380°
ABGELAUFEN
AMD A8-3820 Black Edition 4-Kern (Quad Core) CPU mit 2.50 GHz, Boxed mit Lüfter für 51,89 € @ Computeruniverse
AMD A8-3820 Black Edition 4-Kern (Quad Core) CPU mit 2.50 GHz, Boxed mit Lüfter für  51,89 € @ Computeruniverse

AMD A8-3820 Black Edition 4-Kern (Quad Core) CPU mit 2.50 GHz, Boxed mit Lüfter für 51,89 € @ Computeruniverse

Moderator
Preis:Preis:Preis:51,89€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo: 63,08 €


Produktbeschreibung AMD A-Serie A8-3820 / 2.5 GHz Prozessor
EAN 0730143302142
Produkttyp Prozessor
Prozessortyp AMD A-Serie A8-3820
Taktfrequenz 2.5 GHz
Funktionen 3DNow! instructions set, Streaming SIMD Extensions, Streaming SIMD Extensions 2, MMX-Befehlssatz, AMD64-Technologie, Streaming SIMD Extensions 3, Enhanced Virus Protection, AMD Virtualization, AMD Turbo CORE-Technologie
Herstellungsprozess 32 nm
Kompatibler Prozessoranschluss Socket FM1
Integrierte Grafik AMD Radeon HD 6550D
Max. Turbo-Geschwindigkeit 2.8 GHz
Anz. der Kerne Quad-Core / 4 Threads

Zeit für einen neuen Computer zum selbstbauen? Oder möchten Sie ihren alten PC aufrüsten? Der AMD A8-3820 Black Edition ist ein guter Ausgangspunkt um sich die passenden Komponenten zu kaufen. Prozessoren geben im wahrsten Sinne des Wortes den Takt in einem Computer an - und die Arbeitsgeschwindigkeit vor. Das Mainboard Ihres Computers muß den Sockel FM1 besitzen damit Sie den AMD A8-3820 Black Edition einbauen können.

Mit dem AMD A8-3820 Black Edition können Sie sich einen wahren Alleskönner-PC erstellen. Sie können arbeiten, im Web surfen, Bilder bearbeiten oder HD-Videos ansehen. Auch für einfache Spiele stellt der AMD A8-3820 Black Edition genug Leistung zur Verfügung. Mit seinen 4 Rechenkernen gehört der AMD A8-3820 Black Edition zu den Quad Core Prozessoren. So wird nicht nur eine hohe Leistung möglich, auch Multitasking - das auführeren mehrerer Programme - geht ebenfalls schnell. Pro Kern stehen Ihnen beim AMD A8-3820 Black Edition 2.50 GHz Takt zur Verfügung. Wird besonders viel Leistung benötigt aktiviert der AMD A8-3820 Black Edition seinen Turbomodus und übertaktet einen Rechenkern auf bis zu kein Turbo - so erhält der PC einen Leistungsschub wenn er ihn benötigt.

Die Wärmeentwicklung im Betrieb liegt beim AMD A8-3820 Black Edition bei 65 Watt - ein CPU Kühler ist für einen stabilen Betrieb nötig. Durch seinen frei wählbaren Multiplikator richtet sich der AMD A8-3820 Black Edition an Technik-Enthusiasten und Übertakter.

In der CPU ist zusätzlich eine Grafikkarte integriert - die AMD Radeon HD 6550D ist gut zum surfen, mailen und Arbeiten geeignet. Aufwendige Spiele setzen allerdings mehr Leistung vorraus - wenn Sie den AMD A8-3820 Black Edition also zum Spielen kaufen raten wir Ihnen zum Kauf einer separaten Grafikkarte.

Beim AMD A8-3820 Black Edition handelt es sich um eine Boxed-Version. Die PAckung enthält neben dem Prozessor und Anleitungen auch einen Kühlkörper mit Wärmeleitpaste - so haben Sie alle Teile griffbereit um den AMD A8-3820 Black Edition auf ihrem Mainboard zu installieren.

53 Kommentare
Avatar

GelöschterUser179597

der preis ist echt nicht schlecht aber man bekommt bei amd halt auch immer nur entsprechend leistung. und dann noch der hohe verbrauch.. nene, lieber gleich nen intel ^^

"Aufwendige Spiele setzen allerdings mehr Leistung vorraus - wenn Sie den AMD A8-3820 Black Edition also zum Spielen kaufen rate ICH euch zum Kauf eines anderen Prozessors. "

Preis ist gut aber eben kein Rechenzentrum.

für office und filme reichts dicke. 50 euro is top

seh ich genauso. Super Cpu für einen Office Pc. GPU reicht für alle normalen Alltagsanwendungen.

Intel läuft zwecks mangelnder Konkurrenz aber auch langsam der Preis davon...von daher Hot. Die Frage ist auch wirklich was man spielen will für alle GUTEN Spiele langt das alle mal.

uralter Sockel FM1 CPU daher COLD

neuere CPUs sind wesentlich effizienter

aber wer abrüsten will...

So wie ich das sehe ist der Intel Pentium G3220 gleichwertig, kostet ein Stück weniger und verbraucht deutlich weniger Energie... Schade, dass AMD da nicht mithalten kann

Wer noch ein altes Board mit FM1 hat kann hier zuschlagen. Neuanschaffungen würde ich wenn es kein Highend PC sein soll (XEON E5 wo Geld keine Rolle spielt) zum FX-6350 oder FX-6300 greifen. (inklusive neuem board ca. 100,-€ Aufpreis.) Somit fast doppelte Leistung die Intelvariante kostet ca 150,-€ Aufpreis) PS. Singlethread ist out und wird zukünftig so gut wie keine Rolle mehr spielen Mutlithreading leistung ist hier maßgebend



Von der Leistung nehmen die sich nicht viel. Bei PassMark liegt der A8 sogar vorn. Der Vorteil ist halt, dass bei AMD schon eine GPU integriert ist. Da relativieren sich die 10 Watt Unterschied beim Stromverbrauch.

Habe diese CPU... dank der durchaus guten Grafikeinheit kann man hier sogar das ein oder andere Spiel daddeln, aber heute würde ich lieber 100€ mehr investieren und eine G3420+750Ti anschaffen.

Mutlithreading leistung ist hier maßgebend. FX-6350 vs i5-4570

Wer sparsam seien möchte nimmt Celeron (30Euro) < Pentium (50Euro) < i3T(100 Euro)
Celeron und Pentium bis 65watt, der i3T bis 35watt.
Bei Amd kenne ich mich leider nicht so aus, aber die verbrauchen auch recht viel also auch ca. 65



AMD = galaktisch schleich-lahm



Noch ein blinder. Das teil hat eine integrierte gpu. Celeron und Pentium haben das soweit ich weiß nicht.



Muss ich dir recht geben, was die meisten aber tun die so was schreiben auch wie hier, einfach nur gegen eine Wand laufen.

ein PC System muss man Hardware Technisch so ausrichten wie man es auch nutzen möchte.

ein FX 6300 oder 6350 wenn man Anwendungen nutzen möchte.
ein i3-4130 oder i3-4330 wenn man zocken möchte. Wobei der i3-4130 schon dem 6350 wegrennt bei Games.
beides geht nur ab einem Xeon E3 1230 V3

eine gute liste wo man sieht was wo schneller ist, kann man immer hier gucken:
pcgameshardware.de/CPU…63/



andere als blind zu bezeichnen, wenn man selbst blind mit sonstigen behinderungen ist... das würde zu weit führen, natürlich haben die intel cpus (pentium, celeron) interegrierte gpu...

Wo? Und wie schneidet der fx6350 ab?

Lohnt der sich wenn ich mir nen neuen Rechner zusammen schrauben will ?


Nutzung :

Surfen
Bildbearbeitung
Spiele aber sehr selten und wenn Sachen aus dem Store oder ältere.


Zur Zeit
Intel E6600
12 GB Ram
SSD
HD4850



Neín - da lieber wie bereits Vorposter geschrieben etwas mehr ausgeben und gleich auch die GPU wechseln

Wollte ja außer SSD komplett neu...

Was ist denn zu empfehlen?
Gut und günstig sozusagen ;-)



Kommt drauf an was du an Budget hast:

1. Einstieg(ca. 90€): AMD FX-6300 oder Intel Core i3-4130
2. "Gamer"(ca. 150€): AMD FX-8350 oder Intel Core i5-4570

Preisleistung-Sieger(IMHO): AMD FX-8320 für 120€

GPU: AMD Radeon R9 270X - ca. 180€
oder Nvidia GeForce GTX 660 - ca. 160€

Tendiere persönlich immer zum idealen P/L-Verhältnis. Geld für Mehrleistung bei Hardware auszugeben (Zukunftsinvestition) lohnt idR. eh nicht.
Wenn Geld keine Rolle spielt: (ca. 490€)
Intel Xeon E3-1230V3 + AMD Radeon R9 280X / Nvidia GeForce GTX 770

Preise sind jetzt auch nur ganz grob als Orientierung. Hier gibts immer wieder sehr gute Schnapper. Wenn man Geduld hat und etwas flexibel ist, kann man nochmal orentlich sparen.

Brauche ja auch noch Mainboard und RAM.


Also auf gute Angebote hoffen.



Abgesehen davon, dass du meine Frage nicht beantwortet hast, vergleichst du wie bereits angemerkt, zwei Leistungsklassen. Du kannst keinen ollen 6300/6350 mit einem i5 vergleichen. Die 6300er sind auf der Leistungsstufe eines i3 Haswell. Wenn man mit einem i5 vergleicht "muss" man mindestens einen FX 8350 nehmen, ansonsten ist es relativ sinnlos.

Lies dich mal ein in den gängigen Foren. Aber wieso schreib ich eigl...



Deutlich deutlich schlechter, da nicht vergleichbar. Siehe "pcriese" Vergleich.

Office CPU mit Mittelklasse CPU vergleichen = fail



vlt. bist du blind aber Celeron und Pentium haben intel HD Graphics...

hot



Ist doch wieder eine der schönsten Produktbeschreibungen, oder?

Ansonsten performancetechnisch auf Höhe eines Haswell-Pentiums.




diese grafikarte würde ich nicht mal mit der kneifzange anfassen, der verbrauch im idle ist enorm. lieber 7770/250x/260X/750 ti

Brauche ich denn unbedingt ne neue GPU ?

Wie gesagt für Spiele eigentlich nicht dafür habe ich wenn Konsole.

Für Bildbearbeitung weiß ich nicht ob da eine "externe" GPU nötig ist.


Ihr Intelblender, die cpus brauchen kaum weniger Strom und die Mehr-Leistung merkt man nicht, bei den kleinen i3's / i5.

Ich hab noch einen AMD 3 Kern mit 3,3 Ghz rennt wie sau

was meinst denn mit Bildbearbeitung? Bilder hochladen von der Kamera?



Na klar. Ich bin gerade von nem AMD 6-Kerner zu Intel gewechselt. DAS ist ein gewaltiger Unterschied. Vor allem wenn man Lightroom oder ähnlichem arbeitet. Da bekommt "rennt wie Sau" eine völlig neue Definition.

"Nötig" ist eine neue Grafikkarte vll nicht, dafür aber sehr sinnvoll wenn man viel mit Adobe -Produkten arbeitet und eine mit CUDA-Unterstützung holt.

Stimme dir zu, allerdings halte ich es für falsch, die fx 6300 bzw 6350 als office cpu zu bezeichnen. Eine office cpu ist die hier angebotene, die fx6350 kommt mit mittelklassegrafikkarten um 200 euro mit so ziemlich jedem aktuellen game zurecht, da wäre es schwachsinn einen i5 für den doppelten preis zu kaufen, um keinen spürbaren performancegewinn zu erzielen. Ein i5 macht mMn erst ab einer radeon r9 290 sinn, und speziell i7 modelle haben sowieso nur anwendungsbereiche in (natur-)wissenschaftlichen labors, in welchen viel rechenleistung benötigt wird, wo dann doch lieber die xeon e3 oder e5 verwendet werden.
Die meisten leute haben eigentlich überhaupt keine ahnung, wieviel rechenleistung ihre cpu stellen muss.


Wie viele irrt hier einer durch die Marketing Abteilung von Intel.

Naja, als ich damals ne ATI GraKa für 35 Euro hier gekauft habe, hatten auch alle geschrienen taug nichts etc.
BF4 läuft flüssig, DirectX11 wird unterstüzt, was will man mehr?

Mein Bruder hatte etwas 6 Monate nach mir ne nVidia für 250 Euro geholt, die hat nun keine DirectX11 Unterstützung und nun ist er am herumheulen...

Teilweise werden Deals schlecht geredet, die gar nicht schlecht sind.
Und wenn ich mir meinen alten Prozessor ansehe, der ist schlechter und selbst da läuft BF4 flüssig, aber mit Photoshop oder dem Moviemaker geht er in die Knie, klar, aber braucht das der durchschnitts-mydealzer wirklich?!

Bildbearbeitung meine ich Lightroom, Photoshop etc.

Avatar

GelöschterUser713



Wenn ich die GPU nicht brauche, dann wäre ein Pentium besser.



Stimmt schon. Meinte damit, sie ist nicht mit einem i5 vergleichbar, welcher in der Mittelklasse angesiedelt ist, sondern mit einem i3 welche eine Office CPU ist. Die Definition ist etwas schwierig. Ein Pentium ist auch eine Office CPU aber ein i3 auch - aber eine sehr gute und auch spiele-tauglich. Gleiches gilt natürlich auch für die AMD Fx63xx. ;-)

Kurz: Eine Office-CPU mit dem drang zur Spiele-tauglichkeit^^

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text