458°
ABGELAUFEN
[Amazon.fr Tagesangebot] Auna MIC-900S USB Kondensator Mikrofon inkl. Spinne (silber) für 55,66 €
[Amazon.fr Tagesangebot] Auna MIC-900S USB Kondensator Mikrofon inkl. Spinne (silber) für 55,66 €
Kategorien
  1. Elektronik

[Amazon.fr Tagesangebot] Auna MIC-900S USB Kondensator Mikrofon inkl. Spinne (silber) für 55,66 €

Preis:Preis:Preis:55,66€
Zum DealZum DealZum Deal
49,58 € + 6,08 € VK = 55,66 €

Vergleichspreis 74,90 €

Beschreibung:

USB-Kondensator-Mikrofon | integrierte 16mm Elektretmikrofonkapsel | ausgeprägte Nierencharakteristik
inkl. Mikrofonspinne mit 16mm (5/8'') Gewinde für Stativmontage und 3/8” zu 5/8”-Adapter | stabiles, matt-silbernes Metall-Gehäuse
Anschluss: USB Typ B-Anschluss | Frequenzbereich: 30 Hz - 18 KHz | Sample Rate: 16 bit/48KHz
Das auna MIC-900S ist ein auf digitale Anwendungsanforderungen hin konzeptioniertes Kondensatormikrofon. So bindet es ein zeitgenössisches USB-Kabel an PC oder Laptop, die das Mikrofon nach Anschluss mit sofortiger Einsatzbereitschaft in Plug&Play-Manier entgegennehmen.
Spezialisiert auf Gesang und Sprache ermöglicht das auna Mic, mit einer Sample Rate von 16 bit/48kHz und einer ausbalancierten Nierencharakteristik, Vocalrecordings in bester Klangqualität und erschafft somit perfektes Ausgangsmaterial für Audio-Mastering in der Songproduktion, Podcasts oder auch Moderationen für den eigenen Radio-Stream.

68 Kommentare

Hab hier noch nie ein Mikrofon Deal gesehen, zufällig hab ich mir genau das gekauft, als es die 40€ bei Otto gab (Ende letzten Jahres).
Kann bis jetzt nichts schlechtes berichten, aber hängt wahrscheinlich stark davon ab, wofür man es benutzt. Bei mir ist es ganz normal für Voicechat und Streaming im Einsatz, und dafür ist es auf jeden Fall sein Geld wert. Man braucht unbedingt eine Halterung, da das Mikro von alleine nicht steht, aber ich denke es kann vom Klang gut mit den gängigen Mikrofonen in der Preisklasse mithalten. Das Yeti ist wahrscheinlich nen Tick besser, aber kostet schließlich auch >100€. Also von mir gibt es eine Kaufempfehlung, ich habe bei Otto trotz der insgesamt 40€ Abzug immernoch 36€ gezahlt. Und bei Kleinanzeigen gehen die Dinger sowieso für 60-80€ weg.

Hab ich im Einsatz + Superlux HD681. Macht sich sehr gut als Headset Ersatz. Habe es am Schwenkarm + Popschutz hängen.

Apropos Popschut, jemand ne günstige Alternative parat? Bis auf diesen einen auf Amazon, mit gemixten Reviews und 4 Wochen Lieferzei kosten die alle 20€..

Übrigens, wenn man die Möglichkeit hat, XLR anzuschließen und wirklich das Mikrofon für Vocalrecordings braucht, würde ich mir eher in dieser Preisklasse das Behringer C1 kaufen.

Achtung: das Mikrofon funktioniert ab Windows 8 nicht mehr!!!

@gizemo

Absoluter Blödsinn und unqualifizierte Äußerung.
Funktioniert unter Windows Server 2012R2 / 2016 sowie Windows 8.1 / 10 einwandfrei.

Cloudyworlds

Apropos Popschut, jemand ne günstige Alternative parat? Bis auf diesen einen auf Amazon, mit gemixten Reviews und 4 Wochen Lieferzei kosten die alle 20€..


Ich bin von einem popschutz auf so einen kleinen überzieher aus schaumstoff gewechselt, man hat viel weniger vorm gesicht rumhängen und es klingt genau so.
Die Dinger gibt's ja schon für wenige Euro

Cloudyworlds

Apropos Popschut, jemand ne günstige Alternative parat? Bis auf diesen einen auf Amazon, mit gemixten Reviews und 4 Wochen Lieferzei kosten die alle 20€..



Aus Draht eine Schlinge formen und nen Strumpf drüber

mal nur aus interesse gefragt. ich seh in den youtube videos immer irgendwelche singenden leute in ihren kinderzimmern vor solchen mikrofonen mit popschutz (danke, jetzt weiß ich wie das heißt) stehen.

Meine vorstellung war immer, dass man für so klare aufnahmen ein schalisoliertes studio oder so braucht. sind die mikros heute so gut, dass sie umgebungsgeräusche und hall rausfiltern können oder tricksen die youtuber da?

Hintergrundgeräusche lassen sich mit Bearbeitungsprogrammen wie z.B. Audacity entfernen. Aber man sollte für gute Aufnahmen schon ein bisschen drauf achten, dass etwas Ruhe ist.

gizemo

Achtung: das Mikrofon funktioniert ab Windows 8 nicht mehr!!!



Ach so, deshalb habe ich es seit 8.1 und jetzt auch mit Windows 10 im Einsatz.

Ich nutze es ausschließlich für Teamspeak und kann bisher nur positives berichten. Keine Ausfälle oder sonstige Probleme.

Hallo182

Übrigens, wenn man die Möglichkeit hat, XLR anzuschließen und wirklich das Mikrofon für Vocalrecordings braucht, würde ich mir eher in dieser Preisklasse das Behringer C1 kaufen.



Hab mir vor 2-3 Wochen das Superlux E205 gekauft und bin bisher super zufrieden damit. Auch sehr zu empfehlen.

Könnte mir hier jemand ein vernünftiges USB-Mikrofon mit Stummschalter empfehlen? Habe im Moment ein Samson Go Mic und das Muten per Tastenkombination in Teamspeak und Skype ist SEHR nervig.

Die Aufnahmequalität sollte zum Chatten reichen, mehr wird nicht benötigt.

gizemo

Achtung: das Mikrofon funktioniert ab Windows 8 nicht mehr!!!


Läuft bei mir unter Windows 8.1 und unter Windows 10 ohne Probleme.

Cloudyworlds

Hab hier noch nie ein Mikrofon Deal gesehen


Gibts hier aber schon öfters. Erst vor drei Tagen ein Deal hier gewesen:
mydealz.de/dea…822

Ja, dass das Mikrofon nicht mehr ab Win8 funktionieren soll ist völliger humbug. Ich betreibe das Mikrofon auch an einem Win 8.1 Pro 64bit System. Hier gibt es absolut keine Probleme. Das Gerät wird automatisch erkannt, dann stellt man noch in den Mikrofoneinstellungen den Pegel richtig ein und gut ist.
Ich habe das Mikrofon auch an einem Schwenkarm hängen und einen Popschutz davor. Lt. meiner Gesprächspartner(innen) kann man mich klar und deutlich verstehen.
Die Kombination mit einem Beyerdynamic Custom One Pro ist ein super Headsetersatz.
Für professionelle Studioaufnahmen ist es jetzt eher nicht geeignet - aber wenn man lediglich ein wenig quatschen möchte à la Skype oder Teamspeak, ist es völlig ausreichend. Auch fürs Streamen mit nicht zu hohem Anspruch sollte es ausreichend sein.

Hefe21

mal nur aus interesse gefragt. ich seh in den youtube videos immer irgendwelche singenden leute in ihren kinderzimmern vor solchen mikrofonen mit popschutz (danke, jetzt weiß ich wie das heißt) stehen. Meine vorstellung war immer, dass man für so klare aufnahmen ein schalisoliertes studio oder so braucht. sind die mikros heute so gut, dass sie umgebungsgeräusche und hall rausfiltern können oder tricksen die youtuber da?



Brauchst du nicht.
Bei den Studioaufnahmen, die du meinst, gehts z.B. um die Mikrofonierung vom Schlagzeug. Das machst du zum Teil mit Overheads, also kleinen Mikros,die oben drüber hängen. Die fangen auch Raumklang ein, deshalb ist der Raum dann ausschlaggebend. Bei mehreren Sängern ist das dass Selbe.
Beim Gesang hast du eigentlich so viel Direktschall, dass das für ne tolle Aufnahme nicht unbedingt nötig ist.

Ein gutes Mikrofon aber schon. Und das ist das Auna ganz sicher nicht.

Bei den Mikrofonen hat sich in den letzten 40 Jahren nicht allzu viel getan.
Das Beyerdynamic M69 oder Neumann U87 sind in vielen Studios Standart, wobei die 70er Jahre Exemplare des Neumanns besonders begehrt sind. Das Shure SM58 kommt ja auch aus den 50ern..

Und sorry, aber dass hier jeder wie verrückt Großmembraner empfiehlt, zeugt auch nicht gerade von Fachwissen.
Ein Sennheiser E835 (oder ein E825 S, wenns eh nur auf Sprache ankommt) mit Poppschutz klingt deutlich besser als irgendeins dieser billig Mikros. Und rauscht vor allem nicht.

linuxpro

Und sorry, aber dass hier jeder wie verrückt Großmembraner empfiehlt, zeugt auch nicht gerade von Fachwissen. Ein Sennheiser E835 (oder ein E825 S, wenns eh nur auf Sprache ankommt) mit Poppschutz klingt deutlich besser als irgendeins dieser billig Mikros. Und rauscht vor allem nicht.


Also das E835 habe ich nie benutzt, jedoch hatte ich ein Shure SM58 und ein Behringer C1 und T1. Ja, zum Live-Betrieb sind die Großmembran Mikrofone nicht wirklich zu gebrauchen, aber bei Aufnahmen (Gesang, Gitarre) erzielte ich mit dem T1 die besten Ergebnisse. Und was für ein Rauschen meinst du? Auch dynamische Mikrofone rauschen, wenn du den Preamp aufdrehst.

Man kann auch gute Aufnahmen mit eher günstigem Equipment anfertigen, siehe zum Beispiel hier (da nutzt Graham von Recordingrevolution ein Samson C01) für 60€

Brauche Hilfe von Profis
Eventuell findet sich einer, der sich auskennt und kann mir eine Empfehlung geben.
Meine Tochter Spielt seit 4 Jahren Piano und hat Zuhause ein E-Piano von Yamaha stehen mit 3,5mm Kopfhöreranschluss.
Die würde gerne einige Sachen aufnehmen, inkl. Gesang.
Somit benötige ich eine Empfehlung für Mikrofon und einen "Verstärker??", der mindestens 2 Mikrofone (2 x IN) verarbeiten kann und digital (USB) aufnimmt und abspielt. Bluetooth wäre super. Sollte ohne PC funktionieren.
Wenn es geht, klein, günstig und gut Eine Studio -Ausrüstung sollte es nicht sein.
Habe einige Miniverstärker bei Amazon finden können, aber selten einen der 2 x IN verarbeitet.
Wenn jemand einen Link dazu hat, vor allem für den Verstärker, wäre super.
Vielen Dank.


linuxpro

Und sorry, aber dass hier jeder wie verrückt Großmembraner empfiehlt, zeugt auch nicht gerade von Fachwissen. Ein Sennheiser E835 (oder ein E825 S, wenns eh nur auf Sprache ankommt) mit Poppschutz klingt deutlich besser als irgendeins dieser billig Mikros. Und rauscht vor allem nicht.



Über den Live-Betrieb brauchen wir garnicht erst reden.
Aber auch im "Homestudio" ist ein Sennheiser 835 einwandfrei geeignet.
Ich rede vom Eigenrauschen, und das ist (unabhänig ob Kondensator oder Dynamisch) bei solchen billigen Mikrofonen eben deutlich mehr vorhanden.
Man muss ein SM58 aber auch bedienen können, bei den dynamischen Mikros ist der Nahbesprechungseffekt z.B. ziemlich bedeutend..

Hefe21

mal nur aus interesse gefragt. ich seh in den youtube videos immer irgendwelche singenden leute in ihren kinderzimmern vor solchen mikrofonen mit popschutz (danke, jetzt weiß ich wie das heißt) stehen. Meine vorstellung war immer, dass man für so klare aufnahmen ein schalisoliertes studio oder so braucht. sind die mikros heute so gut, dass sie umgebungsgeräusche und hall rausfiltern können oder tricksen die youtuber da?



Ja meistens tricksen Sie. Vor allem die ganz Großen. Es ist meist eine Studioaufnahme und filmen es aber dann als wäre es live eingesungen Bsp. Tyler Ward

TROS

Meine Tochter Spielt seit 4 Jahren Piano und hat Zuhause ein E-Piano von Yamaha stehen mit 3,5mm Kopfhöreranschluss. Die würde gerne einige Sachen aufnehmen, inkl. Gesang. Somit benötige ich eine Empfehlung für Mikrofon und einen "Verstärker??", der mindestens 2 Mikrofone (2 x IN) verarbeiten kann und digital (USB) aufnimmt und abspielt. Bluetooth wäre super. Sollte ohne PC funktionieren. Wenn es geht, klein, günstig und gut Eine Studio -Ausrüstung sollte es nicht sein. Habe einige Miniverstärker bei Amazon finden können, aber selten einen der 2 x IN verarbeitet.



Kannst du mal einen Link zu einem "Miniverstärker" senden?
Wenn man an den Kopfhöreranschluss aber Kopfhörer oder was anderes anschließt, dürfte deine Tochter nichts mehr vom Piano hören, außer dein "Miniverstärker" hat einen Kopfhöreranschluss. Und wozu soll Bluetooth gut sein? Also was genau soll passieren?
Ich verstehe das so: Es sollen Tochter + Piano aufgenommen werden, aber nicht beides mit einem Mikrofon. Wieso kann kein PC oder Laptop benutzt werden? Das wäre meiner Meinung nach die einfachste Lösung, oder ein iPad 2 oder neuer. Dann kann man sowas (Steinberg UR12 für 84€) benutzen. Andere Lösung (schlechtere Qualität) wäre sowas (Tascam DR-05 für 95€) zu nehmen und nicht getrennt aufzunehmen.
Oder, wenn man Geld sparen möchte, einfach das Handy zum Aufnehmen von Piano und Tochter gleichzeitig benutzen.

linuxpro

Man muss ein SM58 aber auch bedienen können, bei den dynamischen Mikros ist der Nahbesprechungseffekt z.B. ziemlich bedeutend..


Danke für den Hinweis, habe wahrscheinlich alles falsch gemacht
Übrigens wollte ich keinesfalls sagen, dass die Aufnahmen mit dem SM58 schlecht waren oder so.

suepr

Hallo182

Übrigens, wenn man die Möglichkeit hat, XLR anzuschließen und wirklich das Mikrofon für Vocalrecordings braucht, würde ich mir eher in dieser Preisklasse das Behringer C1 kaufen.



Genau das steht bei bei auch seit diesem Wochenende, zusammen mit dem Steinberg UR22, Top Kombi!

Hallo182

Übrigens, wenn man die Möglichkeit hat, XLR anzuschließen und wirklich das Mikrofon für Vocalrecordings braucht, würde ich mir eher in dieser Preisklasse das Behringer C1 kaufen.



Hab ein Focusrite 2i2, auch sehr zufrieden damit!

TROS

Meine Tochter Spielt seit 4 Jahren Piano und hat Zuhause ein E-Piano von Yamaha stehen mit 3,5mm Kopfhöreranschluss. Die würde gerne einige Sachen aufnehmen, inkl. Gesang. Somit benötige ich eine Empfehlung für Mikrofon und einen "Verstärker??", der mindestens 2 Mikrofone (2 x IN) verarbeiten kann und digital (USB) aufnimmt und abspielt. Bluetooth wäre super. Sollte ohne PC funktionieren. Wenn es geht, klein, günstig und gut Eine Studio -Ausrüstung sollte es nicht sein. Habe einige Miniverstärker bei Amazon finden können, aber selten einen der 2 x IN verarbeitet.



Den Link zu den Verstärkern, die ich gefunden habe, kann man gleich vergessen, die meisten sind reine Karaoke Systeme oder Anlagen für Straßenmusiker (etwas interessanter). Daher auch "Bluetooth" zum Abspielen der Musik vom Handy aus. Eine Eierlegende Wollmilchsau eben. Ist aber hier nicht die eigentliche Aufgabestellung.
Mir fehlen einfach die Fachbegriffe für einen solchen "Verstärker".

Dein Vorschlag "Steinberg UR12" finde ich sehr interessant.
Die Tochter hat einen Android Tab, gibt es da vergleichbares? Ein Laptop mit Windows findet sich aber auch im Haushalt.
Heißt es, ich kann das Laptop hinten am Steinberg per USB Anschließen und über die Steinberg Cubase AI die Aufnahmen steuern?

Das mit dem Durchschleifen von Yamaha -Kopfhöreranschluss hast du recht.
Heißt es aber, wenn eine Aufnahme erfolgt, kann es nur über den Kopfhörer an Steinberg (Piano + Gesang) entnommen werden.
Oder aber auch, ein Zweites Mikrofon (für das Piano) an den Zweiten Mic IN und dann auch ohne Kopfhörer?
Oder auch ein Mikrofon für alles? Welche Vorgehensweise ist hier zu empfehlen?

Aufnahmen über das Handy haben wir genug.


ThinkSmart

Hab ich im Einsatz + Superlux HD681. Macht sich sehr gut als Headset Ersatz. Habe es am Schwenkarm + Popschutz hängen.


Was für einen Schwenkarm hast du genommen? Ich würde das auch gerne so betreiben

Hat zufällig schonmal jemand das Auna mit dem ModMic von Antlion vergleichen können? Ist der Unterschied riesig oder nur geringfügig trotz Bauart?

Bin noch auf der Suche nach einem guten Mic für meine Beyerdynamics... befürchte aber, dass das Auna Luxus wäre und ein bisschen überdimensioniert.

ThinkSmart

Hab ich im Einsatz + Superlux HD681. Macht sich sehr gut als Headset Ersatz. Habe es am Schwenkarm + Popschutz hängen.



Schwenkarm: amazon.de/gp/…UD6
Popschutz: amazon.de/gp/…QES

TROS

Meine Tochter Spielt seit 4 Jahren Piano und hat Zuhause ein E-Piano von Yamaha stehen mit 3,5mm Kopfhöreranschluss. Die würde gerne einige Sachen aufnehmen, inkl. Gesang. Somit benötige ich eine Empfehlung für Mikrofon und einen "Verstärker??", der mindestens 2 Mikrofone (2 x IN) verarbeiten kann und digital (USB) aufnimmt und abspielt. Bluetooth wäre super. Sollte ohne PC funktionieren. Wenn es geht, klein, günstig und gut Eine Studio -Ausrüstung sollte es nicht sein. Habe einige Miniverstärker bei Amazon finden können, aber selten einen der 2 x IN verarbeitet.



Leider gibt es für Android nichts vergleichbares, jedenfalls ist mir nichts bekannt und ich habe auch schon gesucht, besitze nämlich keine Apple Geräte.

Also ich würde versuchen ein Mikrofon an den UR12 anschließen und das Piano auch (aber direkt, ansonten bräuchte man für zwei Mikros das UR22). Wenn man Kopfhörer an den UR12 anschließt, kann man dann wieder beides hören. Wenn man Kopfhörer an den UR12 anschließt, kann man dann wieder beides hören. Ja, Cubase AI reicht für solche Aufnahmen völlig aus, sofern es auf dem Laptop läuft. Es muss auch kein Steinberg UR12 sein, dieses hat aber die Möglichkeit am iPad betrieben zu werden.

Systemanforderungen (für UR12):
Mac OS X 10.7/10.8/10.9/10.10/10.11 - Windows 7 SP1/8/8.1/10
Intel or AMD dual core CPU
2 GB RAM
4 GB of free HD space
Display resolution of 1280 x 800 recommended
Internet connection required for installation, activation, account setup and personal / product registration. To complete the Cubase AI installation, a download of approximately 500 MB is required.

TROS

Meine Tochter Spielt seit 4 Jahren Piano und hat Zuhause ein E-Piano von Yamaha stehen mit 3,5mm Kopfhöreranschluss. Die würde gerne einige Sachen aufnehmen, inkl. Gesang. Somit benötige ich eine Empfehlung für Mikrofon und einen "Verstärker??", der mindestens 2 Mikrofone (2 x IN) verarbeiten kann und digital (USB) aufnimmt und abspielt. Bluetooth wäre super. Sollte ohne PC funktionieren. Wenn es geht, klein, günstig und gut Eine Studio -Ausrüstung sollte es nicht sein. Habe einige Miniverstärker bei Amazon finden können, aber selten einen der 2 x IN verarbeitet.



Bitte auf keinen Fall ein Epiano über ein Mikro abnehmen
Was du eigentlch brauchst, wäre ein Interface mit 4 Kanälen (bzw. theoretisch 3):
Das E-piano schließt du über den Kopfhörerstecker an (bzw über einen Line-Out, den sollte es eigentlich auch immer geben).
Dafür brauchst du 2 Kanäle am Interface (Stereo)
Dann brauchst du einen dritten Eingang, über den du den Gesang aufnimmst.

Das Equipment wäre z.B. ganz gut dafür:

thomann.de/de/…htm (Ist so ziemlich das günstigste 4 Kanal-Interface das man bekommt)
thomann.de/de/…htm (Dann klingt der Gesang richtig nach etwas)
oder
thomann.de/de/…htm (kann man auch verwenden, ist aber schon ein hörbarer Unterschied zum 835)

Der Vorteil an dem 4 Kanal-Interface ist halt auch, dass du später am Computer alles nocheinmal nachmischen kannst, weil du jeden Kanal einzeln aufnimmst.
Alternativ kannst du auch ein 2-Kanal Interface nehmen, dass läuft das E-Piano halt mono. Nicht so schön, geht aber auch. (dann könnest du z.B. dieses Interface verwenden: http://www.thomann.de/de/esi_maya_22_usb_b_stock.htm)

@linuxpro, @Hallo182

Damit kann ich schon einiges anfangen und mich einlesen bezüglich USB Audio Interface und 4 Kanal.
Vielen Dank an euch beide für die ausführliche Information.

TROS

Meine Tochter Spielt seit 4 Jahren Piano und hat Zuhause ein E-Piano von Yamaha stehen mit 3,5mm Kopfhöreranschluss. Die würde gerne einige Sachen aufnehmen, inkl. Gesang. Somit benötige ich eine Empfehlung für Mikrofon und einen "Verstärker??", der mindestens 2 Mikrofone (2 x IN) verarbeiten kann und digital (USB) aufnimmt und abspielt. Bluetooth wäre super. Sollte ohne PC funktionieren. Wenn es geht, klein, günstig und gut Eine Studio -Ausrüstung sollte es nicht sein. Habe einige Miniverstärker bei Amazon finden können, aber selten einen der 2 x IN verarbeitet.



Danke für die Info.
Den Behringer finde ich auch sehr interessant. Welche Software brauche ich dazu?
Open Source ist auch willkommen.


Hefe21

mal nur aus interesse gefragt. ich seh in den youtube videos immer irgendwelche singenden leute in ihren kinderzimmern vor solchen mikrofonen mit popschutz (danke, jetzt weiß ich wie das heißt) stehen. Meine vorstellung war immer, dass man für so klare aufnahmen ein schalisoliertes studio oder so braucht. sind die mikros heute so gut, dass sie umgebungsgeräusche und hall rausfiltern können oder tricksen die youtuber da?



Bei USB Mikrofonen hast du oftmals ein statisches rauschen, auch wenns nur ganz wenig ist. Ist aber permanent im Hintergrund und das müsstest du rausfiltern. Ich hatte dieses Mikrofon im Einsatz und hab's dann später aus diesem Grund wieder zurück geschickt, das war einfach zu viel geraffel jedes mal.

TROS

Danke für die Info. Den Behringer finde ich auch sehr interessant. Welche Software brauche ich dazu? Open Source ist auch willkommen.



Theoretisch reicht Audacity.
Ist für Mehrkanalaufnahmen aber ein bisschen unhandlich.
Für Windows gibts dann im kostenfreien Bereich nicht mehr viel, unter Linux ist das wieder ein bisschen anders.
MAGIX Music Studio 2016 ist ganz in Ordnung, sehr gut zu bedienen und die Ergebnisse sind ordentlich.
Ich arbeite normalerweise mit Samplitude, aber das ist ein bisschen ne andere Preiskategorie und lohnt sich nur, wenn man das ganze wirklich oft oder professionell macht

Mein Rat:
Besorg dir erstmal das Equipment, und dann probier ein bisschen Audacity oder die Testversion vom Music STudio aus.
Kostet im Zweifelsfall glaub ich 39,99 aus der der Testversion, ist also schon bezahlbar..

Und: Spar nicht beim Mikrofon, sonst nimmst du deiner Tochter die Motivation!

ThinkSmart

Schwenkarm: https://www.amazon.de/gp/product/B00N9VIUD6


Hab ich (auch), kann ich nicht empfehlen. Knickt bei mir immer ein, da Mic zu schwer.

Izzzz da beste Gerät danke

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text