[Amazon.it] Sony DSC-RX10M3 Premium Bridge Kamera (20.1 Megapixel, 25-fach optischen Zoom, 4k, inkl. 24-600 mm)
245°Abgelaufen

[Amazon.it] Sony DSC-RX10M3 Premium Bridge Kamera (20.1 Megapixel, 25-fach optischen Zoom, 4k, inkl. 24-600 mm)

1.129€1.315€ -14% Amazon.it Angebote
8
eingestellt am 27. Nov
Sony DSC-RX10M3 Premium Bridge Kamera mit 25-fach optischen Zoom
(24-600mm; F2.4-4) schwTennis, Fußball, Pferde, Sprinter, Kinder: Der
RX10 III (DSC-RX10M3) ist nicht wählerisch, wenn es um das Motiv geht.
Schnell sollte es sein – und gern auch weiter entfernt. Denn wegen des
neu entwickelten 25fach Super-Tele-Objektivs mit einem
Brennweitenbereich von 24-600 Millimetern und einem extrem leisen
Verschluss ist sie das ideale Werkzeug für anspruchsvolle Foto- und
Videografen, die auf Wechselobjektive – nicht aber auf Qualität –
verzichten möchten. Für erstklassige Qualität steht der Stacked Sensor
(Typ 1.0) mit 20,1 Megapixeln, das lichtstarke Zoom-Objektiv und der
BIONZ X Prozessor. In Sachen Video haben Kreative maximalen Spielraum.
Von 4K bis Slow Motion mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde ist alles
möglich. Der extrem präzise und schnelle Autofokus rundet die Highlights
des kleinen Kraftpakets von Sony ab. Er stellt jedes Motiv in lediglich
0,09 Sekunden scharf (bis zu 100 Mbps). Verpackt sind alle Funktionen
in einem erstklassigen Gehäuse, das nicht nur durch sein zweckmäßiges
Design besticht, sondern auch schick aussieht.

  • Exmor RS CMOS Sensor mit 20.2 Megapixel Auflösung


  • Lichtstarkes Carl-Zeiss Zoom Objektiv mit 25-fach Zoom,
    Lichtstärke: F2.4-4, Brennweite: 24-600mm, drei Objektivringe zum
    Einstellen von Blende, Zoom und Fokus


  • Schwenkbares 7,62cm (3 Zoll) LCD Display mit 1.228.800 Punkten


  • 4K HD Videoaufnahme mit max. 100Mbit/s (XAVC S), inkl.
    Standbild-Funktion, bis zu 40x Slow Motion Aufnahmen, eingebauter XGA
    OLED Sucher mit 2.35 Megapixel, elektronischer Verschluss erlaubt
    Aufnahmen auch bei starkem Gegenlicht


  • Lieferumfang: Sony DSC-RX10M3 Premium Bridge Kamera schwarz,
    Akkusatz NP-FW50, Micro-USB-Kabel, Schultergurt, Objektivkappe,
    Blitzschuhkappe, Sonnenblende, Okularkappe, Bedienungsanleitung

8 Kommentare

Admin

Guter Preis!

völlig überteuert. Gleichwertige Konkurrenz FZ1000 von Panasonic kostet die Hälfte. Was für bedingungslose Sony Anhänger, aber nichts für Preis/Leistung Käufer.

Verfasser

SteffKvor 2 h, 29 m

völlig überteuert. Gleichwertige Konkurrenz FZ1000 von Panasonic kostet d …völlig überteuert. Gleichwertige Konkurrenz FZ1000 von Panasonic kostet die Hälfte. Was für bedingungslose Sony Anhänger, aber nichts für Preis/Leistung Käufer.



Blödsinn. Hatte selbst 2 Jahre lang die FZ1000. Die RX10 ist die deutlich bessere Kamera. Die neueren Versionen erst recht!

dann hätte ich gern mal eine Auflistung der "deutlich besser" Punkte. Die Konsumenten möchten ja vielleicht wissen, was sie für +600 Euro deutlich besser bekommen.

SteffKvor 1 h, 1 m

dann hätte ich gern mal eine Auflistung der "deutlich besser" Punkte. Die …dann hätte ich gern mal eine Auflistung der "deutlich besser" Punkte. Die Konsumenten möchten ja vielleicht wissen, was sie für +600 Euro deutlich besser bekommen.



... ich kann Dir mal einen "deutlich besseren" Punkt nennen, der FZ1000 für den einen oder anderen ein absolutes nogo ist.

Die FZ1000 hat eine "Brennweite" (KB äquivalent) von 25mm-400mm bei Fotos. 25mm ist ein guter Weitwinkel.
Blöderweise beginnt der Weitwinkel im 4K-Videobetrieb bei dieser Kamera erst bei 37mm (durch einen zusätzlichen Cropfactor). Das ist zB für mich ein absolutes nogo.

Einen weiteren deutlichen Unterschied ist der Ton im Videobetrieb. Bei der FZ1000 hört man den Stabi vor sich hinrasseln, bei der RX10 III gibt es da überhaupt keine Probleme.

Die Liste liese sich noch fortsetzen ....

Das soll nicht heißen, dass die FZ1000 eine schlechte Kamera ist, allerdings bekommt man bei der RX10 III schon einige Mehrwerte für den höheren Preis.
Ob diese Mehrwerte für einen Käufer relevant sind, das muss jeder für sich entscheiden.
Bearbeitet von: "ben71" 27. Nov

Habe gestern extra meine alpha 6000 verkauft mit dem SEL 18-105 Objektiv um mir das Schätzchen hier zu holen, habe noch eine Zustand sehr gut bei amazon.co.uk für 913€ ergattert. 913€ abzüglich des 673€ Verkaufspreises meiner alpha 6000 mit Objektiv komme ich so auf 240€ die ich investiert habe

ben71vor 3 h, 31 m

... ich kann Dir mal einen "deutlich besseren" Punkt nennen, der FZ1000 …... ich kann Dir mal einen "deutlich besseren" Punkt nennen, der FZ1000 für den einen oder anderen ein absolutes nogo ist.Die FZ1000 hat eine "Brennweite" (KB äquivalent) von 25mm-400mm bei Fotos. 25mm ist ein guter Weitwinkel.Blöderweise beginnt der Weitwinkel im 4K-Videobetrieb bei dieser Kamera erst bei 37mm (durch einen zusätzlichen Cropfactor). Das ist zB für mich ein absolutes nogo.Einen weiteren deutlichen Unterschied ist der Ton im Videobetrieb. Bei der FZ1000 hört man den Stabi vor sich hinrasseln, bei der RX10 III gibt es da überhaupt keine Probleme.Die Liste liese sich noch fortsetzen ....Das soll nicht heißen, dass die FZ1000 eine schlechte Kamera ist, allerdings bekommt man bei der RX10 III schon einige Mehrwerte für den höheren Preis.Ob diese Mehrwerte für einen Käufer relevant sind, das muss jeder für sich entscheiden.


es gibt auch erhebliche Nachteile der Sony, weshalb ich den Mehrpreis nicht investieren würde...
... angefangen von der Vakanz eines deutschen Handbuchs trägt man mit der Sony über 1kg mit sich herum. Beides Nachteile insbesondere die über 200gr leichtere FZ1000 ist schon erheblich handlicher. KO Kriterium war für mich, dass der Autofokus der Sony leider nicht sehr treffsicher im Telebereichbereich ist, der Autofokus bei der Fz1000 sitzt perfekt und ist erheblich schneller, das auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit izoom bietet die Fz1000 800mm Brennweite bei guter Qualität, die Sony läßt ab 400mm auch merklich in der Bildqualität nach...
Das sind meine persönlichen Erfahrungen, ich habe die Sony daher wieder verkauft.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text