217°
ABGELAUFEN
[Amazon.es] Canon EOS 6D Body (Vollformat CMOS, 20,2 MP, WLAN, GPS) für 1202,53 €

[Amazon.es] Canon EOS 6D Body (Vollformat CMOS, 20,2 MP, WLAN, GPS) für 1202,53 €

ElektronikAmazon.es Angebote

[Amazon.es] Canon EOS 6D Body (Vollformat CMOS, 20,2 MP, WLAN, GPS) für 1202,53 €

Preis:Preis:Preis:1.202,53€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon Spanien gibt es gerade den Canon EOS 6D Body für 1202,53 €.
Idealo: 1.369,00 €.

Zur Zahlung wird eine Kreditkarte benötigt. Einloggen könnt ihr euch mit den deutschen Accountdaten.

Bei Idealo wird an erster Stelle Pixmania mit 1216€ gelistet. Dabei handelt es sich jedoch um ein Pixmania-Marketplace Angebot von einem Händler aus Hongkong mit Grauware.

Zurzeit gibt es auch noch eine Cashback-Aktion für Studierende mit 150€ Cashback für den 6D Body. Dies gilt jedoch nur für den Kauf bei einem Händler aus Deutschland, also nicht für diesen Deal. Vielleicht ist das dann das interessantere Angebot für Studierende. Alle anderen können bei diesem Deal 167€ sparen..

Features:

- 24x36mm-Vollformat-DSLR-Sensor
- 20,2 Megapixel CMOS-Sensor
- ISO 100-25.600 (erweiterbar auf ISO 50-102.400)
- 11-Punkt-AF-System
- DIGIC 5+ Prozessor
- 4,5 B/s bei voller Auflösung
- 3" LCD-Monitor
- WLAN, GPS
- Robuste, leichte Bauweise
- Full-HD-Videoaufzeichnung

16 Kommentare

Im Kopf: "bei same-day-delivery kaufe ich die für den Osterurlaub": Mit Herzklopfen, Vorfreude und feuchten Händen auf den Link geklickt. Naja...Zonk...".es" überlesen. Guter Deal für Interessierte. Nicht's für Spontankäufer wie ich.

HOT!

Endlich kommen die Vollformater im Preis runter. Hot!

Uhrmacher-Meister

Endlich kommen die Vollformater im Preis runter. Hot!



Die älteren Modelle vielleicht. Schauen wir mal, was die 5D Mark IV kosten wird.

Die Gerüchteküche brodelt auch schon in Sachen 6D Mk. II oder Vollformat-Spiegellose. Das spricht für den zu beobachtenden Preisverfall. Wenn man aber gleichzeitig schaut, was momentan die 5D Mk. II heute noch gebraucht kostet, glaube ich nicht, dass der Preis wirklich tief fallen wird. Ich bin hier auch immer wieder erschrocken, was man heute noch als "Angebot" für die 700D raushaut. Das liegt teilweise noch deutlich über dem, was ich Dez. 2014 bezahlt habe, also vor der Veröffentlichung von 750D und 760D.
Fazit:Kamerapreise verstehe wer will; ich nicht.

xabbu83

Die Gerüchteküche brodelt auch schon in Sachen 6D Mk. II oder Vollformat-Spiegellose. Das spricht für den zu beobachtenden Preisverfall. Wenn man aber gleichzeitig schaut, was momentan die 5D Mk. II heute noch gebraucht kostet, glaube ich nicht, dass der Preis wirklich tief fallen wird. Ich bin hier auch immer wieder erschrocken, was man heute noch als "Angebot" für die 700D raushaut. Das liegt teilweise noch deutlich über dem, was ich Dez. 2014 bezahlt habe, also vor der Veröffentlichung von 750D und 760D. Fazit:Kamerapreise verstehe wer will; ich nicht.



Canon-Jünger verstehe wer will, ich nicht

xabbu83

Die Gerüchteküche brodelt auch schon in Sachen 6D Mk. II oder Vollformat-Spiegellose. Das spricht für den zu beobachtenden Preisverfall. Wenn man aber gleichzeitig schaut, was momentan die 5D Mk. II heute noch gebraucht kostet, glaube ich nicht, dass der Preis wirklich tief fallen wird. Ich bin hier auch immer wieder erschrocken, was man heute noch als "Angebot" für die 700D raushaut. Das liegt teilweise noch deutlich über dem, was ich Dez. 2014 bezahlt habe, also vor der Veröffentlichung von 750D und 760D. Fazit:Kamerapreise verstehe wer will; ich nicht.



Ich kann dir das sogar ganz gut erklären, wieso die Mark III und Mark II kaum Preisverfall haben:

Die Canon 5D Mark II und III waren die ersten DSLRs, die ein modifiziertes Betriebssystem (Magic Lantern) unterstützten. Mit diesem OS konnte man massig Funktionen entfachen, wie bsp. Full HD RAW Video und Full HD Raw Video beim Mark II!
Tonnen an weiteren Updates brachten sagenumwogene Features raus, die jede Cam bis 4000 € Bereich ausnahmslos toppen!

Die Canon 6D unterstützt auch Magic Lantern, aber leider nur maximal HD RAW Video, aber dennoch beachtliche Werte und wird somit kaum vom Preisverfall betroffen sein!

Nikons sind normal, sind gut mit der DR, aber mehr auch nicht und für Video absolut untauglich.

Die Sony Alphas sind monströs, wenn es um die Quality geht. Wer also Magic Lantern nicht nutzen will und kein technisches Know How hat, sollte eindeutig zu Sony wechseln, weil die für den Preis viel bessere DSLMs rausbringen, als Canons Mark Reihe!

ACHTUNG: Alles nach Canon Mark III ist absoluter Schrott und wird somit total nutzlos sein. Die Mark IV, 7D Mark II sind interessant für die, die den AUTO-Modus lieben und Autofokus brauchen. Alles andere ist überteuert, die Videofunktionen sind von 2005 und Canon wird absolut mit den Cams untergehen.

Da bringt Sony 4K-DSLMs raus, die sehr kompakt sind und weitaus mehr leisten und von den Objektiven her weitaus mehr Features besitzen.

Die Panasonic ist dumm, weil kaum Support und ansonsten wenig Features!

Nikon ist Nikon, nicht schlecht und weder keineswegs gut, es ist ein Allrounder, kann keine besonders guten Videos und hat keine besonderen Features bei den Objektiven!

Mit Magic Lantern toppen die Sonys dennoch die Canons, aber wenn man bedenkt, dass die Alpha Reihe 2000 € kostet und die Objektive noch überteuerter sind, als Canon Objektive, gleicht sich das somit aus.

Alles ab 5000 € lohnt sich dann von RED oder von Sony die NEX/FX-4000 Reihe!


Ab 10-15K € gebrauchte Arris oder eben Die RED Dragon ab 50-60K!




HOT !!!

xabbu83

Die Gerüchteküche brodelt auch schon in Sachen 6D Mk. II oder Vollformat-Spiegellose. Das spricht für den zu beobachtenden Preisverfall. Wenn man aber gleichzeitig schaut, was momentan die 5D Mk. II heute noch gebraucht kostet, glaube ich nicht, dass der Preis wirklich tief fallen wird. Ich bin hier auch immer wieder erschrocken, was man heute noch als "Angebot" für die 700D raushaut. Das liegt teilweise noch deutlich über dem, was ich Dez. 2014 bezahlt habe, also vor der Veröffentlichung von 750D und 760D. Fazit:Kamerapreise verstehe wer will; ich nicht.



Es sieht nicht so aus, als wollten CANON Fullframe DSLRs die 1000 EUR Schallmauer durchbrechen.
(Die Preispolitik von Canon siedelt die die Einsteiger Fullrames wohl eher bei 1500 an.)
Man muß sich bei den Kamerapreisen auch immer den Wechselkurs des Euro (zum Dollar) dazu ansehen.
Im Moment verknappt sich auch das Angebot der EOS 5D Mk 3 (Produktionsende).
Auch die Versorgung des Marktes scheint in Schüben zu erfolgen.

Am Ende hilft nur, sich ein persönliches Limit zu setzen und zu warten.
Unter Zeitdruck kaufen ist immer ganz schlecht.
Manchmal kann man bei Auslaufmodellen oder auch gebraucht ein Schnäppchen machen.

Für die Gerüchteküche empfehle ich:
canonrumors.com/
Eine Fullframe Sytemkamera steckt wohl in der Röhre, das ist aber eine eigene Produktlinie.

Ach ja, der Preis ist natürlich HOT !
(Auch wenn erst nach Ostern geliefert wird.)

Ja, Nikon ist total schrott;)
Bis auf den Sensor der D810, den hätte gern jeder in seiner Canon;)
und Objektive können die auch nicht...
klar....

Semiconductor

....Alles nach Canon Mark III ist absoluter Schrott und wird somit total nutzlos sein. Die Mark IV, 7D Mark II sind interessant für die, die den AUTO-Modus lieben und Autofokus brauchen. Alles andere ist überteuert, die Videofunktionen sind von 2005 und Canon wird absolut mit den Cams untergehen......


Da hast Du aber tief in Deine Kristallkugel geschaut!

Diese Cam mit Klappdisplay ausgestattet und das Ding ist gekauft. Hoffe da deswegen auf das Nachfolgemodell. Stand damals schon vor der Entscheidung und hab mich für die 70D entschieden. Zwar kein Vollformat aber Klappdisplay. Möchte das einfach nicht mehr missen bei Videoaufnahmen. Vielleicht hat das ja dann auch 4K Aufnahme...

Kommentar

xabbu83

Die Gerüchteküche brodelt auch schon in Sachen 6D Mk. II oder Vollformat-Spiegellose. Das spricht für den zu beobachtenden Preisverfall. Wenn man aber gleichzeitig schaut, was momentan die 5D Mk. II heute noch gebraucht kostet, glaube ich nicht, dass der Preis wirklich tief fallen wird. Ich bin hier auch immer wieder erschrocken, was man heute noch als "Angebot" für die 700D raushaut. Das liegt teilweise noch deutlich über dem, was ich Dez. 2014 bezahlt habe, also vor der Veröffentlichung von 750D und 760D. Fazit:Kamerapreise verstehe wer will; ich nicht.




Da spricht ein Profi.

Semiconductor

ACHTUNG: Alles nach Canon Mark III ist absoluter Schrott und wird somit total nutzlos sein. Die Mark IV, 7D Mark II sind interessant für die, die den AUTO-Modus lieben und Autofokus brauchen. Alles andere ist überteuert, die Videofunktionen sind von 2005 und Canon wird absolut mit den Cams untergehen.



Ehh. So ein Quatsch liest man auch nur selten. Warum die 7D II nur im Auto-Modus gut sein soll, weißt auch nur du. Ich will dich im übrigen mit der 5D III mal durch den Sucher manuell fokussieren sehen, wenn du mit nem 1.4er Objektiv nen Model fotografierst. Oder Wildlife. Oder Sport. Wenn du nicht gerade Zeit hast (wie bei Landschaften, Architektur, Produkt) bist du mit manuellem Fokus ohne elektrischen Sucher aufgeschmissen.

Außerdem reduzierst du die Kameras auf ihre Videofunktionen. Es gibt aber noch genug Leute die primär fotografieren und nur sekundär filmen. Canon hat im Moment zu jeder anderen Marke Nachholbedarf, ob das nun die Sensorqualität beim Fotografieren oder die Videoauflösung betrifft. Da sind Nikon und Sony weggezogen.

Im Bereich Fotografie (für den ich hauptsächlich reden kann) kann ich allerdings sagen: Wer denkt, dass er mit besseren Bodys automatisch bessere Bilder macht hat sich geschnitten. Die Bildqualität innerhalb einer Klasse (Micro-Four-Thirds, APS-C, Vollformat) unterscheidet sich sowieso nicht substantiell voneinander, die beste aktuelle Vollformat-Kamera macht auch kaum bessere Bilder als die schlechteste aktuelle Vollformat-Kamera. Im Rauschverhalten gibt's da allerhöchstens Unterschiede von wenigen Zehntel Blendenstufen, was dir am Ende nur in wenigen Situationen wirklich was bringen wird, lediglich im Dynamikumfang liegen Sony und Nikon bei niedrigeren ISO-Zahlen deutlichst vor Canon.

Das gleiche gilt für APS-C und Micro-Four-Thirds.

"Die Panasonic ist dumm, weil kaum Support und ansonsten wenig Features!"

Falls die Panasonic GH4 gemeint ist, dann spricht da jemand, der ABSOLUT NULL Ahnung hat. Ich sage nur V-LOG, 4k Photo etc. Alles Features, die auch Jahre nach Release per Update nachgereicht wurden.
Und ich wage mal zu behaupten, dass die GH4 so viel Features hat, das kaum jemand diese voll ausreizen kann.

An die beiden Herren oben:

Deswegen bietet Magic Lantern auch Zebras an, die es so normal bei Nikon gar nicht gibt! Wenn du natürlich die Mark III nackt vergleichst, hast du Recht, aber ich bezog mich auf die existierenden Gesamtfeatures. Lesen kannst du auch nicht, bravo Leistung!

Weitere Features des Magic Lantern:

*Rack Fokus (IDeal für Makro, kann kein anderes Body)
*Auto Sound Snapshot
*Advanced Timelapse/Features
*REAL-HDR Features mit DUAL-ISO Belichtung
*Real-Time RAW Real-HDR VIDEO!!!! (Nennt mir einen Body, der das packt, außer die 10K Bodys)
*Advanced Exposure Settings
*SHOOT WHEN FOCUSED (Nennt mir einen Body, der automatisch beim Fokus fotografiert, dass nativ gesteuert werden kann
*Fokus/Zoom Capability while Recording
*CONTINOUS RECORDING (Über 30 Minuten filmen! Nennt mir da einen Body, der das kann, außer die 6+K Bodys)

Die Bodys wirken sich wenig in der BILDQUALITÄT, stimmt auch, aber für professionelle Ansprüche gibt es weitere ausschlaggebende Faktoren, wie Objektivauswahl, Qualität, die Features von mir oben benannt, Dynamic Range (Real HDR bei Bild und Video in meinem Vergleich) und Kompression sowie Speichergrundlage und der AF!


Ich kann an eine Sony eine SSD mittels 4K-Recorder anklemmen und bekomme sauberen HDMI raus, das ist bei Canon grenzwertig machbar. Panasonic ist da gut und Nikon ist meeeh!

Panasonic hat eine schlechte Auswahl an kompatiblen GUTEN Objektiven und bietet wenig Aufrüst-Features an.

Die Tatsache, dass Panasonic kein RAW bietet bei VIDEO macht das 4K auch ziemlich dumm. Die DR leidet.

Panasonic bietet die kleinen Objektivadapter an, alles schön und gut, aber man muss den Cropfaktor bedenken und hat somit leider enorme Nachteile! Da passende Objektive zu finden, um dann genau den vollen Format ausnutzen zu können, machen die Panasonic wieder sehr unattraktiv

Sony bietet 4K nativ an sowie per Recorder auch LOG und enormen DR! Da kann man das NICHT-RAW verkraften , Mehrfach-Achsen Stabilisierung bei ausgewählten Objektiven und ungeheure Menge an Objektiven dank Adapter und eine weitaus höhere Kompatibilität zu Drittobjektiven (METABONES). Außerdem gibt es enorme Vorteile, wenn man Zeiss Objektive nutzen will! Die Sensitivität bei geringer Belichtung ist ein Segen!

Nikon kann zwar nur Full HD, aber der AF ist einzig ein Trost und ansonsten für Video 0 zu gebrauchen.
Bildtechnisch ist der DR gut, aber das wars auch neben AF.



Semiconductor

An die beiden Herren oben: Deswegen bietet Magic Lantern auch Zebras an, die es so normal bei Nikon gar nicht gibt! Wenn du natürlich die Mark III nackt vergleichst, hast du Recht, aber ich bezog mich auf die existierenden Gesamtfeatures. Lesen kannst du auch nicht, bravo Leistung!



An den Experten: Du meinst sicherlich Focus Peaking, mit Zebras meint man generell die Anzeige von über- und unterbelichteten Bereichen im Live-Bild. Wie du selbst mit Magic Lantern durch den Sucher manuell scharf stellen willst, hast du mir immer noch nicht erzählt.

Du musst anerkennen, dass viele Kameras unterschiedliche Anwendungsszenarien haben. Eine 6000 Euro 1DX II hat andere Schwerpunkte im Anwendungsbereich als eine 5D III oder eine 5Ds. Du kannst nicht einfach sagen, dass bestimmte Kameras kompletter Mist sind, wenn du nicht klar und deutlich machst, dass du nur die Videofunktionen der Kameras meinst.

Ich würde auch nicht sagen dass eine 20.000 Euro teure Mittelformat-Kamera eine schlechte Kamera sei, nur weil sie keine 12 Bilder pro Sekunde schießen kann. Ist doch Quark was du hier veranstaltest.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text