299°
ABGELAUFEN
AMD Phenom II X2 560 BE Tray (Sockel AM3, 45nm, HDZ560WFK2DGM) für 35,85€ @ ZackZack
AMD Phenom II X2 560 BE Tray (Sockel AM3, 45nm, HDZ560WFK2DGM) für 35,85€ @ ZackZack
ElektronikZackZack Angebote

AMD Phenom II X2 560 BE Tray (Sockel AM3, 45nm, HDZ560WFK2DGM) für 35,85€ @ ZackZack

Moderator

Preis:Preis:Preis:35,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo: 43,40 €

Kein High Speed CPU - aber ausreichend für einen Heimserver oder einen Schreibrechner.

ual-Core CPU / Serien : AMD Phenom 2 , AMD Phenom II X2 / Taktfrequenz: 3.300 MHz / Packungstyp: Tray / Sockel: Sockel AM3 / Prozessor-Codename: Callisto / L2-Cache: 2 x 512 KB / Geeignet für: AMD-System / L3-Cache: 6.144 KB / Package: OPGA / Leistungsaufnahme max. (TDP): 80 Watt / Strukturbreite: 45 nm / L2-Cache: 1.024 KB / Topbegriffe : Black-Edition , AMD Phenom / Taktfrequenz: 3,3 GHz

Der AMD Phenom II X2 560 Prozessor ist eine Dual-Core-CPU auf Basis der 45-nm-Architektur der erfolgreichen Phenom II Triple- und Quad-Core-CPUs. Der Phenom II X2 560 verfügt über insgesamt 7 MB Cache (1 MB L2 und 6 MB L3), HyperTransport 3.0 und die "Smart Fetch"-Technologie. Der integrierte Speichercontroller des Phenom II X2 560 unterstützt wie beim großen Bruder bis zu DDR2-1066 oder DDR3-1333 Arbeitsspeicher.

Beste Kommentare

4 Jahre alte AMD CPU? Das wird nur im negativen Sinne sehr warm!

Find ich gut. AMD muss unterstützt werden.
In Schwiegervaters PC ackert auch ein Phenom II x3, allerdings als Quad-Core freigeschaltet.
Die Leistung reicht sowas von dermaßen aus =p

ICH liebe AMD

35 Kommentare

4 Jahre alte AMD CPU? Das wird nur im negativen Sinne sehr warm!

Lohnt sich höchstens wenn man schon ein passendes Board hat.
Ansonsten nen aktueller Haswell Celeron ist schneller, kostet weniger und verbraucht weniger Strom.

habt ihr ne ahnung mit dem teil spiel cih euch die aktuellen spiele auf 1600 er auflösung^^ und meiner ist nur nen amd k2^^ rofl.

Mit 20-30 FPS?

ein typischer schnaxilein Post

Find ich gut. AMD muss unterstützt werden.
In Schwiegervaters PC ackert auch ein Phenom II x3, allerdings als Quad-Core freigeschaltet.
Die Leistung reicht sowas von dermaßen aus =p

ICH liebe AMD

strex

Lohnt sich höchstens wenn man schon ein passendes Board hat. Ansonsten nen aktueller Haswell Celeron ist schneller, kostet weniger und verbraucht weniger Strom.


Definitiv!
X2 560: http://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=AMD+Phenom+II+X2+560
vs.
Celeron G1820: http://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Celeron+G1820+%40+2.70GHz
34,11 € inkl. Versand (Idealo - MeinPaket)

ekas

Find ich gut. AMD muss unterstützt werden. In Schwiegervaters PC ackert auch ein Phenom II x3, allerdings als Quad-Core freigeschaltet. Die Leistung reicht sowas von dermaßen aus =p ICH liebe AMD



~90-100 Euro i3-4150 ist besser als ein 150 Euro FX 8350,braucht nur halb soviel Strom und ist auch noch kühler.
Dazu sind die Mainboards auch noch günstiger.
Für 20 mehr hast du sogar ein i5-4590,welches den 8350 wie einen Lappen darstehen lässt.


Commander69

~90-100 Euro i3-4150 ist besser als ein 150 Euro FX 8350,braucht nur halb soviel Strom und ist auch noch kühler. Dazu sind die Mainboards auch noch günstiger. Für 20 mehr hast du sogar ein i5-4590,welches den 8350 wie einen Lappen darstehen lässt.


Hm, Sie vergleichen gerade ein AMD aus 2012 mit einem Intel aus 2014.
Und wenn ich mir den ersten Link, was google ausspuckt, ansehe, dann sehe ich nicht viel, was an Intel-CPU besser sein soll.:
technikaffe.de/cpu…0-7
Nur die Single-Core-Leistung.
Aber es gibt eine breite Masse an Anwender, die an die Spitzenleistung eines Kern kein Wert legen. Ich mache zum Beispiel mit Virtualbox, mehrere parallel laufende VMs sind eher Regel als Ausnahme. Und da würde ich mich eher für ein CPU von AMD als von Intel entscheiden.


Gerade für Server, d.h. (Quasi-)Dauerbetrieb, würde ich immer zu Komponenten greifen, welche möglichst energieeffizient sind.
Der Unterschied bei TDP zwischen dem X2 560 und dem erwähnten Celeron G1820 beträgt immerhin knappe 30 Watt, das sollte in Zeiten, wo sich alle um LED-Lampen Gedanken machen alleine schon als Argument gegen einen Kauf stehen.

Edit: Noch ein Nachwort zum vorigen Post. Sobald zwei Prozessoren in einer vergleichbaren Preisspanne liegen, ist es völlig legitim und auch angebracht, diese nach P/L-Kriterien zu vergleichen. Ihr Hinweis bez. der Leistung eines Kerns ist natürlich ebenso gültig.

Commander69

~90-100 Euro i3-4150 ist besser als ein 150 Euro FX 8350,braucht nur halb soviel Strom und ist auch noch kühler. Dazu sind die Mainboards auch noch günstiger. Für 20 mehr hast du sogar ein i5-4590,welches den 8350 wie einen Lappen darstehen lässt.



Vergleichen Sie wirklich die technischen Daten anstatt auf Tests zu gucken?
Die Realität sieht immer anders aus und wieviele Anwendungen nutzen diese "8" Kerne wirklich?

Ich habe das Flagschiff von AMD mit einem normalen Intel CPU verglichen.
Selbst wenn 2 Jahre dazwischen liegen,sieht es bei heutigen Modelen NICHT anders aus.

pcgameshardware.de/CPU…63/
Etwas runterscrollen.
Man sieht,dass AMD kaum oben vertreten ist.
Hat ja auch seinen Grund.
Nur der FX-9590 lässt sich noch irgendwo blicken,aber für den selben Preis bekommt man schon einen Xeon E3-1231v3 und man sieht ja wo der steht.
Es verbraucht auch noch 220W!
Der Xeon verbraucht nur 80W.
Strom kostet Geld.

-cut-

Commander69

Vergleichen Sie wirklich die technischen Daten anstatt auf Tests zu gucken?


Ja, das tue ich.

Commander69

Die Realität sieht immer anders aus und wieviele Anwendungen nutzen diese "8" Kerne wirklich?

Wie ich schon schrieb - Virtualbox zum Beispiel.

ein i3 ist sicherlich nicht besser als ein FX8350.

Bei Photoshop oder Video-Bearbeitung (bei Spielen auch) ist der 8 Core dem i3 um Längen überlegen.

im Office PC vielleicht nicht, da brauch man die brachiale Leistung von 8 Kernen nicht. Aber man vergleicht ja auch nicht einen Ferrari mit einem Geländewagen bei Wüstenfahrten oder ein Humvee mit einem VW Polo im Stadtverkehr und sagt dann, dass der Ferrari und der Humvee schlechter sind.

Intel ist besser bei Stromverbrauch und wenn man wirklich die Maximalleistung haben will und 280€ ausgeben will. Aber ein FX8350 muss sich nicht verstecken im 150€ Segment.

Ich bin auch kein Ultra AMD Fan. Ich würde mir wahrscheinlich einen gebrauchten i5/i7 2500k-2700k kaufen für 110-160€ und auf 4-4,5 Ghz übertackten, wenn ich wirklich viel CPU Leistung bräuchte. Das waren die bisher stabilsten Intel CPUs.

Die Generationen (Ivy, und Haswell) danach sind zwar energieeffizienter aber weniger haltbar, da Intel sie absichtlich mit Lebenszeit-verkürzenden Maßnahmen versehen hat, hohe Wärmeentwicklung durch Einsatz schlechter Wärmeleitpaste statt Verlötung von Heatspreader und Chip. So ein Vorgehen finde ich auch nicht gut.

Woher weisst Du das es die Blackedition ist? Steht diesmal nicht dabei.

cobc280

Woher weisst Du das es die Blackedition ist? Steht diesmal nicht dabei.


Vergleiche mal die Bewertungen: alternate.de/AMD…745?
Die andere Frage ist, ob die Freischaltung überhaupt funktioniert? Ich behaupte mal, dass die Ware nur noch der "Abfall" ist, welche bei den Freischaltungen gepatzt hat und deswegen retourniert wurde.

Wollte den gestern den Deal auch eintragen, da aber diemal keine "Black Edition" dabei stand fand ich den Deal nicht so toll. Hoffentlich bekommen die Mydealerz die Black Edition auch diesmal.

Aus meiner Sicht lohnt es sich nicht mehr in Amd zu investieren.Früher war die Preisdifferenz so groß,dass es sich gelohnt hat ein Bogen um Intel zu machen.Aber Mittlerweile hingt Amd so hinterher vorallem mit dem hohen Stromverbrauch und deren Verlustleistung.

strex

Lohnt sich höchstens wenn man schon ein passendes Board hat. Ansonsten nen aktueller Haswell Celeron ist schneller, kostet weniger und verbraucht weniger Strom.


Das ist wirklich der Hammer, daß die langsamste Haswell CPU aus 2014 um 50% schneller gegenüber einer in 2010 doch ganz ordentlichen CPU wie dem Phenom X2 560 ist.
Ist das gefühlt im realen Leben auch so oder nur im Benchmark ?

Avatar

GelöschterUser713

ekas

Find ich gut. AMD muss unterstützt werden. In Schwiegervaters PC ackert auch ein Phenom II x3, allerdings als Quad-Core freigeschaltet. Die Leistung reicht sowas von dermaßen aus =p ICH liebe AMD



Ford ist besser als Opel.

Commander69

Vergleichen Sie wirklich die technischen Daten anstatt auf Tests zu gucken?


*facepalm*


Take2HD

Aus meiner Sicht lohnt es sich nicht mehr in Amd zu investieren.Früher war die Preisdifferenz so groß,dass es sich gelohnt hat ein Bogen um Intel zu machen.Aber Mittlerweile hingt Amd so hinterher vorallem mit dem hohen Stromverbrauch und deren Verlustleistung.



Ist ja grundsätzlich ok nach bester Leistung oder bestem Preis oder bestem P/L-Verhältnis zu schauen.

Aber habt ihr euch auch ´mal überlegt, wie die CPU-Welt aussehen wird, wenn es AMD nicht mehr gibt und Intel Quasi-Monopolist wird??

ich hab nen II x2 215 mit 2,78 Ghz OCed. Wieviel FPS mehr hab ich denn in welchen Games bei nem Upgrade.
Wenn man bedenkt, das ich für board+cpu+1gb 25,90 gebraucht bei ebay bezahlt habe, muss das schon HÖLLENSCHNELL sein, das ungute Stück hier.

Raller

ich hab nen II x2 215 mit 2,78 Ghz OCed. Wieviel FPS mehr hab ich denn in welchen Games bei nem Upgrade. Wenn man bedenkt, das ich für board+cpu+1gb 25,90 gebraucht bei ebay bezahlt habe, muss das schon HÖLLENSCHNELL sein, das ungute Stück hier.


Man müsste auch noch deine Grafikkarte wissen.
Wenn du aber schon so ne CPU verbaut hast,ist die Grafikkarte sicherlich kein High-End Ding und müsste selbst ausgetauscht werden wenn sie bottleneckt.

Abgelaufen, raus mit dem Dreck. Klickt selbst und seht.

Bubu85

ein i3 ist sicherlich nicht besser als ein FX8350. Bei Photoshop oder Video-Bearbeitung (bei Spielen auch) ist der 8 Core dem i3 um Längen überlegen. im Office PC vielleicht nicht, da brauch man die brachiale Leistung von 8 Kernen nicht. Aber man vergleicht ja auch nicht einen Ferrari mit einem Geländewagen bei Wüstenfahrten oder ein Humvee mit einem VW Polo im Stadtverkehr und sagt dann, dass der Ferrari und der Humvee schlechter sind. Intel ist besser bei Stromverbrauch und wenn man wirklich die Maximalleistung haben will und 280€ ausgeben will. Aber ein FX8350 muss sich nicht verstecken im 150€ Segment. Ich bin auch kein Ultra AMD Fan. Ich würde mir wahrscheinlich einen gebrauchten i5/i7 2500k-2700k kaufen für 110-160€ und auf 4-4,5 Ghz übertackten, wenn ich wirklich viel CPU Leistung bräuchte. Das waren die bisher stabilsten Intel CPUs. Die Generationen (Ivy, und Haswell) danach sind zwar energieeffizienter aber weniger haltbar, da Intel sie absichtlich mit Lebenszeit-verkürzenden Maßnahmen versehen hat, hohe Wärmeentwicklung durch Einsatz schlechter Wärmeleitpaste statt Verlötung von Heatspreader und Chip. So ein Vorgehen finde ich auch nicht gut.



Wieso würdest du einen CPU aus der 2. Generation kaufen,wenn du mit dem selben Geld aktuelle Intel CPUs mit Hyperthreading kaufen könntest?

Ich habe doch schon Testergebnisse gezeigt,die zeigen,dass der i3 in Spielen besser ist als der AMD CPU.
Was bringt es mir,wenn ich im Spiel nur auf Mittel in 720p aufnehmen kann,aber dafür schneller rendern?
Das trifft jetzt nur auf Leute zu die Let's Plays,Gameplays,etc machen,aber:

wenn ich mit Photoshop oder Videobearbeitung zu tun habe und warscheinlich professionel oder hobbymäßig spare ich sicherlich nicht am Prozessor und hole mir einen ordentlichen Prozessor wie z.B. den Xeon E3-1231v3 oder auch den i7-4790k(optional noch übertakten).

Außerdem ist der Hyperthreading von Intel besser als diese fake 8 Kerne.

Protip: lässt sich unlocken zu X4

Commander69

~90-100 Euro i3-4150 ist besser als ein 150 Euro FX 8350,braucht nur halb soviel Strom und ist auch noch kühler. Dazu sind die Mainboards auch noch günstiger. Für 20 mehr hast du sogar ein i5-4590,welches den 8350 wie einen Lappen darstehen lässt.



Ist doch Unsinn. Der i3 kann theoretisch nicht mithalten (was jedoch im individuellen Praxiseinsatz keinesfalls maßgeblich sein muss!) und der i5 ist nicht so viel schneller.

Commander69

Die Realität sieht immer anders aus und wieviele Anwendungen nutzen diese "8" Kerne wirklich?


Und bei wie vielen Anwendungen fällt der Unterschied ggü. der Single-Thread-Leistung merklich ins Gewicht?
Du kannst im übrigen auch nicht nur nach theoretischen Tests gehen. AVX2, FMA usw. werden noch von weit weniger Anwendungen genutzt, als mehrere Kerne.

Commander69

Ich habe das Flagschiff von AMD mit einem normalen Intel CPU verglichen.


Weder ist diese CPU ein Flaggschiff, noch ist CPU ein Maskulinum.

Commander69

Selbst wenn 2 Jahre dazwischen liegen,sieht es bei heutigen Modelen NICHT anders aus.


Aha und wo sind die? AMD hat gar keine Aktuellen 'großen' CPUs. Die haben sich auf APUs spezialisiert und eine neue Architektur mit größeren Kernen kommt erst wieder nächstes Jahr.

Nur mal so präventiv: Ich habe übrigens aktuell in allen meinen Maschinen Intel-CPUs.

Commander69

Außerdem ist der Hyperthreading von Intel besser als diese fake 8 Kerne.


Es sind keine 'fake 8 Kerne', sondern 4 Module.

basinga88

Das ist wirklich der Hammer, daß die langsamste Haswell CPU aus 2014 um 50% schneller gegenüber einer in 2010 doch ganz ordentlichen CPU wie dem Phenom X2 560 ist. Ist das gefühlt im realen Leben auch so oder nur im Benchmark ?


Ohh, das stimmt aber definitiv nicht. Dann hast Du die Links falsch interpretiert.
Der AMD: 2177 Punkte
Der Celeron: 2806
Das sind wahrlich keine 50%

Der Celeron ist trotzdem erwähnenswert das mehr Leistung, günstiger und sehr energieeffizient.

Commander69

Ich habe doch schon Testergebnisse gezeigt,die zeigen,dass der i3 in Spielen besser ist als der AMD CPU. Was bringt es mir,wenn ich im Spiel nur auf Mittel in 720p aufnehmen kann,aber dafür schneller rendern? Das trifft jetzt nur auf Leute zu die Let's Plays,Gameplays,etc machen... Außerdem ist der Hyperthreading von Intel besser als diese fake 8 Kerne.


dein verlinkter Test:
Commander69

http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/CPUs-und-Prozessoren-Test-Bestenliste-AMD-und-Intel-675663/ Etwas runterscrollen.


Der Test ist nicht wirklich aussagekräftig, weil es keine Information gibt, welche Grafikkarte verwendet wurde. Es sieht mehr danach aus, dass eine Low-End Grafikkarte zum Einsatz kam, um den Unterschied der reinen Prozessorleistung bei Spielen zu betrachten, deswegen wurde auch die 1280x720 Auflösung ohne angeschaltetes AA/AF betrachtet. Diese verwendete Auflösung gepaart mit niedrig/herunter-getackteter Grafikkarte ist aber in der Realität nicht der Fall.

Wenn du ein Test verlinkst, dann verlinke bitte einen richtigen Test! z.B.:

computerbase.de/201…/2/

und dort beim jeweiligen Ergebnis "weitere Elemente einblenden".

Bei Spielen ist die Grafikkarte der Flaschenhals!

Im Test bei computerbase ist beim Diagramm "Performancerating Spiele (1.920 x 1.080)" der FX8350 nur ~20% langsamer als die beste Intel CPU, da sieht man das die CPUs alle eng bei einander liegen.

Im Diagramm "Performancerating Anwendungen" ist keine Intel-CPU besser, die günstiger im Anschaffungspreis ist. In keinem der beiden Diagramms ist ein i3 vor dem FX8350!

entsprechend ist beim Preis/Leistungs-Index
computerbase.de/201…/5/
der FX-8350 ziemlich weit vorne, nur von CPUs mit deutlich weniger Leistung geschlagen.

Manko ist der Stromverbrauch, der ist deutlich höher bei Vollbelastung. Bei Leerlauf (Office und Internet surfen) kein großer Unterschied. Bei der Temperatur ist ein FX8350 bei den Niedrigtemperaturen im Gegensatz zur Intel-Konkurrenz, der Unterschied ist aber auch nicht groß. Ein FX-9590 ist aber auf keinen Fall zu empfehlen, weil der richtig viel Strom frisst.
Commander69

wenn ich mit Photoshop oder Videobearbeitung ...


und
Commander69

Wieso würdest du einen CPU aus der 2. Generation kaufen,wenn du mit dem selben Geld aktuelle Intel CPUs mit Hyperthreading kaufen könntest?


Bei Konvertierung von Fotos im RAW-Format ist Lightroom das beste (weil am einfachsten zu bedienende) Programm.
Dazu ein passendes Testergebnis:
pcgameshardware.de/CPU…93/
Da sieht man dass sich ein FX-8350 auf Augenhöhe mit einem Xeon E3-1230 v3 befindet!

Falls ich ein Enthusiast bin und noch mehr Leistung haben möchte als ein Xeon E3-1230 v3, dann benötige ich einen Intel-i7-K-Modell, dass man gut übertackten kann. Leider lassen sich Intel-CPUs der 3. Und 4. Generation nicht gut übertackten. Meistens auf 4,0 GHz, bei Spannungserhöhung maximal auf 4,5 GHz, während man einen i7 2600k oder i7 2700k auch auf 4,8-5,0 GHz bringen kann, bei vor allem niedrigeren Temperaturen, was zu einem leiseren PC führt! (Test gibt’s bei Computerbase, wer Interesse hat, findet sie selbst)
.
Das war meine Ansicht. Schönen Sonntag-Abend.

etwas zum eigendlich Thema.

AMD Phenom II X2 560 BE

Alternativ CPU: Intel Pentium G3258 „Anniversary Edition“, Sockel 1150, 2x 3.2 Ghz

Preis: 55€+Versand
geizhals.at/de/…tml


Leistung:
mehr als doppelt so schnell wie der AMD X2 560 BE, unübertacktet ungefähr gleich schnell wie ein AMD X4 965.

welche Vorteil?
--> Freier Multiplikator, sehr leichtes übertackten, auf 2x 4,7 Ghz.
--> leichter aufrüstbar, da 1150 Sockel, DDR3, SATA 3, USB 3.0 Mainbaords
--> geringer Stromverbrauch, neuer

aufführliche Test-Ergebnisse + Vorgehensweise:
computerbase.de/201…/2/



Commander69

Ich habe doch schon Testergebnisse gezeigt,die zeigen,dass der i3 in Spielen besser ist als der AMD CPU. Was bringt es mir,wenn ich im Spiel nur auf Mittel in 720p aufnehmen kann,aber dafür schneller rendern? Das trifft jetzt nur auf Leute zu die Let's Plays,Gameplays,etc machen... Außerdem ist der Hyperthreading von Intel besser als diese fake 8 Kerne.

Commander69

http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/CPUs-und-Prozessoren-Test-Bestenliste-AMD-und-Intel-675663/ Etwas runterscrollen.

Commander69

wenn ich mit Photoshop oder Videobearbeitung ...

Commander69

Wieso würdest du einen CPU aus der 2. Generation kaufen,wenn du mit dem selben Geld aktuelle Intel CPUs mit Hyperthreading kaufen könntest?



Steht doch welche Grafikkarte verwendet wurde nämlich die GTX 780 Ti.
PCGH kann man wohl am Besten vertrauen,denn sie haben ja nicht erst gestern angefangen.

Der einzige i3 den ich sehe ist der i3-3220.
Wer schafft sich für leistungsintensive Anwendungen sowas an?

Hole ich mir den Xeon E3-1231v3 und dazu ein Mainboard zahle ich ~260 und habe schonmal ~20% mehr Leistung und beim nächsten Upgrade müsste ich kein neues Mainboard holen,denn Intel wird auch in Zukunft die Nase vorne haben.
Hole ich mir den FX 8350 und dazu ein Mainboard zahle ich ~220 und zahle mehr für Strom(68% mehr Verbrauch gegenüber dem Xeon).

Was bringt dir mehr GHz bei veralteter Architektur?

trotzdem ist in deinem verlinkten Test eine nicht realistische Auflösung gewählt worden, bei der die Grafikkarte nicht gefordert wurde und entsprechend nicht ins Ergebnis mit einfließt!

ein Xeon E3 + mainboard kostet ca 280€. (MB-Anforderungen: 4x DDR3, gigabit LAN, mind 2x SATA3, USB 3.0, all solid capacitors)

ein FX-8350 + mainbaord kostet ca 195€.

Wenn der Rechner 270 Tage, je >4h bei Volllast, dann würde ich auch zum stromsprenden Intel greifen. Falls man ab und zu mal Fotos (36MP Raw für einen Fotokalender) bearbeitet und eher nicht spielt und ab und zu surft, ist der FX-8350 die günstigere Wahl.

Mir ging es auch mehr darum, dass es falsch ist, dass ein i3 besser ist und es keine Intel-CPU gibt die eine (viel) bessere Preisleistung hat.

hab bei meinem verlinkten Test gerade gesehen, dass der i5-4690K (4x 3,5 GHz, kein HT, ca 200€) einen Blick wert ist, 8% langsamer als der dein Lieblings-Xeon. Aber auf 4x 4.8 GHz übertacktbar bei <90°C.

Commander69

[...] und beim nächsten Upgrade müsste ich kein neues Mainboard holen,denn Intel wird auch in Zukunft die Nase vorne haben. Was bringt dir mehr GHz bei veralteter Architektur?



Solange Intel alle zwei Jahre den Sockel ändert ist das völliger Unsinn.

Commander69

[...] und beim nächsten Upgrade müsste ich kein neues Mainboard holen,denn Intel wird auch in Zukunft die Nase vorne haben. Was bringt dir mehr GHz bei veralteter Architektur?



Ist mir auch aufgefallen.
Dann bleiben trotzdem 20% mehr Leistung + weniger Stromverbrauch.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text