446°
ABGELAUFEN
AMD Athlon II X4 860K Black Edition bei HoH.de mit Newslettergutschein
AMD Athlon II X4 860K Black Edition bei HoH.de mit Newslettergutschein
  1. Elektronik
Kategorien
  1. Elektronik

AMD Athlon II X4 860K Black Edition bei HoH.de mit Newslettergutschein

Preis:Preis:Preis:59,98€
Zum DealZum DealZum Deal
Update 21.11.2014
Die Versandkosten i. H. v. 6,99 Euro fallen nun an, Deal daher beendet.



Bei Home of Hardware ist aktuell der FM2+ Prozessor -AMD Athlon II X4 860K Black Edition- günstig für 59,98 EUR zu bestellen. Der Preis schwankt immer leicht, gestern gegen 20 Uhr habe ich noch 60,09 EUR bezahlt, gegen Mittag lag er noch bei ca. 62,- Euro. Ich habe die Befürchtung, dass wenn viele Bestellungen eingehen, der Preis automatisch nach oben angepasst wird.

hoh.de/det…895

Preisvergleich = 69,75 Euro inkl. VSK Idealo

Artikel ist lagernd, Versandkosten fallen keine an und mit dem Newslettergutschein (http://www.hoh.de/newsletter), kann man weitere 5,- Euro sparen. Der Gutschein kam umgehend per Email an.

Es gibt geringe Aufschläge für verschiedene Zahlungsarten wie Sofortüberweisung, Paypal oder Kreditkarte (aber alles unter einem Euro).

AMD Athlon II X4 860K:

- FM2+-Sockel
- Baugleich zum A10-7850K lediglich die iGPU wurde entfernt/unbrauchbar gemacht
- zwei „Steamroller“-Module (= 2-4 Kerne je nach Auslegung)
- freier Multiplikator
- Basis- und Turbo-Takt von 3,7 bis 4,0 GHz (Overclocking stabil bis 4,4 GHz mit Lüftkühlung)
- TDP 95 Watt
- AMD Pendant zum Intel G3258 Pentium


CPU Passmark = 5748
Single Thread Rating: 1566
Samples: 14

Beste Kommentare

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Hab ich mich auch gefragt!
Vor allem weil ja nächstes Jahr die neuen iPhones vor gestellt werden und es heute 30% auf Tom Tailor Gutscheine gibt

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Das ist doch schmarn...
Nur weil es nächstes Jahr eventuell DDR4 durchsetzt bringt es doch nichts wenn man sich jetzt schon überteuerten Speicher und eine Platform kauft, die man garnicht benötigt.
Das Ganze Aufrüsten von CPU/Speicher/MB wird sowieso überbewertet.
Zumial Intel ja den Sockel Tauscht wie andere Leute die Unterwäsche.
Wenn mir für alles was ich heute Spielen möchte ein AMD Athlon II X4 860K mit R9 280 genügt (und das tut er in 1080p wenn man bei den Quallitäts und AA einstellungen sinnvolle Entscheidungen trifft)
Dann kann man sich da für 400€ einen hübschen Rechner zusammen stellen.
Und wenn ich in 3 bis 4 Jahren tatsächlich was schnelleres brauche, verkaufe ich den Rechner für 150€ und hol mir was neues.
Jetzt total übertriebene HW an zu schaffen, nur um für die nächsten 7-8 Jahre abgesichert zu sein, bringt doch nichts wenn ich es jetzt garnicht brauche...

Abgesehen davon, dass schnellere Arbeitsspeicher ungefähr das letzte ist was einen Großen Einfluss auf die Gaming Performance hat.

Verfasser

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Ich hinterfrage ja auch nicht, warum manche Leute eine Filterkaffeemaschine für 30 Euro kaufen, wenn man doch einen Vollautomaten für 300 Euro haben kann.
43 Kommentare

Wann gibt es mal einen intel Deal für nen i5 oder i7?

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...

Verfasser

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Ich hinterfrage ja auch nicht, warum manche Leute eine Filterkaffeemaschine für 30 Euro kaufen, wenn man doch einen Vollautomaten für 300 Euro haben kann.

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Hab ich mich auch gefragt!
Vor allem weil ja nächstes Jahr die neuen iPhones vor gestellt werden und es heute 30% auf Tom Tailor Gutscheine gibt

Test in pcgameshardware 12/2014 S.55

Der iphone / Tom Trailer Vergleich isn Kracher

Ist ja nicht so, als würde man für 8 GB DDR4 fast soviel bezahlen wie für die CPU hier + Mobo -.-°^
Hot für den Preis, habe den Vorgänger. Der zieht auf 4,2 Ghz schon ordentlich für das Geld!

Würde der als ersatz von nem Phenom 965BE was bringen?

Mh, anderer sockel seh ich grad, damit wär neues MB fällig... Hat sich damit erledigt

Tranceport

Ist ja nicht so, als würde man für 8 GB DDR4 fast soviel bezahlen wie für die CPU hier + Mobo -.-°^ Hot für den Preis, habe den Vorgänger. Der zieht auf 4,2 Ghz schon ordentlich für das Geld!



Ja, aber der DDR4 ist auch in drei Jahren noch nützlich, während das hier eine Investition ohne Zukunft ist.

LastActionHero

Würde der als ersatz von nem Phenom 965BE was bringen? Mh, anderer sockel seh ich grad, damit wär neues MB fällig... Hat sich damit erledigt


Selbst wenn der Sockel der gleiche wäre. Ersatz OK, Leistungssteigerung eher nicht.
cpuboss.com/cpu…60K
--------------

Außerdem gibt es eigentlich keinen Grund diesen CPU zu kaufen. Für einen Spiele-PC nicht ausreichend, für einen Office-PC braucht er viel zu viel Stom. Da gibts sinnvollere CPU's!

chrisdash

... während das hier eine Investition ohne Zukunft ist.



waaaasssssss? mit einer cpu für knapp 60 euro bin die nächsten jahre leistungstechnisch nicht auf dem absoluten höhepunkt? neeeeeeeeeeiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnnnnn!!!!! oO

LastActionHero

Würde der als ersatz von nem Phenom 965BE was bringen? Mh, anderer sockel seh ich grad, damit wär neues MB fällig... Hat sich damit erledigt



Grade wenn man bedenkt das man für Office noch ne zusätzliche Grafikkarte braucht was andere direkt dabei hätten

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Das ist dann aber ein günstiger Vollautomat X) Den Kaffe möchte ich nicht probieren..

MarcoJoo

.... Außerdem gibt es eigentlich keinen Grund diesen CPU zu kaufen. Für einen Spiele-PC nicht ausreichend, für einen Office-PC braucht er viel zu viel Stom. Da gibts sinnvollere CPU's!



Wieso sollte er für einen günstigen GamingPC nicht geeignet sein? oO


Viele Grüße,
stolpi
Avatar

GelöschterUser713

Stimmt, das war ja auch Quatsch.

Klingt interessant. Was für ein Board würdet ihr dazu empfehlen?

MarcoJoo

Außerdem gibt es eigentlich keinen Grund diesen CPU zu kaufen. Für einen Spiele-PC nicht ausreichend, für einen Office-PC braucht er viel zu viel Stom. Da gibts sinnvollere CPU's!



Danke für den Hinweis mit dem Verbrauch.

Ich hab derzeit noch einen AMD X2 3800 von 2004 in Betrieb.

Der tut noch alles (Office) aber ich würd ihn gern austauschen.

Für einen i5 Rechner warden im Austausch locker 400 Euro allein für die Komponenten (CPU, MB, Kühler, Netzteil, RAM, SSD) fällig.

Der ct StromsparPC kostet immer noch um die 600 Euro.

Hat da jemand einen Tipp ?

Würde von dem Ding gerne mal Mantle Benches mit einer Radeon 280 sehen.
Gabs da was in der PCGH?

kennyrocks

Klingt interessant. Was für ein Board würdet ihr dazu empfehlen?




Wir bestellen diese hier:
geizhals.de/asu…tml

zusammen mit einer netten R9 Radeon geizhals.de/xfx…tml oder geizhals.de/pow…tml
werden das unsere GamingPCs.

Viele Grüße,
stolpi




Edit:
Als Alternative zum Asus steht dieses hier noch zur Debatte. Da wir drei PCs zusammenstellen, macht es schon einen Unterschied wie teuer die Komponenten sind.

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Einfach die Aussage: Schwachsinn sich heute noch ein DDR3-System zu kaufen, wenn es doch null zukunftsorientiert ist. Nächstes Jahr verschwindet langsam DDR3 und die Produktion wird auf DDR4 umgestellt. Jeder der denkt er macht hier ein Schnäppchen, indem er eine veraltete Basis kauft, wird sich in ein paar Jahren darüber freuen und komplett neu investieren dürfen.

...RDRAM.... oO


X)


Viele Grüße,
stolpi

stolpi

Wieso sollte er für einen günstigen GamingPC nicht geeignet sein? oO Viele Grüße, stolpi



Na gut. Kommt eben drauf an, wie man "GamingPC" definiert.

Battlefield 4 wird mit hohen - bis max Einstellungen in 1080p auf 64'er Karten nicht ruckelfrei laufen. Und spätestens wenn GTA 5 auf den Markt kommt wird sich jeder ärgern, der diesen CPU gekauft hat. Wenn man den aktuellen Spekulation glauben schenkt, läuft es, wenn überhaupt, nur mit niedrigsten Einstellungen.

Was nützt ein PC, den man nach nem halben Jahr schon wieder aufrüsten muss?

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Soso, dann schau dich doch mal um in welcher Preisklasse Boards und CPUs angesiedelt sind die heute schon DDR4 unterstützen!
Die Diskussion um DDR4 lohnt sich bei bei Highend Rechnern (mit einem i7) aber definitiv nicht bei einer 60,- CPU.

El_Winnero

Ich hab mich schon immer gefragt, wer sowas kauft, wenn doch DDR4 bereits auf dem Markt ist...



Das ist doch schmarn...
Nur weil es nächstes Jahr eventuell DDR4 durchsetzt bringt es doch nichts wenn man sich jetzt schon überteuerten Speicher und eine Platform kauft, die man garnicht benötigt.
Das Ganze Aufrüsten von CPU/Speicher/MB wird sowieso überbewertet.
Zumial Intel ja den Sockel Tauscht wie andere Leute die Unterwäsche.
Wenn mir für alles was ich heute Spielen möchte ein AMD Athlon II X4 860K mit R9 280 genügt (und das tut er in 1080p wenn man bei den Quallitäts und AA einstellungen sinnvolle Entscheidungen trifft)
Dann kann man sich da für 400€ einen hübschen Rechner zusammen stellen.
Und wenn ich in 3 bis 4 Jahren tatsächlich was schnelleres brauche, verkaufe ich den Rechner für 150€ und hol mir was neues.
Jetzt total übertriebene HW an zu schaffen, nur um für die nächsten 7-8 Jahre abgesichert zu sein, bringt doch nichts wenn ich es jetzt garnicht brauche...

Abgesehen davon, dass schnellere Arbeitsspeicher ungefähr das letzte ist was einen Großen Einfluss auf die Gaming Performance hat.

word.

stolpi

Wieso sollte er für einen günstigen GamingPC nicht geeignet sein? oO Viele Grüße, stolpi



Wieso 64´er Karten? Dann ist es auch keine Gaming Kiste mehr sondern eine Multimedia Maschine.
Kombiniert mit einer flotten R9 Karte sind alle Titel in FullHD sehr gut spielbar. Und im Hinblick auf Mantle sieht man ja, wohin die Reise geht.
Selbst Nvidia versucht sich da mit optimierten DX Treibern, zum Teil sehr Erfolgreich, auf selbigen Wegen.

Auf Dauer gesehen, wird CPU Leistung für die Gamingperformance ein wichtiger Faktor sein, aber längst nicht so eine Rolle spielen wie bisher.


Viele Grüße,
stolpi

Preis ist nun bei 65,59€

hot

stolpi

Wieso 64´er Karten? Dann ist es auch keine Gaming Kiste mehr sondern eine Multimedia Maschine.


War wohl ungünstig formuliert. Ich meinte 64 Spieler Map's :-)

Und um die Diskussion zu beenden: Für 60€ sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Für mich persönlich aber zu schwach zum Spielen

Klar reißt man damit keine Bäume aus, habe das Teil im Wohnzimmer stehen, für Surfen und ein paar kleine Spiele (D3, GW2, BL2). Mit OC schafft er das auch ziemlich gut, v.a. für ~150 Euro (CPU, Mobo, Ram), was man allein für ein DDR4-Board hinlegen darf.

Bin derzeit noch mit einem e8400 auf 3,7Ghz getaktet unterwegs. Dazu 4GB DDR2 Arbeitsspeicher und eine Radeon HD4870. Also schon ein ganz schön altes System. Der Rechner soll hauptsächlich für Office und Bildbearbeitung verwendet werden. Werde ich mit so einem günstigen Prozessor glücklich? Die jetzige Konfiguration macht trotz SSD keine besonders gute Figur mehr..

Wer heute schon DDR4 Riegel kauft, gehört nicht auf Mydealz! Laut c't sind sogar noch nicht mal alle Standards vom Industrie-Konsortium festgelegt und hier empfiehlt jemand schon das. Lächerlich.

nixu

Bin derzeit noch mit einem e8400 auf 3,7Ghz getaktet unterwegs. Dazu 4GB DDR2 Arbeitsspeicher und eine Radeon HD4870. Also schon ein ganz schön altes System. Der Rechner soll hauptsächlich für Office und Bildbearbeitung verwendet werden. Werde ich mit so einem günstigen Prozessor glücklich? Die jetzige Konfiguration macht trotz SSD keine besonders gute Figur mehr..



denke dran, daß Windows sich immer sehr gerne zumüllt. Eine Neuinstallation kann da wahre Wunder bewirken...auch bei älteren Systemen.



Viele Grüße,
stolpi

Auch wenn es krümelkackerisch ist, in der Dealbeschreibung steht "vier Module", obwohl es nur zwei Module sind. Sonst macht ja die nachfolgende Erklärung mit 2 oder 4 Kernen je nach Betrachtungsweise kein Sinn

stolpi

[quote=nixu] denke dran, daß Windows sich immer sehr gerne zumüllt. Eine Neuinstallation kann da wahre Wunder bewirken...auch bei älteren Systemen.



Letzten Monat wurde erst eine SSD eingebaut und der Rechner "entstaubt". Bis dahin habe ich hauptsächlich mein Notebook benutzt. Windows ist also erst neu drauf & noch nicht all zu viel drauf installiert.

Meist bewege ich mich allerdings relativ Nahe an der Grenze meines Arbeitsspeichers und Rechenleistung. Den Arbeitsspeicher (der ja noch DDR2 ist) weiter zu erhöhen halte ich für eher unsinnig. Daher kam mir der Gedanke nach einem günstigen Aufstieg. Also bin ich gerade auf der Suche nach neuem Board, Prozessor und Arbeitsspeicher. Grafikkarte kann drin bleiben, gespielt wird eh kaum.

Verfasser

Deutschmaschine

Auch wenn es krümelkackerisch ist, in der Dealbeschreibung steht "vier Module", obwohl es nur zwei Module sind. Sonst macht ja die nachfolgende Erklärung mit 2 oder 4 Kernen je nach Betrachtungsweise kein Sinn



Hast ja recht... 2 Module, 4 Kerne

El_Winnero

Einfach die Aussage: Schwachsinn sich heute noch ein DDR3-System zu kaufen, wenn es doch null zukunftsorientiert ist. Nächstes Jahr verschwindet langsam DDR3 und die Produktion wird auf DDR4 umgestellt. Jeder der denkt er macht hier ein Schnäppchen, indem er eine veraltete Basis kauft, wird sich in ein paar Jahren darüber freuen und komplett neu investieren dürfen.



Ganz ehrlich, du hast keine Ahnung. Wenn Office jetzt läuft, warum dann nicht in 5 Jahren? DDR4 beinhaltet in dieser Sicht keinerlei Vorteile.
Warum also nicht günstig upgraden, wenn man eine miese amd cpu mit am3 Mainboard hat?!


stolpi

denke dran, daß Windows sich immer sehr gerne zumüllt. Eine Neuinstallation kann da wahre Wunder bewirken...auch bei älteren Systemen.



Les dich mal in die Materie der ssds ein. Danke.

El_Winnero

Einfach die Aussage: Schwachsinn sich heute noch ein DDR3-System zu kaufen, wenn es doch null zukunftsorientiert ist. Nächstes Jahr verschwindet langsam DDR3 und die Produktion wird auf DDR4 umgestellt. Jeder der denkt er macht hier ein Schnäppchen, indem er eine veraltete Basis kauft, wird sich in ein paar Jahren darüber freuen und komplett neu investieren dürfen.

stolpi

denke dran, daß Windows sich immer sehr gerne zumüllt. Eine Neuinstallation kann da wahre Wunder bewirken...auch bei älteren Systemen.


... Wann ist denn jemals das Wort Office gefallen?!
Die ganze Zeit ging die Diskussion über "Gamer"-PCs und nicht um die absolute low Level Anwendung...
Für Office reicht auch Windows 95 mit der guten alten Pentium 4 Architektur.

Irgendwie finde ich deine Argumentation verwirrend... Office PC und dann SSD ... naja schon geil wenn die Festplatte den gleichen Preis der CPU hat

Aber hier ist ein aktueller Artikel zu der CPU:
pcgameshardware.de/Ath…14/


El_Winnero

... Aber hier ist ein aktueller Artikel zu der CPU: http://www.pcgameshardware.de/Athlon-X4-860K-Black-Edition-CPU-259731/Tests/Athlon-X4-860K-Black-Edition-Test-1141914/




Top, Danke!


Viele Grüße,
stolpi



Edit
Ah ja:
AMD geht ab Werk zumindest bei unserem Exemplar viel zu großzügig mit der Versorgungsspannung um. Alternativ zum Standardbetrieb (3,7-4,0GHz, 1,4-1,45 Volt) konnten wir bei auf 4,2 GHz angehobenem Basistakt die Spannung auf 1,35 Volt senken, was im Test bis zu 15% niedrigeren Stromverbrauch zur Folge hatte. Beschieden wir uns mit 3,7 GHz Dauertakt, reichten sogar 1,20 Volt aus und wir sparten bis zu 28% Strom - der niedrigere Takt gegenüber dem werkseitigen Turbo-Modus kostete jedoch auch etwas Leistung. Wir haben 6% weniger ermittelt. Übrigens noch ein weiterer Tipp: Der 860K verliert fast keine Geschwindigkeit, wenn anstelle von DDR3-2133 via XMP-Profil DDR3-1866 mit dafür flotteren Timings anliegt. Da er dafür auch nicht die Spannung des integrierten Northbridge - wie bei uns im Test der Fall - anhebt, arbeitet er mit dem langsameren Speicher zudem auch um 10 bis 12 Watt sparsamer.

Zwar nicht so wie bei den mobilen Llanos, die ja unglaubliche Taktsteigerung von 70% möglich machten, aber immerhin.
Leider testete PCGH nur mit einer Nvidia und nicht noch mit einer Radeon um evtl. auch die Mantle API zu bewerten.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text