262°
ABGELAUFEN
[Amazon.it] Yamaha MusicCast WX-010
[Amazon.it] Yamaha MusicCast WX-010

[Amazon.it] Yamaha MusicCast WX-010

Preis:Preis:Preis:133,61€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon.it bekommt man derzeit den Yamaha WX-010 für 133,61 Euro inkl. Versand nach Deutschland.

Man man kann sich auf der Seite mit dem deutschen Amazon-Account einloggen. Zum Bezahlen ist eine Kreditkarte notwendig.

Der Preis ermittelt sich aus dem Artikelpreis von 129,99 Euros abzüglich italienischer Umsatzsteuer 22%, zuzüglich deutscher Umsatzsteuer 19%, plus Versandkosten.

Ich habe in der Vergangenheit häufig die Erfahrung gemacht, dass die Artikel von anderen Amazon-Ländern meistens aus Deutschland verschickt wurden und innerhalb zwei bis drei Tagen nach Bestellung schon eingetroffen sind.

Der Versand erfolgt per DHL, Packstation funktioniert also auch.
VGP: 155€ Klick

Beste Kommentare

Wantonvor 17 m

In Mülheim an der Ruhr gibt es die momentan für 144,€.

​Aha. Direkt bei der Stadtverwaltung nehme ich an?
20 Kommentare

Nicht schlecht, danke!

Hat jemand erfahrung mit dem Teil? Kann der mehr als eine ue boom zbsp?

In Mülheim an der Ruhr gibt es die momentan für 144,€.

Wantonvor 17 m

In Mülheim an der Ruhr gibt es die momentan für 144,€.

​Aha. Direkt bei der Stadtverwaltung nehme ich an?

Spiele auch gerade mit dem Gedanken mir dieses schicke Teil zuzulegen. Hatte schon lange Zeit mit dem Sonos Play 1 geliebäugelt, aber ist doch eine ganze Ecke teurer geworden.

Wie schlägt sich denn der Yamaha gegen einen Sonos Play 1?

Ist das zurücksenden hier genauso unkompliziert wie wenn man über die deutsche Amazon Seite bestellt? Ich bin mir nicht sicher ob das System so funktioniert wie ich mir das vorstelle...

Das System ist super. Ich habe einen WX-010 und einen Receiver. Deutlich flexibler als Sonos, welches ich ebenfalls antesten durfte. Voraussetzung ist allerdings ein stabiles WLAN, da es ansonsten mal zu Asynchro oder Verbindungsabbrüchen kommt. Ich bin super zufrieden. Klang ist in absolut vergleichbar mit dem Play1. Hab leider gerade keine Zeit, mehr zu schreiben.

_dabernvor 37 m

Das System ist super. Ich habe einen WX-010 und einen Receiver. Deutlich …Das System ist super. Ich habe einen WX-010 und einen Receiver. Deutlich flexibler als Sonos, welches ich ebenfalls antesten durfte. Voraussetzung ist allerdings ein stabiles WLAN, da es ansonsten mal zu Asynchro oder Verbindungsabbrüchen kommt. Ich bin super zufrieden. Klang ist in absolut vergleichbar mit dem Play1. Hab leider gerade keine Zeit, mehr zu schreiben.


Danke, ja, ich bin am überlegen das fürs Bad zu kaufen. Habe zZ einen Anker Bluetooth LS für knapp 50€ und möchte es gerne gegen hochwertigeren LS ersetzen. Mein Bad hat ne 1@ akkustik und wäre cool, dass jemand mir mal Tests oder ne Meinung dazu postet.

foofivor 16 m

Danke, ja, ich bin am überlegen das fürs Bad zu kaufen. Habe zZ einen A …Danke, ja, ich bin am überlegen das fürs Bad zu kaufen. Habe zZ einen Anker Bluetooth LS für knapp 50€ und möchte es gerne gegen hochwertigeren LS ersetzen. Mein Bad hat ne 1@ akkustik und wäre cool, dass jemand mir mal Tests oder ne Meinung dazu postet.


Für's Bad werde ich mir einen WX-030 kaufen. Der ist mit ganz viel Glück nur marginal teurer und hat einen etwas besseren, voluminöseren Klang. Weiterer Vorteil: Im Gegensatz zu diesem hier hat er keine Stoffummantelung und ist feuchtigkeitstauglich lt. Yamaha.

Ein paar allgemeine Dinge von mir auf die Schnelle:
- ich nutze den WX-010 in Verbindung mit einem Echo Dot. Kein Problem, Verbindungsaufbau schnell und keine Probleme aus dem Standby zu kommen etc.
- Das Musiccast-System hält bei mir für eine ganze Menge her. Ich nutze das Abspielen von NAS-Medien (Syno) über MinimServer. Reagiert alles schnell und flüssig und vom WMP streamen ist auch kein Problem, selbst bei größeren Playlists
- Radio soweit Favoiten bzw. Listen angelegt werden auch sehr komfortabel (oder eben über Alexa)
- Spotify Connect ohne Probleme
- das Zusammenschalten von Lautsprechern für die gemeinsame Wiedergabe hat zwei Modi. Zum einen einen LipSync-Modus (für absolut synchrone Wiedergabe am Receiver bei Filmen, Spielen...) mit minimaler Latenz zum erweiterten Lautsprecher und eben einen Audio-Modus, der zumindest bei mir absolut Synchrone Lautsprecherkopplung gewährleistet (nur dann eben mit etwa 1 sec Verzögerung zur Quelle und daher nicht tauglich für lippensynchrone Medien)

Bisschen durcheinander, aber vlt. hilft's ja jemandem.
Bearbeitet von: "_dabern" 18. Feb

foofivor 25 m

Danke, ja, ich bin am überlegen das fürs Bad zu kaufen. Habe zZ einen A …Danke, ja, ich bin am überlegen das fürs Bad zu kaufen. Habe zZ einen Anker Bluetooth LS für knapp 50€ und möchte es gerne gegen hochwertigeren LS ersetzen. Mein Bad hat ne 1@ akkustik und wäre cool, dass jemand mir mal Tests oder ne Meinung dazu postet.

​Danke für die doch sehr ausführliche Beschreibung

_dabernvor 24 m

Bisschen durcheinander, aber vlt. hilft's ja jemandem.


Perfekt! Danke, nein, es ist 1@. Auf solche Kommentare und Meinungen hoffe ich. Das ist für mich Gold wert.

PS: jetzt bin ich aufn wx30 neugierig... Danke!
Bearbeitet von: "foofi" 18. Feb

a-stvor 9 m

​Danke für die doch sehr ausführliche Beschreibung


Hi, du meinst bestimmt den _dabern

foofivor 12 m

Hi, du meinst bestimmt den _dabern

​Ja Habe mich in der App wohl verklickt

Das freut mich
Mir fällt gerade ein Kritikpunkt ein: Es gibt bisher keine Möglichkeit, das MC-System in einen Harmony-Hub einzubinden (EDIT: Außer den Receiver natürlich, das geht alles ganz wunderbar wie mit jedem anderen Gerät auch. Ich beziehe mich hierbei um die kleineren Laustprecher, wie diesem hier.) Das vermisse ich noch, das soll bei Sonos bedingt schon gehen. Auch wäre ein Alexa-Skill cool, damit man schneller die Geräte untereinander verbinden kann. Das geht bisher nur über die App. Die ist übrigens mittlerweile sowohl unter iOS als auch Android stabil. Für beide OS gibt's nette Widgets (bei iOS in der Benachrichtungsleiste). Weiterhin gibt's noch Webinterfaces (einfach IP im Browser eingeben und schon kann man die wichtigsten Funktionen nutzen (und auch erweitere Einstellungen vornehmen; praktisch, wenn man zZt am Notebook ist)
Achso. Falls sich jemand über sein Weibchen Gedanken macht. Die Lautsprecher haben bei meinem zumindest einen hohen WAF und werden gern genutzt :P
Ihr merkt schon - obwohl gerade eingentlich eher unpassend kann ich über Yamaha's MusicCast mit Begeisterung schreiben. Vielleicht ergänze ich die Postings ein bisschen, falls mir später noch was einfällt.
Bearbeitet von: "_dabern" 18. Feb

_dabernvor 20 m

Das freut mich Mir fällt gerade ein Kritikpunkt ein: Es gibt bisher …Das freut mich Mir fällt gerade ein Kritikpunkt ein: Es gibt bisher keine Möglichkeit, das MC-System in einen Harmony-Hub einzubinden (EDIT: Außer den Receiver natürlich, das geht alles ganz wunderbar wie mit jedem anderen Gerät auch. Ich beziehe mich hierbei um die kleineren Laustprecher, wie diesem hier.) Das vermisse ich noch, das soll bei Sonos bedingt schon gehen. Auch wäre ein Alexa-Skill cool, damit man schneller die Geräte untereinander verbinden kann. Das geht bisher nur über die App. Die ist übrigens mittlerweile sowohl unter iOS als auch Android stabil. Für beide OS gibt's nette Widgets (bei iOS in der Benachrichtungsleiste). Weiterhin gibt's noch Webinterfaces (einfach IP im Browser eingeben und schon kann man die wichtigsten Funktionen nutzen (und auch erweitere Einstellungen vornehmen; praktisch, wenn man zZt am Notebook ist)Achso. Falls sich jemand über sein Weibchen Gedanken macht. Die Lautsprecher haben bei meinem zumindest einen hohen WAF und werden gern genutzt :PIhr merkt schon - obwohl gerade eingentlich eher unpassend kann ich über Yamaha's MusicCast mit Begeisterung schreiben. Vielleicht ergänze ich die Postings ein bisschen, falls mir später noch was einfällt.


Was denkst du über die im folgenden Video genannten Problemen:

foofivor 14 m

Was denkst du über die im folgenden Video genannten Problemen:[Video]


Ganz ehrlich? Ich kann keines der Probleme so bestätigen. Für sich gesehen ist das Video verdammt oberflächlich.
Hmm mal gesondert zu einzelnen Punkten:

- WLAN Probleme/Speaker "vergisst was". Jo, scheiß Netzwerk würde ich mal sagen. Kann ich bei mir in keinster Weise reproduzieren, weder mit Sonos noch Yamaha. Das erwähnte ich eingangs ja auch. Das WLAN muss funktionieren. Alternative: LAN (die bei mir auch zumindest für den Receiver zutrifft). Alle Yamaha's haben LAN buchsen.
- "Heimkino-Verzicht". Nö. Genau deswegen bin ich bei MusicCast gelandet. Ich wollte mein bestehendes Surround System im Wohnzimmer nicht aufgeben. Anfangs hatte ich versucht, ein komplett neues mit Sonos aufzustellen. Bin dann aber kläglich gscheitert. Dafür muss man mehrere Tausend Euronen ausgeben, denn man braucht zwingend die Bridge oder die Playbar. Mit dem Play:5, der zwar einen AUX-Anschluss hat: Katastrophe, weil analog und absolut async.
- ich mag Saturn nicht sonderlich, das ist mir zusehr für die breite Masse ausgelegt. Genauso geht auch dieses Magazin mit den Usern um. Sehr oberflächlich, "Lifestyle-Gedöns" in meinen Augen. Wenn du dir die Kommentare unter dem Video anschaust, wirst du das bestätigt sehen. Der linke Typ gibt zwar an ein Sonos-System zu besitzen, kennt sich aber nicht mal mit den Grundfunktionen aus.
- "Bluetooth reicht doch aus" Hä? Bluetooth komprimiert viel zu sehr (FLAC ade?), die Reichweite ist begrenzt, lässt sich nicht in bestehende Systeme einbinden usw. Also ich glaube hier hat nun wirklich jemand nichts von den Vorzügen der Wifi-Speaker begriffen.

Fazit: Achte auf ein gutes Netzwerk, am besten eine FritzBox, versuch die Hauptkomponenten mit LAN zu verbinden und dann ist gut. Keine Probleme
Im Moment nutze ich den WX-010 nur mit Alexa. Da muss ich nicht den Finger für krümmen. "Alexa, kopple Gerät" reicht aus. Dann spielt der Lautsprecher direkt die letzte Quelle über den Echo Dot.

_dabernvor 16 m

Ganz ehrlich? Ich kann keines der Probleme so bestätigen. Für sich gesehen …Ganz ehrlich? Ich kann keines der Probleme so bestätigen. Für sich gesehen ist das Video verdammt oberflächlich.Hmm mal gesondert zu einzelnen Punkten:- WLAN Probleme/Speaker "vergisst was". Jo, scheiß Netzwerk würde ich mal sagen. Kann ich bei mir in keinster Weise reproduzieren, weder mit Sonos noch Yamaha. Das erwähnte ich eingangs ja auch. Das WLAN muss funktionieren. Alternative: LAN (die bei mir auch zumindest für den Receiver zutrifft). Alle Yamaha's haben LAN buchsen.- "Heimkino-Verzicht". Nö. Genau deswegen bin ich bei MusicCast gelandet. Ich wollte mein bestehendes Surround System im Wohnzimmer nicht aufgeben. Anfangs hatte ich versucht, ein komplett neues mit Sonos aufzustellen. Bin dann aber kläglich gscheitert. Dafür muss man mehrere Tausend Euronen ausgeben, denn man braucht zwingend die Bridge oder die Playbar. Mit dem Play:5, der zwar einen AUX-Anschluss hat: Katastrophe, weil analog und absolut async.- ich mag Saturn nicht sonderlich, das ist mir zusehr für die breite Masse ausgelegt. Genauso geht auch dieses Magazin mit den Usern um. Sehr oberflächlich, "Lifestyle-Gedöns" in meinen Augen. Wenn du dir die Kommentare unter dem Video anschaust, wirst du das bestätigt sehen. Der linke Typ gibt zwar an ein Sonos-System zu besitzen, kennt sich aber nicht mal mit den Grundfunktionen aus.- "Bluetooth reicht doch aus" Hä? Bluetooth komprimiert viel zu sehr (FLAC ade?), die Reichweite ist begrenzt, lässt sich nicht in bestehende Systeme einbinden usw. Also ich glaube hier hat nun wirklich jemand nichts von den Vorzügen der Wifi-Speaker begriffen.Fazit: Achte auf ein gutes Netzwerk, am besten eine FritzBox, versuch die Hauptkomponenten mit LAN zu verbinden und dann ist gut. Keine ProblemeIm Moment nutze ich den WX-010 nur mit Alexa. Da muss ich nicht den Finger für krümmen. "Alexa, kopple Gerät" reicht aus. Dann spielt der Lautsprecher direkt die letzte Quelle über den Echo Dot.

​Eine blöde Frage noch: Spielt die Box auch komplett autark Musik ab? Also z B. einmalig per App eine Radiostream ausgewählt und anschließend nicht mehr mit dem Smartphone verbinden müssen? Oder ist eine permanente Kopplung zwischen Smartphone (oder anderem Abspielgerät) notwendig?

_dabernvor 49 m

Keine ProblemeIm Moment nutze ich den WX-010 nur mit Alexa. Da muss ich …Keine ProblemeIm Moment nutze ich den WX-010 nur mit Alexa. Da muss ich nicht den Finger für krümmen. "Alexa, kopple Gerät" reicht aus. Dann spielt der Lautsprecher direkt die letzte Quelle über den Echo Dot.


Danke - ja, perfekt, ich habe zwei Alexas, eine in der Küche/wz die zweite im Schlafzimmer. Nutze bisher bt, da bin ich immer happy drum, höre im bz radiotuneinn oder nachrichten. Zwei echodots reichen - besser als die echos. LG!

a-stvor 5 h, 0 m

​Eine blöde Frage noch: Spielt die Box auch komplett autark Musik ab? Also …​Eine blöde Frage noch: Spielt die Box auch komplett autark Musik ab? Also z B. einmalig per App eine Radiostream ausgewählt und anschließend nicht mehr mit dem Smartphone verbinden müssen? Oder ist eine permanente Kopplung zwischen Smartphone (oder anderem Abspielgerät) notwendig?



Ja das funktioniert so wie du es beschrieben hast. Man wählt per App einen Radiostream - danach kannst du die App schließen und den WX z.B. am Powerknopf oben ausschalten. Danach kannst du ihn am Powerknopf anschalten und er spielt die zuletzt gewählte Quelle ab - in dem Fall den letzten Radiostream... Das finde ich auch sehr praktisch - weil man nicht immer die App griffbereit hat und trotzdem Musik hören möchte..

Sorry, ich war gestern nicht mehr online...ich hatte vergessen zu erwähnen bei Mediamarkt in Mülheim an der Ruhr.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text