Anker PowerPort 40W 5-Port USB Ladegerät Multi-Port USB Ladegerät
561°Abgelaufen

Anker PowerPort 40W 5-Port USB Ladegerät Multi-Port USB Ladegerät

21
eingestellt am 16. Dez 2016heiß seit 16. Dez 2016
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie laden.
  • Laden bei Höhere Geschwindigkeit: Ankers PowerIQ Technologie und VoltageBoost in Kombination ermöglichen die schnellstmögliche Ladung von bis zu 8A oder 2.4A pro Port.
  • Extra Stark: Die fünf Ports pumpen 40W Leistung, und ermöglichen so gleichzeitiges Laden von mehreren Geräten. Mit dem DOE Level 6 für Energieeffizienz ausgezeichnet.
  • Zertifizierte Sicherheit: Ankers Multi-Schutz Sicherheitssystem stellt kompletten Schutz für Sie und Ihre Geräte sicher. Weltweite 100-240 Volt AC Eingangsspannung.
  • Was Sie bekommen: Anker PowerPort 5 (40W 5-Port USB Ladegerät), 1.5 m abnehmbares Stromkabel, Bedienungsanleitung, 18 Monate Garantie und freundlichen Kundenservice.

Kostet sonst normal immer 19,99€ bei Amazon. Wirklich cooles Ladegerät hab ich für meinen Urlaub im Sommer gekauft und das erspart so einiges an Netzteilen.

21 Kommentare

Super Teil hab den 4 Port der versorgt mein pi3, chromecast und fire tv stick

Gekauft, danke. Ich habe meine beiden Easyacc Teile seit längerem in Verdacht, dass sie nur noch einen Bruchteil der ursprünglichen Leistung abgeben.

Genau den vor 2 Wochen für 19.99 gekauft

Hmm, find den 4-Port ohne Stromkabel besser, direkt für die Steckdose - hab davon mittlerweile 4Stück, einer füttert auch nen Pi dauerhaft mit Strom. amazon.de/gp/…TZQ

Ich liebe es! Im Schlafzimmer für unsere Smartphones und Tablets und auch die Kollegen im Büro habe ich davon überzeugt. Endlich kein Steckdosen Kampf mehr

Anker-Produkte sind wirklich toll! Hab hier die 6-Port-Version im Einsatz, die Samrtphone, Tablet, Raspberry Pi & Fire TV Stick versorgt.

Hot. Kann ich auch empfehlen. Wobei mir diese “intelligenten“ Teile inzwischen nicht ganz geheuer sind. Wäre cool, wenn man selber die Stromstärke regulieren könnte und wenn das Ladegerät eine Erkennung hätte, um bei 100% den Ladevorgang zu stoppen. Wer Empfehlungen hat, nur her damit
Schade auch, dass man mal wieder Prime benötigt...

Ein früheres Modell davon hat sich hier mit einem lauten Knall + Blitz in Rauch aufgelöst. Seitdem habe ich eher Bedenken, was die Qualität bei Anker angeht.

directupload.net/fil…htm
Bearbeitet von: "xGx" 16. Dez 2016

Nealvor 41 m

Hot. Kann ich auch empfehlen. Wobei mir diese “intelligenten“ Teile inzwischen nicht ganz geheuer sind. Wäre cool, wenn man selber die Stromstärke regulieren könnte und wenn das Ladegerät eine Erkennung hätte, um bei 100% den Ladevorgang zu stoppen. Wer Empfehlungen hat, nur her damit Schade auch, dass man mal wieder Prime benötigt...



Die Stromstärke reguliert dein Gerät. Das schaltet den Ladevorgang auch selbst ab wenn es voll ist. Gefährlicher wird es wenn das Gerät "denkt" es ist z.B. ein Schnellladenetzteil angeschlossen und dann mehr Strom/Leistung zieht als das angeschlossene Netzteil liefern kann!
Deswegen testet man wann ein Netzteil "abschaltet". Der Vorgänger von dem Anker hier wohl bei 9A (was 1A oder 5W mehr ist als seine Nennleistung) "Running all ports in parallel it turned the output off at 9A"
Bearbeitet von: "test0r" 16. Dez 2016

xGxvor 13 m

Ein früheres Modell davon hat sich hier mit einem lauten Knall + Blitz in Rauch aufgelöst. Seitdem habe ich eher Bedenken, was die Qualität bei Anker angeht.http://www.directupload.net/file/u/24526/hw99fmty_jpg.htm

​Danke für die Warnung, hätte es fast gekauft. Was für Geräte waren denn angeschlossen? Ist das Teil Made in China?

Eltopovor 17 m

​Danke für die Warnung, hätte es fast gekauft. Was für Geräte waren denn angeschlossen? Ist das Teil Made in China?

​Wie alles an Elektronik wird auch Anker in China produziert. Ich habe seit mehreren Jahren etliche Anker Ladegeräte im täglichen Einsatz. Bislang alle ohne Probleme

Eltopovor 18 m

​Danke für die Warnung, hätte es fast gekauft. Was für Geräte waren denn angeschlossen? Ist das Teil Made in China?

​Ein oder zwei Smartphones mit auch vernünftigen Kabeln. Keine Ahnung ob das ein größeres Sicherheitsrisiko dargestellt hat, da ich keine Ahnung von Elektrik habe, aber selbst wenn nicht darf das nicht passieren.

Pogogovor 2 h, 35 m

Ich habe meine beiden Easyacc Teile seit längerem in Verdacht, dass sie nur noch einen Bruchteil der ursprünglichen Leistung abgeben.


Ich finde, so ein günstiger USB-Ampere-, -Volt, -Kapazitätsmesser gehört in jeden Haushalt:

aliexpress.com/ite…tml

Damit lassen sich viele Probleme klären, etwa Defekte eingrenzen auf Kabel, Lade- oder Endgerät. Herstellerangaben lassen sich überprüfen etc. Zusätzlich kann ein USB-Widerstand sinnvoll sein, der wahlweise 1 oder 2 Ampere anlegt.

welzepitvor 34 m

​Wie alles an Elektronik wird auch Anker in China produziert. Ich habe seit mehreren Jahren etliche Anker Ladegeräte im täglichen Einsatz. Bislang alle ohne Probleme

​OK alles an Billigelektronik wird evtl in China produziert, was auch nicht gleich zu günstigen Preisen beim Verkauf führt.

xGxvor 36 m

​Ein oder zwei Smartphones mit auch vernünftigen Kabeln. Keine Ahnung ob das ein größeres Sicherheitsrisiko dargestellt hat, da ich keine Ahnung von Elektrik habe, aber selbst wenn nicht darf das nicht passieren.

​So etwas darf niemals passieren. Es scheint aber auch noch generelle Probleme bei den Teilen zu geben und Gewährleistung gibt anscheinend auch nicht. Ich habe mich entschieden, daß ich dankend verzichten werde.

Ich habe zwei Stück davon, eines mit Anker-Label und ein anderes.
Beide erzeugen die gleichen komischen Geräusche. Unbelastet ein leises knarren, bei Belastung ein höherer Ton. Ich höre das nur, wenn ich ganz nah dran bin. Ein gutes Gefühl habe ich dabei aber nicht.

Meine Version hat allerdings dieses IQ nicht, vielleicht sind die ja besser?
Bearbeitet von: "pilotfish" 16. Dez 2016

Die fünf Ports pumpen 40W Leistung,

wtf? Welche Sprache ist das?


  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie laden.
  • Laden bei Höhere Geschwindigkeit: Ankers PowerIQ Technologie und VoltageBoost

Die tun gerade so, als hätten sie das Rad neu erfunden. Sowas albernes!
Mit ist übrigens auch schon ein Anker Ladegerät abgeraucht. Den Mist Kauf ich nicht mehr.

Ein Tip an dieser Stelle, ich habe ein USB-Strom-Messgerät wie dieses hier:
de.aliexpress.com/ite…aRS


Sehr praktisch. Damit sieht man sofort, ob das Ladegerät mit dem zu ladenen Endgerät klarkommt und ob der Hersteller nur große Zahlen auf die Packung geschrieben hat oder das tatsächlich leistet.

Danke
Habe mit Anker immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Bis jetzt immer zuverlässig und gutes P/L-Verhältnis.

Danke für den Deal

Pogogo16. Dezember 2016

Gekauft, danke. Ich habe meine beiden Easyacc Teile seit längerem in Verdacht, dass sie nur noch einen Bruchteil der ursprünglichen Leistung abgeben.


Bei mir auch nach 3 Jahren, die Buchsen haben auch iwie einen treffer. Steck ichs nicht ganz rein, kommen 100% raus, sonst zwischen 50 und 65%.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text