-170°
ABGELAUFEN
[AMEX] American Express Gold Kreditkarte + 75€ Amazon Gutschein + 1. Jahr beitragsfrei
[AMEX] American Express Gold Kreditkarte + 75€ Amazon Gutschein + 1. Jahr beitragsfrei

[AMEX] American Express Gold Kreditkarte + 75€ Amazon Gutschein + 1. Jahr beitragsfrei

Redaktion
Preis:Preis:Preis:75€
Zum DealZum DealZum Deal
vimc hatte Anfang August schon einen ähnlichen Deal gepostet - diesmal gibts aber einen 75€ Amazon Gutschein dazu!

Bis 31.12.2016 gibts die AMEX Gold Kreditkarte beitragsfrei (im 1. Jahr) und 75€ Amazon Gutschein. Eine Gold Card Zusatzkarte ist ebenfalls inklusive.

Wer die 140€ / 140.000 Rewards Membership Punkte nicht als Jahresgebühr ab dem 2. Jahr zahlen möchte, sollte unbedingt nach 12 Monaten kündigen.

Wer in den ersten 3 Monaten min. 1.000€ mit der Karte umsetzt, erhält zusätzlich 15.000 Membership Rewards Punkte.



-------------------------------------------------------
sonstige gute Benefits
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, Verkehrsmittel-Unfallversicherung, etc.
  • Sonderkonditionen bei Sixt
  • Online-Identifizierung via WebID statt PostIdent! (kein Weg zur Post :D)


-------------------------------------------------------
KWK:
  • 20.000 Punkte für Werber und Geworbenen
  • Voraussetzung für den Geworbenen sind min. 1.000€ Umsatz in den ersten drei Monaten
  • für die Punkte gibts Gutscheine (BestChoice, Amazon, iTunes), Flüge, die Erstattung der Jahresgebühr, etc.
  • catalogue.membershiprewards.de/ind…iew


Aktion läuft bis 31.12.2016

Für die ganz schlauen: allein wegen der Versicherungen und des Amazon Gutscheins lohnt sich

EDIT: danke an Copyright
Der 75€ Amazon Gutschein ist an 1.000 Umsatz in den ersten 3 Monaten geknüpft, der in Form von 15.000 Punkten gutgeschrieben wird

17 Kommentare

heist ich kann sie beantragen und nach erhalt gleich wieder kündigen und somit den Gutschein einsacken ?

Die Kackversicherungen kann man sich an den Hut stecken. Die haben tausende Haken, u.a. müssen Reisen beispielsweise mit der Amex bezahlt worden sein, damit der Versicherungsschutz entsteht.

Verfasser Redaktion

inquisitor7. September

Die Kackversicherungen kann man sich an den Hut stecken. Die haben tausende Haken, u.a. müssen Reisen beispielsweise mit der Amex bezahlt worden sein, damit der Versicherungsschutz entsteht.


Und wo ist der Nachteil, die Reisen mit der AMEX zu bezahlen? Ich seh da nur eine Win-Win-Situation für mich. Ich zahl mit der AMEX =
1. Punkte im Wert des Reisepreises, weil 1€ = 1 Punkt
2. Versicherungsschutz.
3. Niemand zwingt dich, die AMEX und den Versicherungsschutz zu nutzen

Just saying

Den Amazon Gutschein gibt es nicht on Top. Den gibt es wenn man die 15000 MR einlöst.

Die Versicherungen sind aber echt gut. Zumindest bei der AT Karte gilt die Auslandskrankenversicherung und Reisekomfort auch wenn nichts mit der Karte bezahlt wurde. Und Flüge von Europa zahlt man eh immer in Euro. Obendrein ist die Karte kostenlos wenn man 10.000 Euro Jahresumsatz packt.

Wer die Karte in Österreich haben will, kann sich bei mir melden. Ich kann diverse Fragen beantworten

Bearbeitet von: "Copyright" 7. Sep 2016

@inquisitor

Nneeeeiiin man muss also etwas dafür tun, etwas zu bekommen ... wo gibts denn sowas xD
Bearbeitet von: "FZ00" 7. Sep 2016

140€ entsprechen 14.000 Punkten

Leider ist die Akzeptanz von Amex nicht gerade hoch in Deutschland.

wwallace1979

Leider ist die Akzeptanz von Amex nicht gerade hoch in Deutschland.



Amazon und PayPal nehmen Sie. Flüge kannst damit auch buchen. Die 10.000 Euro Umsatz im Jahr damit die Karte kostenlos bleibt, kann man auch in DE packen.

wwallace1979vor 48 m

Leider ist die Akzeptanz von Amex nicht gerade hoch in Deutschland.



Sie wird aber wohl besser....bei Aldi kannst du jetzt damit zahlen...einzig die Schwarz-Gruppe fehlt noch bei den BigPlayern (zumindest was Lebensmittel angeht). Da denke ich ist es aber nur eine Frage der Zeit...

habe die Payback Amex . Noch nicht einmal benutzt. Das meiste läuft bei mir über Visa.

http://www.blicklog.com/wp-content/uploads/2013/f8aab30b4022_7A50/image.png Hier mal ein ältere Bsp hinsichtlich der Akzeptanz
Bearbeitet von: "wwallace1979" 7. Sep 2016

[quote=mitatouche]habe die Payback Amex . Noch nicht einmal benutzt. Das meiste läuft bei mir über Visa.[/quote]

Die Amex MR kannst in Payback Punkte umwandeln und dann in M&M falls relevant...

inquisitor

Die Kackversicherungen kann man sich an den Hut stecken. Die haben tausende Haken, u.a. müssen Reisen beispielsweise mit der Amex bezahlt worden sein, damit der Versicherungsschutz entsteht.



Ist doch logisch. Eine eigene Akzeptanzstelle kann man anders unter Druck setzen, als wenn Du in Bangkok nem Gaylord ein paar Baht bar in die Hand drückst...

wwallace1979

Leider ist die Akzeptanz von Amex nicht gerade hoch in Deutschland.



Da bin ich verwundert. Ich würde es eher andersherum sagen: Wo - wenn Kreditkarten alkzeptiert werden - wird die AmEx denn nicht akzeptiert?

Jeder Onlinehändler, Amazon, PayPal, Aldi, Edeka, Real, Rossmann, DM... Mir fällt gerade wirklich nicht ein, wo ich sie mal nicht einsetzen konnte.

Copyright

Amazon und PayPal nehmen Sie. Flüge kannst damit auch buchen. Die 10.000 Euro Umsatz im Jahr damit die Karte kostenlos bleibt, kann man auch in DE packen.



Wie ist bei den >10.000€ Umsatz und Beitragsfreiheit ab dem 2. Jahr die Vorgehensweise? Kündigen und dann auf ein kostenloses Rückholangebot warten oder aktiv an der Hotline auf die >10.000€ hinweisen - sonst Kündigung?
Bearbeitet von: "PeterPan556" 8. Sep 2016

[quote=Copyright][quote=mitatouche]habe die Payback Amex . Noch nicht einmal benutzt. Das meiste läuft bei mir über Visa.[/quote]

Die Amex MR kannst in Payback Punkte umwandeln und dann in M&M falls relevant...[/quote]

Oder auf´s Girokonto auszahlen lassen. Dann hat man immer 0,5% Cashback in bar.

dani.chii7. September

Und wo ist der Nachteil, die Reisen mit der AMEX zu bezahlen? Ich seh da nur eine Win-Win-Situation für mich. Ich zahl mit der AMEX =1. Punkte im Wert des Reisepreises, weil 1€ = 1 Punkt2. Versicherungsschutz.3. Niemand zwingt dich, die AMEX und den Versicherungsschutz zu nutzen Just saying



Der Nachteil ist, dass es Gebühren kostet (z.b. x% vom Reisepreis bei Zahlung mit Kreditkarte...ist zum Beispiel bei TUI so)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text