[Amazon.de] Lenovo Flex 15 39,6 cm (15,6 Zoll) Intel Core i3 4010U, 4GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GeForce 820M, Win 8.1) für 349€
263°Abgelaufen

[Amazon.de] Lenovo Flex 15 39,6 cm (15,6 Zoll) Intel Core i3 4010U, 4GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GeForce 820M, Win 8.1) für 349€

28
eingestellt am 28. Feb 2015
Hallo,

ich habe das gleiche Modell bereits am Dienstag gepostet, aber nun ist es nochmal 30€ günstiger und somit kostet es nur noch 349€. Meiner Meinung nach ein sehr guter Preis für das Gerät.

Ich habe keinen Preisvergleich für dieses Modell gefunden, aber das Lenovo Flex 15-2 mit der gleichen Austattung liegt bei 469€.

Gruß
FuXx

28 Kommentare

Verfasser

- Prozessor: Intel Core i3-4010U (1,7 GHz, Nvidia GeForce 840 M 1 GB, Microsoft Windows 8.1, 64-bit)
- Besonderheiten: 10-Punkt-Multitouch Display, 4 GB DDR3 1600 MHz RAM, 1 TB Festplatte, 2-in-1 Speicherkartenleser, HDMI, Bluetooth 4.0
- Akku: 8 Stunden Akkulaufzeit
- Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
- Lieferumfang: Lenovo FLEX 15, 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook schwarz/silber, Akku, Netzteil, Dokumentation

Preisvergleich zum Flex 15-2:
idealo.de/pre…tml

Alter Deal:
hukd.mydealz.de/dea…235

wie sieht es mit Usb aus? 2.0 oder 3.0

Verfasser

1x USB 3.0 und 2x USB 2.0 laut Idealo.

Verfasser

Wobei der Idealo-Link ja zum Flex 15-2 führt. Allerdings lässt sich auch auf den Produktbildern erkennen, dass es 1x USB 3.0 und 2x USB 2.0 hat. Der blaue USB Port ist USB 3.0.

Mit 'ner M.2-SSD (freier Steckplatz vorhanden, nur ein paar Schrauben - auch die unter dem Gummifüßen auf der Scharnierseite - lösen) läuft das Ding bei mir wie 'ne Rakete!

Top und Hot

Tomtom69

Mit 'ner M.2-SSD (freier Steckplatz vorhanden, nur ein paar Schrauben - auch die unter dem Gummifüßen auf der Scharnierseite - lösen) läuft das Ding bei mir wie 'ne Rakete!


Ist das sicher ein M.2 Steckplatz beim Flex 15 (also ausdrücklich nicht Flex 15-2)?
In einigen Foren habe ich gelesen, dass der freie Steckplatz beim Flex 15 lediglich ein mSATA Anschluss sei.

Hast Du das Teil, kannst Du vielleicht was über Speicheraufrüstung (ein oder zwei Bänke?) und die maximale Höhe (7 oder 9,5 mm?) der verbauten Festplatte sagen?

Tomtom69

Mit 'ner M.2-SSD (freier Steckplatz vorhanden, nur ein paar Schrauben - auch die unter dem Gummifüßen auf der Scharnierseite - lösen) läuft das Ding bei mir wie 'ne Rakete!



Ich habe die hier eingebaut, einfach SSD Scope von der Transcend-Website heruntergeladen, geklont, neu gestartet, funktioniert!

Speicher leider nur eine Bank, Festplattenhöhe: es ist ziemlich sicher eine 7mm eingebaut, eventuell ist noch Luft nach oben.

1366x768 Auflösung, steht nur verschämt ganz klein in dem bei Amazon verlinkten PDF -> cold

FuXx



aber der von dir verlinkte Vergleich hat ja sogar nen stärkeren Prozessor..

amazon.de/Len…s_0

Der hier ist auch nicht schlecht und dient evtl als Anhaltspunkt. Nur eben mit kleinerer Festplatte dafür FHD Panel. Ich finde das eig ganz gut, da man n Notebook eh kaum als Datengrab benutzt und mir das das Display lieber wäre. =)

Natürlich auch keine Graka aber auf so einem Teil will man doch eh nicht spielen und mit der 820m ... naja ^^

Tomtom69

Ich habe die hier eingebaut, einfach SSD Scope von der Transcend-Website heruntergeladen, geklont, neu gestartet, funktioniert! Speicher leider nur eine Bank, Festplattenhöhe: es ist ziemlich sicher eine 7mm eingebaut, eventuell ist noch Luft nach oben.

Danke!
Dann handelt es sich wohl um eine Fehlinformation mit dem mSATA-Anschluss.
Bei einer Speicherbank sind dann nur 8 GB möglich, also z. B. sowas.

Ist jetzt natürlich die Frage, ob man das Flex 15 mit nVidia 820m aber nur einem Speicherplatz und "nur" HD-Auflösung oder für nen Fuffi Aufpreis das Flex 15-2 mit nur Intel Grafik 4400, aber dafür FHD und zwei Speicherplätzen nimmt.

HD würde bei schlechten Augen auf 15,6" ja eigentlich reichen (zumal ja man ja auch noch was erkennen will), aber die Speicherbänke ...

mittern8

Ist jetzt natürlich die Frage, ob man das Flex 15 mit nVidia 820m aber nur einem Speicherplatz und "nur" HD-Auflösung oder für nen Fuffi Aufpreis das Flex 15-2 mit nur Intel Grafik 4400, aber dafür FHD und zwei Speicherplätzen nimmt. HD würde bei schlechten Augen auf 15,6" ja eigentlich reichen (zumal ja man ja auch noch was erkennen will), aber die Speicherbänke ...



Also das Ding bei mir hat definitiv Full-HD, deswegen habe ich ja meine kompakteres Toshiba U920t aufgegeben, aber ich habe wie ich gerade gesehen habe wohl die Variante mit Intel-Grafik (aber nicht Flex2)

Tomtom69

Also das Ding bei mir hat definitiv Full-HD, deswegen habe ich ja meine kompakteres Toshiba U920t aufgegeben, aber ich habe wie ich gerade gesehen habe wohl die Variante mit Intel-Grafik (aber nicht Flex2)

Bei den vielen Varianten, die es da gibt, ist es auch nicht so einfach, den Überblick zu behalten. HD oder FHD, SSD oder HDD oder SSHD, Beleuchtete und unbeleuchtete Tatstatur, die verschiedenen Prozessoren ... X)

Ist das jetzt viel besser als dieses hier:
hukd.mydealz.de/dea…e=9
Ist das sicher, dass dieses hier auch ein FHD-Display hat?

ist das Display matt oder glänzend?

clu

ist das Display matt oder glänzend?

Höchstwahrscheinlich glänzend- siehe Amazon Bewertungen. Ich habe das Flex 15 (siehe Post oben) mit FHD-Display und das ist glänzend...

Preis ist ok, aber das Modell ist schon fast 2 Jahre alt, vermutlich ist die Garantie damit schon bald abgelaufen, aber da von amazon, kann man auf deren gute Gewährleistungsbedingungen hoffen.

Gorilla

Preis ist ok, aber das Modell ist schon fast 2 Jahre alt, vermutlich ist die Garantie damit schon bald abgelaufen

??? Wenn ich es neu kaufe? Da kann keine Garantie abgelaufen sein, da es ein neuer Kaufvertrag über Neuware ist. Die Hersteller-Garantie läuft immer erst ab dem Kaufdatum bei Neuware.

Gorilla

Preis ist ok, aber das Modell ist schon fast 2 Jahre alt, vermutlich ist die Garantie damit schon bald abgelaufen, aber da von amazon, kann man auf deren gute Gewährleistungsbedingungen hoffen.



oO

Gorilla

Preis ist ok, aber das Modell ist schon fast 2 Jahre alt, vermutlich ist die Garantie damit schon bald abgelaufen, aber da von amazon, kann man auf deren gute Gewährleistungsbedingungen hoffen.

Wieso soll da die Garantie bald abgelaufen sein? Die beträgt 24 Monate ab Kauf.

henk

Ist das jetzt viel besser als dieses hier: http://hukd.mydealz.de/deals/amazon-lenovo-flex-15-win-8-1-touchscreen-convertible-fhd-led-display-haswell-intel-481599?page=9#comments Ist das sicher, dass dieses hier auch ein FHD-Display hat?


Mal wieder typisch Amazon - laut verlinktem Datenblatt auf der Produktseite hat weder das noch das ein FHD.

Gorilla

Preis ist ok, aber das Modell ist schon fast 2 Jahre alt, vermutlich ist die Garantie damit schon bald abgelaufen



Die Hersteller Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und git zuerst einmal ab Produktionsdatum bei Lenovo.
Wenn das Ding EOL (end of Lifetime) ist stellen die sich gerne mal quer sind dann keine Ersatzteile mehr auf Lager oder so Ausreden oder müssen erst aus China angefordert werden usw oder wird nichts mehr nachproduziert an Teilen,egal ob du dann eine Rechnung von hast oder nicht, der Servive/Support von Lenovo/MEDION ist mies, daher gut wenn du/ihr über amazon kauft, da amazons Gewährleistung mehr wert ist als jede Garantie dieses Herstellers.

Fehler in der Beschreibung: Es ist nur eine 820M und keine 840M drin!

mittern8

Mal wieder typisch Amazon - laut verlinktem Datenblatt auf der Produktseite hat weder das noch das ein FHD.


Affe20002

Fehler in der Beschreibung: Es ist nur eine 820M und keine 840M drin!

Habt ihr das Notebook aus diesem Deal hier? Hat es ein FHD-Display?

Gorilla

Die Hersteller Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und git zuerst einmal ab Produktionsdatum bei Lenovo. Wenn das Ding EOL (end of Lifetime) ist stellen die sich gerne mal quer sind dann keine Ersatzteile mehr auf Lager oder so Ausreden oder müssen erst aus China angefordert werden usw oder wird nichts mehr nachproduziert an Teilen,egal ob du dann eine Rechnung von hast oder nicht, der Servive/Support von Lenovo/MEDION ist mies, daher gut wenn du/ihr über amazon kauft, da amazons Gewährleistung mehr wert ist als jede Garantie dieses Herstellers.

Du brauchst mir den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie nicht zu erläutern, den kenne ich sehr wohl.
Es mag auch sein, dass die Handhabung der Gewährleistung bei Amazon besser ist als die Garantie so manchen Herstellers.

Nichts desto trotz handelt es sich bei der Garantie, zumal wenn sie explizit aufgeführt ist, um eine Leistung handelt, die der Hersteller zum Zeitpunbkt des Vertragsabschlusses zusichert. Wenn er diese zugesicherte Leistung nicht zu erbringen gewillt oder in der Lage ist, begründet dies in jedem Fall ein Rücktrittsrechts gegenüber dem Verkäufer (wer auch immer das sein mag), da eine wesentliche, zugesicherte Leistung nicht erbracht wird.

Außerdem, was soll die Diskussion?
Du warst doch derjenige, der dem Kauf bei Amazon mit Hinweis auf die "vermutlich bald abgelaufene Garantie" seitens des Herstellers abriet und jetzt die 180° Wende, weil ja Amazon so viel kulanter ist als Medion/Lenovo?

henk

Habt ihr das Notebook aus diesem Deal hier? Hat es ein FHD-Display?

Nee, ich hab es nicht, ich kann mich noch immer nicht entscheiden zwischen dem (vermutlich) TN Panel mit HD im Flex 15 und dem IPS Panel mit FHD im Flex 2-15.
Ergonomischer (und stromsparender) ist bei 15,6" wahrscheinlich ersteres aber der Flex 2-15 hat zu dem IPS-Panel auch zwei RAM-Slots. Allerdings sind 399 € bei der CPU (i3-4010u) auch schon wieder grenzwertig und arbeiten mit Lupe ist auch nicht so der Bringer.



mittern8

[quote=Gorilla]Die Hersteller Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und git zuerst einmal ab Produktionsdatum bei Lenovo. Wenn das Ding EOL (end of Lifetime) ist stellen die sich gerne mal quer sind dann keine Ersatzteile mehr auf Lager oder so Ausreden oder müssen erst aus China angefordert werden usw oder wird nichts mehr nachproduziert an Teilen,egal ob du dann eine Rechnung von hast oder nicht, der Servive/Support von Lenovo/MEDION ist mies, daher gut wenn du/ihr über amazon kauft, da amazons Gewährleistung mehr wert ist als jede Garantie dieses Herstellers.

Du brauchst mir den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie nicht zu erläutern, den kenne ich sehr wohl.
Es mag auch sein, dass die Handhabung der Gewährleistung bei Amazon besser ist als die Garantie so manchen Herstellers.

Nichts desto trotz handelt es sich bei der Garantie, zumal wenn sie explizit aufgeführt ist, um eine Leistung handelt, die der Hersteller zum Zeitpunbkt des Vertragsabschlusses zusichert. Wenn er diese zugesicherte Leistung nicht zu erbringen gewillt oder in der Lage ist, begründet dies in jedem Fall ein Rücktrittsrechts gegenüber dem Verkäufer (wer auch immer das sein mag), da eine wesentliche, zugesicherte Leistung nicht erbracht wird.

Außerdem, was soll die Diskussion?
Du warst doch derjenige, der dem Kauf bei Amazon mit Hinweis auf die "vermutlich bald abgelaufene Garantie" seitens des Herstellers abriet und jetzt die 180° Wende, weil ja Amazon so viel kulanter ist als Medion/Lenovo?

[quote=henk]

Ich spreche da aus Erfahrung mit Lenovo, es liegt weder eine Garantiekarte bei noch sonst ein Nachweis, mit dem diese 2 Jahres Garantie geltend machen könntest.
Was amazon da schreibt ist ohne Belang, daher verwies ich auch auf die bessere Gewährleistung seitens amazon.

Wenn die "Garantie" über die Seriennummer abfragbar sein sollte, wirst du evtl. überrascht sein, entweder ist diese dann
nach Produktionsdatum kurz vorm Ablauf oder wenn du Pech hast schon EOL-end of Lfetime.
Wie ich schon mal schrieb es ist eine freiwillige Leistung seitens des Herstellers (nicht Händlers) und daher kann Lenovo
da machen was es will, ein Anspruch auf eine Garantie besteht jedes falls nicht, es sei denn (wie früher üblich) es läge eine Garantiekarte-mit eingetragener Seriennumer mit bei-- tut es abwr bei Lenovo Geräten schon ne Weile nicht mehr.

Klingt mir wie die Aussage eines frustrierten Lenovo-/Medion-Kunden (was ich durchaus auch nachfühlen kann).

Gorilla

Was amazon da schreibt ist ohne Belang, daher verwies ich auch auf die bessere Gewährleistung seitens amazon.

Das schreibt nicht Amazon, sondern Lenovo.

Gorilla

Wie ich schon mal schrieb es ist eine freiwillige Leistung seitens des Herstellers (nicht Händlers) und daher kann Lenovo da machen was es will, ein Anspruch auf eine Garantie besteht jedes falls nicht, es sei denn (wie früher üblich) es läge eine Garantiekarte-mit eingetragener Seriennumer mit bei-- tut es abwr bei Lenovo Geräten schon ne Weile nicht mehr.

Glaub' mir, einfach, dass Lenovo bei einem vorliegenden Kaufbeleg eines Händlers bei Neuware nicht mache kann, was es will, wenn Lenovo zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit dem Händler ein Garantieversprechen abgegeben hat.

Und nein, ich arbeite nicht für Lenovo/Medion und stütze meine Aussage auch nicht auf Sym- oder Antipathien, sondern auf meine praktischen Erfahrungen in der Abwicklung von Garantiefällen und ein in dieser Hinsicht ausreichend fundiertes unversitäres Grundwissen.


Allerdings, was zweifelsohne richtig ist, ist die Tatsache, dass der deutsche Support von Lenovo recht zickig und uninformiert ist - das ist wahrscheinlich eine Folge der Zusammenarbeit mit Medion. Trotz 24-monatiger Garantie ab Kaufdatum ist bei Lenovo im System wohl häufig nur eine 12-monatige Garantie ab Herstellungsdatum hinterlegt.

Es empfiehlt sich also auf jeden Fall,

1. das bei Amazon hinterlegte Produktdatenblatt zu sichern
2. beim Eintreffen des Gerätes einen Blick auf die Garantieinformationen zu werfen ("Sorgfaltspflicht")
3. das Gerät bei Lenovo zu registrieren
4. bei Ungereimtheiten hinsichtlich der 24-monatigen Garantie sowohl den Verkäufer (Amazon) als auch den Hersteller (emeapewupdates@lenovo.com - EMEA Warrantyupdates) darauf hinzuweisen und zur Korrektur aufzufordern und darauf hinzuweisen, dass man andernfalls von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch macht

Okay, unterm Strich kann ich jetzt der Diskussion doch noch etwas abgewinnen.
Das ändert aber nichts daran, dass Du einen Rechtsanspruch auf die Gewährung von Garantieleistungen hast - andernfalls Rücktritt wegen Nichterfüllung zugesicherter Eigenschaften. Das ist so offensichtlich, dass Du Dir auch keine Sorgen wegen der Beweisumkehrlast nach 6 Monaten machen musst.

Darüber hinaus hat aber auch IBM früher schon die Probleme mit Garantie und Gewährleistung im Privatkundengeschäft nicht im Griff gehabt, das sind Yankees, die kennen die europäischen (Verbraucherschutz-) Regelungen offenbar nicht so gut.
Und andere Hersteller machen Garantieabwicklungen teilweise ohnehin nur über den Händler - ich sag da nur Toshiba.

Zicken ist noch recht freundlich gesagt.
Ich hatte 3 Notebooks von Lenovo, eines mit 12 Monaten Garantie (welches ab Produktionsdatum registriert war und mir schon 5 Monate Garantie fehlten), hatte ich aber erst im Garantifefall nach 7 Monaten erfahren dürfen, dass das Gerät keine Herstellergarantie mehr besass.
Kaufbeleg/neu gekauft vom Händler (nicht amazon) auf meinen Namen ausgestellt legte ich als Nachweis bei, der Händler verweigerte die Gewährleistung (Beweislastumkehr nach 6 Monaten der stellte sich stur!), Lenovo lehnte mir die Garantie trotz Rechnung des Händlers ab.

Das 2. Notebook besass 2 Jahre Garantie, da hatte ich Glück ein neu produziertes zu bekommen, war auch so registriert, aber der Service war so mies, dass mir die Garantie verweigert wurde, wegen angeblichem Sturz-Fall-Schadens, das Notebook wurde nie bewegt oder mobl eingesetzt und war äusserlich unbeschädigt, ohne jeglichen Kratzer oder Beschädigung zu MEDION geschickt,ein Glück hatte ich vorher noch Beweisfotos gemacht und es im Besein eines Zeugen eingepackt, gut verpackt weggeschickt, erst mit mit Einschalten eines Rechtsanawalts und Klage bekam ich mein Geld dann nach 5 Monaten ! zurück.

Das 3. Gerät hatte ich mit 2 Jahren Garantie bei amazon gekauft, die Garantieabfrage über die Seriennummer besagte keine Garantie bzw. Seriennummer unbekannt oder mehrfach vergeben. Amazon erstattete mir nach einem nach einem Defekt (nicht reparabel nach amazon) den Kaufpreis, nachdem ich amazon über die nicht existente Garantie informiert hatte, wenn ich es zu Lenovo geschickt hätte, wäre es wohl wieder so abgelaufen wie bei dem anderen.
Sind auch keine Einzelfälle seit MEDION für Lenovo den "Service" abwickelt.

Von Lenovo bin ich jetzt weg und hoffe dass andere Hersteller kundenfreundlicher arbeiten, wenn mal was defekt geht und man die zugesicherte Hersteller-Garantie auch mal in Anspriuch nehmen muss.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text