234°
[amazon]Lenovo Yoga 500 15,6 Zoll,Convertible Notebook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 4GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GeForce 940M 2GB,

[amazon]Lenovo Yoga 500 15,6 Zoll,Convertible Notebook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 4GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GeForce 940M 2GB,

ElektronikAmazon Angebote

[amazon]Lenovo Yoga 500 15,6 Zoll,Convertible Notebook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 4GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GeForce 940M 2GB,

Preis:Preis:Preis:548,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Hey, nachdem mein alter Laptop Freitag überraschend den Geist aufgegeben hat, habe ich dringend einen neuen Laptop gebraucht und ich denke dieses Notebook hat das perfekte Preisleistungs verhältnis momentan, zumindest wenn man sich traut die hdd gegen eine SSD auszutauschen und man 8 GB Arbeitsspeicher einbaut.

Technische Daten:
Prozessor: Intel Core i5-5200U (2,2 GHz, mit Intel Turbo-Boost-bis zu 2,7 GHz 3MB Cache, zwei kerne)
Besonderheiten: IPS Anti -GlareTouch TFT Display, HD Webcam, HDMI-Schnittstelle, Nvidia GeForce 940M Grafik, Dolby Home Theater zertifiziert
Akku: bis zu 3,5 Stunden Akkulaufzeit, 2 Zellen Li-Ion Polymer Akku / 30 Wh
Herstellergarantie: 24 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
Lieferumfang: Lenovo YOGA 500-15IBD 80N6006PGE 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook Schwarz, Netzteil, Dokumentation

Besonders gut, der Laptop hat eine Geforce 940 m mit der kann man sogar gta 5 zocken.
Das Display ist ein IPS Full hd display

nachteile: Akku ziemlich klein
und das Display könnte meiner Meinung nach etwas heller sein.

Wer mit dem kleinem Akku zurecht kommt bekommt meiner Meinung nach ein Super Notebook für einen top Preis

Einen Vergleichspreis mit der Ausstattung gibt es nicht,
habe nur einen Yoga 500 gefunden für 579 Euro aber dafür mit Geforce 920
da ist das hier echt super.
Also für mich ist das wirklich das pefekte Notebook, kann auch easy mit den Einschränkungen leben für den Preis Schaut auch ziemlich wertig aus das Laptop und ist nicht allzu schwer.

9 Kommentare

Nettes Gerät, hab ich mir erst vor Kurzem selbst bestellt. Bis auf den Akku echt gut brauchbar!

Hmm. Bin gerade am überlegen mir ein neues Notebook zuzulegen. Momentan liebäugele ich mit einem Medion Akoya E6424, dass es Ende April im Aldi Nord und Anfang Mai im Aldi Süd geben wird. (computerbild.de/art…tml)

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob mir der Medion oder dieses Gerät besser in den Kram passt. Ok., natürlich ist der Preisunterschied rund 50 Euro. Aber ich brauche ab und an ein DVD-Laufwerk (vor allem Musik-CDs als Flac rippen) und das ist beim Medion mit dabei und egalisiert praktisch den Preisunterschied.

Beide haben einen schwachen Akku. Der Lenovo hier hat noch im Vergleich einen Touchscreen, den ich aber nicht unbedingt brauche. Spannender finde ich hingegen, dass der Medion neben der Festplatte auch SSD hat. Außerdem hat der Medion 6 GB RAM und nicht nur 4 GB RAM. Gut, dafür hat der Lenovo wieder bei der Grafikkarte die Nase vorn.

Was muss ich bei meiner Abwägung noch beachten? Ich nutze den PC für Internet, Office Anwendungen, Music Maker (da hakt es momentan bei meinem Rechner mit 4 GB RAM), Videobearbeitung und DTP. Unterscheiden sich die beiden Angebote bei der Soundkarte? Für High-Tech-Spiele nutze ich den Notebook nicht. Auch ist die Akkulaufzeit für mich nicht besonders wichtig.

DonRon

Hmm. Bin gerade am überlegen mir ein neues Notebook zuzulegen. Momentan liebäugele ich mit einem Medion Akoya E6424, dass es Ende April im Aldi Nord und Anfang Mai im Aldi Süd geben wird. (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-Netbooks-Medion-Akoya-E6424-Aldi-Notebook-Test-15403993.html) Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob mir der Medion oder dieses Gerät besser in den Kram passt. Ok., natürlich ist der Preisunterschied rund 50 Euro. Aber ich brauche ab und an ein DVD-Laufwerk (vor allem Musik-CDs als Flac rippen) und das ist beim Medion mit dabei und egalisiert praktisch den Preisunterschied. Beide haben einen schwachen Akku. Der Lenovo hier hat noch im Vergleich einen Touchscreen, den ich aber nicht unbedingt brauche. Spannender finde ich hingegen, dass der Medion neben der Festplatte auch SSD hat. Außerdem hat der Medion 6 GB RAM und nicht nur 4 GB RAM. Gut, dafür hat der Lenovo wieder bei der Grafikkarte die Nase vorn. Was muss ich bei meiner Abwägung noch beachten? Ich nutze den PC für Internet, Office Anwendungen, Music Maker (da hakt es momentan bei meinem Rechner mit 4 GB RAM), Videobearbeitung und DTP. Unterscheiden sich die beiden Angebote bei der Soundkarte? Für High-Tech-Spiele nutze ich den Notebook nicht. Auch ist die Akkulaufzeit für mich nicht besonders wichtig.



...und wenn Du mal Tastaturbeleuchtung gehabt hast (hat der Lenovo), dann wäre ein Medion nicht die richtige Wahl...

DonRon

Hmm. Bin gerade am überlegen mir ein neues Notebook zuzulegen. Momentan liebäugele ich mit einem Medion Akoya E6424, dass es Ende April im Aldi Nord und Anfang Mai im Aldi Süd geben wird. (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-Netbooks-Medion-Akoya-E6424-Aldi-Notebook-Test-15403993.html) Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob mir der Medion oder dieses Gerät besser in den Kram passt. Ok., natürlich ist der Preisunterschied rund 50 Euro. Aber ich brauche ab und an ein DVD-Laufwerk (vor allem Musik-CDs als Flac rippen) und das ist beim Medion mit dabei und egalisiert praktisch den Preisunterschied. Beide haben einen schwachen Akku. Der Lenovo hier hat noch im Vergleich einen Touchscreen, den ich aber nicht unbedingt brauche. Spannender finde ich hingegen, dass der Medion neben der Festplatte auch SSD hat. Außerdem hat der Medion 6 GB RAM und nicht nur 4 GB RAM. Gut, dafür hat der Lenovo wieder bei der Grafikkarte die Nase vorn. Was muss ich bei meiner Abwägung noch beachten? Ich nutze den PC für Internet, Office Anwendungen, Music Maker (da hakt es momentan bei meinem Rechner mit 4 GB RAM), Videobearbeitung und DTP. Unterscheiden sich die beiden Angebote bei der Soundkarte? Für High-Tech-Spiele nutze ich den Notebook nicht. Auch ist die Akkulaufzeit für mich nicht besonders wichtig.



Also ch dir empfehlen beim lenovo den Arbeitsspeicher aufzurüsten und eine SSD einzubauen und wenn du wirklich ein CD Rom laufwerk brauchst würde ich ein externes kaufen oder mich evtl nach einem anderem Laptop umschauen
Das Problem beim Medion der hat halt keine Grafikkarte drin und im bezug auf Video bearbeitung und vorallem wenn man den Laptop länger als 2 Jahre benutzen will sollte es schon eine Graka sein... Vorallem man weiß halt nicht wie Grafisch Aufwendig normale Programme werden in ein paar Jahren und da kann es nie schaden wenn man noch etwas unterstützung von einem Grafik Chip hat

DonRon

Hmm. Bin gerade am überlegen mir ein neues Notebook zuzulegen. Momentan liebäugele ich mit einem Medion Akoya E6424, dass es Ende April im Aldi Nord und Anfang Mai im Aldi Süd geben wird. (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-Netbooks-Medion-Akoya-E6424-Aldi-Notebook-Test-15403993.html) Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob mir der Medion oder dieses Gerät besser in den Kram passt. Ok., natürlich ist der Preisunterschied rund 50 Euro. Aber ich brauche ab und an ein DVD-Laufwerk (vor allem Musik-CDs als Flac rippen) und das ist beim Medion mit dabei und egalisiert praktisch den Preisunterschied. Beide haben einen schwachen Akku. Der Lenovo hier hat noch im Vergleich einen Touchscreen, den ich aber nicht unbedingt brauche. Spannender finde ich hingegen, dass der Medion neben der Festplatte auch SSD hat. Außerdem hat der Medion 6 GB RAM und nicht nur 4 GB RAM. Gut, dafür hat der Lenovo wieder bei der Grafikkarte die Nase vorn. Was muss ich bei meiner Abwägung noch beachten? Ich nutze den PC für Internet, Office Anwendungen, Music Maker (da hakt es momentan bei meinem Rechner mit 4 GB RAM), Videobearbeitung und DTP. Unterscheiden sich die beiden Angebote bei der Soundkarte? Für High-Tech-Spiele nutze ich den Notebook nicht. Auch ist die Akkulaufzeit für mich nicht besonders wichtig.



amazon.de/Asu…-22

schau mal der wäre villeicht was für dich

DonRon

Hmm. Bin gerade am überlegen mir ein neues Notebook zuzulegen. Momentan liebäugele ich mit einem Medion Akoya E6424, dass es Ende April im Aldi Nord und Anfang Mai im Aldi Süd geben wird. (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-Netbooks-Medion-Akoya-E6424-Aldi-Notebook-Test-15403993.html) Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob mir der Medion oder dieses Gerät besser in den Kram passt. Ok., natürlich ist der Preisunterschied rund 50 Euro. Aber ich brauche ab und an ein DVD-Laufwerk (vor allem Musik-CDs als Flac rippen) und das ist beim Medion mit dabei und egalisiert praktisch den Preisunterschied. Beide haben einen schwachen Akku. Der Lenovo hier hat noch im Vergleich einen Touchscreen, den ich aber nicht unbedingt brauche. Spannender finde ich hingegen, dass der Medion neben der Festplatte auch SSD hat. Außerdem hat der Medion 6 GB RAM und nicht nur 4 GB RAM. Gut, dafür hat der Lenovo wieder bei der Grafikkarte die Nase vorn. Was muss ich bei meiner Abwägung noch beachten? Ich nutze den PC für Internet, Office Anwendungen, Music Maker (da hakt es momentan bei meinem Rechner mit 4 GB RAM), Videobearbeitung und DTP. Unterscheiden sich die beiden Angebote bei der Soundkarte? Für High-Tech-Spiele nutze ich den Notebook nicht. Auch ist die Akkulaufzeit für mich nicht besonders wichtig.



Wenn es mit IPS sein soll, vielleicht auch dieser:
- amazon.de/Tos…74/

Unterschied:
Pro:
+ IPS
+ i5-6200U
+ SSHD-Festplatte

Contra:
- 6GB
- Geforce 930M
- 50,- € mehr

hmmm hier zuschlagen oder was drauflegen und lieber das yoga 700 nehmen???

Svennoozzz

hmmm hier zuschlagen oder was drauflegen und lieber das yoga 700 nehmen???



Das Yoga 700 ist 300 euro teurer und hat nicht mal eine extra Grafikkarte ich versteh nicht wieso immer alle soviel Geld für weniger Leistung ausgeben wollen^^ aber der ist sicher auch nicht verkehrt

Den Toshiba von Kermit find ich auch super...

Abgelaufen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text