344°
[Android/iOS] Threema "Seriously Secure Mobile Messaging" - vollständig verschlüsselter Messenger (end-to-end) - seit heute für Android verfügbar

[Android/iOS] Threema "Seriously Secure Mobile Messaging" - vollständig verschlüsselter Messenger (end-to-end) - seit heute für Android verfügbar

ElektronikThreema CH Angebote

[Android/iOS] Threema "Seriously Secure Mobile Messaging" - vollständig verschlüsselter Messenger (end-to-end) - seit heute für Android verfügbar

Preis:Preis:Preis:1,60€
Zum DealZum DealZum Deal
Vorweg: Es handelt sich nicht ganz um einen klassischen Deal, da es bisher keinen Vergleichspreis o.ä. gab. Allerdings ist es hier ja durchaus üblich, dass auch Geräte bei Erstverfügbarkeit hier eingestellt (und hot gevotet, vgl. Nexus 4) werden. Zum anderen gab es hier in diversen Kommentaren immer mal wieder Anfragen danach. Nun aber zum Inhalt:

Seit heute bietet der Schweizer Entwickler auch die Version für Android im Play Store an. Was ist Threema? Der Hersteller selbst schreibt dazu:

"Threema ist eine Kurznachrichten-App mit einem besonderen Fokus auf Sicherheit. Echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung garantiert, dass niemand ausser dem vorgesehenen Empfänger eine Nachricht lesen kann. Im Unterschied zu anderen populären Messaging-Apps (einschliesslich derer, die Verschlüsselung einsetzen), hat bei Threema selbst der Serverbetreiber absolut keine Möglichkeit, die Nachrichten mitzulesen."

Damit bietet Threema eine ernstzunehmende Alternative zu WhatsApp, iMessage etc., sofern Wert auf Datenschutz und Sicherheit gelegt wird.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Idee ist, dass man seine privaten und evtl. vertraulichen Daten, Texte, Bilder nicht unbedingt unsicher auf fremden Servern liegen hat. Über die Messenger versendet man ja doch einmal persönliche Texte, Fotos, die nicht jeder sehen muss. Oder sogar mal ein Passwort für den Zugang zu irgendwas.

Wenn nun jemand sich in die Chats oder den Server hackt, sind diese Daten bei den klassischen Anbietern schnell nicht mehr privat.

Als Nachteil sei hier natürlich angemerkt, dass ein Messenger nur dann Sinn ergibt, wenn er auch von den eigenen Kontakten genutzt wird. Daher dürften derzeit WhatsApp, iMessage etc. in diesem Punkt noch deutliche Vorteile haben. Gleichwohl halte ich das Konzept von Threema für hervorragend und hoffe, dass viele Nutzer sich davon überzeugen lassen. Ein zweiter Punkt ist, dass derzeit noch am Gruppenchat gearbeitet wird und dieser derzeit noch nicht implementiert ist. Laut FAQ wird ein solcher aber in den kommenden Versionen implementiert.

Die Dealbutton verlinkt zur Herstellerseite - dort finden sich viele interessante Informationen und die Links zum Download für iOS und Android. Diese habe ich auch nochmal direkt im ersten Kommentar untergebracht.

Viel Spaß!

Beliebteste Kommentare

Die Idee ist eigentlich, dass man seine privaten und evtl. vertraulichen Daten, Texte, Bilder nicht unbedingt unsicher auf fremden Servern liegen hat. Über die Messenger versendet man ja doch einmal persönliche Texte, Fotos, die nicht jeder sehen muss. Oder sogar mal ein Passwort für den Zugang zu irgendwas.

Wenn nun jemand sich in die Chats oder den Server hackt, sind diese Daten schnell nicht mehr privat.

Man kann genausogut die Gegenfrage stellen: Weshalb sollte jemand, außer mir und dem vorgesehenen Empfänger die Möglichkeit haben, unsere Kommunikation zu lesen?!

Allgegenwaertige Ueberwachung und Schnueffelei gehen also voll in Ordnung? Wer was zu verbergen hat, ist kriminell?


Krueck83

Ich frag mich auch grade wozu ich das nutzen möchte. Doch nur wenn ich was verbergen möchte...oder?

Endlich können sich Terroristen ungestört austauschen! X)

Jetzt wird's wieder Kommentare der Naiven hageln...
Ich find's klasse, befürchte aber, dass die meisten zu faul/naiv sein werden, um zu wechseln oder selbst um ihn nur zusätzlich zu installieren.
Trotzdem hot!

80 Kommentare

Endlich können sich Terroristen ungestört austauschen! X)

Ich frag mich auch grade wozu ich das nutzen möchte. Doch nur wenn ich was verbergen möchte...oder?

Die Idee ist eigentlich, dass man seine privaten und evtl. vertraulichen Daten, Texte, Bilder nicht unbedingt unsicher auf fremden Servern liegen hat. Über die Messenger versendet man ja doch einmal persönliche Texte, Fotos, die nicht jeder sehen muss. Oder sogar mal ein Passwort für den Zugang zu irgendwas.

Wenn nun jemand sich in die Chats oder den Server hackt, sind diese Daten schnell nicht mehr privat.

Man kann genausogut die Gegenfrage stellen: Weshalb sollte jemand, außer mir und dem vorgesehenen Empfänger die Möglichkeit haben, unsere Kommunikation zu lesen?!

Wo ist der Deal?
Gehört eher zu Diverse.

Allgegenwaertige Ueberwachung und Schnueffelei gehen also voll in Ordnung? Wer was zu verbergen hat, ist kriminell?


Krueck83

Ich frag mich auch grade wozu ich das nutzen möchte. Doch nur wenn ich was verbergen möchte...oder?

Jetzt wird's wieder Kommentare der Naiven hageln...
Ich find's klasse, befürchte aber, dass die meisten zu faul/naiv sein werden, um zu wechseln oder selbst um ihn nur zusätzlich zu installieren.
Trotzdem hot!

Die leute haben ja immer so extrem wichtige dinge die sie unbedingt verschlüsseln müssen ... am besten mit einem 256bit-schlüssel .... früher auf dem schulhof haben die mädchen ihre briefchen auch immer verschlüsselt ... also doch bedarf da

Krueck83

Ich frag mich auch grade wozu ich das nutzen möchte. Doch nur wenn ich was verbergen möchte...oder?


Hab ich irgendwas von kriminell gesagt?

Hat die App denn ansich eine Verschlüsselung die funktioniert für die (temporären) Logfiles?!
Wer garantiert die Sicherheit bei geschlossenem Code?
Ich glaube nicht dran, dass es funktioniert und bleibe beim TorChat.

Krueck83

Ich frag mich auch grade wozu ich das nutzen möchte. Doch nur wenn ich was verbergen möchte...oder?



Es gab doch hier mal einen Zirkel, der spricht so bestimmt die geheimen Deals ab, die nicht für den Pöbel sind ;-)

hellium

Hat die App denn ansich eine Verschlüsselung die funktioniert für die (temporären) Logfiles?!Wer garantiert die Sicherheit bei geschlossenem Code?Ich glaube nicht dran, dass es funktioniert und bleibe beim TorChat.



Da der Schlüssel ausschließlich auf dem Gerät gespeichert ist, dürfte eine Entschlüsselung nur dem Anwender möglich sein.

threema.ch/de/…tml

Hot für die Bemühungen des Herstellers, auch wenn ich denke dass es ein Nischenprodukt bleiben wird (welches man evtl. neben Whatsapp nutzt..).

Das Saul Goodman sicher mit dem Pollos (2000) kommunizieren will, ist mir schon klar.

Android: Threema verwendet eine eigene, App-spezifische Verschlüsselung auf Basis von AES-256, um gespeicherte Nachrichten, Medien und den privaten Schlüssel zur ID zu schützen. Der Schlüssel, welcher für diese Verschlüsselung zum Einsatz kommt, wird beim ersten Start der App zufällig generiert und kann optional durch eine Passphrase geschützt werden (Einstellungen > Hauptschlüssel), was wir sehr empfehlen. Aufgrund der Art und Weise, wie Hardwareverschlüsseung unter Android gehandhabt wird, dient die Verschlüsselung ohne gesetzte Passphrase höchstens der Obskurität. Wenn Sie eine Passphrase auf dem Hauptschlüssel setzen, müssen Sie diese nach jedem Neustart des Telefons wieder eingeben (und auch wenn die App durch das System wegen zuwenig freiem Arbeitsspeicher beendet wird).



Und genau das ist angreifbar.

Das kann Gibberbot schon ewig und kostet dabei nichts...

Hab den newsletter auch eben bekommen, werde ich später installieren und dann beginnen meine Freunde davon z überzeugen ä allerdings kein Deal, nur diverses, also bitte verschieben!!! Wäre schade wenn die Info den spam Button zum opfer fällt

andi-03

Jetzt wird's wieder Kommentare der Naiven hageln... Ich find's klasse, befürchte aber, dass die meisten zu faul/naiv sein werden, um zu wechseln oder selbst um ihn nur zusätzlich zu installieren.Trotzdem hot!



GENAU, SEH ICH AUCH SO...KLASSE

ZockerFreak

früher auf dem schulhof haben die mädchen ihre briefchen auch immer verschlüsselt



Aha, und damals gingen die Briefe bzw. der Schulhof auch über den halben Globus und wurden auf einem Server zwischengespeichert bzw. gespeichert, so so

von mir ein Hot...
egal wie sicher das ding hier ist, es scheint mir sicherer zu sein als whatsapp und imessage...

alles was in der Schweiz liegt ist doch sicherer, oder?

ZockerFreak

früher auf dem schulhof haben die mädchen ihre briefchen auch immer verschlüsselt



Nein natürlich nicht .... aber damals war das geschriebene genau so harmlos oder unwichtig wie heute ....das FBI will doch auch was zu lesen haben

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text