166°
ABGELAUFEN
[Android] AIDE Premium Key für 2,49€

[Android] AIDE Premium Key für 2,49€

Apps & SoftwareGoogle Play Store Angebote

[Android] AIDE Premium Key für 2,49€

Preis:Preis:Preis:2,49€
Zum DealZum DealZum Deal
Um die deutsche Entwicklerschmiede und die tolle App zu unterstützen habe ich mich entschieden die App hier reinzustellen.
Normalpreis ist 9,99€, also satte 75% Rabatt im Play Store.

Die App (play.google.com/sto….ui) ist eine Entwicklungsumgebung um auf jeden beliebigen Android Gerät mit Android 2.2 oder höher Android Apps zu entwickeln.

Der Deal gilt nicht für die App selbst sondern für den Premium Key um folgende Features zu aktiveren, da die App an sich kostenlos ist:

- Speichern von Projekten mit mehr als 5 Klassendateien (Ja die spezisch packen ganze Apps in eine Datei^^)
- Git support (push/commit)
- APK publishing
- Offline SDK Hilfe

Die Features der App könnt ihr unter play.google.com/sto….ui nachlesen.

Als Vergleichspreis könnte man die 8,39€ aus dem AndroidPIT Store nehmen.

21 Kommentare

Hab schon vorher zugeschlagen, super Sache

Wie groß ist so eine App eigentlich? Also, wie viel Speicher belegt sie auf dem Handy?

Jodan

Wie groß ist so eine App eigentlich? Also, wie viel Speicher belegt sie auf dem Handy?


Also die selbstkompilierte Hello World App belegt nach der Installation 20KB.

Die relativ Umfangreiche Tetris App (mit z.B.: Multiplayer über Bluetooth) belegt 232KB.

Jodan

Wie groß ist so eine App eigentlich? Also, wie viel Speicher belegt sie auf dem Handy?



Bei mir belegt Aide 12,36MB

Friedbert

Bei mir belegt Aide 12,36MB


Ach, doch so viel? Interessant... ich dachte Apps bewegen sich im Rahmen von maximal paar hundert KB.

qwit

[...]Die relativ Umfangreiche Tetris App (mit z.B.: Multiplayer über Bluetooth) belegt 232KB.


Ok, danke.

Für den Preis aktuell nahezu geschenkt. Hot

Ich versteh den Sinn der App nicht ganz.
Wer entwickelt denn auf seinem Handy ne App. Tablet mit Dock geht vielleicht noch so gerade. Aber eigentlich auch nicht.

Deallink scheint wie der Name schon andeutet nur den Key zu installieren, play.google.com/sto….ui ist die eigentliche (bis auf Premium-Features kostenlose) App dazu.

Freilich muß man unter Einstellungen/Anwendungen (nicht "Sicherheit") erst "Unbekannte (Nicht-Market-)Quellen" zulassen, um eigene lokal kompilierte APKs installieren zu können (sie bleiben ausführbar, auch wenn man das Gerät -wie empfehlenswert- danach umgehend wieder sichert).

Die besonders gelungene kurze Einführung für Kenner anderer Programmiersprachen aus dem Anhang der 6. Auflage von Operating System Concepts with Java scheint leider nicht mehr in Yale, sondern nur noch hier verfügbar: ebooksie.com/boo…096

Spezifisch für die App-Entwicklung vgl. etwa developer.android.com/tra…tml - HTH!

Friedbert

Bei mir belegt Aide 12,36MB

Allein die von Facebook hat über 14 MB.

Programmieren auf nem Mobilgerät?
Ist das nicht reichlich pervers, wenn man mehr als 10-20 Zeilen schreibt? =)

TEN

Allein die von Facebook hat über 14 MB.


Bitte was? Na da leg ich mir doch lieber in Opera Mini ein Lesezeichen zu Facebook an und surf direkt hin, wenn ich wissen will ob etwas neues für mich da ist. Kein Wunder das die Leute über zu wenig Speicher meckern...
Also entweder ist die verwendete Programmiersprache für Android-Apps extrem ineffizient oder die Programmierer packen da mehr Mist als Sinnvolles rein. Selbst ein Multimessenger ist auf einem PC kleiner als 14MB nur für Facebook. Nach der Info bin ich nun einigermaßen ernüchtert...

TEN

Allein die von Facebook hat über 14 MB.



Das kompilierte Programm belegt bei diesen Apps aber nur ein Bruchteil
Aber jeder will schicke Grafiken dabei haben und dann sind diese Daten meist nicht nur in einer Auflösung vorhanden, sondern in mehreren, denn man benutzt die App ja, auf Tabletts, und auf Smartphones in unterschiedlichen Größen. Dann packt man möglicherweise noch eine Bibliothek dazu, die jemand anderes für ein Problem programmiert und man selbst benutzen kann. Dann kann die Bibliothek recht viel, aber man benutzt ggf. nur ein Bruchteil davon
Also brauch man sich nicht so wundern ^^

daniel2311

Also brauch man sich nicht so wundern ^^


Naja, jetzt wohl nicht mehr - aber ich bleibe dann doch lieber bei meinen Lesezeichen im Browser und spar mir den Speicher für andere Sachen... das bremst das Gerät letztlich wohl auch nicht unnötig aus.

daniel2311

Also brauch man sich nicht so wundern ^^



so leid es mir tut, du scheinst aber wirklich keine ahnung von mobiler entwicklung zu haben. ist ansich auch okay, aber dann sollte man manchmal lieber sein halbwissen für sich behalten.
warum apps immer größer werden wurde ja schon erklärt und das apps das gerät ausbremsen ist auch ein lustiger mythos.
(speicherplatz ist das einzige argument mit dem ich leben kann, wobei 16-32gb speicherkarten auch nichts mehr kosten. und jedes vernünftige android telefon hat platz dafür)

xpac

Programmieren auf nem Mobilgerät? Ist das nicht reichlich pervers, wenn man mehr als 10-20 Zeilen schreibt? =)



das hab ich mich ehrlich gesagt auch gefragt. gibt doch keinen ernsthaften entwickler der sowas nutzt denke ich

xpac

Programmieren auf nem Mobilgerät? Ist das nicht reichlich pervers, wenn man mehr als 10-20 Zeilen schreibt? =)

Nicht wenn es eine Hardwaretastatur hat (als Slider unter dem Display bzw. per USB oder Bluetooth angedockt), ein Android-Notebook oder TV-Dongle (MK808B&friends) bzw. eine Konsole (Ouya etc.) ist.
resiii

das hab ich mich ehrlich gesagt auch gefragt. gibt doch keinen ernsthaften entwickler der sowas nutzt denke ich

Außer allen, die eben gerade "on the road" verschiedene Codevarianten mobil durchprobieren wollen/müssen (und in der Anwendungsbewertung AIDE dem Namen gerechtwerdend als echte Hilfe ansehen).

X) Toll das es sowas gibt bzw. das es möglich ist. Aber für den professionellen Einsatz nicht geeignet

Mfg

ratingen

resiii

du scheinst aber wirklich keine ahnung von mobiler entwicklung zu haben.


Das ist richtig, denn ich bin Endanwender - nicht Programmierer. Eine elegante Lösung im Programm stellt für den Anwender aber noch lange keine gute Nutzbarkeit im GUI dar und ich als solcher bin sehr wohl in der Lage, ein in allen Bereichen sinnvolles Endprodukt von einem schlechten zu unterscheiden.
resiii

warum apps immer größer werden wurde ja schon erklärt


Was jedoch noch lange nicht rechtfertigt, speicherineffizient eine einzige Anwendung für jede Art von Endgerät bereit zu stellen, anstelle einer separaten App je Endgeräteart (wobei der Distributor wohl eine Teilschuld trägt) welche dann eben nicht den ganzen unnötigen Kram für wiederum andere Endgeräte mit sich schleppen muss. Darüber hinaus liese sich - vor allem was Grafiken betrifft - mit Vektorgrafiken schon einiges einsparen.
resiii

und das apps das gerät ausbremsen ist auch ein lustiger mythos.


Das mag dir bei der Nutzung einer einzigen App durchaus noch als "lustig" erscheinen, laufen aber mehrere Speicherintensive Anwendungen parallel und geht deshalb der bereitstehende Speicher zur Neige, dann wirkt sich das sehr wohl auf die Performanz eines Gerätes aus. Das als lustigen Mythos abzutun zeugt von Ahnungslosigkeit bzgl. Praxisnähe. Genauso, wie es an sich schon völlig aus der Sache an sich klar ist, dass große Anwendungen nicht so schnell gestartet werden und bei Multitasking nach einem Wechsel wieder bereit stehen könne, wie das kleinere Programme und somit Apps können; einfach weil hierzu weniger Daten verarbeitet werden müssen.
resiii

(speicherplatz ist das einzige argument mit dem ich leben kann, wobei 16-32gb speicherkarten auch nichts mehr kosten. und jedes vernünftige android telefon hat platz dafür)


Es existiert immer noch ein großer Unterschied zwischen "nichts" und 10-30 Euro. Genauso wie die Wertschätzung von Geld hat darüber hinaus auch die Meinung der Allgemeinheit bzgl. einem "vernünftige(s) android telefon" nicht unbedingt etwas mit deiner zu tun. Mit anderen Worten: Verschwenderischer Umgang mit Geld oder Recoursen ist nie sinnvoll und vor allem nicht praxisnah. Dementsprechend ist mir mein (deiner Meinung nach) "halbwissen", welches mir einen guten Überblick über viele Bereiche liefert lieber, als ein (angebliches) Fachwissen, das mit der Realität nicht viel zu tun hat.

resiii

und das apps das gerät ausbremsen ist auch ein lustiger mythos.



Die Größe der Daten und Grafiken des Programms haben nicht zwingend mit dem Arbeitsspeicherverbrauch zu tun. Somit sollte die Performance selbst von einem 500MB APK dein Telefon nicht beeinflussen, wenn er von diesen Daten nicht alles am Stück benötigt..

Wenn Bilder in verschiedenen Auflösungen vorhanden sind, werden sie trotzdem nur einmal genutzt. Vektorgrafiken sind nicht in jedem Bereich eine Alternative.

Beschweren über "Halbwissen" sollte man sich aber nicht, wenn man mehr selber nicht vorzuweisen hat.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text