287°
ABGELAUFEN
[Amazon.fr] TP-Link Archer C3200 WLAN Gigabit Router (Tri-Band, 802.11ac/a/b/g/n, 3200Mbit/s, Smart Connect, USB 3.0, USB 2.0, Print/Media/FTP Server, Tether app, Anschluss an Kabel/DSL/Glasfasermodem)

[Amazon.fr] TP-Link Archer C3200 WLAN Gigabit Router (Tri-Band, 802.11ac/a/b/g/n, 3200Mbit/s, Smart Connect, USB 3.0, USB 2.0, Print/Media/FTP Server, Tether app, Anschluss an Kabel/DSL/Glasfasermodem)

ElektronikAmazon.fr Angebote

[Amazon.fr] TP-Link Archer C3200 WLAN Gigabit Router (Tri-Band, 802.11ac/a/b/g/n, 3200Mbit/s, Smart Connect, USB 3.0, USB 2.0, Print/Media/FTP Server, Tether app, Anschluss an Kabel/DSL/Glasfasermodem)

Moderator

Preis:Preis:Preis:188,84€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf Amazon Frankreich gibt es gerade mit dem Gutscheincode " ROUTEUR20 " den TPLINK ARC3200 WLAN Tri-Band Gigabit Router für 188,84€ inkl. Versand.
Der nächste Idealo Preis liegt bei 225€.
Bei 89 Kundenrezensionen kriegt der Router auf Amazon.fr Durchschnittlich 4.0 von 5 Sternen.
Einloggen könnt ihr euch mit euren Amazon Deutschland Daten und für den Kauf ist eine Kreditkarte zwingend erforderlich.

Der Archer C3200 funkt dank Triband-Technologie zeitgleich auf drei separaten WLAN-Kanälen und baut damit ein Netzwerk auf, mit dem sich mehr Geräte ohne Geschwindigkeitsverlust verbinden lassen. Mit Smart Connect werden die jeweiligen Endgeräte automatisch dem am wenigsten frequentierten Band zugewiesen, um die Netzwerkauslastung zu verteilen und für maximale Geschwindigkeit zu sorgen. Mit einer Gesamtgeschwindigkeit von bis zu 3,2 Gbit/s stellt der Archer C3200 eine unglaubliche WLAN-Performance sicher. Damit können Sie Online-Games spielen und parallel mit mehreren Geräten 4K-HD-Videos streamen - und das ganz ohne Verzögerung oder Geschwindigkeitsverluste!
Abmessungen (BxHxT): 200 mm x 39 mm x 200 mm
externer Antennen Anschluss (WLAN): 6 pcs
Farbe: schwarz
Farbton: Schwarz
Hersteller: TP-LINK
LAN - Übertragungsraten: 10/100/1000 MBit/s
Leistungsaufnahme im Normalbetrieb (Watt): 60 W
Art des Geräts: Router
Features: Kindersicherung, Lokale Verwaltung, Hostliste, Zeitplan, Regelliste; Protokolle IPv4; IPv6; USB-Freigabe Samba(Storage) FTP; Mediaserver; Printserver;
LEDs: Activity, Power, WLAN, Uplink
Gerätetyp: Router
Verschlüsselung: 64-Bit-WEP, 128-Bit-WEP, WPA, WPA-PSK, WPA2, WPA2-PSK
RJ-45 - LAN: 4 pcs
RJ-45 - WAN: 1 pcs
USB 2.0: 1 pcs
USB 3.0: 1 pcs
Übertragungsrate: Mbit/s
WAN Übertragungsrate (Mbit/s): 10/100/1000 Mbit/s
WLAN - 5GHz IEEE 802.11ac: 1300 Mbit/s
WLAN: WiFi, 54 MBit/s (5 GHz), 11 MBit/s, 54 MBit/s
Weitere Infos: Zertifizierung : CE, FCC, RoHS;
Hersteller-Artikelnummer: ARCHER C3200

21 Kommentare

Moderator

Bearbeitet von: "mydealz_Helfer" 7. September

ganz guter preis, aber man sollte mal den archer c9 und c8 im auge behalten

ich habe den c9 heute für 62 euro als whd geschossen
gestern gab es den c8 für 53 euro und den c9 für 73

wer allerdings triband braucht oder haben will (für z.b ein gastnetzt) der ist hier gut aufgehoben)

60 W im Normalbetrieb ist ja mal ne Ansage ...

~120 Euro Strom im Jahr ist schon heftig. Nur für die Kiste wohl gemerkt.

Bearbeitet von: "trubeldix" 7. September

Leistungsaufnahme im Normalbetrieb (Watt): 60 W

Uff

Was bedeutet Normalbetrieb?

Auch nachts?

Wären bei 24h/Tag (normal für einen Router?!) ca. 43kwh/Monat?

Man könnte den Router ja entweder per Steckdosenleiste Nachts ausschalten oder, ich gehe davon aus dass das die Firmware kann, ihn Nachts das WLan etc deaktivieren lassen.

Unabhängig davon: wo gehen diese 60W hin? In den SoC oder den Netzwerkswitch? Der LAN-Teil sollte fast keinen Strom benötigen und der SoC ist ja auch nur ein schlechterer smartphone-SoC. Allein schon wegen der billigen Kühlung sollte da kaum mehr als 5W passiv draufgehen.

Wenn die Kiste aber 30 - 40W über die Antennen rausschickt, spare ich mir die Mikrowelle. Ergibt auch Sinn mit dieser Antennenaufstellung: da kannst kleines Mikrowellengeschirr in die Mitte stecken, größeres obendrauf.

Jeder Router arbeitet an DSL, Kabel, Glasfaser etc.
Die 30 Zeichen kann man sich im Titel schon mal sparen.

Das Teil ist ein halbes Atomkraftwerk!

TenDance

Man könnte den Router ja entweder per Steckdosenleiste Nachts ausschalten oder, ich gehe davon aus dass das die Firmware kann, ihn Nachts das WLan etc deaktivieren lassen.Unabhängig davon: wo gehen diese 60W hin? In den SoC oder den Netzwerkswitch? Der LAN-Teil sollte fast keinen Strom benötigen und der SoC ist ja auch nur ein schlechterer smartphone-SoC. Allein schon wegen der billigen Kühlung sollte da kaum mehr als 5W passiv draufgehen.Wenn die Kiste aber 30 - 40W über die Antennen rausschickt, spare ich mir die Mikrowelle. Ergibt auch Sinn mit dieser Antennenaufstellung: da kannst kleines Mikrowellengeschirr in die Mitte stecken, größeres obendrauf.



Ist doch super, wenn da 40 W über die Antenne rausgehen. Dann hast kannst du dich auch auf der ISS noch in dein Heim-WLAN einwählen.

60W beziehen sich vieleicht auf die mögliche Versorgung von USB Geräten.

Thermisch wären 60W sehr sicher nicht passiv abführbar bei der Gerätegröße. Auch über die Antenne gehen garantiert keine 60W raus, da würde der Eingang von den meisten Empfangsgeräten übersteuern.

Bearbeitet von: "ktxjg" 7. September


Der Kasten hat ja nur 2 USB .. willst du die als Heizspiralen missbrauchen? Usb hat 500mA bei 5V macht 2,5W.
Was auch immer mit der Magie passiert, die da verpufft, die will ich nicht im Haus haben .. es ist jedenfalls viel zu viel.
Und nein, über die Antenne geht es sicherlich nicht raus, sonst hat dein halber Stadtteil kein Wlan mehr bei 30W.

Bearbeitet von: "trubeldix" 7. September

geiles Design, aber viel zu mächtig für meine 4-5 WLAN Geräte.

jdog

geiles Design, aber viel zu mächtig für meine 4-5 WLAN Geräte.


Ist doch ideal - für jedes einen einzelnen Stream.(lol)

Habe das Teil zuhause. Muss mal mein Messgerät finden und schau mir das die Tage mal an. Von der Performance ist das Ding definitiv besser als der C2600 den ich dafür abgegeben habe.

Bearbeitet von: "chriscross007" 7. September

Die 3200MBit sind schon sehr kreativ um es vorsichtig zu sagen.

Rien ne vas plus

Kann das Ding auch fliegen? Rein dem optischen und der Leistungsaufnahme nach müsste es funktionieren

Bearbeitet von: "levces" 7. September

P.S. der Link füht bei mir auf ein anderes Produkt

Jungs, überlegt doch mal kritisch: Verbraucht das Teil 60 Watt oder sind Amazons Produktdaten scheiße? Richtig geraten. Das Netzteil liefert max. 5 A bei 12 V, daher kommt vermutlich die Angabe.

Andere TP-Link Router verbrauchen bspw. durchschn. 6 Watt bei einem 2.5 A (30 W) Netzteil. Ich vermute, hier ist das Verhältnis ähnlich, d.h. 10–15 W im üblichen Betrieb und bei voller Auslastung bis zu 20 W, genau wie andere Router mit dem gleichen Chipsatz.

Allerdings lohnt sich so ein Tri-Band Router für die wenigsten, eben nur dann wenn wirklich ein Haufen 5 GHz Geräte zeitgleich verwendet wird.

fremd

Jungs, überlegt doch mal kritisch: Verbraucht das Teil 60 Watt oder sind Amazons Produktdaten scheiße? Richtig geraten. Das Netzteil liefert max. 5 A bei 12 V, daher kommt vermutlich die Angabe.Andere TP-Link Router verbrauchen bspw. durchschn. 6 Watt bei einem 2.5 A (30 W) Netzteil. Ich vermute, hier ist das Verhältnis ähnlich, d.h. 10–15 W im üblichen Betrieb und bei voller Auslastung bis zu 20 W, genau wie andere Router mit dem gleichen Chipsatz.Allerdings lohnt sich so ein Tri-Band Router für die wenigsten, eben nur dann wenn wirklich ein Haufen 5 GHz Geräte zeitgleich verwendet wird.



genau deswegen hab ich nicht zugeschlagen
dual band reicht mir dann doch (erst mal)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text