Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
AMD Ryzen 7 2700X Prozessor, 8-Core, 3,7GHz mit MasterCard
651° Abgelaufen

AMD Ryzen 7 2700X Prozessor, 8-Core, 3,7GHz mit MasterCard

143,89€159,90€-10%notebooksbilliger.de Angebote
26
eingestellt am 30. Jan

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Mein erster Deal ich denke das ist ein guter Preis für solch eine CPU.

Andere Preise liegen bei um die 159€ bei eBay aktuell sogar 156,55€ ohne MasterCard.

Hab meinen Deal angepasst aufgrund gerechtfertigte Kritik.

Nur mit MasterCard
Rabattcode: NBBMASTERCARD2020


Zum Prozessor aus der Beschreibung des Verkäufers:

8x Prozessorkerne 
• AMD® Sockel AM4 (Ryzen) 
• 8x 3,7GHz Taktfrequenz (max. Turbogeschwindigkeit 4,3GHz) 
• 16MB Level3 Cache 
• Boxed (mit Wraith Prism Kühler)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
ms1000030.01.2020 14:47

Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 …Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 3600?


Ohne Angabe wofür du ihn brauchst würde ich zu einem Fahrrad tendieren.
ms1000030.01.2020 14:56

Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die …Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die beiden Prozessoren annähernd das gleiche Kosten war meines Erachtens die Frage legitim. Unabhängig vom Verwendungszweck.


Die Frage nach dem Verwendungszweck ist absolut legitim, gerade in der Entscheidung zwischen 3600 und 2700X steht und fällt damit quasi alles.
Der 3600 hat die höhere Single-Core-Leistung, während der 2700X mehr Kerne hat. Je nach Anwendungszweck ist dann der eine oder der andere besser geeignet.
ms1000030.01.2020 14:47

Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 …Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 3600?


3600
ms1000030.01.2020 14:56

Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die …Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die beiden Prozessoren annähernd das gleiche Kosten war meines Erachtens die Frage legitim. Unabhängig vom Verwendungszweck.


Nein.
26 Kommentare
Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 3600?
ms1000030.01.2020 14:47

Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 …Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 3600?


3600
ms1000030.01.2020 14:47

Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 …Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 3600?


Ohne Angabe wofür du ihn brauchst würde ich zu einem Fahrrad tendieren.
MrStiffler30.01.2020 14:51

Ohne Angabe wofür du ihn brauchst würde ich zu einem Fahrrad tendieren.


Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die beiden Prozessoren annähernd das gleiche Kosten war meines Erachtens die Frage legitim. Unabhängig vom Verwendungszweck.
ms1000030.01.2020 14:56

Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die …Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die beiden Prozessoren annähernd das gleiche Kosten war meines Erachtens die Frage legitim. Unabhängig vom Verwendungszweck.


Nein.
Der 3600 ist allgemein ein besserer Prozessor
ms1000030.01.2020 14:47

Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 …Ich bin da nicht so richtig im Thema. Diesen hier oder doch lieber Ryzen 5 3600?

Im Dezember für 150€ bei MF gekauft, da hatte der 3600 noch einen Preis von um die 210€. Wenn der Unterschied größer als 50€ ist würde ich definitiv zum 2700X greifen. Ich für meinen Teil sehe auch in der Leistung keinen großen Unterschied, mein 2700X läuft tatsächlich auf allen Kernen bei 4.25GHz, im Vergleich zu einem 3600er, welcher auf stock Einstellungen läuft, gibt es nur eine Differenz von etwa kleiner/bis 5% (reines Gaming, außerdem das OC von einem 3600 nicht eingerechnet, da diese von Haus aus schon stark an der Kotzgrenze arbeiten mit dem Boost).
Bearbeitet von: "Ein_bisschen_ein_Otto" 30. Jan
ms1000030.01.2020 14:56

Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die …Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die beiden Prozessoren annähernd das gleiche Kosten war meines Erachtens die Frage legitim. Unabhängig vom Verwendungszweck.


Die Frage nach dem Verwendungszweck ist absolut legitim, gerade in der Entscheidung zwischen 3600 und 2700X steht und fällt damit quasi alles.
Der 3600 hat die höhere Single-Core-Leistung, während der 2700X mehr Kerne hat. Je nach Anwendungszweck ist dann der eine oder der andere besser geeignet.
163,89 inkl. Versand bei NBB und bei Mindfactory seit Wochen für 159€ (ab 0 Uhr immer Vsk frei). Ersparnis die einen Deal rechtfertigt sehe ich nicht.

edit: mein Kommentar wurde übrigens vor der Bearbeitung des Dealerstellers abgegeben, als der Dealpreis noch 156€ war.
Bearbeitet von: "peter_der_meter" 31. Jan
Momentan bei NBB mit Masterkard 3600 für 15€ mehr zu haben, da würde ich den 3600 holen. Aber 2700 ist dabei für 123€ zu haben mit erspartem Geld einen guten Kühler holen und auf Ryzen 4000 warten
peter_der_meter30.01.2020 15:37

163,89 inkl. Versand bei NBB und bei Mindfactory seit Wochen für 159€ (ab 0 …163,89 inkl. Versand bei NBB und bei Mindfactory seit Wochen für 159€ (ab 0 Uhr immer Vsk frei). Ersparnis die einen Deal rechtfertigt sehe ich nicht.


Habe meinen Deal geändert danke
Und gestern erst für 151€ bestellt .... Der soll morgen an kommen
Ein_bisschen_ein_Otto30.01.2020 15:02

Im Dezember für 150€ bei MF gekauft, da hatte der 3600 noch einen Preis vo …Im Dezember für 150€ bei MF gekauft, da hatte der 3600 noch einen Preis von um die 210€. Wenn der Unterschied größer als 50€ ist würde ich definitiv zum 2700X greifen. Ich für meinen Teil sehe auch in der Leistung keinen großen Unterschied, mein 2700X läuft tatsächlich auf allen Kernen bei 4.25GHz, im Vergleich zu einem 3600er, welcher auf stock Einstellungen läuft, gibt es nur eine Differenz von etwa kleiner/bis 5% (reines Gaming, außerdem das OC von einem 3600 nicht eingerechnet, da diese von Haus aus schon stark an der Kotzgrenze arbeiten mit dem Boost).


Ich wechsle sogar von einem 3600er auf einen 1600er (12nm), welcher dann mit einer RX 5700 kombiniert wird.. Der muss dann bis Zen 3 durchhalten..
glockmane30.01.2020 18:12

Ich wechsle sogar von einem 3600er auf einen 1600er (12nm), welcher dann …Ich wechsle sogar von einem 3600er auf einen 1600er (12nm), welcher dann mit einer RX 5700 kombiniert wird.. Der muss dann bis Zen 3 durchhalten..


Wtf? Mehr als sinnlos..
Enotsa30.01.2020 19:11

Wtf? Mehr als sinnlos..


Nö, ist ja quasi ein 2600er und der harmoniert ganz gut mit der RX 5700.. Denke in 1080p werde ich bis Zen 3 keinerlei Probleme haben und dann geht's richtig ab mit mehr kernen Die Differenz im Preis spare ich erstmal..
glockmane30.01.2020 19:14

Nö, ist ja quasi ein 2600er und der harmoniert ganz gut mit der RX 5700.. …Nö, ist ja quasi ein 2600er und der harmoniert ganz gut mit der RX 5700.. Denke in 1080p werde ich bis Zen 3 keinerlei Probleme haben und dann geht's richtig ab mit mehr kernen Die Differenz im Preis spare ich erstmal..


Jo tolles downgrade
Enotsa30.01.2020 19:23

Jo tolles downgrade


Schau die Spielebenchmarks an, dann siehst du wie gering das Downgrade ist.. Der 3600er ist dir Tage für 165 weggegangen und der neue kostet mich 86 Euro.. Für mich ein Deal, erwarte keine merkbaren Einbußen und spare das Geld für Zen 3.. Vielleicht kennst du den 1600 AF auch nicht, hat mit dem alten 1600er nichts zutun..
Bearbeitet von: "glockmane" 30. Jan
glockmane30.01.2020 19:56

Schau die Spielebenchmarks an, dann siehst du wie gering das Downgrade …Schau die Spielebenchmarks an, dann siehst du wie gering das Downgrade ist.. Der 3600er ist dir Tage für 165 weggegangen und der neue kostet mich 86 Euro.. Für mich ein Deal, erwarte keine merkbaren Einbußen und spare das Geld für Zen 3.. Vielleicht kennst du den 1600 AF auch nicht, hat mit dem alten 1600er nichts zutun..


Kenne ihn ändert nix daran das es ein downgrade ist aber jedem das seine.
Enotsa30.01.2020 20:05

Kenne ihn ändert nix daran das es ein downgrade ist aber jedem das seine.


Ja, aber du verstehst nicht, dass ich von diesem Downgrade nichts merken werde, also ist es ein Downgrade auf dem Papier, was mich nicht interessiert.. Ob 100 oder 90fps ist mir egal..
Bearbeitet von: "glockmane" 30. Jan
Benutzt jemand diesen CPU für Photoshop? Ich brauche einen neuen für die Bildbearbeitung. Für eine Antwort von erfahrene Leute wäre ich sehr dankbar
glockmane30.01.2020 19:56

Schau die Spielebenchmarks an, dann siehst du wie gering das Downgrade …Schau die Spielebenchmarks an, dann siehst du wie gering das Downgrade ist.. Der 3600er ist dir Tage für 165 weggegangen und der neue kostet mich 86 Euro.. Für mich ein Deal, erwarte keine merkbaren Einbußen und spare das Geld für Zen 3.. Vielleicht kennst du den 1600 AF auch nicht, hat mit dem alten 1600er nichts zutun..



Milchmädchen Rechnung.
Du hast den 3600er doch für mehr als 165€ gekauft?! Also verlust gemacht.
@Baroenchen Nein, für exakt diesen Preis und der Kollege, von dem ich ihn hatte hat 135,- im Alternate Outlet bezahlt.. Keine Angst, ich habe mir nichts schön gerechnet
Ich habe mir den Ryzen 2700x geholt und betreibe ich auf einem tuf B450 gaming plus, dem boxed Kühler, windows 10, 16gb ram, rx 590, einem sehr alten 80+ Bronze Be quiet PSU und das Ding ist so endlos laut und zudem erreicht der Prozessor im Idle(!) mind. 50 Grad, aber häufig pendelt er sich auf 60 Grad ein. Treiber sind an sich alle aktuell und auch das BIOS ist aktuell. Habe dort auch bereits alles auf Leise gestellt und die Lüfter Kurve manuell versucht einzustellen. Er dreht immer wieder für kurze Zeit auf volle Power und dann wieder runter. Kühlpaste ist aber sich doch bereits bei der Lieferung auf dem Kühler drauf, da benötige ich doch nicht mehr? Selbst mein alter i5-3450 mit einem Macho A war im Idle nie zu hören und auch unter Last so gut wie kaum. Hat vielleicht noch jemand einen Tipp?
SeriousBusiness01.02.2020 09:01

Ich habe mir den Ryzen 2700x geholt und betreibe ich auf einem tuf B450 …Ich habe mir den Ryzen 2700x geholt und betreibe ich auf einem tuf B450 gaming plus, dem boxed Kühler, windows 10, 16gb ram, rx 590, einem sehr alten 80+ Bronze Be quiet PSU und das Ding ist so endlos laut und zudem erreicht der Prozessor im Idle(!) mind. 50 Grad, aber häufig pendelt er sich auf 60 Grad ein. Treiber sind an sich alle aktuell und auch das BIOS ist aktuell. Habe dort auch bereits alles auf Leise gestellt und die Lüfter Kurve manuell versucht einzustellen. Er dreht immer wieder für kurze Zeit auf volle Power und dann wieder runter. Kühlpaste ist aber sich doch bereits bei der Lieferung auf dem Kühler drauf, da benötige ich doch nicht mehr? Selbst mein alter i5-3450 mit einem Macho A war im Idle nie zu hören und auch unter Last so gut wie kaum. Hat vielleicht noch jemand einen Tipp?


Nicht dass da die Temperatur falsch ermittelt wird. Wenn du Möglichkeit hast, die Temperatur irgendwie zu messen, prüfe die mal. Habe bei YT mal ein Video gesehen wo das der Fall war.
ms1000030.01.2020 14:56

Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die …Wozu braucht man einen Prozessor? Ich wollte damit schwimmen gehen. Da die beiden Prozessoren annähernd das gleiche Kosten war meines Erachtens die Frage legitim. Unabhängig vom Verwendungszweck.


Der 3600 hat im Gaming ca 5% mehr Performance. Rechne grob mit 5-10 FPS Unterschied, die man beim Gaming kaum bemerkt. Gibt aber immer noch genügend Leute die ein Schwanzlängenvergleich im Millimeterbereich diskutieren. Einfach ignorieren.

Sonst hat der 2700X zwei Kerne mehr und somit auch mehr Threads. Dafür niedrigere Taktung. Kann man aber mit Übertaktung wieder angleichen.

Falls du also nur Gaming betreibst und hohe Kerntaktung out-of-the-Box brauchst, dann > 3600. Sonst machst du mit dem 2700X keine falsche Entscheidung. Warum? Weil zukunftssicherer mit mehr Kernen imho. Die paar quäntchen mehr/weniger FPS beim Gaming sind vernachlässigbar, da immer noch das meiste aus der GPU kommt. Punkt
SeriousBusiness01.02.2020 09:01

Ich habe mir den Ryzen 2700x geholt und betreibe ich auf einem tuf B450 …Ich habe mir den Ryzen 2700x geholt und betreibe ich auf einem tuf B450 gaming plus, dem boxed Kühler, windows 10, 16gb ram, rx 590, einem sehr alten 80+ Bronze Be quiet PSU und das Ding ist so endlos laut und zudem erreicht der Prozessor im Idle(!) mind. 50 Grad, aber häufig pendelt er sich auf 60 Grad ein. Treiber sind an sich alle aktuell und auch das BIOS ist aktuell. Habe dort auch bereits alles auf Leise gestellt und die Lüfter Kurve manuell versucht einzustellen. Er dreht immer wieder für kurze Zeit auf volle Power und dann wieder runter. Kühlpaste ist aber sich doch bereits bei der Lieferung auf dem Kühler drauf, da benötige ich doch nicht mehr? Selbst mein alter i5-3450 mit einem Macho A war im Idle nie zu hören und auch unter Last so gut wie kaum. Hat vielleicht noch jemand einen Tipp?


Ich hab den auch in einem PC verbaut, mit dem Stock Prism Kühler. Er ist nicht der leiseste, aber sollte nicht laut sein. Habe aber auch eigene hochwertige Wärmeleitpaste benutzt (muss man eben machen, wenn man kühl und leise haben will). Sonst auch ein Gehäuse mit 5x 120mm Fans für aktiven Airflow im Inneren - das ist notwendig wenn man auf einen Stockkühler setzt und gleichzeitig leise und relativ kühl haben will.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von snobdog. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text