91°
[ Amazon.de ] Panasonic GH4 mit Objektiv Lumix G Vario F2.8/ 12-35 [ 1549 Euro ]

[ Amazon.de ] Panasonic GH4 mit Objektiv Lumix G Vario F2.8/ 12-35 [ 1549 Euro ]

ElektronikAmazon Angebote

[ Amazon.de ] Panasonic GH4 mit Objektiv Lumix G Vario F2.8/ 12-35 [ 1549 Euro ]

Preis:Preis:Preis:1.549€
Zum DealZum DealZum Deal
Bin selbst regelmässig nach der Panasonic GH4 mit passendem sehr gutem Einsteigerobjektiv am schauen und bin gerade über das Amazon Angebot inkl. Sofort Cashback in Höhe von 200 Euro gestolpert.

Preisvergleich 1733 Euro
atronis.de/Pan…-mm

Ersparnis ca. 11%

Rechnet man das Objektiv mit 769 Euro raus, aktuell bester Neupreis, kostet der Panasonic GH4 Body nur noch 780 Euro. Somit weitaus günstiger als alle EBay Kleinanzeigenpreise für einen gebrauchten Body.

12 Kommentare

Sehr gutes Angebot Wer auf solides Video und Mft steht. Alleine das 12-35mm ist im Vergleich schon bei c.a. 800€ Einzelpreis. Hot!

Wenn ich mir DXOMARK anschaue (wovon ich nicht mal was halte), dann weiß ich, warum ich von mFT wenig halte:


dxomark.com/Rev…ase


dxomark.com/Rev…der


Schon die mangelnde Low-Light-Fähigkeit macht alles zunichte.

Sehr guter Preis, leider außerhalb meines Budgets...



Sorry, aber ich habe selten einen derart dummen Kommentar gelesen. Der Low-Light-Score der GH4 ist besser als der einer Canon 700D und gleichwertig mit einer Canon 1200D oder Sony A58.

Einer Olympus E-M5II (ebenfalls MFT) ist sogar gleich auf mit einer Canon 760D.


Aber klar, alles außer einer Pentax 645Z ist unbrauchbar, was?


Naja, von mangelnder Low-Light Fähigkeit zu sprechen, ist natürlich übertrieben. Der praktische Unterschied gegenüber den besten APS-C Kameras ist bis ISO 3200 marginal. Wirklich deutlich besser wird es erst mit FF, dann zum mindestens doppelten Preis.


Ich empfehle eher einen Blick in den Test von DPReview


Im Übrigen werden 95% der GH4 Käufer auf die Video Eigenschaften der Kamera aus sein. Da gibt es für unter 2.000€ nichts Vergleichbares, wenn man ganz bestimmte Features braucht sogar nicht für unter 5.000€.



Was ist denn das besondere der Videos? Ist nur interessenshalber

Die Qualität der Videos. Die GH4 wird oft für (semi) professionelle Videoaufzeichnungen benutzt.

z.B. Thomas Niemietz der die Sendung "Auf dem Sofa durch..." filmt benutzt u.a. auch die GH4

siehe hier einsplus.de/wie…tml

Zudem wird sie auch oft für Luftaufnahmen an TV Drohnen montiert (mit dem pasendem Gimbal natürlich)


Ich gehe jede Wette ein, dass die 5DII noch öfter für professionelle Videoaufzeichnungen verwendet wird. Und die Sony 7S auch. Und die günstigen Blackmagic-Lösungen.


Noch häufiger werden Camcorder für professionelles Video verwendet. Sie sind fast immer sinnvoller als Systemkameras. Aber darüber lohnt kein Streit.

Nun da wir hier aber über einen Preis des Body unter 1000 Euro sprechen ist ein Vergleich mit Kameras die doppelt soviel und mehr kosten irgendwie sinnfrei. Zumal die erwähnte 5DII kein 4k kann. Außerdem wer will wo streiten ? Es ging eigentlich nur darum das mit der GH4 für unter 1000 Euro ein tolles Gerät zu erwerben ist was für Fotos und 4k Videos für den semiprof. Einsatz geeignet ist. Das andere Kameras & Camcorder gibt die sowas auch können steht außer Frage, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Aber für unter 1000 Euro wirst so schnell nicht fündig was die Qualität der GH4 bringt.


Ist ja auch egal ich habe schon länger ein Auge drauf geworfen und habe zugeschlagen. Freue mich auf tolle Fotos und Videos auf meinen nächsten Reisen.



Glaube in deinem Namen hast du das v und das i vertauscht...


Der Witz kommt hier jedes halbe Jahr mal. Aber Du bist vermutlich wirklich so naiv, zu glauben, originell zu sein?


Die 5DII ist nach wie vor sehr häufig im professionellen Ansatz bei der Clipproduktion. Die 7S sehe ich zunehmend häufig. Die GH4 habe ich noch nie gesehen. Ich behaupte freilich nicht, dass sie nicht eingesetzt wird. Nur wird sie es ganz sicher nicht in dem Umfang der beiden anderen genannten.


Preislich tun die sich nix. Die 5DII liegt gebraucht bei 700-900 Euro. Die A7s ist teurer - im Rahmen ungefähr einer Linse. Wer (semi)professionell arbeitet, stört sich an dem Preisunterschied nicht.



Nein, ich glaube so naiv bin ich nicht. Witze über Namen sind ja meistens ein Bummerang. (_;)


Ich wollte auch gar nicht behaupten, dass die von dir dargestellten Marktanteile im (semi-) professionellen Bereich nicht zutreffen.

Nur hat das relativ wenig mit der Frage zu tun, wie gut die Videoqualität der GH4 ist.

Die einschlägigen Testberichte gehen von "Industry-leading" (dpreview) bis "one of the best HD images on the market at any price" (EOSHD).

Da kann auch die Sony nicht immer mithalten, obgleich sie in Sachen Low-Light und Dynamikumfang natürlich überlegen ist.

Auf den ersten Blick mag der Preisunterschied nicht so groß sein. Nur braucht man für die 7S einen externen Rekorder, wenn man wirklich gleichwertiges Material bekommen möchte, der nochmal fast so viel kostet, wie die Kamera selbst. Einige andere Video-spezifische Features sind bei der Sony gar nicht zu bekommen.

Gerade das macht die GH4 eben zu so einem überragenden Preis-Leistungs-Produkt.


Das in der Praxis auch sehr viel mit 5DII und III gefilmt wird, dürfte wohl vor allem daran liegen, das man diese Kameras nicht alle 2 Jahre wechselt und gerade Canon User gerne ihrem System treu bleiben. Wenn ich eine 5DII mit mehreren teuren Optiken und diversem Zubehör hätte, würde ich auch nicht von jetzt auf gleich auf MFT wechseln (auch wenn sich die Canon Objektive hervorragend an einer GH4 machen).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text