AMD Ryzen 5 1600X für derzeit 232,66​€ [Amazon.fr]
410°Abgelaufen

AMD Ryzen 5 1600X für derzeit 232,66​€ [Amazon.fr]

20
eingestellt am 30. Mai 2017
Und wöchentlich grüßt der Ryzen Deal.
Wird bei Amazon.fr mit EUR 228,98 angezeigt.
Im Warenkorb reduziert sich bei mir der Preis derzeit auf EUR 227,08

Versand von EUR 5,58 kommt hinzu

Endpreis bei der Checkout Seite bei mir ist EUR 232,66

1005393.jpg

Idealo bei 252,05 €
Preisvergleich hier

Ersparnis rund 8%

Typ: Hexa-Core "Summit Ridge" (Zen) • Basistakt: 3.60GHz •

Turbotakt: 4.00GHz • TDP: 95W • Fertigung: 14nm • Interface: SMI •

L2-Cache: 3MB (6x 512kB) • L3-Cache: 16MB (2x 8MB) • PCIe-Lanes: 24x

(PCIe 3.0), N/A (PCIe 2.0) • Speicher max.: 128GB • Speichercontroller:

Dual Channel PC4-21300U (DDR4-2666) • Speicherbandbreite: 42.7GB/s •

Stepping: ZP-B1 • Einführung: 2017/Q2 • Segment: Desktop • Sockel: AM4

(PGA) • Multiprozessortauglichkeit: N/A • Heatspreader-Kontaktmittel:

Metall (verlötet) • IGP: N/A • IGP-Shader: N/A • IGP-Takt: N/A •

IGP-Interface: N/A • IGP-Rechenleistung: N/A • IGP-Speicher max.: N/A •

IGP-Features: N/A • CPU-Features: ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0,

Multithreading, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES, NX-Bit, EVP,

Multiplikator frei wählbar, XFR (+100MHz)



■ Infos zur Bestellung in Amazon EU Ländern und UK (nicht Marketplace)

  • Bezahlung nur mit Kreditkarte möglich
  • EU-weit 30-tägiges Amazon Rückgaberecht
  • EU-weit 24 Monate Gewährleistung (Inanspruchnahme über Amazon Shop des jeweiligen Lands)
  • Bei Rückgabe erstattet Amazon den Kaufpreis + Standard-Versandkosten
  • Rücksendekosten müssen selbst getragen werden (außer bei Defekt, Beschädigung oder falsch geliefert)
  • Retoureschein wird im Amazon Shop des jeweiligen Lands beantragt
Zusätzliche Info

Gruppen

20 Kommentare
Lohnt es sich, diesen dem 1600 vorzuziehen?
patrickk9430. Mai 2017

Lohnt es sich, diesen dem 1600 vorzuziehen?

Kommt darauf an, was du vor hast
patrickk9430. Mai 2017

Lohnt es sich, diesen dem 1600 vorzuziehen?



Das kommt immer darauf an, was du vorhast.
Wenn du nicht übertakten möchtest, bietet der 1600x deutlich mehr Grundtakt und Speed, plus mehr XFR (Takterhöhung bei Last) als der 1600.
Mit ein paar Kniffen im Bios (mind.. B350 Mainboard vorausgesetzt) bringt man per Übertaktung den 1600er ebenfalls auf das Niveau des 1600X und hat noch einen brauchbaren Lüfter mit dabei (der fehlt der 1600X Box).
Ob das Übertakten Auswirkung auf den Stromverbrauch hat, ist dann auch noch eine Sache, die man aber erst Recherchieren muss.

Fazit:
=> Kein Übertakten, sorgenfreier hoher Grundspeed, Kühler bereits vorhanden oder wird gekauft: 1600X
=> Zufrieden mit 3,2 Ghz oder ggf. Übertakten, ein bisschen tweaken, nicht 100% Fokus auf jedes einzelne Watt und aufs Geld achten: 1600
Bearbeitet von: "Fartan" 30. Mai 2017
@Meson

Stelle mir gerade einen Gaming PC zusammen. Kenne mich mit der Materie aber nicht allzu sehr aus. Hab mich jetzt schon zwischen i5-7500 und Ryzen 5-1600 für den Ryzen entschieden, weil ich den PC nicht nur für Gaming nutzen möchte. Palit GTX 1070 ist auch schon gekauft. Der Rest ist mehr oder weniger offen. 16GB RAM und MSI B350 sollen es wahrscheinlich noch werden.

@Fartan

Danke für die Antwort. Werde mir das Übertakten mal genauer anschauen, sollte dann ja auch mit meiner Konfiguration funktionieren. 1600 ist dann scheinbar die richtige Wahl für mich, da ich den PC komplett neu zusammenstelle.
Der leicht andere Preis kommt durch die um 1% höhere Mehrwertsteuer in Frankreich zustande ;-)
one2530. Mai 2017

Der leicht andere Preis kommt durch die um 1% höhere Mehrwertsteuer in …Der leicht andere Preis kommt durch die um 1% höhere Mehrwertsteuer in Frankreich zustande ;-)



Ah, dank dir für die info! Macht Sinn
Für 206€ inklusive Zoll in die Schweiz
Wann gibs mal nen guten deal für den 1500x
ChrisSchammel30. Mai 2017

Wann gibs mal nen guten deal für den 1500x

Warum kein 1600X?
Fartan30. Mai 2017

Das kommt immer darauf an, was du vorhast.Wenn du nicht übertakten …Das kommt immer darauf an, was du vorhast.Wenn du nicht übertakten möchtest, bietet der 1600x deutlich mehr Grundtakt und Speed, plus mehr XFR (Takterhöhung bei Last) als der 1600.Mit ein paar Kniffen im Bios (mind.. B350 Mainboard vorausgesetzt) bringt man per Übertaktung den 1600er ebenfalls auf das Niveau des 1600X und hat noch einen brauchbaren Lüfter mit dabei (der fehlt der 1600X Box).Ob das Übertakten Auswirkung auf den Stromverbrauch hat, ist dann auch noch eine Sache, die man aber erst Recherchieren muss.Fazit:=> Kein Übertakten, sorgenfreier hoher Grundspeed, Kühler bereits vorhanden oder wird gekauft: 1600X=> Zufrieden mit 3,2 Ghz oder ggf. Übertakten, ein bisschen tweaken, nicht 100% Fokus auf jedes einzelne Watt und aufs Geld achten: 1600



Wenn die neusten Bios-Revisionen nichts großartig geändert haben, gibt es soweit ich weiß nur ein B350 Mainboard von MSI welches zum Übertakten gut geeignet ist. Beim Rest versagen die Spannungswandler sehr schnell, daher ist der Griff zur X370 Plattform sinnvoller. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass um gleiche Taktraten wie vom 1600x zu erreichen eine höhere Spannung notwendig ist. Wer jedoch nicht erwartet auf 4 Ghz auf allen 6 Kernen zu kommen sondern sich mit 3,7-3,8 begnügt, wird mit dem 1600 gut bedient sein.
NDe30. Mai 2017

Warum kein 1600X?


Ich kann mich nicht entscheiden 😬 beim 1500x ist halt ein kühler dabei, der recht gut ist. Ebenfalls weniger tdp als beim 1600x. Der 1600 hat zu wenig basistakt und übertakten auf max. will ich den auch nicht unbedingt..
Der 1500x hat jedoch “nur“ 4 kerne, denke aber, dass ich nicht mehr als 4 (8threads) brauche.. hauptsächlich für gaming momentan.
ChrisSchammel30. Mai 2017

Ich kann mich nicht entscheiden 😬 beim 1500x ist halt ein kühler dabei, …Ich kann mich nicht entscheiden 😬 beim 1500x ist halt ein kühler dabei, der recht gut ist. Ebenfalls weniger tdp als beim 1600x. Der 1600 hat zu wenig basistakt und übertakten auf max. will ich den auch nicht unbedingt.. Der 1500x hat jedoch “nur“ 4 kerne, denke aber, dass ich nicht mehr als 4 (8threads) brauche.. hauptsächlich für gaming momentan.



Ich nehme für meinen Rechner den 1600 ohne x. Das bischen mehr Leistung ist mir den aufpreis nicht wert und dazu verbrauch der auch noch etwa 30 Watt mehr. Ausserdem hat man da auch gleich nen Lüfter bei, wenn man sich nicht unbeding einen holen will.
H3RO_C4T30. Mai 2017

Ich nehme für meinen Rechner den 1600 ohne x. Das bischen mehr Leistung …Ich nehme für meinen Rechner den 1600 ohne x. Das bischen mehr Leistung ist mir den aufpreis nicht wert und dazu verbrauch der auch noch etwa 30 Watt mehr. Ausserdem hat man da auch gleich nen Lüfter bei, wenn man sich nicht unbeding einen holen will.




Bei der Aussage ist nur der zweite Teil richtig.
Eine höhere TDP heisst nicht gleichzeitig, dass der Verbrauch um 30 Watt höher ist.
Im Idle und unter geringer Last sind der 1600 und der 1600X nahezu gleich auf.
Auch bei Volllast ala Prime (wie oft hat man das schon) beträgt die Differenz nur 23 Watt.
Nachzulesen ist das hier: computerbase.de/201…/4/


Die zweite Aussage mit dem Lüfter ist korrekt.
patrickk9430. Mai 2017

@Meson Stelle mir gerade einen Gaming PC zusammen. Kenne mich mit der …@Meson Stelle mir gerade einen Gaming PC zusammen. Kenne mich mit der Materie aber nicht allzu sehr aus. Hab mich jetzt schon zwischen i5-7500 und Ryzen 5-1600 für den Ryzen entschieden, weil ich den PC nicht nur für Gaming nutzen möchte. Palit GTX 1070 ist auch schon gekauft. Der Rest ist mehr oder weniger offen. 16GB RAM und MSI B350 sollen es wahrscheinlich noch werden.@Fartan Danke für die Antwort. Werde mir das Übertakten mal genauer anschauen, sollte dann ja auch mit meiner Konfiguration funktionieren. 1600 ist dann scheinbar die richtige Wahl für mich, da ich den PC komplett neu zusammenstelle.

Denke, dass der 1600 wesentlich zukunftssicherer ist als der i5 mit einem 350B von msi macht man da nicht allzuviel falsch
Bearbeitet von: "Meson" 30. Mai 2017
Meson30. Mai 2017

Denke, dass der 1600 wesentlich zukunftssicherer ist als der i5 mit einem …Denke, dass der 1600 wesentlich zukunftssicherer ist als der i5 mit einem 350B von msi macht man da nicht allzuviel falsch




Definitiv. Schade, dass das MSI B350 Carbon für 89.- nicht geliefert wurde in einem anderen Deal
Ist das MSI DAS B350 Board oder welches ist noch zu empfehlen?
Mist Deal scheint vorbei zu sein.
Muss ich doch nochmal warten. Bei Mindfactory aktuell das günstigste Angebot mit 248€
Fartan30. Mai 2017

Definitiv. Schade, dass das MSI B350 Carbon für 89.- nicht geliefert wurde …Definitiv. Schade, dass das MSI B350 Carbon für 89.- nicht geliefert wurde in einem anderen Deal

Mir haben sie geschrieben, dass es nur noch eine Weile dauern wird

"Sehr geehrter

vielen Dank für Ihre Nachricht. Zunächst möchte ich mich für die entstandene Verzögerung entschuldigen. Artikel, die mit dem Status "kurzfristig verfügbar" oder "Bestellartikel" gekennzeichnet sind, befinden sich nicht in unserem Lager. Diese müssen zunächst beim Lieferanten bestellt werden. Leider lagen uns hier falsche Daten zur Verfügbarkeit vom Lieferanten vor, was auch für uns nicht vorhersehbar war. In aller Regel ist auf diese Angaben selbstverständlich Verlass. Diese Situation ist auch für uns unangenehm, da wir Sie natürlich gerne innerhalb der angegebenen Zeit beliefert hätten.

Unser Einkauf klärt gerade ab, wann der Wareneingang erfolgt. Selbstverständlich erhalten Sie schnellstmöglich Bescheid.

Mit freundlichen Grüßen"


Edit: nach 3 Wochen hats Computeruniverse Dann doch endlich geschafft meine Bestellung zu stornieren, nachdem erst gar keine und dann falsche Informationen ausgegeben wurden. Storno hin oder her, aber dann doch bitte offen und schneller, kann ja wohl nicht sein, dass dort 3 Wochen lang mein Geld zurück gehalten wird. Ist eigentlich schon ein Fall für den Verbraucherschutz.
Bearbeitet von: "Meson" 31. Mai 2017
whitebrazilian31. Mai 2017

Ist das MSI DAS B350 Board oder welches ist noch zu empfehlen?

Also, die Dinger haben alle mittelprächte Kühlprobleme.

Das Gaming G3 von Gigabyte schneidet da am schlechtesten ab, obwohl es ansonsten wohl das beste Board in dieser Preisklasse ist.

Deutlich zu empfehlen von Kühlung und Ausstattung her sind die ATX 350B Modelle von Asus und MSI
Habe jetzt beim Asus Prime X370 Pro zugegegriffen. 124€ bei NBB.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text