Andasa Kreditkarte
-166°Abgelaufen

Andasa Kreditkarte

29
eingestellt am 2. Okt 2011
Hi,

nach langer Suche auf einer guten Kreditkarte mit relativ guter Cashback-Option bin ich auf diese Karte gekommen.

Die Vorteile sind:

- Dauerhaft Gebuehrenfrei
- 1 % Bargeld-Bonus beim Karteneinsatz an der Ladentheke (Einschränkungen beachen - siehe Komemntare)
- Bis zu 4 % Bargeld-Bonus beim Online-Einkauf bei 2500 Partnershops und Nutzung der iCat-Toolbar
- 10 Euro Startguthaben
- weltweit kostenlose Bargeldabhebung
- keine Auslandseinsatzgebühr
- Automatisch mit Reiseversicherungspaket, wenn mindestens 50 % der Transportkosten mit der Gebührenfrei MasterCard bezahlt wird
- 24/7 gebührenfreier Kundenservice
- CashBack Bonusprogramm

Der Hauptnachteil meiner Meinung nach sind die hohen Sollzinsen wenn man seine Rechnung nicht puenktlich ueberweist (man hat dafuer 3 Wochen).

Was meint ihr? Gute Kreditkarte oder gibt's besser? Wenn cold gibt es bessere Alternative?
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare

Hauptnachteil ist meiner Meinung nach der blauäugige Poster. Überlesen oder verschwiegen bzgl. sämtlicher Bargeld-Bonus- und Cashbackoptionen:

* Gilt für alle Andasa Nutzer, die jährlich mindestens 1.200 Euro Nettoumsatz über andasa.de oder mit dem iCat von den Andasa Partnershops bestätigt bekommen.

Und damit COLD trotz 10 Euro Startguthaben. Die Advanzia-CCs sind toll, wenn man diszipliniert genug damit umgeht - ist eigentlich egal ob nun PayVIP, Gebuhrenfrei.com oder diese hier. Aber der Teufel steckt im Detail.. das haben auch alle gemeinsam.

29 Kommentare

Hauptnachteil ist meiner Meinung nach der blauäugige Poster. Überlesen oder verschwiegen bzgl. sämtlicher Bargeld-Bonus- und Cashbackoptionen:

* Gilt für alle Andasa Nutzer, die jährlich mindestens 1.200 Euro Nettoumsatz über andasa.de oder mit dem iCat von den Andasa Partnershops bestätigt bekommen.

Und damit COLD trotz 10 Euro Startguthaben. Die Advanzia-CCs sind toll, wenn man diszipliniert genug damit umgeht - ist eigentlich egal ob nun PayVIP, Gebuhrenfrei.com oder diese hier. Aber der Teufel steckt im Detail.. das haben auch alle gemeinsam.

Klingt Affengail ...
... Ziehen die ein??? Wenn ich mag???

1200 Euro im Jahr ist nix!!!

Ist das nicht dasselbe wie die Advanzia-Gebührenfrei-Karte?

Strange

1200 Euro im Jahr ist nix!!!



Du liest nicht genau genug. Das is ne ganze Menge, wenn mans über den hauseigenen Onlineshop oder Partnershops umsetzen muss, wo man normalerweise ganz sicher NICHT einkauft! EIngezogen wird bei Advanzia aus Prinzip schon nicht.. könnte man auch in den AGB finden.

1200 Euro Umsatz mit der Kreditkarte ist nichts. Richtig, aber:
Die 1200 Euro müssen mit dem Cashback-Portal umgesetzt werden, deren Konditionen schlechter als qipu sind.

und gibts dann eine bessere alternative?

die Amazonkarte ist ab dem 2. Jahr gebuehrenplfichtig und ist auch im Ausland gebuehrenpflichtig.. Die Cashback ist auch nur ein Gutschein fuer Amazonprodukte!!

Flüchtig husch-husch-schnell-schnell ist wohl der neue Trend beim Vertragsbedingungen lesen heutzutage.. begreif ich zwar nicht, aber augenscheinlich ist das wie in den Schulen: Die 5 ist die neue 3.

huss797

und gibts dann eine bessere alternative? die Amazonkarte ist ab dem 2. … und gibts dann eine bessere alternative? die Amazonkarte ist ab dem 2. Jahr gebuehrenplfichtig und ist auch im Ausland gebuehrenpflichtig.. Die Cashback ist auch nur ein Gutschein fuer Amazonprodukte!!



Darum gehts dabei nicht.. sondern um ne korrekte Information, wenn Du das für andere weitergibst.

Je nach Einkommensstand gibts ne Menge Alternativen, die aber nunmal nicht jeder kriegt. Als Jedermannskarte ist die Advanzia schon in Ordnung, wenn man -wie gesagt- diszipliniert genug ist, rechtzeitig zu zahlen.. service ist bei denen eher rüde und alles andere als zuvorkommend.

Welche sind die besseren Alternativen die nicht jeder kriegt? Ich koennte eine Amex Platinkarte erhalten wenn ich moechte, bin mir aber nicht sicher ob es sich lohnt!

Oje, wenn ich andasa lese oder höre, wird's bei mir eiskalt. Mit deren Cashbacks hatte ich nur Ärger: funktionierte fast nie automatisch und die Reklamationen waren die Hölle. Alternativen sind die vielen gebührenfreien Prepaid Karten; wer sucht, findet beispielsweise bei qipu.de.

Ich habe ie AGB da nich gelesen ... Ohne Ladtsvhrift ist schon unseriös ... Habe bisher auch die Amazonkarte ... Eine bessere Alternative wäre auch mir willkommen ... Einzug ist ein MUSS ...

Könnte erhalten gibts nicht, passiert nur auf Einladung und sooo häufig sind die in Deutschland gar nicht. Gesehen hab ich sie bereits, wäre mir aber dann doch zu teuer. Ob ich die 500 Flocken allerdings ausgebe und dann alternativ ernsthaft nach ner kostenlosen suche (wie Du gerade).. das passt nicht so ganz zusammen.

Ich hab als Firmenkarte ne World Signia von MasterCard.. die sind super und bieten vollen Service so ziemlich überall inklusive Roadside Assistance, Lifestyle Aid etc pp - wirklich alles von concierging bis Flughafenlounges. Privat benutze ich seit kurzem eine UBS Excellence. Womit ich die verdient habe oder was mir das Ding bringt, weiss ich noch nicht.. bin das komplette "Handbuch" noch nicht durch. Wird aber ziemlich nah an der WS sein, sind halt beide MasterCards und die Servicecenter werden vom selben Vertragspartner bedient. Die Kosten zahlt meine Bank für mich, von daher ist das okay. Die Vorteile beziehen sich eigentlich fast ausschließlich auf Zusatzleistungen, die Zahlungsmodelle, Gebühren etc. sind bei solchen Karten nicht mehr wichtig. Zumindest sehen die Kreditinstitute das so.

Ach siehste.. meine UBS hat Lastschrift, ist aufs Konto registriert. Sowas macht aber Advanzia nun einmal nicht, weils ne Charge- und keine Debitkarte ist. Mit unseriös hat das nix zu tun - is eben ein anderes Modell und bei den Amis weiter verbreitet als hier.

Also da erscheint mir die BarclayCard New Visa aber sinnvoller... Gibt immerhin 35€ Cashback über Qipu und ist beitragsfrei, sofern in Vorjahr 1200€ Umsatz gemacht wurden.
Im übrigen bieten die meisten Sparkassen für Ihre Kunden kostenlose MasterCards (ich hab eine mit Auslandskrankenschutz zum Studentenkonto bekommen) und bei Comdirect gibts ja auch noch diese pseudo Visa-Karte...


riot33r

service ist bei denen eher rüde und alles andere als zuvorkommend.



Dem widerspreche ich. Ich bin seit einigen Jahren Kunde der AdvanziaBank und bin mit dem Service mehr als zufrieden. Ich habe bestimmt schon ein Dutzend Mal den Kundenservice kontaktiert und mir wurde immer schnell, kompetent und freundlich geholfen. Und ich bekam genau die Information, die ich erfragt habe.

Das einzige Problem, das ich bei der KreditKarte der AdvanziaBank sehe, ist die fehlende Online-Einsicht der aktuellen Umsätze.
Aber ich kann die Kreditkarte der AdvanziaBank für alle Leute, die mit Geld umzugehen wissen, uneingeschränkt empfehlen!

Die Amazon Kreditkarte bleibt die beste Kreditkarte, wenn man unbedingt Cashback will. SOnst kann man sich noch die Targobank Pluspunkt karte angucken.

Bei der Targobank Pluspunktkarte macht man unter 2500 Euro pro Jahr Verlust, denn die Jahresgebühr ist 25,- EUR und man bekommt nur 1% zurück.

Die Advanzia Visa Karte ist gut für UK/US Einkäufe.

Gibt es außer gebuhrenfrei.com und PayVIP eigentlich noch Karten, bei denen kein Auslandsentgelt erhoben wird?
Gibt es noch weitere Versionen der advanzia-CCs?

Verstehe ich richtig, dass das ein weiterer Laden ist, der "Gebührenfreie Bargeldabhebung an allen Automaten" "weltweit" verspricht, dann aber Zinsen für die Zeit von der Abhebung bis zur Rechnungsstellung verlangt?

Oder kann man dem entgehen, indem man Guthaben auflädt?

Bei der Advanzia Gebuhrenfrei ging genau das ja nicht, und Abhebungen wurden zur Gebührenfalle. Die in meinen Augen völlig inkompetente Gebuhrenfrei-Hotline hat es selbst nach dem dritten Anruf nicht geschafft, meine Kündigung so korrekt in die Tat umzusetzen, dass ich keine Mails mehr von denen erhalte.

@huss797
Den Cashback bei der Amazon KK gibt es nicht nur als Amazon Gutschein.

So kann man z.B. die Jahresgebühr damit drücken. Und wenn man nicht mehr die Jahresgebühr bezahlen muss. Kriegt man auch Bargeld als Guthaben.

@riot33r
Also ich weiß nicht. Wenn ich mir die Partnershops angucke. Hat da sicherlich schon jeder mal eingekauft.

Na, toll, da habe ich heute was gelernt.
Ich habe meine Advanzia-KK extra auf die Andasa-Karte umstellen lassen, um zusätzlich zu den guten Leistungen der Advanziakarte den Cashback zu bekommen und habe auch das Kleingedruckte überlesen. Ärgerlich!!

Ich kann die Advanziakarte jedem empfehlen, insbesondere wenn man viel in nicht Eurowährungen bezahlt. Aber diese Frechheit von Andasa würde ich nicht akzeptieren.

Entgegen der Servicehotline bei Advanzia, habe ich nur schlechte Erfahrungen mit dem Andasaservice gehabt.

huss797

und gibts dann eine bessere alternative? die Amazonkarte ist ab dem 2. … und gibts dann eine bessere alternative? die Amazonkarte ist ab dem 2. Jahr gebuehrenplfichtig und ist auch im Ausland gebuehrenpflichtig.. Die Cashback ist auch nur ein Gutschein fuer Amazonprodukte!!



ja und nein. Man kann sich wenn man 2x 10€ in die Kartengebühren eingezahlt hat durch das Bonusprogramm, die nächsten 10€ Gutscheine auch "BAR" auf das Konto als normales Guthaben einzahlen lassen. d.h. nach 2000€ Umsatz kannst du mindestens schonmal die Karte umsonst haben - alles darüber hinaus rechnet auf Geld und nicht Gutschein-Guthaben. (sofern man es sich denn einstellt.)
MRROCKSTAR

d.h. nach 2000€ Umsatz


Nicht ganz.

Kauft man nur bei Amazon, reichen auch schon 1000 € Umsatz ;).

Kauft man nur bei Fremdhändlern müssen es mindestens 4000 € sein.
navijunge

Verstehe ich richtig, dass das ein weiterer Laden ist, der "Gebührenfreie … Verstehe ich richtig, dass das ein weiterer Laden ist, der "Gebührenfreie Bargeldabhebung an allen Automaten" "weltweit" verspricht, dann aber Zinsen für die Zeit von der Abhebung bis zur Rechnungsstellung verlangt?Oder kann man dem entgehen, indem man Guthaben auflädt?Bei der Advanzia Gebuhrenfrei ging genau das ja nicht, und Abhebungen wurden zur Gebührenfalle.



Advanzia vertreibt nur Chargekarten und die kannst Du offiziell nicht aufladen. Man kann zwar bei der Begleichung der Monatsrechnung wie bei allen Chargern überzahlen und entgeht so etwaigen Gebühren bei Bargeldabholung - aber da der ganze Betrag und nicht nur die Gebühren in Rechnung gestellt wird, müsstest Du da ziemlich weit überzahlen und somit wieder Geld im Vorhinein binden.. oder?

Sebastian3

@riot33rAlso ich weiß nicht. Wenn ich mir die Partnershops angucke. Hat … @riot33rAlso ich weiß nicht. Wenn ich mir die Partnershops angucke. Hat da sicherlich schon jeder mal eingekauft.



Du hast recht.. ich formuliere um:
Bei wievielen dieser shops hast Du auch vorher schon mit CC bezahlt?

Wer für die Amazon Kreditkarte noch ne Jahresgebühr zahlt hat selber schuld.. Das wurde hier auf mydealz schon durchgekaut und es finden sich auch im Internet genug Hinweise darauf wie man keine Gebühr für die Amazon KReditkarte mehr zahlen muss. Wer aber zu faul is einmal nen Telefonhörer in die Hand zu nehmen und nen Brief zu schreiben hat selber schuld.

Alterantiv ist sie mMn auch für Prime Mitglieder so oder so kostenlos - die AMazon Karte.

P.S. Bevor man die 20€ Unterschied zur PayVIP (10€ Gutschein + 10€ Cashback) wieder gut macht, muss man auch endlos viel umsetzen.

riot33r

Du hast recht.. ich formuliere um:Bei wievielen dieser shops hast Du auch … Du hast recht.. ich formuliere um:Bei wievielen dieser shops hast Du auch vorher schon mit CC bezahlt?


BAUR, neckermann, dailydeal, jokers, otto, schlecker...

@deathlord
Leider wird dadurch der Vertrag auch auf den neuen geändert...

So hätte ich dann 10 % statt 5 %, falls doch mal eine höhere Summe abbezahlt werden müsste.

Außerdem wird auch der Cashback geringer...
Alter KK - Vertrag, 19,90€ jährlich, 2 Punkte je 1€ Bestellwert bei Amazon, 0,5 Punkte je 1€ bei sonstigen Umsätzen.
Neu: 0€ Gebühren jährlich, 1 Punkte je 1€ Bestellwert bei Amazon, 1 Punkte je 1€ bei sonstigen Umsätzen.

Dann doch lieber 20 € per Cashback wieder kriegen und eventuell nochmal 20 € als Bargeld. Als nur noch 10 € dank dem wenigen Cashback...

Sebastian3

Dann doch lieber 20 € per Cashback wieder kriegen und eventuell nochmal 2 … Dann doch lieber 20 € per Cashback wieder kriegen und eventuell nochmal 20 € als Bargeld. Als nur noch 10 € dank dem wenigen Cashback...


Die Rechnung geht aber nicht auf! Du bekommst nämlich genau die Hälfte Cashback, was heißt:
Entweder: 40€ Cashback - 19,90€ Kartengebühr = 20,10€ Cashback effektiv
Oder: 20€ Cashback effektiv!
Lohnt sich also erst, wenn du mehr als 40€ Cashback bekommst...
ich nutz die DKB... immer noch meine Hauptbankverbindung. Die Amazon KK für Amazon und Paypal und vieles andere... eigentlich meine Hauptkreditkarte mittlerweile. Zusätzlich halt Gebuhrenfrei, aber nur noch für unbar Ausland. Die Amex nutze ich nur noch für DM Drogerie und manchmal zum tanken (wenn es sich lohnt) Mit der number26 mache ich bei Penny alle Einzahlungen, klappt prima. Fidor ist auch ganz lustig... die eierlegende Wollmilchsau gibt es leider (noch) nicht, aber die würde alles platt machen... Amazon sollte LBB abschiessen und die DKB als herausgebendes Institut wählen, ähnlich Hilton... die Andasa ist ein zartes Pflänzchen, sind aber ein bisschen spät dran mit "ihren Ideen"....
Bearbeitet von: "desaint" 24. Jan 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text