[Android]Root Checker Pro 0€ statt 1.99€
327°Abgelaufen

[Android]Root Checker Pro 0€ statt 1.99€

21
eingestellt am 27. Jul 2017
Den Root Checker Pro gibts grad gratis.

4.7/ 5 Sterne


Hier noch ausm Play Store auf englisch was die App so kann:


Root Checker Pro features

Root Information:
-Whether the app has root access
-Whether su is installed
-Location, Version, and Permissions of su executable
-Whether toolbox/busybox is installed
-Location, Version, and Permissions of busybox
-Current uid/gid

SafetyNet Compatibility Test:
-Verifies whether the device passes Safety Net Compatibility Test Suite

Battery Information:
-Charging/Discharging measures current(not all devices give accurate readings)
-Voltage
-Health
-Charge level

Build Information:
-Brand
-Manufacturer
-Device
-Model
-Bootloader
-Cpu ABI
-Hardware
etc

Pro Features:
-No ads
-Smaller apk size
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Oh Gott, die App überprüft, ob das Gerät ordentlich gerootet ist.

SrRaven28. Jul 2017

Wirklich ? Als feature ob eine App installiert ist?Überflüssig bis zum g …Wirklich ? Als feature ob eine App installiert ist?Überflüssig bis zum geht nicht mehr die App.



Dann erzähl mal, wie du ansonsten feststellen willst, ob die SU Binary installiert ist?

SpaceNiklas28. Jul 2017

Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff h …Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff haben.Was, wie ich dachte, ein großes Sicherheitsrisiko darstellt.So entnehme ich es der Beschreibung.Nicht korrekt?



Weitaus gefehlt, aber mit dem Thema beschäftigen sich die wenigsten. Indem einer App Root-Berechtigungen gewährt werden kann diese die Einschränkungen des System umgehen und Dinge tun, die Android von Haus aus verbietet. Das ist an sich auch gut so, wäre dem nicht so, so könnte man das Risiko einer App-Installation mit jenem des Öffnens einer unbekannten .exe vergleichen. Aber ein gerootetes Gerät ist perse nicht unsicher. Insofern SuperUser (gewährt Root-Zugriff, ähnlich den Windows-Administrationsberechtigungen) und die SU Binarys (erforderlich, damit SuperUser funktioniert) korrekt installiert wurden kann eine App nicht ohne vorherige Erteilung der Berechtigung Root-Zugriff erhalten. Gibst du einer App jedoch die Berechtigung, so kann diese theoretisch alles machen, zu was dein Gerät fähig ist. Der Normalnutzer wird dieses Risiko nicht abschätzen können wenn ein Pop-Up zur Gewährung des Root-Zugriffs erscheint, weswegen die Android-Entwickler sich entschlossen dem Normalnutzer Zugriff auf diese Funktion zu seiner eigenen Sicherheit zu verwehren. Der Glaube, Root sei böse und gefährlich, stammt größtenteils von der dilletantischer Berichterstattung vieler Medien sowie den halbwissenverbreitenden Experten und der allgemeinen Pauschalisierung. Du kannst mit einem gerooteten Smartphone eine Theme Engine wie substratum installieren (vergleichbar mit einem Launcher, nur viel funktioneller), deine Bootanimation verändern, sinnlose System-Apps deinstallieren (die du sonst nicht deinstallieren kannst), umfangreiche Backups machen, deine CPU über- und untertakten und noch viel mehr. Für viele ist es aber auch nur ein Spielzeug, um an die Grenzen ihres Smartphones zu gelangen
Bearbeitet von: "nfo" 28. Jul 2017
21 Kommentare
Wirklich ?
Als feature ob eine App installiert ist?

Überflüssig bis zum geht nicht mehr die App.
SrRaven28. Jul 2017

Wirklich ? Als feature ob eine App installiert ist?Überflüssig bis zum g …Wirklich ? Als feature ob eine App installiert ist?Überflüssig bis zum geht nicht mehr die App.


Na ja, der SafetyNet Compatibility Test ist ganz nett. Den gibt es aber auch kostenlos, vermute ich.
mark-s28. Jul 2017

Na ja, der SafetyNet Compatibility Test ist ganz nett. Den gibt es aber …Na ja, der SafetyNet Compatibility Test ist ganz nett. Den gibt es aber auch kostenlos, vermute ich.

Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff haben.
Was, wie ich dachte, ein großes Sicherheitsrisiko darstellt.
So entnehme ich es der Beschreibung.

Nicht korrekt?
SpaceNiklas28. Jul 2017

Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff h …Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff haben.Was, wie ich dachte, ein großes Sicherheitsrisiko darstellt.So entnehme ich es der Beschreibung.Nicht korrekt?

Nein dafür hast du dann supersu oder ähnliches
Oh Gott, die App überprüft, ob das Gerät ordentlich gerootet ist.

SrRaven28. Jul 2017

Wirklich ? Als feature ob eine App installiert ist?Überflüssig bis zum g …Wirklich ? Als feature ob eine App installiert ist?Überflüssig bis zum geht nicht mehr die App.



Dann erzähl mal, wie du ansonsten feststellen willst, ob die SU Binary installiert ist?

SpaceNiklas28. Jul 2017

Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff h …Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff haben.Was, wie ich dachte, ein großes Sicherheitsrisiko darstellt.So entnehme ich es der Beschreibung.Nicht korrekt?



Weitaus gefehlt, aber mit dem Thema beschäftigen sich die wenigsten. Indem einer App Root-Berechtigungen gewährt werden kann diese die Einschränkungen des System umgehen und Dinge tun, die Android von Haus aus verbietet. Das ist an sich auch gut so, wäre dem nicht so, so könnte man das Risiko einer App-Installation mit jenem des Öffnens einer unbekannten .exe vergleichen. Aber ein gerootetes Gerät ist perse nicht unsicher. Insofern SuperUser (gewährt Root-Zugriff, ähnlich den Windows-Administrationsberechtigungen) und die SU Binarys (erforderlich, damit SuperUser funktioniert) korrekt installiert wurden kann eine App nicht ohne vorherige Erteilung der Berechtigung Root-Zugriff erhalten. Gibst du einer App jedoch die Berechtigung, so kann diese theoretisch alles machen, zu was dein Gerät fähig ist. Der Normalnutzer wird dieses Risiko nicht abschätzen können wenn ein Pop-Up zur Gewährung des Root-Zugriffs erscheint, weswegen die Android-Entwickler sich entschlossen dem Normalnutzer Zugriff auf diese Funktion zu seiner eigenen Sicherheit zu verwehren. Der Glaube, Root sei böse und gefährlich, stammt größtenteils von der dilletantischer Berichterstattung vieler Medien sowie den halbwissenverbreitenden Experten und der allgemeinen Pauschalisierung. Du kannst mit einem gerooteten Smartphone eine Theme Engine wie substratum installieren (vergleichbar mit einem Launcher, nur viel funktioneller), deine Bootanimation verändern, sinnlose System-Apps deinstallieren (die du sonst nicht deinstallieren kannst), umfangreiche Backups machen, deine CPU über- und untertakten und noch viel mehr. Für viele ist es aber auch nur ein Spielzeug, um an die Grenzen ihres Smartphones zu gelangen
Bearbeitet von: "nfo" 28. Jul 2017
nfo28. Jul 2017

Oh Gott, die App überprüft, ob das Gerät ordentlich gerootet ist.Dann er …Oh Gott, die App überprüft, ob das Gerät ordentlich gerootet ist.Dann erzähl mal, wie du ansonsten feststellen willst, ob die SU Binary installiert ist?Weitaus gefehlt, aber mit dem Thema beschäftigen sich die wenigsten. Indem einer App Root-Berechtigungen gewährt werden kann diese die Einschränkungen des System umgehen und Dinge tun, die Android von Haus aus verbietet. Das ist an sich auch gut so, wäre dem nicht so, so könnte man das Risiko einer App-Installation mit jenem des Öffnens einer unbekannten .exe vergleichen. Aber ein gerootetes Gerät ist perse nicht unsicher. Insofern SuperUser (gewährt Root-Zugriff, ähnlich den Windows-Administrationsberechtigungen) und die SU Binarys (erforderlich, damit SuperUser funktioniert) korrekt installiert wurden kann eine App nicht ohne vo

Hab ich wohl doch keine Ahnung gehabt.
Danke fürs aufklären, findiger Mydealzer!
SpaceNiklas28. Jul 2017

Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff h …Ich dachte, die App überprüft, ob Apps auf dem Handy Root-Zufriff haben.Was, wie ich dachte, ein großes Sicherheitsrisiko darstellt.So entnehme ich es der Beschreibung.Nicht korrekt?


Nicht ganz. Mit der App kann man sehen, ob die Apps Root-Rechte anfragen können. Ein gerootetes Smartphone ist nicht unbedingt ein Sicherheitsrisiko, denn die Rechte können den Apps einzeln zugewiesenen werden (über SuperSU z. B.)

Die App kann aber noch mehr, wie du in der Beschreibung sehen kannst. Zu diesen Features zählen das Anzeigen von Batterieinfos und der "SafetyNet Compatibility Test". Einige Banking Apps, Streaming Dienste (glaube ich) und Pokémon Go überprüfen, ob das Smartphone SafetyNet konform ist. D. h., dass es nicht gerootet ist, der Bootloadet gesperrt ist, usw. Dieses Feature zeigt einem dann, ob das Smartphone die Anforderungen des Tests erfüllt.

Falls ich irgendetwas vermurkst habe, korrigiert mich bitte. Ich bin kein Android-Experte.
nfo28. Jul 2017

Dann erzähl mal, wie du ansonsten feststellen willst, ob die SU Binary …Dann erzähl mal, wie du ansonsten feststellen willst, ob die SU Binary installiert ist?


Na ja, man könnte ja auch einfach eine App installieren, die Root-Rechte anfordert. Aus diesem Grund würde ich so eine App, wie die aus dem Deal, nie installieren. Ansonsten stimme ich dir zu.
mark-s28. Jul 2017

Na ja, der SafetyNet Compatibility Test ist ganz nett. Den gibt es aber …Na ja, der SafetyNet Compatibility Test ist ganz nett. Den gibt es aber auch kostenlos, vermute ich.



Den gibt es vom gleichen Entwickler sogar kostenlos

mark-s28. Jul 2017

Na ja, man könnte ja auch einfach eine App installieren, die Root-Rechte …Na ja, man könnte ja auch einfach eine App installieren, die Root-Rechte anfordert. Aus diesem Grund würde ich so eine App, wie die aus dem Deal, nie installieren. Ansonsten stimme ich dir zu.



Ein guter Root Checker, bzw. der einzig bekannte Root Checker von joeykrim unterstützt auch ADB shell user detection. Und nochmal zur SU Binary: Auch, wenn eine Binary falsch installiert ist, kannst du einer App unter Umständen Root-Rechte gewähren. Diese werden dann wahrscheinlich nicht funktionieren, in diesen Fall ist eine binary detection hilfreich.


Aber diese App ist wirklich beschränkt in ihrem Potential
Ich weiß, dass ich gerootet bin, weil ich es selbst gemacht habe und mit MagiskSU besteht man auch den Safetynet-Test... Mit SuperSU, auch systemless, ist das mmn nicht ganz so einfach.
Wozu der Hokuspokus? Wenn ich wissen will, ob das Handy gerootet ist, lade ich einfach irgendeine kostenlose SU App runter. Spätestens bei der Ausführung erfahre ich, ob Root Rechte bestehen oder nicht.
Ganz davon abgesehen - wer kein Root braucht, muss auch nicht wissen, ob beim gebraucht gekauften Smartphone Root besteht, nachdem man die Werkseinstellungen hergestellt hat.
Ich finde in der heutigen Zeit lohnt sich das Rooten nicht mehr wirklich. Nur wer das pure Android möchte, hat da wirklich was von. Die Smartphones sind heute schon so leistungsfähig genug und die meisten Benutzer können es eh nicht ausreizen.
Bearbeitet von: "egal0" 28. Jul 2017
dako28. Jul 2017

Wozu der Hokuspokus? Wenn ich wissen will, ob das Handy gerootet ist, lade …Wozu der Hokuspokus? Wenn ich wissen will, ob das Handy gerootet ist, lade ich einfach irgendeine kostenlose SU App runter. Spätestens bei der Ausführung erfahre ich, ob Root Rechte bestehen oder nicht.


Lesen kannst du nicht aber den üblichen Schmarn verbreiten schon.

dako28. Jul 2017

Ganz davon abgesehen - wer kein Root braucht, muss auch nicht wissen, ob …Ganz davon abgesehen - wer kein Root braucht, muss auch nicht wissen, ob beim gebraucht gekauften Smartphone Root besteht, nachdem man die Werkseinstellungen hergestellt hat.


Nein, eine alte SU Binary kann zwar als leichtes Angriffsziel dienen, aber den Käufer hat es nicht zu interessieren, in welchem Zustand sein Gerät ist! Der Mensch hat das Ding zu kaufen und gefälligst glücklich zu sein! Wehe, der möchte 'Garantieansprüche' geltend machen!
Ich empfehle dir als Erweiterung von brain.exe brain.apk zu installieren, das kann wirklich hilfreich sein.

Oh, und da ich wirklich dumm bin, sag mal, was hat das Ganze mit auf Werkseinstellungen zurücksetzen zu tun Du weißt schon, dass SU dadurch nicht verschwindet?
nfo28. Jul 2017

Oh, und da ich wirklich dumm bin, sag mal, was hat das Ganze mit auf …Oh, und da ich wirklich dumm bin, sag mal, was hat das Ganze mit auf Werkseinstellungen zurücksetzen zu tun Du weißt schon, dass SU dadurch nicht verschwindet?


Kommt auf die ROM an und wie du das Gerät zurück setzt. Diese App ist so überflüssig wie RAM-Aufräumer oder Batterie-Optimierer.
Zwischen der ganzen Diskussion finde ich ja den Unterschied zu der erhältlichen kostenlosen Version eher marginal, der besteht nur aus folgenden Vorteil.

Pro Features:
-No ads
-Smaller apk size
dennygruner28. Jul 2017

Zwischen der ganzen Diskussion finde ich ja den Unterschied zu der …Zwischen der ganzen Diskussion finde ich ja den Unterschied zu der erhältlichen kostenlosen Version eher marginal, der besteht nur aus folgenden Vorteil.Pro Features:-No ads-Smaller apk size


Es geht doch nur um das PRO
nfo28. Jul 2017

Lesen kannst du nicht aber den üblichen Schmarn verbreiten schon.Nein, …Lesen kannst du nicht aber den üblichen Schmarn verbreiten schon.Nein, eine alte SU Binary kann zwar als leichtes Angriffsziel dienen, aber den Käufer hat es nicht zu interessieren, in welchem Zustand sein Gerät ist! Der Mensch hat das Ding zu kaufen und gefälligst glücklich zu sein! Wehe, der möchte 'Garantieansprüche' geltend machen!Ich empfehle dir als Erweiterung von brain.exe brain.apk zu installieren, das kann wirklich hilfreich sein.Oh, und da ich wirklich dumm bin, sag mal, was hat das Ganze mit auf Werkseinstellungen zurücksetzen zu tun Du weißt schon, dass SU dadurch nicht verschwindet?

Doch das weiß, darum die Frage, wozu ich dann eine extra App brauche. Oder gibt es die Möglichkeit die App zu verstecken? Abgesehen davon komme ich über entsprechende Hotkeys der Hersteller ins Systemmenü, wo ersichtlich wird, ob das Handy gerootet wurde oder lässt sich selbst das umgehen?
Braucht man dafür wirklich Pro?
egal028. Jul 2017

Ich finde in der heutigen Zeit lohnt sich das Rooten nicht mehr wirklich. …Ich finde in der heutigen Zeit lohnt sich das Rooten nicht mehr wirklich. Nur wer das pure Android möchte, hat da wirklich was von. Die Smartphones sind heute schon so leistungsfähig genug und die meisten Benutzer können es eh nicht ausreizen.



Custom ROM und Root sind schon noch mal ein Unterschied.

Hab mein Nexus 5 von Anfang 2014 (dummerweise damals nur 16 GB gekauft) letztens auch mal auf LineageOS (Android 7.1) und GApps Nano geflasht ... zuvor war Stock-Android 6.1 installiert.
Mir der Zeit war das Handy doch ziemlich zugemüllt, der Speicher wurde knapp und ich hatte langsam mal darüber nachgedacht, den Akku zeitnah zu tauschen.

Ergebnis:
habs jetzt soweit wieder in dem gleichen Zustand, wie vor dem Root und deutlich mehr Speicherplatz frei, da die ganze Google-Bloatware (die ich ohnehin nie genutzt habe) fehlt ... wobei die sich ja bei Stock-Android noch im Rahmen hält ... bei Samsung etc. ist das noch wesentlich schlimmer.

Gerät arbeitet m. E. wieder deutlich schneller und auch die Akkulaufzeit hat sich etwas verbessert.
Zudem noch ein paar kleine Features hinzugekommen.

Hat sich also m. E. wirklich gelohnt.



Mit wirklichem ROOT habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt, da ich darin bisher keinen Bedarf sehe.
Forza-RWE28. Jul 2017

Custom ROM und Root sind schon noch mal ein Unterschied.Hab mein Nexus 5 …Custom ROM und Root sind schon noch mal ein Unterschied.Hab mein Nexus 5 von Anfang 2014 (dummerweise damals nur 16 GB gekauft) letztens auch mal auf LineageOS (Android 7.1) und GApps Nano geflasht ... zuvor war Stock-Android 6.1 installiert.Mir der Zeit war das Handy doch ziemlich zugemüllt, der Speicher wurde knapp und ich hatte langsam mal darüber nachgedacht, den Akku zeitnah zu tauschen.Ergebnis: habs jetzt soweit wieder in dem gleichen Zustand, wie vor dem Root und deutlich mehr Speicherplatz frei, da die ganze Google-Bloatware (die ich ohnehin nie genutzt habe) fehlt ... wobei die sich ja bei Stock-Android noch im Rahmen hält ... bei Samsung etc. ist das noch wesentlich schlimmer.Gerät arbeitet m. E. wieder deutlich schneller und auch die Akkulaufzeit hat sich etwas verbessert.Zudem noch ein paar kleine Features hinzugekommen.Hat sich also m. E. wirklich gelohnt.Mit wirklichem ROOT habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt, da ich darin bisher keinen Bedarf sehe.


Habe bei meinem letzten Smartphone alles durch. Mit und ohne Custom Rom. Das Ende vom Lied war, bin zurück auf Stock gegangen. Spaß hatte es gemacht herum zu experimentieren. Es war halt meine persönliche Erfahrung.
Bearbeitet von: "egal0" 29. Jul 2017
egal029. Jul 2017

@Forza-RWE. Habe bei mein letzten Smartphone alles durch. Mit und ohne …@Forza-RWE. Habe bei mein letzten Smartphone alles durch. Mit und ohne Custom Rom. Das Ende vom Lied war, bin zurück auf Stock gegangen. Spaß hatte es gemacht, herum zu experimentieren. Es war auch nur meine persönliche Meinung.



Okay ... mir kommts halt (selbst bei den Google-Geräten) so vor, als ob die Geräte teils bewusst durch die offiziellen Updates (im Gegensatz zu Customs) langsamer gemacht werden, um den Anreiz zu schaffen, sich doch mal wieder ein neues Telefon zu gönnen.

Denn sein wir ehrlich... und in dem Punkt gebe ich dir Recht ... seit locker 4-5 Jahren sind die Geräte ab dem Mittelpreissegment für 90 % der Nutzer theoretisch wirklich über Jahre hinweg völlig ausreichend.
Der Großteil brauchts doch wirklich nur für Telefonate, Messenger, ggf. Social Media, Fotos, Kontostand checken und ein wenig Surfen.

Hätte ich mein Samsung Galaxy Nexus damals nicht selbst beim Sofa hochtragen geschrottet, würde das wohl noch heute mit Custom ROM laufen.

Leistung hätte das auch heute noch genug geboten, wenn man keine 3D-Spiele und derlei Unsinn auf dem Handy machen will, Auflösung mit 720p war okay, Akku sogar ohne Bastelei tauschbar.

Da ists momentan eher noch die Mechanik, die dem Smartphoneleben irgendwann ein Ende bereitet.

Auch kein Wunder, wenn man den Powerbutton wahrscheinlich locker 50x am Tag betätigt, aber deswegen hatte ich auch schon Handys in der Garantiezeit eingeschickt und mir dann Alternativen überlegt ... (Display aus über Onscreentasten, Lautstärkewippe zusätzlich als Einschaltoption ummappen etc.)

Neuere Geräte bieten da noch DoubleTap to wake oder Fingerabdrucksensor als Alternative.


Was aber bei Android m. E. seit jeher eine Schwachstelle ist, die mich richtig nervt, ist die Micro-USB Buchse zum Laden/Datenübertragung.

Hat das Handy (wie bspw. mein altehrwürdiges Nexus 5) ne Qi-Ladefunktion, lässt sie sich noch schonen.
Spätestens im Auto oder auf dem Motorrad bin ich aber auf die Buchse angewiesen und mit der Zeit merkt man, dass die Buchse zunehmend ausleiert.

Bisher jedes Gerät deswegen nach etwa 1,5 Jahren (vorsorglich) eingeschickt, weil sich zeitnaher Defekt angekündigt hat (Wackelkontakte).

Da ich eig. mit allem recht sorgsam umgehe, bezweifle ich eigentlich, dass ich hier was falsch mache und die Schuld bei mir liegt.

Wie sind denn da eure Langzeiterfahrungen so?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text