55°
[Amazon.de Prime] Leifheit 37200 Kirschentkerner Cherrymat ab 13,99€

[Amazon.de Prime] Leifheit 37200 Kirschentkerner Cherrymat ab 13,99€

FoodAmazon Angebote

[Amazon.de Prime] Leifheit 37200 Kirschentkerner Cherrymat ab 13,99€

Preis:Preis:Preis:13,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon.de bekommt ihr momentan den Leifheit 37200 Kirschentkerner Cherrymat ab 13,99€.

Im Idealo Preisvergleich zahlt man sonst mindestens 18,93€. Somit spart man hier schöne 5€.

Amazon Bewertung: (189) 4.6 von 5 Sternen.

Versandkosten: Prime Kunden zahlen keine Versandkosten, alle anderen zahlen bis 29€ zusätzlich 3€ Versand oder man kauft sich ein günstiges Buch dazu um die Versandkosten zu sparen.
Zum Beispiel: amazon.de/dp/…69X

Details:
Entkernt schnell und sauber frische konservierte und tiefgefrorene Kirschen. Hohe Standfestigkeit durch Gummifüße.
Leich und schnell unter fließendem Wasser zu reinigen.
Einfach zusammenstecken.

Beliebteste Kommentare

cold, weil mir dieses Prime-hat-jeder-und-deshalb-rechne-ich-den-versand-nicht-mit auf den Keks geht.

zzgl. €3.- VERSANDKOSTEN!

Ich kriege langsam voll den Hass auf diese Schönrechnerei. Preis ist 17€ und nicht anders.

16 Kommentare

zzgl. €3.- VERSANDKOSTEN!

michael8

zzgl. €3.- VERSANDKOSTEN!


Für NICHT-PRIME-KUNDEN!

michael8

zzgl. €3.- VERSANDKOSTEN!


Versandkosten: Prime Kunden zahlen keine Versandkosten, alle anderen zahlen bis 29€ zusätzlich 3€ Versand oder man kauft sich ein günstiges Buch dazu um die Versandkosten zu sparen. Zum Beispiel: http://www.amazon.de/dp/144470169X



Moderator

Was es nicht alles gibt.

cold, weil mir dieses Prime-hat-jeder-und-deshalb-rechne-ich-den-versand-nicht-mit auf den Keks geht.

Ich kriege langsam voll den Hass auf diese Schönrechnerei. Preis ist 17€ und nicht anders.

Moderator

Es wird Zeit für eine Implementation des Prime-Problems auf Mydealz.
Müsste doch eigentlich umsetzbar sein. man gibt in seinem Konto an "Prime ja/nein". Beim Erstellen von Dealz kann man Amazon wählen und unter 20€ werden für nicht Prime-Kunden automatisch 3€ mehr angezeigt, für alle anderen nicht.
Wie wäre das?

deal ist nicht einmal nach aktueller prime-rechtsprechung auf mydealz korrekt, da für die umgehung der vsk die eindeutige nennung von prime im titel nötig ist. daher ist der dealpreis, prime hin, prime her, falsch!

XadaX

Es wird Zeit für eine Implementation des Prime-Problems auf Mydealz. sste doch eigentlich umsetzbar sein. man gibt in seinem Konto an "Prime ja/nein". Beim Erstellen von Dealz kann man Amazon wählen und unter 20€ werden für nicht Prime-Kunden automatisch 3€ mehr angezeigt, für alle anderen nicht. Wie wäre das?



die einzig sinnvolle lösung ist, dass der preis immer ohne prime angegeben wird. da er ja auch ohne qipu und anderer vergünstigungen angeboten wird.

um es mal zu verdeutlichen, würde ich einen Bahn-Deal einstellen, sagen wir Hamhurg->München, mit Dealpreis 0,00 oder 50% günstiger und würde dann argumentieren, dass der Deal natürlich nur für Inhaber von BahnCard 100 oder 50 ist, dann würden sich doch auch alle aufregen weil so eine Bahncard schliesslich nicht umsonst ist. Prime ist genau das selbe, eine Bahncard, für jene Ihr im Vorraus bereits bezahlt habt. Kaufmännisch verschiebt ihr somit sogar nur einen Teil des Dealpreises auf einen anderen Posten. Die Ausgabe bleibt jedoch erhalten.

Moderator

Theoretisch hast du ja Recht, aber Prime hat eben wirklich fast jeder hier und ich gehöre zu den - vielleicht wenigen - Leuten, welche die Versandkosten bei Amazon gerne NICHT im Dealpreis hätten.
Beispiel Blu-Ray: Ein Film kostet 4,99€, was hot für mich wäre. Wenn ich den Deal aber mit 7,99€ lese, weil die Versandkosten hinzugezählt wurden, die ich ja gar nicht zahlen muss, dann klicke ich gar nicht erst drauf. So entgeht mir ein guter Deal.
Daher eben mein Vorschlag.

Auf Mydealz sollte meiner Meinung nach nur der Artikelpreis angegeben und Versandkosten vernachlässigt werden. Das Einrechnen verfälscht den Preis von günstigeren Artikeln, sodass sie nicht als Schnäppchen gesehen werden, sondern schlimmstenfalls sogar Cold gevotet werden. Versandkosten in die Beschreibung rein und gut ist. Bei lokalen Angeboten werden ja auch nicht die Parkgebühren mit eingerechnet, weil nicht jeder zu fuß zum Mediamarkt kommt

bringt der was?

XadaX

Theoretisch hast du ja Recht, aber Prime hat eben wirklich fast jeder hier



Verdammte Hacke.

Es hat eben nicht jeder Prime hier. Warum auch? Ich habe nach den kostenlosen Testmonat mal geguckt, wie viel ich bei Amazon bestellt habe unter 20 EUR (ja, ich weiß die Grenze gibt es nicht mehr). Es waren im Schnitt 3-4 Bestellungen in den letzten 5 Jahren. Somit macht Prime für mich und bestimmt auch manch anderen überhaupt keinen Sinn. Ich müsste nach heutiger Rechnung ja mind. 17 Bestellungen unter 29 EUR vornehmen, damit ich die 49 EUR rausbekomme. Und ja, ich weiß, dass ich auch Instant Video und ein paar Ebooks dazu bekomme und ich so nicht rechnen kann. Kann ich eben doch, weil das meine persönliche Rechnung ist und mich das Angebot nicht interessiert.

Also hört auf mit Eurem Prime, ich hab Prime, jeder hat Prime und wer Prime nicht hat doof und darf in der Pause nicht mit Fußballspielen...

Jeder, der für sich selbst errechnet hat, dass sich Prime für ihn nicht lohnt, kann sicherlich auch auf jeden angegebenen Preis die Versandkosten draufrechnen

Andersrum sieht es wieder anders aus. Welcher Preis soll angegeben werden, wenn eine Liste mit Blurays von aktuellen Blockbustern für 10€ pro Stück gepostet werden soll? 10€ ist dann vielleicht ein Schnäppchen, 13€ wahrscheinlich eher nicht. Aber was ist wenn ich drei oder vier Filme haben möchte? Was muss ich dann bezahlen? 30€ oder 40€ (keine Versandkosten da über 29€)? Oder sind es doch 39€ oder 52€? Wir sind hier alle in der Lage das Internet unsicher zu machen, von daher sollte es möglich sein, einfach 3€ zu einem Endpreis hinzuzuaddieren, wenn er <29€ ist.

Es wäre wirklich mal an der Zeit, dass der Betreiber bei diesem Thema verbindlich einschreitet. Spart dann Plattenplatz und Traffic und hilft bei der Übersicht der hilfreichen Kommentare (zähle meinen auch nicht dazu (_;)) Denke aus Betreibersicht sollte die Entscheidung auf "Angeben was Artikel netto kostet" fallen, da ein Film der mit 7€ angegeben ist sicherlich mehr Klicks, Käufe und Provision fabriziert wie ein Film mit 10€, ist aber vielleicht auch anders gewünscht.

wenn wir die vsk komplett rausnehmen bei der preisgestaltung, haben wir bald jede menge pseudo-deals hier die effektiver müll sind. für meinen drucker hät ich da z.b. ein erlebnis. die patronen kosten da immer im schnitt so 32-36€ als XL-Version. Also hatte ein Händler diese für 20€ Angeboten und pro Patrone 16,99€ VSK verlangt. Ohne die Betrachtung von VSK ein Hammer-Deal, mit der Betrachtung jedoch reiner Murks und Täuscherei.

Das Argument das hier fast jeder Prime hätte ist auch noch immer nicht belegt, zumal bei hukd stehts auch nur 1/7 an usern von den gesamten besuchern eingeloggt sind und so an den diskussionen teilnehmen können.

die verbindliche aussage von mydealz dazu ist aktuell, das die vsk bei prime (leider) rausgerechnet werden kann, solange prime eindeutig im titel benannt wird.

Kann ist aber nicht verbindlich aber wenn schon ein Statement angegeben wurde, verstehe ich die Aufregung nicht, wann immer ein Deal nach diesen Vorgaben erstellt worden ist. Der Betreiber hat hier "Hausrecht" und wenn das so gewünscht ist, erübrigt sich doch die Diskussion

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text