Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Anker PowerCore+ 26800 PD Powerbank - 79,99€
228° Abgelaufen

Anker PowerCore+ 26800 PD Powerbank - 79,99€

79,99€99,99€-20%Proshop Angebote
30
eingestellt am 19. SepBearbeitet von:"Seppo"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bin gerade auf der Suche nach einer Powerbank. Proshop bietet aktuell die Powercore+ 26800 PD für 79,99€ an.

Je nach zu landendem Endgerät ist die Version mit PowerDelivery von Vorteil, da mit bis zu 30W geladen werden kann.
Amazon Bewertungen für die PD Version sind allerdings durchwachsen, Support wird allerdings immer wieder als sehr gut hervorgehoben.

Kurze Infos, weils mir persönlich wichtig ist: Die 26800 mAh Version liegt unter der 100 Wh Grenze für die Mitnahme im Handgepäck bei den meisten Airlines.

Edit: Ganz vergessen, mit Shoop gibt es nochmal 1.5% Cashback.


Artikelbeschreibung Anker:
PowerCore+ 26800 PD
Premium Zusatzakku mit kolossaler Kapazität und Power Delivery

Von ANKER, Amerikas führender USB Lademarke
• Blitzschnelles und sicheres Laden mit unserer fortgeschrittenen Technologie
• Über 20 Millionen zufriedener Kunden

Die Zukunft ist USB-C
USB-C ist kompakt, beidseitig einsteckbar, universell kompatibel und unterstützt Power Delivery, um mit höheren Voltzahlen zu laden. Lade mühelos dein Smartphone, Tablet oder jedes USB-C Gerät.

Ultimative Leistung
Eine ganze Woche ohne Steckdose! PowerCore+ 26800 kann dein iPhone 7 bis zu neunmal, das Galaxy S7 sechsmal oder das MacBook Pro 13 mindestens einmal voll aufladen. Suche nie wieder verzweifelt nach Steckdosen!

Blitzschnelles Laden
Ankers exklusive PowerIQ und VoltageBoost Technologien in Kombination garantieren die schnellstmögliche Ladung für alle nicht Quick Charge fähigen Geräte - inklusive Apple iPhones und Tablets sowie die meisten Android Geräte.

Fortschrittliche Sicherheit
Das MultiProtect Sicherheitssystem kombiniert Kurzschlussschutz, Überspannungsschutz und weitere Sicherheitsmaßnahmen, um dich und deine Geräte absolut sicher zu halten!

Hinweis
- Nicht mit HTC 10, HP Spectre oder Dell XPS Laptops, Lenovo ThinkPads 470s und ThinkPad X! Tablets kompatibel.
- Lädt das MacBook Pro, Samsung W700 oder Lumia 950 nicht bei maximaler Geschwindigkeit.
- Um den USB-C-Ausgang zu aktivieren, drücke den LED-Knopf bevor du dein Gerät anschließt.
- Um den Zusatzakku zu laden, benutze ein Apple MacBook Ladegerät mit Power Delivery.
- Normale Smartphoneladegeräte können den Zusatzakku evtl. nur langsam aufladen oder sind evtl. nicht kompatibel.
- Lade mit einem 61 W oder 87 W Apple USB-C Ladegerät für maximale Ladegeschwindigkeit.
- Es ist kein Lightning Kabel für iPad und iPhone im Lieferumfang enthalten.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Stolzer Preis
30 Kommentare
Sehr guter Preis, bin am überlegen.
Stolzer Preis
+ Kapazität super
+ endlich ist USB C für Powerbanks auch bei Anker angekommen
+ PD ist nice to have, falls mal ein moderner Laptop o.ä länger durchhalten soll, als es das Gerät aus eigener Kraft vermag

~ Quickcharge brauche ich bei ner Powerbank nicht (senkt nur den Wirkungsgrad), und wenn würde ich das gerne bewusst einschalten wollen (anstatt immer explizit ein Ladekabel mitnehmen zu müssen, das kein Quickcharge unterstützt/keine Datenleitungen besitzt, um die maximale Zahl an Aufladungen herauszuholen)

- der Preis ist immer noch eine Ansage

Da bleibe ich wohl auch weiterhin erst mal bei meiner Baseus 20.000mAh Poerbank mit USB C (in/out), microUSB und Lightning in und je einer USB A Buchse mit und ohne Quickcharge. Zwar ohne Power delivery, hat dafür aber nur 20€ gekostet.
Bearbeitet von: "moatrix" 19. Sep
Wie genau kann bei Nutzung des PD-Standards ein Gerät mit PD dazu inkompatibel sein? Übersehe ich hier was?
Habe die Powerbank schon länger, kann ich nur empfehlen.
Ist aber ein ganz schöner Klotz.
Empfehle die XTORM XB203, aktuell ca. €85
enemenebene19.09.2019 12:25

Wie genau kann bei Nutzung des PD-Standards ein Gerät mit PD dazu …Wie genau kann bei Nutzung des PD-Standards ein Gerät mit PD dazu inkompatibel sein? Übersehe ich hier was?


Auch wenn die Frage nicht an mich ging, es gibt scheinbar USB-C auf USB-C Kabel, auf denen PD nicht geht (habe so eines hier), zumindest beim Kabel muss man also aufpassen.
bazzz19.09.2019 12:30

Auch wenn die Frage nicht an mich ging, es gibt scheinbar USB-C auf USB-C …Auch wenn die Frage nicht an mich ging, es gibt scheinbar USB-C auf USB-C Kabel, auf denen PD nicht geht (habe so eines hier), zumindest beim Kabel muss man also aufpassen.


Danke erst mal.

Das ist (mir) soweit bekannt. Mein Gerät hat zwei USB-C Anschlüsse mit "USB 3.1 Type-C™ Gen 2" (nennt man jetzt "USB 3.2 Gen 2×1", siehe Wikipedia z..B.), es beherrscht also USB-PD 2.0

Mein Kabel, Anker, USB-C zu USB-C beherrscht das ebenfalls alles. Wo könnte der Hund denn jetzt begraben sein?
Power Delivery steht für eine Reihe unterschiedlicher Spannungen (5V, 9V, 12V, 20V) und Ströme die ein Gerät unterstützen kann. Unterstützen Ladegerät(Powerbank) und Zielgerät(Laptop) jeweils eine Menge von Power delivery "Protokollen" die sich nicht überschneiden, kann das Zielgerät nicht geladen werden, obwohl beide Geräte PD unterstützten.
Beispiel:
Powerbank kann 5V, 9V und 12V Power Delivery
Laptop unterstützt aber nur 20V Power Delivery
enemenebene19.09.2019 12:43

Danke erst mal.Das ist (mir) soweit bekannt. Mein Gerät hat zwei USB-C …Danke erst mal.Das ist (mir) soweit bekannt. Mein Gerät hat zwei USB-C Anschlüsse mit "USB 3.1 Type-C™ Gen 2" (nennt man jetzt "USB 3.2 Gen 2×1", siehe Wikipedia z..B.), es beherrscht also USB-PD 2.0Mein Kabel, Anker, USB-C zu USB-C beherrscht das ebenfalls alles. Wo könnte der Hund denn jetzt begraben sein?


die USB Generation hat "nichts" mit der Stromversorgung zu tun. (Es gibt zwar Unterschiede zwischen USB A und C usw. aber das ist hier uninteressant.) Die Generation bezieht sich lediglich auf die Datenübertragungsgeschwindigkeit. Wichtig für Quickcharge, PD uvm. ist aber, dass das Kabel kein reines Ladekabel ist, sondern auch Datenadern besitzt, über die die Ladegeschwindigkeit zwischen Stromquelle und Empfänger ausgehandelt werden kann. Für manche Ladestandards ist möglicherweise auch ein Chip im Kabel notwendig um die Ladegeschwindigkeit zwischen Quelle und Ziel festzulegen. Ohne eine solche Kommunikation zwischen den Geräten kann nur mit 5V und maximal (Abhängig von der Leistung des Ladegeräts) 3A geladen werden.

PS bei den Generationen herrscht, danke einiger unsinniger Umbenennungen eine Menge Verwirrung. Hier mal mein versuch das ein bisschen zu verdeutlichen:
USB1.0 [Low Speed] (1,5 MBit/s | 0,15MB/s)
USB 1.0 [Full Speed] (12 MBit/s | 1 MB/s)
USB 1.1 Fehlerbehebung und beisitigung von Unklarheiten am 1.0 Standard
USB 2.0 [High-Speed] (480 MBit/s | 40MB/s)
USB 3.0 [SuperSpeed] -> USB 3.1 Gen 1 -> USB 3.2 Gen 1 (5 Gbit/s | 300 MB/s)
USB 3.1 [SuperSpeed+] -> USB 3.1 Gen 2 -> USB 3.2 Gen 2 (10 Gbit/s | 900 MB/s)
USB 3.2 -> USB 3.2 Gen 2x2 (20 Gbit/s | 1,8 GB/s = 1.800MB/s)
USB 4.0 [quasi Thunderbolt 3] (40 Gbit/s)

Bruttotransferraten:
Die angegebenen Transferraten basieren jedoch auf dem Systemtakt der jeweiligen USB-Geschwindigkeit und stellen nur die physikalische Datenübertragungsrate dar. Der tatsächliche Datendurchsatz liegt – durch Protokoll-Overhead, Bit-Stuffing und Verluste durch Turn-Around-Zeiten – um einiges darunter.
Brutto: 5 Gbit/s (Gigabit/s) = 625 Mb (Megabyte/s)
Netto: 2400 Mbit/s = 300 Mb

weiterführende Links:
lygte-info.dk/inf…tml
de.wikipedia.org/wik…Bus
Bearbeitet von: "moatrix" 19. Sep
Ich wollte hier nicht Datenübertrag mit anderen Sachen verwischen, das war ungenau.

Mein Geräte hat jedoch beides, USB 3.1 Gen 2 und eben USB PD (als Thunderbolt 3 gekennzeichnet). Ich verstehe daher nicht, warum zwei PD Geräte nicht kompatible zueinander sein sollen?
Für den Preis gibt's ja schon KFZ Powerbanks
moatrix19.09.2019 11:41

+ Kapazität super + endlich ist USB C für Powerbanks auch bei Anker a …+ Kapazität super + endlich ist USB C für Powerbanks auch bei Anker angekommen+ PD ist nice to have, falls mal ein moderner Laptop o.ä länger durchhalten soll, als es das Gerät aus eigener Kraft vermag~ Quickcharge brauche ich bei ner Powerbank nicht (senkt nur den Wirkungsgrad), und wenn würde ich das gerne bewusst einschalten wollen (anstatt immer explizit ein Ladekabel mitnehmen zu müssen, das kein Quickcharge unterstützt/keine Datenleitungen besitzt, um die maximale Zahl an Aufladungen herauszuholen)- der Preis ist immer noch eine AnsageDa bleibe ich wohl auch weiterhin erst mal bei meiner Baseus 20.000mAh Poerbank mit USB C (in/out), microUSB und Lightning in und je einer USB A Buchse mit und ohne Quickcharge. Zwar ohne Power delivery, hat dafür aber nur 20€ gekostet.


Woher hast du die bitte für 20€, wäre dir dankbar wenn du mir das sagen könntest. Auch danke für die Einschätzung dieser Powerbank hier.
Schwerlastregal19.09.2019 21:27

Woher hast du die bitte für 20€, wäre dir dankbar wenn du mir das sagen kön …Woher hast du die bitte für 20€, wäre dir dankbar wenn du mir das sagen könntest. Auch danke für die Einschätzung dieser Powerbank hier.


Hier gab es sie für 22€ hatte sie davor aber schon in irgend nem Angebot gekauft, da gab es die zusammen mit einem Baseus USB Kabel für 23€ oder so.
weiss jemand ob man damit einen dell xps 15 laden kann? gibt leider online nur sehr wenig informationen dazu, kundenservice is unfähig.
enemenebene19.09.2019 14:40

Ich wollte hier nicht Datenübertrag mit anderen Sachen verwischen, das war …Ich wollte hier nicht Datenübertrag mit anderen Sachen verwischen, das war ungenau.Mein Geräte hat jedoch beides, USB 3.1 Gen 2 und eben USB PD (als Thunderbolt 3 gekennzeichnet). Ich verstehe daher nicht, warum zwei PD Geräte nicht kompatible zueinander sein sollen?


Das hab ich ja im Kommentar darüber versucht zu erläutern
rhodrim19.09.2019 21:53

weiss jemand ob man damit einen dell xps 15 laden kann? gibt leider online …weiss jemand ob man damit einen dell xps 15 laden kann? gibt leider online nur sehr wenig informationen dazu, kundenservice is unfähig.



moatrix20.09.2019 07:54

Das hab ich ja im Kommentar darüber versucht zu erläutern



Der Kundenservice schrieb:
"PowerCore+ 26800 PD und PowerCore Speed 20000 PD sind zwei unterschiedliche Produkte. Beide sind mit Power Delivery Technologie ausgestattet, aber es gibt vielleicht Unterschiede zwischen die Bauteile von beiden Produkte und dies könnte dazu führen, PowerCore+ 26800 PD nicht kompatibel mit HP Spectre. Mehere Details kann ich Ihnen leider nicht sagen, bitte haben Sie Verständnis."

Die haben das also nie ausprobiert und leiten das irgendwoher ab. Das kann ich mir wiederum nicht erklären, wenn Laptop, Kabel und Ladegerät alle PD 2.0 können. Ich überlege nun, dass auszuprobieren.
Alternativ kann ich das Modell von RAVPower für unter 70,- Euro empfehlen:

amazon.de/dp/…CBY
ist das die gleiche?
anker
enemenebene19.09.2019 12:25

Wie genau kann bei Nutzung des PD-Standards ein Gerät mit PD dazu …Wie genau kann bei Nutzung des PD-Standards ein Gerät mit PD dazu inkompatibel sein? Übersehe ich hier was?


Mein Dell XPS 15 benötigt z.B. mind. 20V und 3A zum Laden. Hier werden nur max. 30W (1.5A und 20V) zur Verfügung gestellt.
rhodrim19.09.2019 21:53

weiss jemand ob man damit einen dell xps 15 laden kann? gibt leider online …weiss jemand ob man damit einen dell xps 15 laden kann? gibt leider online nur sehr wenig informationen dazu, kundenservice is unfähig.


Nein, klappt nicht.
enzym24.09.2019 06:29

Mein Dell XPS 15 benötigt z.B. mind. 20V und 3A zum Laden. Hier werden nur …Mein Dell XPS 15 benötigt z.B. mind. 20V und 3A zum Laden. Hier werden nur max. 30W (1.5A und 20V) zur Verfügung gestellt.



Das Gerät lädt dann doch nur langsamer?
Nein, der Dell lädt dann überhaupt nicht.
Du brauchst mind. 3A bei 20V.
Amazon aktuell 65,99 Euro! Also hier Cold!
Suchfehler meinerseits. Siehe Kommentar unten.
Bearbeitet von: "Seba2000" 26. Sep
@team bitte mal updaten
Bearbeitet von: "ekceZ" 26. Sep
ekceZ26.09.2019 13:26

@team bitte mal updaten


Wegen? Ich sehe auf Amazon nichts für 65,99€.
Barney26.09.2019 13:32

Wegen? Ich sehe auf Amazon nichts für 65,99€.


OK mein Fehler! Ich habe ohne „PD“ gesucht. Die mit PD kostet dort satte 119 Euro. Also super Deal!
Barney26.09.2019 13:32

Wegen? Ich sehe auf Amazon nichts für 65,99€.


ups!
shame on me
Habe mir nun von Xiaomi die powerbank geholt mit 46W aus/Eingang
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text