Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Ancestry DNA Test zur Ahnenforschung 59€, bei zwei Tests versandkostenfrei
-153° Abgelaufen

Ancestry DNA Test zur Ahnenforschung 59€, bei zwei Tests versandkostenfrei

118€192€-39%
27
eingestellt am 16. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Der genealogischen DNA Test bei Ancestry kostet normalerweise 89 € plus 9,99€ Versandkosten. Jeder weitere Test dann 4,99€.

Hier bekommt ihr zwei Tests statt für
2x 89€+9,99€+4,99€ = 192,98€
für insgesamt 119€.

Anders als bei MyHeritage ist hier wird nach Irland verschickt (bei MyH müsst ihr in die USA verschicken, das kostet nach Portoreform ungefähr 16€ in der billigsten Variante). (Danke @Komaschelle für das Update)

Die Rohdaten von Ancestry könnt ihr dann auch bei den anderen Anbietern hochladen, umgekehrt geht das nicht.

Bitte jetzt keine Downvotes von Leuten, die sich eh nicht mit DNA-Genealogie beschäftigen und das alles für Betrug oder sonstwie pöse pöse halten.

Ahnenforscher, die die Tests nutzen um ihre Papierdaten zu verbessern /verifizieren oder über brickwalls/ tote Punkte hinweg zu kommen, freuen sich über die Ersparnis.
Über das Thema Datenschutz wird sich jeder seine eigenen Gedanken machen und für oder dagegen entscheiden. Das ist zu umfangreich um das hier zu diskutieren.

Wer sich weitergehend informieren möchte, dem sei das Wiki genwiki.genealogy.net/DNA-Genealogie
empfohlen. Wissenschaftliche Fakten mit kritischen Diskussionen ohne populistische Geschrei.

Ergänzung: Ich sehe schon, dass mit meiner Bitte daß nur die voten, die sich auch für das Thema interessieren, ist voll für den A... :/
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Für so einen Schmarrn geben die Leute ihre DNA-Daten an eine Firma her, die alles sammelt...
Datenschutz wird teilweise völlig überbewertet...
27 Kommentare
R1a
Ich suche immer noch eine günstige Software für Ahnenforschung. Hat da vielleicht einer einen Tip.
Aber dieser Deal ist evtl. für meine Ahnenforschung auch interessant.
Sind 2 x 59 nicht 118?
Datenschutz wird teilweise völlig überbewertet...
Lalading16.12.2019 09:25

Sind 2 x 59 nicht 118?


Wie kannst Du es wagen?! Ketzer!
Bearbeitet von: "SkyRicci" 16. Dez 2019
>Anders als bei MyHeritage ist hier wird nach Irland verschickt (bei MyH müsst ihr in die USA verschicken, das kostet nach Portoreform ungefähr 16€ in der billigsten Variante).


Das ist falsch. Meine Mutter hat einen Test bei MH gemacht und da musste der Brief mit einfachem Porto nach Berlin geschickt werden, MH packt dann tausende Proben zusammen und schickt die dann in die USA.
Für so einen Schmarrn geben die Leute ihre DNA-Daten an eine Firma her, die alles sammelt...
Es geht hier um das Angebot. Das scheint gut zu sein.

Aber trotzdem hätte ich erhebliche Bedenken, einem Unternehmen einfach so freiwillig meine DNA zur Verfügung zu stellen.
Ist es möglich so etwas anonym erstellen zu lassen?
Stornoparty16.12.2019 09:44

Für so einen Schmarrn geben die Leute ihre DNA-Daten an eine Firma her, …Für so einen Schmarrn geben die Leute ihre DNA-Daten an eine Firma her, die alles sammelt...


Und wenn du mal besoffen an ein Haus pinkelst, haben sie sich schon
SkyRicci16.12.2019 09:34

Wie kannst Du es wagen?! Ketzer!


Ich habe hier schon Leute für weit weniger, als einen Euro, dem Suizid nahe gesehen
Lalading16.12.2019 09:25

Sind 2 x 59 nicht 118?


Hast du natürlich recht..
Komaschelle16.12.2019 09:38

>Anders als bei MyHeritage ist hier wird nach Irland verschickt (bei MyH …>Anders als bei MyHeritage ist hier wird nach Irland verschickt (bei MyH müsst ihr in die USA verschicken, das kostet nach Portoreform ungefähr 16€ in der billigsten Variante).Das ist falsch. Meine Mutter hat einen Test bei MH gemacht und da musste der Brief mit einfachem Porto nach Berlin geschickt werden, MH packt dann tausende Proben zusammen und schickt die dann in die USA.


Okay, dann hat sich das geändert seit letztem oder vorletztem Jahr. Ich musste noch nach USA verschicken..
Perilla16.12.2019 11:00

Okay, dann hat sich das geändert seit letztem oder vorletztem Jahr. Ich …Okay, dann hat sich das geändert seit letztem oder vorletztem Jahr. Ich musste noch nach USA verschicken..



blog.myheritage.de/201…ts/


24287336-4WsLg.jpg
Komaschelle16.12.2019 11:30

https://blog.myheritage.de/2018/07/myheritage-eroeffnet-europaeisches-zentrallager-fuer-dna-kits/[Bild]


Ah, danke @Komaschelle ,das wusste ich nicht.
Kann ich mein DNS Profil danach auf Facebook teilen
Stornoparty16.12.2019 09:44

Für so einen Schmarrn geben die Leute ihre DNA-Daten an eine Firma her, …Für so einen Schmarrn geben die Leute ihre DNA-Daten an eine Firma her, die alles sammelt...


Kannst du das vielleicht denen überlassen, die sich mit Genealogie und speziell DNA-Genealogie beschäftigen? Die meisten werden sich schon Gedanken darüber gemacht haben ob sie da teilnehmen wollen oder nicht.
Und Genealogie einfach als "Schmarrn" zu bezeichnen bloß weil Du Dich nicht dafür interessierst finde ich ganz schön arrogant.
Werschtsupp16.12.2019 12:18

Kann ich mein DNS Profil danach auf Facebook teilen



wenn Du bei Facebook bist gibst Du ja schon genug preis...
da ist die DNA nichts neues ....
Der_Feiste16.12.2019 09:27

Datenschutz wird teilweise völlig überbewertet...


Ich mache mir viel mehr Sorgen darüber, daß unsere Gesundheitsdaten der Krankenkassen demnächst online gespeichert werden und in EDV Dingen unbedarfte Arztpraxen mit der Verwaltung und Upload der persönlichen Daten alleine gelassen werden...
Bei der DNA-Genealogie kann ich MICH selbst entscheiden, es zu tun oder eben zu lassen.
Echt klasse, da bittet man, daß der Deal nicht runtergevotet wird bloß weil man über das Thema anderer Ansicht ist. Und was passiert? Seid ihr auf Widerporst gebürstet, daß ihr es dann gerade macht?

Jeder von uns (DNA) Genealogen leckt sich alle zehn Finger nach so einem Angebot. Aber vermutlich ist das hier nicht die richtige Plattform. Muß ich mir echt überlegen ob ich mir hier noch soviel Mühe gebe..
Oder verstehe ich hier am System was falsch?
Kamin16.12.2019 09:23

Ich suche immer noch eine günstige Software für Ahnenforschung. Hat da v …Ich suche immer noch eine günstige Software für Ahnenforschung. Hat da vielleicht einer einen Tip.Aber dieser Deal ist evtl. für meine Ahnenforschung auch interessant.


Bei MyH ist der Family Tree Builder kostenlos dabei zum offline arbeiten.
Und ich arbeite sehr gerne auch online mit MyHeritage, sichere dann gelegentlich in die offline Software.

Ansonsten gibt es viele Tools.
Kannst du z. B. hier gucken:
http://wiki-de.genealogy.net/Kategorie:Genealogiesoftware
Perilla16.12.2019 12:38

Echt klasse, da bittet man, daß der Deal nicht runtergevotet wird bloß w …Echt klasse, da bittet man, daß der Deal nicht runtergevotet wird bloß weil man über das Thema anderer Ansicht ist. Und was passiert? Seid ihr auf Widerporst gebürstet, daß ihr es dann gerade macht? Jeder von uns (DNA) Genealogen leckt sich alle zehn Finger nach so einem Angebot. Aber vermutlich ist das hier nicht die richtige Plattform. Muß ich mir echt überlegen ob ich mir hier noch soviel Mühe gebe.. Oder verstehe ich hier am System was falsch?



es liegt nicht am System sondern am Publikum
schreib in den Titel Nutella oder Switch und der wird Hot
ist ein Lemming Phänomen

>>>keine Ahnung da voted man cold
DaNiCkNaCk16.12.2019 10:15

Ist es möglich so etwas anonym erstellen zu lassen?


Ich denke schon. Kannst ja beliebige Namen eingeben. Nur postalisch sollte sich das erreichen.
An die genealogen hier: welchen Anbieter würdet ihr denn (unabhängig vom Preis) empfehlen?
@HoJo 03.01.2020 06:46An die genealogen hier: welchen Anbieter würdet ihr denn (unabhängig vom Preis) empfehlen?


Wenn du bei Ancestry den Test machen lässt, ist der umfangreicher als z. B. der von myHeritage, ich glaube es werden auch yDNA Bestandteile (beim Mann) mit getestet.
Die Ancestry Rohdaten kannst du dann bei den anderen hochladen (umgekehrt erlaubt Ancestry kein hochladen fremder Rohdaten).

myH lässt im ftdna (FamilyTreeDNA) Labor testen, die Ergebnisse sind also kompatibel.

Bei FamilyTreeDNA kannst du später noch ohne erneut eine Probe einzuschicken, auf umfangreichere Tests (mtDNA und yDNA) upgraden. Falls du sowas planst wäre ein test dort sinnvoll. (Fand die mtDNA Ergebnisse für die Genealogie bisher nicht so hilfreich. Aber das ist eine persönliche Meinung.).
Ich finde deren Webseite und die Suchtools aber nicht so komfortabel.

Bei MyHeritage kannst du die Daten von Ancestry auch hochladen, es kann aber sein daß du mehr irrelevante Matches bekommst (haben die in diversen Foren geschrieben, ich habe das noch nicht ausprobiert.)
Die recherchemoglichkeiten sind aber ganz gut (bei bezahlter Mitgliedschaft)

23andme war für mich nicht relevant. (siehe Berichte oben)

Es kommt auch ein wenig darauf an, in welcher Gegend deine Vorfahren waren bzw deren Nachfahren sind. Ancestry hat den Schwerpunkt eher auf den USA, es wird jetzt hier aber immer in Europa getestet, die Datenbasis wird also immer breiter je mehr den Test haben machen lassen.

Meine persönliche Empfehlung:
Ich würde bei Ancestry oder myH testen.
Die Daten dann bei den anderen hochladen.

Ancestry bei myH und ftdna, evtl beim wikitree-Projekt wenn du schon einen Stammbaum hast.
Gedmatch auch (mit Alias), evtl noch beobachten wo die sich jetzt hin entwickeln nach dem Verkauf, da wird viel diskutiert.
Bearbeitet von: "Perilla" 4. Jan
Die Herkunftsanalysen (x Prozent britisch, y Prozent westeuropäisch, z-Prozent skandinavisch) beruhen übrigens auf statistischen Bevölkerungsanteilen und sind nicht immer super aussagekräftig. Zum einen, da die Bevölkerung in Europa sehr durchmischt ist durch Wanderungsbewegungen unserer Vorfahren.
Zum anderen, da die Amis Europa bisher noch nicht ausreichend differenzieren.
Bearbeitet von: "Perilla" 4. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text