[amazon.fr] Sony DSC-RX10 Mark II Bridge-Digitalkamera (20.2 Megapixel, 3 Zoll LCD Display, 4K HD, 40-fach Super-Zeitlupe, Anti-Distortion Verschluss, XGA OLED Sucher) mit 24-200 mm Zeiss Vario-Sonnar T* F2.8 Zoomobjektiv schwarz
629°Abgelaufen

[amazon.fr] Sony DSC-RX10 Mark II Bridge-Digitalkamera (20.2 Megapixel, 3 Zoll LCD Display, 4K HD, 40-fach Super-Zeitlupe, Anti-Distortion Verschluss, XGA OLED Sucher) mit 24-200 mm Zeiss Vario-Sonnar T* F2.8 Zoomobjektiv schwarz

828,45€1.015€-18%Amazon.fr Angebote
17
eingestellt am 1. Dez 2017
PVG: 1.015€

Zum Bestellen ist eine Kreditkarte notwendig. Nutzt zum Einloggen Euren deutschen Amazon-Account.
1086305-gQsxI.jpg
Eigenschaften:
  • Hochleistungsstarker (1 Zoll) Exmor RS CMOS Sensor mit 20.2 Megapixel Auflösung (effektiv); Elektronischer Verschluss erlaubt Aufnahmen auch gegen die Sonne
  • eingebauter XGA OLED Sucher
  • Lichstarkes 24-200mm Carl Zeiss Objektiv mit konstant F2,8
  • 4K HD Videoaufnahme mit max.100MBit/s (XAVC S)
  • Bis zu 40x Slow Motion Aufnahmen; Schwenkbares (3,0 Zoll) LCD Display mit 1.228.800 Punkten
  • Lieferumfang: Sony DSC-RX10M2 Digitalkamera schwarz, Akku NP-FW50, Netzteil AC-UB10, Micro-USB-Kabel, Schultergurt, Objektivschutz, Sonnenblende

Tests:
dkamera.de/tes…ii/
fotomagazin.de/kam…-ii
chip.de/art…tml
computerbild.de/art…tml
Megapixel (effektiv): 20.2 • Sensor: CMOS (13.2x8.8mm), 2.41µm Pixelgröße • Auflösungen: max. 5472x3080(16:9)/5472x3648(3:2)/4864x3648(4:3)/3648x3648(1:1) Pixel (JPEG/RAW) • Optischer Zoom: 8.3x (24-200mm, 1:2.8) • Digitaler Zoom: 4x • Naheinstellgrenze: 3cm (Makro), keine Angabe (Weitwinkel) • Bildstabilisator: optisch • Display: 3.0" LCD, 1228800 Bildpunkte, neigbar • Sucher: OLED, 2359296 Bildpunkte • Blitz: integriert und Blitzschuh • Videofunktion: XAVC S, AVCHD (max. 3840x2160(16:9)@30 Bildern/Sek.) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 64-25600 • Wechselspeicher: SD/SDHC/SDXC (UHS-I), Memory Stick (Duo/Pro Duo/Pro-HG Duo) • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out, Mikrofon In, Kopfhörer, Zubehörschuh, WLAN 802.11b/g/n, NFC • Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (NP-FW50) • Abmessungen (BxHxT): 129x88.1x102.2mm • Gewicht: 770g • Besonderheiten: Highspeed-Serienbildaufnahme (max. 14 Bilder/Sek.), Bridge-Kamera • Herstellergarantie: zwei Jahre

Infos zur Bestellung in Amazon EU Ländern und UK (nicht Marketplace)
  • Bezahlung nur mit Kreditkarte möglich
  • EU-weit 30-tägiges Amazon Rückgaberecht
  • EU-weit 24 Monate Gewährleistung (Inanspruchnahme über Amazon Shop des jeweiligen Lands)
  • Bei Rückgabe erstattet Amazon den Kaufpreis + Standard-Versandkosten
  • Rücksendekosten müssen selbst getragen werden (außer bei Defekt, Beschädigung oder falsch geliefert)
  • Retoureschein wird im Amazon Shop des jeweiligen Lands beantragt

1086305-s9kRn.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

17 Kommentare
Sehr gute Kamera. Hier ist ein schöner Vergleich der varianten 1 bis 4. reisezoom.com/ver…ii/
Ist schon ein geiles Teil! Top!
Top Gerät Top Preis
Top Gerät. Weitwinkel ab 24 mm ist gut. Durchgehende Blende 2.8 ist auch gut. Leider ein kompakter Sensor, aber es ist halt immer ein Kompromiss. Hot
Bridge-Digitalkamera... wieder was gelernt. Scheint ein cooles Teil zu sein. Haben schon lange eine Sony alpha 200 im Einsatz. Groß Objektivwechsel haben wir da aber keine gemacht. Da wäre sowas eine echte Idee.
Schade das es bisher nicht die Mark III als Deal gibt. Diese hat eine deutlich bessere Brennweite (24-600 statt 24-200) und einen optischen 24x Zoom statt einen 8x Zoom. Für mich ist die Mark III die perfekte Kamera. Habe früher mit Spiegelreflexkameras funktioniert aber das wurde mir zu kostenintensiv und um alle Bereiche abzudecken braucht man locker mal 10 Obkektive. Trotz Hobby steht das in keinem Verhältnis mehr zum Preis. Auch auf Reisen empfinde ich es eher als nervig mit soviel Equipment zu reisen. Die Mark III hat ein Objektiv das so eine riesige Bandbreite abdeckt...
photon00b1. Dez 2017

Top Gerät. Weitwinkel ab 24 mm ist gut. Durchgehende Blende 2.8 ist auch …Top Gerät. Weitwinkel ab 24 mm ist gut. Durchgehende Blende 2.8 ist auch gut. Leider ein kompakter Sensor, aber es ist halt immer ein Kompromiss. Hot


So verkehrt ist der Sensor nicht- was Sony da auf die Beine gestellt hat, ist gerade mit Blick auf die Konkurrenz Wahnsinn. Die Bildqualität schlägt nicht selten MFT-Sensoren. Einfach mal auf dkamera.de die Kamera rauspicken und bei "Bildqualität" gegen andere Kameras testen.
Die RX10 ist groß und schwer (wenn man vorher kompakt unterwegs war), gegen eine DSLR mit Teleobjektiv aber grob gleich schwer/groß.
Der Vorteil des größeren Sensors bei APS-C Kameras, wird durch die in der Regel lichtschwächeren Teleobjektive schnell wieder aufgefressen. Bei der RX10M1 war mir der Fokus etwas träge, das ist aber im Telebereich nicht unüblich. Wer "nur eine" Kamera haben möchte, ist mit dieser Bridgekamera sicher gut beraten. Wer es kompakter und unauffälliger braucht, kann mal einen Blick auf die RX100-Reihe werfen...
Bearbeitet von: "loco_koko" 1. Dez 2017
Sisko11. Dez 2017

Schade das es bisher nicht die Mark III als Deal gibt. Diese hat eine …Schade das es bisher nicht die Mark III als Deal gibt. Diese hat eine deutlich bessere Brennweite (24-600 statt 24-200) und einen optischen 24x Zoom statt einen 8x Zoom. Für mich ist die Mark III die perfekte Kamera. Habe früher mit Spiegelreflexkameras funktioniert aber das wurde mir zu kostenintensiv und um alle Bereiche abzudecken braucht man locker mal 10 Obkektive. Trotz Hobby steht das in keinem Verhältnis mehr zum Preis. Auch auf Reisen empfinde ich es eher als nervig mit soviel Equipment zu reisen. Die Mark III hat ein Objektiv das so eine riesige Bandbreite abdeckt...


War vor kurzem aus ähnlichen Gründer von einer Nikon DSLR auf die Mark III umgestiegen, weil mich das Gerödel gestört hatte. Bei idealen Bedingungen (viel Licht, wenig Bewegung) waren die Resultate nicht schlecht, Makroaufnahmen und statische Portraitaufnahmen sogar spitzenmäßig. Auch viele andere Features (Software, WLAN usw.) fand ich nicht so altbacken, wie bei meiner früheren Nikon. Dennoch war ich über die hohe Ausschussrate (z.B. unscharfe Augen) unter Normalbedingungen sehr enttäuscht. Habe mit ziemlich blamiert, als meine Frau mit Ihrer D5200+Kitobjektiv mir im Vergleich gezeigt hat, wie man fotografiert. Da verzichte ich lieber auf die vielen Features wie 4K-Aufnahmen , langer Brennweitenbereich und hohe Serienbildrate. Der Autofokus der Sony ist irgendwie eine große Schwachstelle. Letztendlich bin ich wieder zurückgekehrt zum Nikon-System (D7200+18-140) und meine Welt stimmt wieder. Selbst das Gewichtsargument war für mich nicht mehr relevant. Außerdem sind die Sony-Kameras nicht gerade billig.
So viel Geld für eine Bridge?

Ich weiß ja nicht. Da würde ich ja eher etwas im Format einer Sony Alpha 6XXX greifen, mit einem 17/18-50mm Objektiv. Tele braucht man so gut wie nie, schleppt es mit einer Bridge aber immer zu Lasten des Weitwinkels mit sich herum. Eine Edelkompaktkamera ist auch eine interessante Alternative.
germanhanz1. Dez 2017

So viel Geld für eine Bridge? Ich weiß ja nicht. Da würde ich ja eher et …So viel Geld für eine Bridge? Ich weiß ja nicht. Da würde ich ja eher etwas im Format einer Sony Alpha 6XXX greifen, mit einem 17/18-50mm Objektiv. Tele braucht man so gut wie nie, schleppt es mit einer Bridge aber immer zu Lasten des Weitwinkels mit sich herum. Eine Edelkompaktkamera ist auch eine interessante Alternative.


Mit Objektiven bist du preislich aber über dem der oben genannten Bridgekamera.
germanhanz1. Dez 2017

So viel Geld für eine Bridge? Ich weiß ja nicht. Da würde ich ja eher et …So viel Geld für eine Bridge? Ich weiß ja nicht. Da würde ich ja eher etwas im Format einer Sony Alpha 6XXX greifen, mit einem 17/18-50mm Objektiv. Tele braucht man so gut wie nie, schleppt es mit einer Bridge aber immer zu Lasten des Weitwinkels mit sich herum. Eine Edelkompaktkamera ist auch eine interessante Alternative.


Du müsstest dann aber gegen die RX100 Reihe vergleichen. Die RX10 ist klar größer, beitet dafür aber auch mehr Brennweite (200 vs 75 mm). Uuuuund - den Verschluss der A6000 fand ich sehr laut.

Edit: Bei der A6000 schafft man mit dem Kit auch nicht "lautlos" zu zoomen beim Filmen.
Bearbeitet von: "loco_koko" 1. Dez 2017
germanhanz1. Dez 2017

Da würde ich ja eher etwas im Format einer Sony Alpha 6XXX greifen, mit …Da würde ich ja eher etwas im Format einer Sony Alpha 6XXX greifen, mit einem 17/18-50mm Objektiv. Tele braucht man so gut wie nie, schleppt es mit einer Bridge aber immer zu Lasten des Weitwinkels mit sich herum.

Die von dir genannten 17-50 haben einen deutlichen längeren also ungünstigeren WW als diese Bridge und sind noch dunkler. Sinn?
Sony X100 wenn man eine kompakte Immer-dabei Kamera haben will
RX10 M3, wenn man einen hohen Brennweitenbereich (24-600) ohne Objektivwechsel abdecken will.

Die beiden 1" Kameras machen für mich Sinn.

Aber RX10 M2? Freistellung und Low-Light-Fähigkeit bleiben bei einem 1"-Sensor einfach limitiert.
Das gleicht auch die 2.8-Blende nur bedingt aus. Da würde ich in der Tat eher zu einer Systemkamera greifen.
Sisko11. Dez 2017

Schade das es bisher nicht die Mark III als Deal gibt. Diese hat eine …Schade das es bisher nicht die Mark III als Deal gibt. Diese hat eine deutlich bessere Brennweite (24-600 statt 24-200) und einen optischen 24x Zoom statt einen 8x Zoom. Für mich ist die Mark III die perfekte Kamera. Habe früher mit Spiegelreflexkameras funktioniert aber das wurde mir zu kostenintensiv und um alle Bereiche abzudecken braucht man locker mal 10 Obkektive. Trotz Hobby steht das in keinem Verhältnis mehr zum Preis. Auch auf Reisen empfinde ich es eher als nervig mit soviel Equipment zu reisen. Die Mark III hat ein Objektiv das so eine riesige Bandbreite abdeckt...



Die Mark III hat zwar einige bessere Eckdaten, ist aber auch größer und schwerer. Ich komme auch aus dem Spiegelreflex Bereich und habe selber die Mark II. Für mich ist das ein bisher perfekter Kompromiss und auch unterwegs ausreichend mobil.

Auch ist die Lichtstärke bei der Mark III nicht so gut wie bei der Mark II (F2.4-4 vs. F2.8 durchgehend)
Bearbeitet von: "Luxtron" 1. Dez 2017
germanhanz1. Dez 2017

https://www.mydealz.de/deals/sony-alpha-6300-e-mount-systemkamera-l-kit-16-50-mm-objektiv-amazon-24-megapixel-75-cm-3-zoll-display-xga-oled-sucher-schwarz-1080879https://www.mydealz.de/deals/sony-alpha-6000-l-kit-inkl-sdhc-karte-16gb-und-tasche-bei-saturn-moers-1083318



Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Du vergleichst hier das sehr einfache Standard Kit Objektiv der Alpha 6000 bzw. Alpha 6300 mit einem ZEISS Objektiv mit durchgehener 2.8 Lichtstärke bei der RX10 II.

Wenn Du ein adäquates Objektiv in guter Qualität an die Alpha 6000 oder Alpha 6300 hängst, bist Du preislich deutlich höher.
Bearbeitet von: "Luxtron" 1. Dez 2017
Luxtron1. Dez 2017

Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Du vergleichst hier das sehr …Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Du vergleichst hier das sehr einfache Standard Kit Objektiv der Alpha 6000 bzw. Alpha 6300 mit einem ZEISS Objektiv mit durchgehener 2.8 Lichtstärke bei der RX10 II.Wenn Du ein adäquates Objektiv in guter Qualität an die Alpha 6000 oder Alpha 6300 hängst, bist Du preislich deutlich höher.


Wenn schon Lichtstärke vergleichen, dann auch unter Einbeziehung der Sensorgröße:

f2,8 an einer RX10 mit 1“-Sensor entspricht f5,0 an einer A6x00 mit APS-C-Sensor und f7,56 an einer A7 mit Vollformat-Sensor. Die Lichtstärke ist also im Vergleich zu Systemkameras nicht besser. Qualitativ gut ist das Objektiv allerdings.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text