Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
AMD Bundle Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro Wasserkühlung Alternate ZackZack
1170° Abgelaufen

AMD Bundle Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro Wasserkühlung Alternate ZackZack

369€418€-12%Alternate Angebote
58
eingestellt am 19. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin,
bei Alternate gibt es 7 Tage lang oben genannte CPU inklusive Wasserkühlung im Angebot.
Die Einzelpreise liegen bei ~ 284€ und ~134€.

Beschreibung:
Der AMD Ryzen 7 2700X Prozessor der 2. Generation ist eine Octa-Core-CPU für den Sockel AM4 mit 3,7 GHz Taktfrequenz und 16 Mbyte L3-Cache.
Der AMD Ryzen 7 2700X Prozessor kommt im Bundle mit einem Corsair Cooling Hydro Series H115i Pro CPU-Wasserkühlungsset. Der Hydro Series H115i Pro ist ein extrem leistungsstarker Komplett-CPU-Flüssigkeitskühler für Gehäuse mit Montagepunkten für 280-mm-Radiatoren. Der 280-mm-Radiator und zwei PWM-Lüfter liefern die hervorragende Kühlleistung, die man für stark übertaktete CPUs benötigt. Die Corsair Link Softwaresteuerung ist integriert. Das bedeutet, dass man direkt von dem Desktop aus Temperaturen überwachen, die Kühlleistung steuern und die LED-Effekte anpassen kann.

  • Sockel AM4
  • Kern Bezeichnung Ryzen 7 2xxxX (Pinnacle Ridge)
  • 8 Kerne
  • 16 Threads
  • 12 nm
  • Taktfrequenz 3700 MHz (Turbo bis 4300 MHz)
  • Stromverbrauch TDP 105 Watt

Zusätzlich gibt es die Spiele The Divison 2 Gold sowie World War Z.

Hier ein Review zur CPU Youtube
Und hier zur Wasserkühlung Youtube²
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Würde warten, 2022 bringt Intel die 10nm Prozessoren auf den Markt.
Atahan7r19.06.2019 13:56

Genau, ist ja nur 3 Jahre...


ich habe das dumpfe Gefühl das jemand die Ironie im Beitrag nicht verstanden hat
YeOldeChap19.06.2019 14:25

Ironie hin oder her. Ist n Unterschied, ob man nicht vielleicht wirklich 2 …Ironie hin oder her. Ist n Unterschied, ob man nicht vielleicht wirklich 2 Wochen für bessere Prozessoren warten sollte oder halt Stuss für den Circlejerk schreibt, so wie du.


Warten kann man immer, aber selten bekommt man plötzlich irgendwas geschenkt. Natürlich kann man jetzt noch 3-4 Wochen warten und die ersten Benchmarks anschauen. Dass sich dann noch viel bei den 2000er oder bei Intels 9000er tut, glaube ich nicht, die pendeln sich schon seit Wochen/Monaten langsam ein. Die Leistung der 3000er und die preisliche Einordnung ist jetzt kein totales Rätselraten. Aber dann kann man auch nochmal 3 Monate warten, bis die 3000er von ihrem Einstiegspreis langsam günstiger werden und auch die 2000er usw. weiter fallen (wie eigentlich immer). Und dann kann man, je nachdem, auf was und wie lange man eigentlich wartet, nochmal warten, bis Intel die 10000er Desktops veröffentlicht (eventuell ja schon zum Weihnachtsgeschäft den i9 10990k, erwartet wird Q2 2020 für den Rest). Dann hat man schon ziemlich gut gewartet, und kann eigentlich auch noch auf die Ryzen 4000er warten, die Mitte 2020 kommen sollen. Bis dahin sollten die Ryzen 2000er und die Intel 9000er eigentlich recht günstig zu haben sein. Aber dann sind die RAM-Preise eventuell nicht mehr so niedrig (sollen bis Ende des Jahres fallen, und dann wieder steigen) und das warten hat sich doch nicht so richtig gelohnt.
Soll ich weiter machen? Den idealen Zeitpunkt zum Kaufen gibt es in dem Sinn nicht, da sich die Preise selten schlagartig ändern, sondern immer den Umständen anpassen. Meiner Meinung nach ist der ideale Zeitpunkt, wenn man a) etwas neues braucht/will und b) der Preis dafür im vernünftigen Rahmen liegt (d.h. man mit der Preis/Leistung zufrieden ist).
Natürlich kann man damit Pech haben und man hätte sich doch irgendwo 50€ gespart.
Mit Warten kann man aber mindestens genauso viel Pech haben, wie das Warten auf den Preisverfall der GTX 1000er gezeigt hatte (nach 2 Jahren wieder beim Einführungspreis, party!) und das anschließende Warten auf die GTX 1100er (die dann ja RTX 2000er waren).
Bearbeitet von: "NoMiSD" 19. Jun
58 Kommentare
Zack die Bohne?
Würde warten, 2022 bringt Intel die 10nm Prozessoren auf den Markt.
2 Wochen noch auf Zen 2 warten.
Wird nicht das letzte Zen+ Angebot sein.
NoMiSD19.06.2019 13:48

Würde warten, 2022 bringt Intel die 10nm Prozessoren auf den Markt.


Genau, ist ja nur 3 Jahre...
Besser noch 10 jahre warten, dann gibt es Quantenprozessoren

NoMiSD19.06.2019 13:48

Würde warten, 2022 bringt Intel die 10nm Prozessoren auf den Markt.


Nein! Ist halt Intel und es geht ja gerade um das hier und jetzt und nicht um in 3 Jahren
Atahan7r19.06.2019 13:56

Genau, ist ja nur 3 Jahre...


ich habe das dumpfe Gefühl das jemand die Ironie im Beitrag nicht verstanden hat
Bandlaufwerk19.06.2019 14:09

ich habe das dumpfe Gefühl das jemand die Ironie im Beitrag nicht …ich habe das dumpfe Gefühl das jemand die Ironie im Beitrag nicht verstanden hat



Ironie?
Bandlaufwerk19.06.2019 14:09

ich habe das dumpfe Gefühl das jemand die Ironie im Beitrag nicht …ich habe das dumpfe Gefühl das jemand die Ironie im Beitrag nicht verstanden hat


Niemand hat die Absicht ironisch zu sein.
Weckt mich, wenns den 2600er für 99 Euro gibt.
NoMiSD19.06.2019 13:48

Würde warten, 2022 bringt Intel die 10nm Prozessoren auf den Markt.


Ironie hin oder her. Ist n Unterschied, ob man nicht vielleicht wirklich 2 Wochen für bessere Prozessoren warten sollte oder halt Stuss für den Circlejerk schreibt, so wie du.
4 Wochen warten und die 2000er Generation kaufen...

Ist wie an der Börse. Den idealen Einstiegskurs gibt es nicht.
YeOldeChap19.06.2019 14:25

Ironie hin oder her. Ist n Unterschied, ob man nicht vielleicht wirklich 2 …Ironie hin oder her. Ist n Unterschied, ob man nicht vielleicht wirklich 2 Wochen für bessere Prozessoren warten sollte oder halt Stuss für den Circlejerk schreibt, so wie du.


Warten kann man immer, aber selten bekommt man plötzlich irgendwas geschenkt. Natürlich kann man jetzt noch 3-4 Wochen warten und die ersten Benchmarks anschauen. Dass sich dann noch viel bei den 2000er oder bei Intels 9000er tut, glaube ich nicht, die pendeln sich schon seit Wochen/Monaten langsam ein. Die Leistung der 3000er und die preisliche Einordnung ist jetzt kein totales Rätselraten. Aber dann kann man auch nochmal 3 Monate warten, bis die 3000er von ihrem Einstiegspreis langsam günstiger werden und auch die 2000er usw. weiter fallen (wie eigentlich immer). Und dann kann man, je nachdem, auf was und wie lange man eigentlich wartet, nochmal warten, bis Intel die 10000er Desktops veröffentlicht (eventuell ja schon zum Weihnachtsgeschäft den i9 10990k, erwartet wird Q2 2020 für den Rest). Dann hat man schon ziemlich gut gewartet, und kann eigentlich auch noch auf die Ryzen 4000er warten, die Mitte 2020 kommen sollen. Bis dahin sollten die Ryzen 2000er und die Intel 9000er eigentlich recht günstig zu haben sein. Aber dann sind die RAM-Preise eventuell nicht mehr so niedrig (sollen bis Ende des Jahres fallen, und dann wieder steigen) und das warten hat sich doch nicht so richtig gelohnt.
Soll ich weiter machen? Den idealen Zeitpunkt zum Kaufen gibt es in dem Sinn nicht, da sich die Preise selten schlagartig ändern, sondern immer den Umständen anpassen. Meiner Meinung nach ist der ideale Zeitpunkt, wenn man a) etwas neues braucht/will und b) der Preis dafür im vernünftigen Rahmen liegt (d.h. man mit der Preis/Leistung zufrieden ist).
Natürlich kann man damit Pech haben und man hätte sich doch irgendwo 50€ gespart.
Mit Warten kann man aber mindestens genauso viel Pech haben, wie das Warten auf den Preisverfall der GTX 1000er gezeigt hatte (nach 2 Jahren wieder beim Einführungspreis, party!) und das anschließende Warten auf die GTX 1100er (die dann ja RTX 2000er waren).
Bearbeitet von: "NoMiSD" 19. Jun
Man könnte den Boxed-Lüfter nehmen und die WaKü verkaufen. Aber viel macht das am Ende auch nicht und man hat noch den Stress mit'm Verkauf... Habe ich mir gerade selbst den Wind aus den Segeln genommen.
Wer aktuell - so wie ich - noch einen Ryzen der ersten Generation im Rechner hat, sollte eher direkt auf eine 3000er CPU upgraden. Je nachdem, wie die Preise in deutschen Shops am Ende aussehen, wird's bei mir der 3600x oder der 3700x. Hätte schon gern den 8-Kerner, allerdings nicht für >320€.
NoMiSD19.06.2019 15:40

Warten kann man immer, aber selten bekommt man plötzlich irgendwas …Warten kann man immer, aber selten bekommt man plötzlich irgendwas geschenkt. Natürlich kann man jetzt noch 3-4 Wochen warten und die ersten Benchmarks anschauen. Dass sich dann noch viel bei den 2000er oder bei Intels 9000er tut, glaube ich nicht, die pendeln sich schon seit Wochen/Monaten langsam ein. Die Leistung der 3000er und die preisliche Einordnung ist jetzt kein totales Rätselraten. Aber dann kann man auch nochmal 3 Monate warten, bis die 3000er von ihrem Einstiegspreis langsam günstiger werden und auch die 2000er usw. weiter fallen (wie eigentlich immer). Und dann kann man, je nachdem, auf was und wie lange man eigentlich wartet, nochmal warten, bis Intel die 10000er Desktops veröffentlicht (eventuell ja schon zum Weihnachtsgeschäft den i9 10990k, erwartet wird Q2 2020 für den Rest). Dann hat man schon ziemlich gut gewartet, und kann eigentlich auch noch auf die Ryzen 4000er warten, die Mitte 2020 kommen sollen. Bis dahin sollten die Ryzen 2000er und die Intel 9000er eigentlich recht günstig zu haben sein. Aber dann sind die RAM-Preise eventuell nicht mehr so niedrig (sollen bis Ende des Jahres fallen, und dann wieder steigen) und das warten hat sich doch nicht so richtig gelohnt. Soll ich weiter machen? Den idealen Zeitpunkt zum Kaufen gibt es in dem Sinn nicht, da sich die Preise selten schlagartig ändern, sondern immer den Umständen anpassen. Meiner Meinung nach ist der ideale Zeitpunkt, wenn man a) etwas neues braucht/will und b) der Preis dafür im vernünftigen Rahmen liegt (d.h. man mit der Preis/Leistung zufrieden ist). Natürlich kann man damit Pech haben und man hätte sich doch irgendwo 50€ gespart. Mit Warten kann man aber mindestens genauso viel Pech haben, wie das Warten auf den Preisverfall der GTX 1000er gezeigt hatte (nach 2 Jahren wieder beim Einführungspreis, party!) und das anschließende Warten auf die GTX 1100er (die dann ja RTX 2000er waren).


Sehr gut zusammengefasst!

Allerdings wird dir in jedem einigermaßen guten Forum / Hardwareseite empfohlen, auf den Release der 3000er Ryzen zu warten. (Sind ja nurnoch 2 Wochen). Klar, dann wird es nur eine Handvoll (höchstens) neue Mainboards geben und das Warten darauf geht wieder los- allerdings sind dann solch Preise hier de facto Standard.
Ich warte einfach bis mein Xeon e3-1231 v3 nicht mehr reicht. Ich glaub nen paar Jahre hab ich noch.
Haugismich19.06.2019 17:07

Ich warte einfach bis mein Xeon e3-1231 v3 nicht mehr reicht. Ich glaub …Ich warte einfach bis mein Xeon e3-1231 v3 nicht mehr reicht. Ich glaub nen paar Jahre hab ich noch.



Der ist bei mir vor gut einem Jahr rausgeflogen, da er, zumindest für high fps Gameplay, nicht mehr gereicht hat. Aber ja, gab nie einen Prozessor mit besserem P/L (neu) als den 1231v3
Haugismich19.06.2019 17:07

Ich warte einfach bis mein Xeon e3-1231 v3 nicht mehr reicht. Ich glaub …Ich warte einfach bis mein Xeon e3-1231 v3 nicht mehr reicht. Ich glaub nen paar Jahre hab ich noch.


sitze auf meinem 1230 v2 auch noch ;D
Top!
Für etwa 335€ gibt es den 2700x mit einem Noctua NH-U12S. Ist zwar "nur" ein Luftkühler, kühlt aber besser als die H115i Pro und ist dazu auch noch leiser.
Bearbeitet von: "derbayer" 19. Jun
_aeon_19.06.2019 16:33

Wer aktuell - so wie ich - noch einen Ryzen der ersten Generation im …Wer aktuell - so wie ich - noch einen Ryzen der ersten Generation im Rechner hat, sollte eher direkt auf eine 3000er CPU upgraden. Je nachdem, wie die Preise in deutschen Shops am Ende aussehen, wird's bei mir der 3600x oder der 3700x. Hätte schon gern den 8-Kerner, allerdings nicht für >320€.


hab einen ryzen 7 1700 der ersten Generation auf einen B350 Board... das Board wird den neuen vermutlich nicht unterstützen oder? abgesehen davon bin ich noch sehr zufrieden damit deswegen gibts bei mir höchstens den 2700x
Baiovarii19.06.2019 19:01

hab einen ryzen 7 1700 der ersten Generation auf einen B350 Board... das …hab einen ryzen 7 1700 der ersten Generation auf einen B350 Board... das Board wird den neuen vermutlich nicht unterstützen oder? abgesehen davon bin ich noch sehr zufrieden damit deswegen gibts bei mir höchstens den 2700x


Ob dein Board ein Update bekommt wird sich spätestens bis zum 7.7. zeigen. Bis dahin heißt es die Supportseite vom Mainboard regelmäßig checken.

Es würde mich aber nicht wundern, wenn einige Board das Update erst nach dem Release von Zen 2 bekommen. Denke der Support von älteren Boards wird nur geringe Priorität haben.
Bearbeitet von: "derbayer" 19. Jun
Was nützt einem die (imho gute) Hardware von Corsair, wenn die Software Mist ist.
iCue "vergisst" häufig (bei mir nach jedem Suspend) alle Einstellungen (auch die benutzerdefinierten Lüfterkurven) und betreibt Pumpe und Lüfter mit Maximalgeschwindigkeit (zumindest wird so sicher gestellt das durch die fehlerhafte Software das System nicht überhitzen kann).

Nach einem Reboot funktioniert alles wieder (die eigenen Lüfterprofile sind allerdings weg, man kann sie zwar speichern aber nicht wieder laden) bis zum nächsten Suspend. Den Dienst zu stoppen und neu zu starten bringt gar nichts, denn nach dem Neustart des Dienstes wird gar keine Hardware mehr erkannt.

Das Corsair-Forum ist voll mit entsprechenden Threads, aber außer schöne Worte ("Das Problem ist bekannt und wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung") geschieht seit Monaten nichts.

Im Augenblick kann ich eigentlich niemandem zu einer AiO von Corsair raten.
Bearbeitet von: "Grainger" 19. Jun
ByeByeMydealz19.06.2019 17:44

Der ist bei mir vor gut einem Jahr rausgeflogen, da er, zumindest für high …Der ist bei mir vor gut einem Jahr rausgeflogen, da er, zumindest für high fps Gameplay, nicht mehr gereicht hat. Aber ja, gab nie einen Prozessor mit besserem P/L (neu) als den 1231v3


Die Xeon Masche war schon geil......
Welcher Depp kauft das wenn Ryzen3000 in paar Wochen kommt?
Haugismich19.06.2019 17:07

Ich warte einfach bis mein Xeon e3-1231 v3 nicht mehr reicht. Ich glaub …Ich warte einfach bis mein Xeon e3-1231 v3 nicht mehr reicht. Ich glaub nen paar Jahre hab ich noch.


Ich hab in meinem Standrechner sogar noch nen i5-750.... Dazu sag ich mal nix Aber hey, ich zocke nicht und mit genug RAM und SSD wird der auch immer noch 1,2 Jahre halten um Musik zu produzieren
guenther18719.06.2019 19:25

Welcher Depp kauft das wenn Ryzen3000 in paar Wochen kommt?


wen juckt das denn wenn der preis stimmt? der 2600er wird auch noch massig gekauft einfach weil das p l verhältnis top ist und die 3. gen ewig brauchen wird um auf den angebots preis zu kommen (115 € war das beste was ich für den 2600er gesehen habe)
Mag ein gutes Angebot sein, aber lasst die Finger von den Waküs. Die sind allesamt Schrott. Hatte mal die Gelegenheit mit nem Corsair Techniker gesprochen und der meinte das er selbst bzw intern davon abgeraten wird. Dann lieber einen geilen Lüfter drauf zb von Noctua, die lüfterkruve angepasst und gut is
NoMiSD19.06.2019 13:48

Würde warten, 2022 bringt Intel die 10nm Prozessoren auf den Markt.


Würde warten, 2040 bringt Intel die ersten Quantencomputer auf der Markt.
hastemir19.06.2019 18:51

sitze auf meinem 1230 v2 auch noch ;D


Und ich auf dem v3
Läuft wunderbar, der Gute
Catullus19.06.2019 19:47

Würde warten, 2040 bringt Intel die ersten Quantencomputer auf der Markt.


IBM Q System One: 2019
Baiovarii19.06.2019 19:01

hab einen ryzen 7 1700 der ersten Generation auf einen B350 Board... das …hab einen ryzen 7 1700 der ersten Generation auf einen B350 Board... das Board wird den neuen vermutlich nicht unterstützen oder? abgesehen davon bin ich noch sehr zufrieden damit deswegen gibts bei mir höchstens den 2700x


Kommt wohl wirklich drauf an, was der Hersteller noch deinem Modell spendiert.
Bei meinem Asus Strix B350-F bin ich zuversichtlich, dass ein entsprechendes BIOS zum Download bereit steht zum Release.
Werde trotzdem im Laufe des Jahres wohl noch ein X470 Board anschaffen.
Shaggy8619.06.2019 19:45

Mag ein gutes Angebot sein, aber lasst die Finger von den Waküs. Die sind …Mag ein gutes Angebot sein, aber lasst die Finger von den Waküs. Die sind allesamt Schrott. Hatte mal die Gelegenheit mit nem Corsair Techniker gesprochen und der meinte das er selbst bzw intern davon abgeraten wird. Dann lieber einen geilen Lüfter drauf zb von Noctua, die lüfterkruve angepasst und gut is


Ja, ein Techniker der behauptet, eine ganze Produktpalette wäre "Schrott", hat entweder keine Ahnung oder versucht vertrauen aufzubauen um ein anderes Produkt zu verkaufen.
Hallo, ich bin grade dabei Komponenten für einen PC für meine Schwester zusammenzubauen. Die brauch das zum Zocken und zum Rendern von Allplan und ähnlichen Programmen im BauIng-Master. Hatte das Acer Primus X470 Board aus dem Angebot vor ein paar Tagen für 99,99 € gekauft und ein Corsair Carbide 400X Gehäuse, welche wir beide schon immer schön fanden. eine SSD (Preisfehler Amazon.fr damals ist noch eingeschweißt vorhanden.)


Eigentlich sollte es ein Ryzen 3000er PC werden, aktuell hat sie noch ein Macbook Pro, jedoch müsste 1. das Mainboard (Bios) aktualisiert werden, ohne vorhandene Prozessoren der 1. oder 2. Gen ist das grade schwierig, und die Preise für die 2000er Serie und auch ne aktuelle günstige GPU sind verlockender.

Wir hatten uns den 2700X rausgesucht, reicht da der Standardkühler oder sollte da ein Luftkühler oder WaKü her?
Wie siehts aus mit RAM, irgendwelche Empfehlungen?

Der Rechner sollte zwischen August und September fertig sein, also eher warten, oder schon nach guten Angeboten schauen?

Vielen Dank fürs Lesen und im Voraus für eure Ratschläge!
Bei einem Ryzen 2600 mit gutem B450 oder X470 Mainboard im preiswerten Bundle könnte ich noch schwach werden, aber so warte ich weiter auf die 3000er.
Boelgstoff19.06.2019 20:00

Ja, ein Techniker der behauptet, eine ganze Produktpalette wäre "Schrott", …Ja, ein Techniker der behauptet, eine ganze Produktpalette wäre "Schrott", hat entweder keine Ahnung oder versucht vertrauen aufzubauen um ein anderes Produkt zu verkaufen.


Corsair ist jetzt nicht so bekannt für reguläre CPU Kühler, in den Tests sind da was ich so sehe die Scythe, Be Quiet oder Noctua relativ weit oben. Und gerade von letzterem bekommt man für das Geld einer AIO auch einen Tower Kühler, genauso locker bei Scythe. Und dabei fällt halt auch noch die Pumpe usw. weg, zudem gibt es auch kein Schlauchsystem welches undicht werden könnte.
goblingift19.06.2019 16:45

Sehr gut zusammengefasst!Allerdings wird dir in jedem einigermaßen guten …Sehr gut zusammengefasst!Allerdings wird dir in jedem einigermaßen guten Forum / Hardwareseite empfohlen, auf den Release der 3000er Ryzen zu warten. (Sind ja nurnoch 2 Wochen). Klar, dann wird es nur eine Handvoll (höchstens) neue Mainboards geben und das Warten darauf geht wieder los- allerdings sind dann solch Preise hier de facto Standard.


Dann stehst du aber vor der Frage ob du nicht für 150€ mehr zum 3000er greifst oder eben hier das Angebot angenommen hättest weil der 2000er nicht mehr verfügbar ist oder nur noch Restposten mit schlechtem Preisniveau
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text