzierten Produkten jeden Tag 2 in der Reparatur landen, was dann ca. 0,0095% entspricht. Sicher lässt nicht jeder sein Produkt reparieren oder woanders aber bei anderen Herstellern ist die Zahl schon teilweise um ein weites höher. Persönlich würde ich Elac mit Porsche vergleichen vom Qualitätspunkt aus gesehen.

Elac - autohot!

2320 Euro für eine gute Basswidergabe - das geht auch günstiger

Verfasser

Karl-Heinz_Kinskivor 1 m

2320 Euro für eine gute Basswidergabe - das geht auch günstiger


Geht auch günstiger z.B. Elac 2070 für 1.160,15€

Karl-Heinz_Kinskivor 7 m

2320 Euro für eine gute Basswidergabe - das geht auch günstiger

​Ja zb den Svs aus dem Deal von neulich für 450 €

Verfasser

blackhawk2kvor 6 m

​Ja zb den Svs aus dem Deal von neulich für 450 €


Also bitte, wir vergleichen jetzt nicht Mittelklasse mit Referenzklasse.


Eher zu vergleichen mit SVS PB12-PLUS oder Velodyne SPL-800U oder Sunfire Atmos etc. pp.
Bearbeitet von: "scrab_metaler" 18. Nov 2016

scrab_metalervor 24 m

Geht auch günstiger z.B. Elac 2070 für 1.160,15€


Äh ja ... Und wer auch nur etwas Ahnung von Raumakustik hat, der weiss, dass sich in normalen Wohnräumen mit einem Sub keine homogene Basswidergabe für mehrere Hörplätze erreichen lässt. Entweder muss man erheblich an der Raumakustik arbeiten, mit Absorbern, Bassfallen usw. oder man baut ein Bassarray, und dazu gehören nun mal mindestens zwei Subwoofer. Und dann kommt man mit obigem Angebot - oh Wunder - auf 2320 Euro.

Und du musst mir jetzt nicht erklären dass dir ein Sub reicht weil du nur alleine hörst und dein Höhrplatz zentimetergenau ausgerichtet ist ...
Ich beschäftige mich mit der Thematik seit 30 Jahren und habe schon hunderte Räume akustisch vermessen und das Ergebnis mit einem Sub ist überall gleich schlecht.
In 99% der Fälle erreicht man mit 4 (kleinen) Subwoofern für 200 bis 300 Euro pro Stück ein wesentlich besseres Klangergebnis.

Verfasser

Karl-Heinz_Kinskivor 3 m

Äh ja ... Und wer auch nur etwas Ahnung von Raumakustik hat, der weiss, dass sich in normalen Wohnräumen mit einem Sub keine homogene Basswidergabe für mehrere Hörplätze erreichen lässt. Entweder muss man erheblich an der Raumakustik arbeiten, mit Absorbern, Bassfallen usw. oder man baut ein Bassarray, und dazu gehören nun mal mindestens zwei Subwoofer. Und dann kommt man mit obigem Angebot - oh Wunder - auf 2320 Euro. Und du musst mir jetzt nicht erklären dass dir ein Sub reicht weil du nur alleine hörst und dein Höhrplatz zentimetergenau ausgerichtet ist ...Ich beschäftige mich mit der Thematik seit 30 Jahren und habe schon hunderte Räume akustisch vermessen und das Ergebnis mit einem Sub ist überall gleich schlecht.In 99% der Fälle erreicht man mit 4 (kleinen) Subwoofern für 200 bis 300 Euro pro Stück ein wesentlich besseres Klangergebnis.


Du vergleichst auch n Polo mit nem Passat einfach unnütz deine Aussage. Es wird sich "niemand" DBA im Wohnzimmer aufbauen.

scrab_metalervor 14 m

Du vergleichst auch n Polo mit nem Passat einfach unnütz deine Aussage. Es wird sich "niemand" DBA im Wohnzimmer aufbauen.


Das zeigt dass du keinerlei Ahnung hast. Es gibt sehr viele User die ein Bassarray im Wohnzimmer haben - eben weil sich das mit kleinen Subwoofern hervorragend unauffällig integrieren lässt.
Leute wie du stellen sich irgendwo einen dicken, mittelpreisigen Sub in die Ecke und meinen dann das Gedröhne und Gewummer wäre guter Bass.

Also wenn ich einen möglichst guten Subwoofer möchte, dann schaue ich mich bei REL um, die haben sich auf Subwoofer spezialisiert.

Ich habe an meinem PC (Soundkarte: M-Audio Fast Track Pro, Vor-/Endstufe Mission 776/777) aktuell zwei Acoustic Energy AE1 am laufen, im zusammenspiel mit einem REL Q50, das Teil ist alt aber absolut super.

REL genießt in der Hifi Szene einen guten Ruf und das ganz zu recht wie ich finde.

B&W...nun ja, kaufen die die viel Geld und wenig Ahnung haben, ich denke so kann man es umschreiben.

Verfasser

Karl-Heinz_Kinskivor 10 m

Das zeigt dass du keinerlei Ahnung hast. Es gibt sehr viele User die ein Bassarray im Wohnzimmer haben - eben weil sich das mit kleinen Subwoofern hervorragend unauffällig integrieren lässt. Leute wie du stellen sich irgendwo einen dicken, mittelpreisigen Sub in die Ecke und meinen dann das Gedröhne und Gewummer wäre guter Bass.


Du bist mir schon einer, bei MM am arbeiten und den Leuten immer schön Bose aufquatschen?

Der Deal ist schlicht für jemanden der einen Subwoofer sucht in der 1000€ Klasse, was ist daran nicht zu verstehen? So ein Gebrabbel und das noch vor Mittag

Sehr viele User mit Bassarray von 100 Usern <5% ist also viel, ok.
Bearbeitet von: "scrab_metaler" 18. Nov 2016

Bin zwar ein ELAC Fan, aber ist dieses Angebot wirklich gut? Wenn ich idealo zu Rate ziehe werden mir da durchaus bessere Preise in den letzten 90 Tagen angezeigt?

Verfasser

soulsoffirevor 6 m

Bin zwar ein ELAC Fan, aber ist dieses Angebot wirklich gut? Wenn ich idealo zu Rate ziehe werden mir da durchaus bessere Preise in den letzten 90 Tagen angezeigt?


Das Tool ist ja nett aber sind oft nur die bekannten Fakehändler.

Karl-Heinz_Kinskivor 30 m

Es gibt sehr viele User die ein Bassarray im Wohnzimmer haben ... Leute wie du stellen sich irgendwo einen dicken, mittelpreisigen Sub in die Ecke und meinen dann das Gedröhne und Gewummer wäre guter Bass.


Ich bin auf dem Gebiet wahrlich kein Fachmann, aber ich weiß, dass man für wirklich guten Klang auch wirklich gutes Geld in die Hand nehmen muss. Zu viel Geld, als das sich viele das leisten könnten. Und am Ende bekommst du für den mehrfachen Preis auch nicht unbedingt die mehrfache Klangqualität. Ich bin über die Jahre zu einer ganz einfachen Philosophie für mein Wohnzimmer gekommen: Knallen muss es! Und das geht auch für wenig Geld.

Falls Interesse besteht,hab mit vor kurzem ein Paar Air X 207 in schwarz gekauft,bleibe aber doch bei meinen Statements.

lautsprechershop.de/ind…htm


Für einen Bruchteil des Geldes, wer den (wirklich sehr leichten) Selbstbau hinbekommt... Aber bitte erst ab AWM 124.
Knochentrocken und präzise.

Wie soll ich denn den subwoofer mit den von dir verlinkten funk modulen betreiben ? Die haben doch usb wie soll ich das dann am sub und av receiver anschließen

Verfasser

Hoffivor 3 m

Wie soll ich denn den subwoofer mit den von dir verlinkten funk modulen betreiben ? Die haben doch usb wie soll ich das dann am sub und av receiver anschließen


Der Subwoofer hat USB für den Strom da einfach anstecken, für den Ton ist ein Klinken-Cinchadapter beigelegt der muss nur am Sub an den LFE in.
Beim AVR im Prinzip das selbe, Cinch an Sub Pre-Out und den USB an den USB Port (wenn hinten vorhanden) oder ein USB Netzteil o.ä.

Lebuvor 7 h, 4 m

Sorry so sprechen Menschen, die absolut keine Ahnung haben, was ist denn das für eine Aussage



Haha...ja genau....Hab eine meiner zwei 7.1 B&W-Heimkinos komplett gegen Elac getauscht.....Natürlich hab ich keine Ahnung von meinen B&W Lautsprechern

butch111vor 7 m

Haha...ja genau....Hab eine meiner zwei 7.1 B&amp;W-Heimkinos komplett gegen Elac getauscht.....Natürlich hab ich keine Ahnung von meinen B&W Lautsprechern


Was nützt immer dieser theoretische Sch...vergleich? Zeigt her eure
Frequenzgänge, Klirrdiagramme, Wasserfallspektren und ich sage euch wer den längeren hat...

firingvor 25 m

Was nützt immer dieser theoretische Sch...vergleich? Zeigt her eure Frequenzgänge, Klirrdiagramme, Wasserfallspektren und ich sage euch wer den längeren hat...



? Schwanzvergleich..... Ich hab mich nur dagegen gewehrt das ich keine Ahnung von B&W hab - was totaler nonsense ist, da ich 2 komplette B&W Heimkinos hab bzw jetzt nur noch 1

butch111vor 2 h, 34 m

Haha...ja genau....Hab eine meiner zwei 7.1 B&amp;W-Heimkinos komplett gegen Elac getauscht.....Natürlich hab ich keine Ahnung von meinen B&W Lautsprechern



Sorry, was vergleichst du denn da, in welcher Preiskategorie sind wir, B&W hat eine große Spanne: von der CM Serie bis zur 800er D3 alles. Diese pauschalen Aussagen nützen keinem was, zumal weder Elac noch B&W minderwertige Ramschlautsprecher haben, alles eine Frage des Empfindens und des Geldes.

Hat in etwa diese Aussagekraft: "Haben nun einen Benz, BMW war voll scheiße.

vorbei, oder nicht?

Lebuvor 3 h, 18 m

Sorry, was vergleichst du denn da, in welcher Preiskategorie sind wir, B&amp;W hat eine große Spanne: von der CM Serie bis zur 800er D3 alles. Diese pauschalen Aussagen nützen keinem was, zumal weder Elac noch B&W minderwertige Ramschlautsprecher haben, alles eine Frage des Empfindens und des Geldes.Hat in etwa diese Aussagekraft: "Haben nun einen Benz, BMW war voll scheiße.



ok...mit der Aussage hasse Dich gerade disqualifiziert.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text