Anker PowerWave Wireless Charger Ladepad, Kabelloses 10W Ladegerät, Qi-Zertifiziert [Amazon Prime]
1626°Abgelaufen

Anker PowerWave Wireless Charger Ladepad, Kabelloses 10W Ladegerät, Qi-Zertifiziert [Amazon Prime]

11,99€15,99€-25%Amazon Angebote
111
aktualisiert 15. Apr (eingestellt 19. Mär)Bearbeitet von:"beymen"
Update 1
Jetzt ganz ohne Gutschein noch einmal 80 Cent günstiger als zuletzt.
Bei Amazon bekommt ihr gerade den Anker PowerWave Wireless Charger Ladepad mit 10 W für 12,79€ 11,99€ inkl. Versand.

Ihr müsst hierzu den 20% Gutschein aktivieren.

Normal liegt der Preis bei 15,99€.

Details:
  • Das Anker PLUS: Schließe dich den über 30 Millionen glücklichen Kunden an. Lade Anker
  • Need for SPEED: das hochmoderne Chipset garantiert 10W Ladungen für Samsung Galaxy und 5W Ladungen für iPhones - 10% schneller als vergleichbare Ladegeräte
  • Anti-rutsch: das schlanke Design sieht stylish aus und passt perfekt auf jeden Schreibtisch und in jedes Büro. Zugleich sorgt das tpu-oberflächenmaterial für einen festen Griff
  • Hüllenfreundlich: PowerWave lädt mühelos durch Schutzhüllen. Metallzubehör und Kreditkarten können den Ladevorgang einschränken
  • Was DU BEKOMMST: ein PowerWave Ladepad, ein 90 cm langes Mikro-USB-Kabel, 18 Monate Garantie und immer freundlichen Kundenservice
  • Technische Details: Input: 5V-2A / 9V-2A Output: 5W / 10W

1352059.jpg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Wir brauchen welche mit 20W für das Mi 9
Wer langsamer lädt, dessen Akku hält auch länger
marcel.kohlmannvor 45 m

Finger weg! Erst informieren! Lieber max 40w kaufen und zukunfts tauglich …Finger weg! Erst informieren! Lieber max 40w kaufen und zukunfts tauglich bleiben. 20w sind schon extrem wenig, iPhone X ca 3-4 Stunden. Klar geht auf die Akku lebenstauglichkeit. Jedoch kann ein absoluter Handy suchti auch mit einem 10w Netzteil sein Akku schnell zerlegen. Es kommt nicht wirklich auf die ladezeiten an, sondern wie oft das Gerät tatsächlich geladen wird! 2x laden am Tag mit 10w kostet genauso den Akku wie 1x 40w und voila voll! Ebenso, Handy am laden, FINGER WEG! Samsung Nutzer sollten das Problem mit Dauer defekten usb Kabel oder defekte Ladegeräte kennen!


Was redest du da? Willst du damit sagen dass es besser ist, das Gerät möglichst immer von 0, also ganz leer, auf 100% zu laden statt öfter zwischendurch mal von 20 auf 80%? Ich glaube du kommst da irgendwie durcheinander oder du redest hier ziemlich viel Abfall.

Google besser vorher mal ein paar Sekunden, dann bist du schlauer.
Warte, ich nehme dir die Arbeit ab:

"Regelmäßiges Aufladen eines halbvollen Akkus wirkt sich nicht auf die Gesamtkapazität aus."
elektronik-kompendium.de/sit…htm

marcel.kohlmannvor 34 m

Nope. Macht fast keinen Unterschied. Eher läufst du der Gefahr das der …Nope. Macht fast keinen Unterschied. Eher läufst du der Gefahr das der Akku schneller kaputt geht weil du öfter das Handy in der Hand hast, als es vollgeladen wird. Spreche aus eigener Erfahrung. Ebenso lieber 10eur mehr ausgeben und auf 40w max output umsteigen. Das Handy holt sich nur soviel es auch verarbeiten kann. Die neuen Huawei z.B laufen alle auf 40w


Was hat denn 40W Output mit defekten Akkus und öfter in der Hand "weil" 10W Ladezyklus nachts zu tun? Und was bringt einem ein "40W"-Qi wenn es dafür noch keine Ladegeräte gibt? Das was du da behauptest stimmt alles nicht.

Es ist doch auch eine ganz einfache Rechnung: Je mehr Watt desto mehr Energieverlust durch Abwärme, je höher die Temperatur desto schneller die Oxidation im Akku; also auch: Je mehr Watt, desto schneller ist der Akku kaputt.

"Bei hoher Temperatur und vollem Akku entwickelt sich die Zell-Oxidation besonders schnell"
elektronik-kompendium.de/sit…htm

Ist also keine gute Idee das zu tun was du da behauptest und all deine Behauptungen stimmen nicht.

maxpdvor 45 m

Über Nacht lieber mit 10w langsam laden? Statt schnell mit 20w.


Lass gut sein, der Marcel verwirrt hier nur.

Über Nacht am besten gar nicht laden. Idealerweise lädst du zwischendurch den Akku immer mal wieder von ca. 20 auf ca. 80% (nicht unter 10 und über 90%) auf. Den größten Schaden nehmen die Akkus, wenn sie fast vollständig in einen komplett aufgeladen. Wenn du also einen Schreibtischjob hast ist es super, wenn du dein Gerät mit 5W über Stunden hinweg lädst und bei 80/90% aufhörst.

Mein iPhone X hat angeblich noch 96% Batteriekapazität (laut Einstellungen>Batterie und coconutBattery) und mein Galaxy S9 noch 90% (laut Accubattery), das ist für beide jeweils eine Woche nach Veröffentlichung zum Testen bekommen und seitdem genau so im Einsatz. Nachts wird nicht geladen, tagsüber auf einem Anker PowerWave 10W (iPhone: 5W). Vorteil von diesem Ding, gerade mit dem iPhone: Wenn eine Notification ankommt dreht man nur den Kopf hin und die Nachricht wird nach Face ID Unlock direkt angezeigt



Das sind beides ganz gute Werte, wobei man daran auch erkennen kann, dass die (neuere) Samsung-Batterie (vermutlich) wegen des schnelleren (Voll-)Ladens auch schneller altert.

Für mich in meinem Anwendungszweck (da Schreibtisch) eine super Sache.

Faustregeln:
  • Temperaturen über 40°C vermeiden
  • vollständiges Be- und Entladen vermeiden
  • möglichst selten auf über 90 Prozent seiner Kapazität laden
  • möglichst weniger als 10 Prozent leer laufen zu lassen
LonaNvor 2 m

Lohnt es sich ? Mein Freund das neue s10 und ich überlege so eine …Lohnt es sich ? Mein Freund das neue s10 und ich überlege so eine Ladestation zum Geburtstag zu verschenken


Dann lieber eins mit 20w? Ist bissl teuerer, musst du entscheiden wieviel dir deine Freundschaft wert ist
111 Kommentare
karate.martinvor 21 m

Beim Huawei P30 Pro 10w oder 20w zu empfehlen?


40W!!!! Ein Blick auf das Netzteil gibt die richtige Antwort...
21420457-cDxyf.jpg
Xiaomi_Tempelvor 35 m

Bei Anker leider nur noch eingekaufte Standardware. Da bekommt man bei …Bei Anker leider nur noch eingekaufte Standardware. Da bekommt man bei Blitzwolf oder Xiaomi mehr für's Geld.


Xiaomi hat mich als langjährigen Kunden verloren, nachdem sie die Aktion mit der Mibox s abgezogen haben. Nie wieder Xiaomi.
VoglManvor 5 m

Verwechselst du "Memoryeffekt" mit "Ladezyklen" oder phantasierst du …Verwechselst du "Memoryeffekt" mit "Ladezyklen" oder phantasierst du Informationen in meinen Kommentar?


Ein Ladezyklus ist 0-100%, wenn ich jetzt 2-mal 30-80% lade ist das ein Ladezyklus. Genauso sind flache Ladezyklen bei Lithium-Ionen-Akkus besser für die Haltbarkeit.
Ksyriumvor 5 m

So wie ich das sehe nein, daher für mich auch uninteressant (leider)


7,5? Ehm.. Mein IPhone X lädt seit release mit 20W per Wireless. Sie können auch ein 3727363848watt Gerät nutzen, das IPhone holt sich nur das, was es auch wirklich braucht....
Senshi9vor 1 m

Xiaomi hat mich als langjährigen Kunden verloren, nachdem sie die Aktion …Xiaomi hat mich als langjährigen Kunden verloren, nachdem sie die Aktion mit der Mibox s abgezogen haben. Nie wieder Xiaomi.


Welche Aktion meinst du genau?
machmitmachmitvor 2 m

Ein Ladezyklus ist 0-100%, wenn ich jetzt 2-mal 30-80% lade ist das ein …Ein Ladezyklus ist 0-100%, wenn ich jetzt 2-mal 30-80% lade ist das ein Ladezyklus. Genauso sind flache Ladezyklen bei Lithium-Ionen-Akkus besser für die Haltbarkeit.


Aha, na siehste. Bist ja gar nicht so blöd wie laut.
Und nun bitte noch mal zu deinem letzten Kommentar und der Erklärung wie du meinem Kommentar "Memoryeffekt" entnommen hast. Obwohl du nun meine Ausführung bestätigst.
Oder verwirrt dich das jetzt zu sehr?
VoglManvor 4 m

Aha, na siehste. Bist ja gar nicht so blöd wie laut. Und nun bitte noch …Aha, na siehste. Bist ja gar nicht so blöd wie laut. Und nun bitte noch mal zu deinem letzten Kommentar und der Erklärung wie du meinem Kommentar "Memoryeffekt" entnommen hast. Obwohl du nun meine Ausführung bestätigst.Oder verwirrt dich das jetzt zu sehr?


Ich bin davon ausgegangen das du auf den Memory Effekt hinweisen willst, denn deine Aussage mit den Ladezyklen ist Blödsinn.
marcel.kohlmannvor 45 m

Finger weg! Erst informieren! Lieber max 40w kaufen und zukunfts tauglich …Finger weg! Erst informieren! Lieber max 40w kaufen und zukunfts tauglich bleiben. 20w sind schon extrem wenig, iPhone X ca 3-4 Stunden. Klar geht auf die Akku lebenstauglichkeit. Jedoch kann ein absoluter Handy suchti auch mit einem 10w Netzteil sein Akku schnell zerlegen. Es kommt nicht wirklich auf die ladezeiten an, sondern wie oft das Gerät tatsächlich geladen wird! 2x laden am Tag mit 10w kostet genauso den Akku wie 1x 40w und voila voll! Ebenso, Handy am laden, FINGER WEG! Samsung Nutzer sollten das Problem mit Dauer defekten usb Kabel oder defekte Ladegeräte kennen!


Was redest du da? Willst du damit sagen dass es besser ist, das Gerät möglichst immer von 0, also ganz leer, auf 100% zu laden statt öfter zwischendurch mal von 20 auf 80%? Ich glaube du kommst da irgendwie durcheinander oder du redest hier ziemlich viel Abfall.

Google besser vorher mal ein paar Sekunden, dann bist du schlauer.
Warte, ich nehme dir die Arbeit ab:

"Regelmäßiges Aufladen eines halbvollen Akkus wirkt sich nicht auf die Gesamtkapazität aus."
elektronik-kompendium.de/sit…htm

marcel.kohlmannvor 34 m

Nope. Macht fast keinen Unterschied. Eher läufst du der Gefahr das der …Nope. Macht fast keinen Unterschied. Eher läufst du der Gefahr das der Akku schneller kaputt geht weil du öfter das Handy in der Hand hast, als es vollgeladen wird. Spreche aus eigener Erfahrung. Ebenso lieber 10eur mehr ausgeben und auf 40w max output umsteigen. Das Handy holt sich nur soviel es auch verarbeiten kann. Die neuen Huawei z.B laufen alle auf 40w


Was hat denn 40W Output mit defekten Akkus und öfter in der Hand "weil" 10W Ladezyklus nachts zu tun? Und was bringt einem ein "40W"-Qi wenn es dafür noch keine Ladegeräte gibt? Das was du da behauptest stimmt alles nicht.

Es ist doch auch eine ganz einfache Rechnung: Je mehr Watt desto mehr Energieverlust durch Abwärme, je höher die Temperatur desto schneller die Oxidation im Akku; also auch: Je mehr Watt, desto schneller ist der Akku kaputt.

"Bei hoher Temperatur und vollem Akku entwickelt sich die Zell-Oxidation besonders schnell"
elektronik-kompendium.de/sit…htm

Ist also keine gute Idee das zu tun was du da behauptest und all deine Behauptungen stimmen nicht.

maxpdvor 45 m

Über Nacht lieber mit 10w langsam laden? Statt schnell mit 20w.


Lass gut sein, der Marcel verwirrt hier nur.

Über Nacht am besten gar nicht laden. Idealerweise lädst du zwischendurch den Akku immer mal wieder von ca. 20 auf ca. 80% (nicht unter 10 und über 90%) auf. Den größten Schaden nehmen die Akkus, wenn sie fast vollständig in einen komplett aufgeladen. Wenn du also einen Schreibtischjob hast ist es super, wenn du dein Gerät mit 5W über Stunden hinweg lädst und bei 80/90% aufhörst.

Mein iPhone X hat angeblich noch 96% Batteriekapazität (laut Einstellungen>Batterie und coconutBattery) und mein Galaxy S9 noch 90% (laut Accubattery), das ist für beide jeweils eine Woche nach Veröffentlichung zum Testen bekommen und seitdem genau so im Einsatz. Nachts wird nicht geladen, tagsüber auf einem Anker PowerWave 10W (iPhone: 5W). Vorteil von diesem Ding, gerade mit dem iPhone: Wenn eine Notification ankommt dreht man nur den Kopf hin und die Nachricht wird nach Face ID Unlock direkt angezeigt



Das sind beides ganz gute Werte, wobei man daran auch erkennen kann, dass die (neuere) Samsung-Batterie (vermutlich) wegen des schnelleren (Voll-)Ladens auch schneller altert.

Für mich in meinem Anwendungszweck (da Schreibtisch) eine super Sache.

Faustregeln:
  • Temperaturen über 40°C vermeiden
  • vollständiges Be- und Entladen vermeiden
  • möglichst selten auf über 90 Prozent seiner Kapazität laden
  • möglichst weniger als 10 Prozent leer laufen zu lassen
marcel.kohlmannvor 11 m

7,5? Ehm.. Mein IPhone X lädt seit release mit 20W per Wireless. Sie …7,5? Ehm.. Mein IPhone X lädt seit release mit 20W per Wireless. Sie können auch ein 3727363848watt Gerät nutzen, das IPhone holt sich nur das, was es auch wirklich braucht....


Haha, was?

iPhones können maximal 7,5 Watt, WENN die Spule entsprechend groß ist und die Steuereinheit es zulässt.
marcel.kohlmannvor 13 m

40W!!!! Ein Blick auf das Netzteil gibt die richtige Antwort... [Bild]


Wie machst du das, dass du dein iPhone X mit dem Huawei 40W-Ladegerät lädst?
marcel.kohlmannvor 35 m

Ehm sry, aber gerne.10w sind zu wenig, das Gerät benötigt zu lange bis es v …Ehm sry, aber gerne.10w sind zu wenig, das Gerät benötigt zu lange bis es voll ist. Durch das immer wieder kurze aufladen (nicht 100% -> 0 -> 100%) geht det Akku erst defekt. Lieber in 30 Minuten das Gerät auf 100% laden, so hält der Akku Wesentlich länger.Ebenso sollte man smartphones nicht nutzen wenn diese am Ladegerät hängen. Samsung ist bei den Mobilfunkanbieter und vielen Kunden dafür bekannt, dass die usb Kabel sowie Ladegeräte Dauernt defekt gehen. Eher 40w zulegen und somit auch die neuste Generation abdecken. Wenn das Gerät nur 20W verarbeiten kann, wird das Ladegerät auch nur 20W als Output abgeben Ich hoffe es ist nun verständlich


Das ist auf jeden Fall besser verständlich, danke aber leider trotzdem falsch

Ein Volladen auf 100% ist schädlich für den Akku.
marcel.kohlmannvor 32 m

Einfache Lösung:Wireless Gerät hinter der Hand Halterung verkleben, oder m …Einfache Lösung:Wireless Gerät hinter der Hand Halterung verkleben, oder mit Gummi befestigen? Das es diese Lösung in Deutschland in Masse nicht gibt, ist durchaus gewollt. Bei einem Auto Unfall kann das Handy zum Totschläger werden. Ich denke USB ist eine tolle Lösung, gegenüber einem Totschläger


Ein USB-Kabel hält das Gerät bei einem Unfall doch nicht in Position...
VoglManvor 51 m

Nein - bei den Infos zu diesem Thema geht es eher darum, dass man sein …Nein - bei den Infos zu diesem Thema geht es eher darum, dass man sein Handy mit höherer Wahrscheinlichkeit immer mal wieder aus bequemlichkeit in kurzen Intervallen lädt anstatt es im klassischen Ablauf > Leer > voll > Leer > Voll zu laden. Das "kurz mal auf die Station legen" geht auf die Ladezyklen vom Akku. Würde es aber auch mit dem Kabel wenn du ständig ab / an steckst.


Bitte nochmal informieren.

lmgtfy:
elektronik-kompendium.de/sit…htm
blog.stihl.de/pra…kt/
de.wikipedia.org/wik…or)
etc.
pp.
VoglManvor 23 m

Verwechselst du "Memoryeffekt" mit "Ladezyklen" oder phantasierst du …Verwechselst du "Memoryeffekt" mit "Ladezyklen" oder phantasierst du Informationen in meinen Kommentar?


Er benutzt den Fachbegriff von dem was du beschreibst.
marcel.kohlmannvor 19 m

40W!!!! Ein Blick auf das Netzteil gibt die richtige Antwort... [Bild]


Hey danke für die info


Gleich mal schauen ob es schon solch starke ladeschalen gibt
Frage mich gerade, ob die Teile denn im ggs. Ladegeräten mit Stecker (ich mein obv nicht den in der Dose) nicht einen deutlich höheren Standbyverbrauch haben.
Kann mir das jemand beantworten?
marcel.kohlmannvor 34 m

7,5? Ehm.. Mein IPhone X lädt seit release mit 20W per Wireless. Sie …7,5? Ehm.. Mein IPhone X lädt seit release mit 20W per Wireless. Sie können auch ein 3727363848watt Gerät nutzen, das IPhone holt sich nur das, was es auch wirklich braucht....


Erst mal danke fürs Aufdröseln. So richtig geklärt ist die Ladezyklenthematik noch nicht, mein letzter Stand ist, Grenzbereiche zu meiden, also leer und 100 %. Dennoch klingt es plausibel, dass ein ständiger Wechsel zwischen Ladungsaufnahme und -abgabe nicht förderlich ist.
Leider bzw. nachts zum Glück signalisiert mein Ladepad nur zu Beginn optisch den Stromfluss. Hier wäre es interessant zu erfahren, ob bei voller Ladung des Akkus die Aufnahme komplett unterbrochen wird oder der Standby-Verbrauch weiterhin durch das Teil gespeist wird, was dann defacto keinen großen Unterschied zu einem angeschlossen Kabel machen würde. Vielleicht hat ja jemand ein bei aktiver Spule dauerhaft leuchtendes Modell?

Wenn Samsung es nicht gebacken kriegt, die Ladegeräte mit einem ausreichenden Puffer für Ladestrom & Smartphonebetrieb auszulegen, nun, deren Problem. Daraus eine Verallgemeinerung zu machen, sein Telefon während des Ladens nicht zu nutzen, – äh nee.

Im Übrigen dürfte Dein iPhone tatsächlich nur 7,5 Watt wireless laden, jedenfalls findet sich überall der Hinweis auf diese Grenze. Die 20 Watt sind sogar so problematisch, dass das „echte” 20-W-Qi-Ladepad von Xiaomi einen Lüfter verbaut hat, was im privaten Rahmen einer leisen Umgebung reichlich absurd ist und als eines der Gründe gehandelt wird, weshalb Apple das AirPower-Projekt eingestampft hat. Bloß weil etwas technisch machbar ist, muss es nicht zwingend sinnvoll sein, wenn die Praxis zu viele Nachteile mit sich bringt. Im Café usw. ist sowas hingegen absolut denkbar – Nischentechnologie.
feuernasevor 26 m

Was redest du da? Willst du damit sagen dass es besser ist, das Gerät …Was redest du da? Willst du damit sagen dass es besser ist, das Gerät möglichst immer von 0, also ganz leer, auf 100% zu laden statt öfter zwischendurch mal von 20 auf 80%? Ich glaube du kommst da irgendwie durcheinander oder du redest hier ziemlich viel Abfall.Google besser vorher mal ein paar Sekunden, dann bist du schlauer.Warte, ich nehme dir die Arbeit ab:"Regelmäßiges Aufladen eines halbvollen Akkus wirkt sich nicht auf die Gesamtkapazität aus."https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0810281.htmWas hat denn 40W Output mit defekten Akkus und öfter in der Hand "weil" 10W Ladezyklus nachts zu tun? Und was bringt einem ein "40W"-Qi wenn es dafür noch keine Ladegeräte gibt? Das was du da behauptest stimmt alles nicht.Es ist doch auch eine ganz einfache Rechnung: Je mehr Watt desto mehr Energieverlust durch Abwärme, je höher die Temperatur desto schneller die Oxidation im Akku; also auch: Je mehr Watt, desto schneller ist der Akku kaputt."Bei hoher Temperatur und vollem Akku entwickelt sich die Zell-Oxidation besonders schnell"https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0810281.htmIst also keine gute Idee das zu tun was du da behauptest und all deine Behauptungen stimmen nicht.Lass gut sein, der Marcel verwirrt hier nur.Über Nacht am besten gar nicht laden. Idealerweise lädst du zwischendurch den Akku immer mal wieder von ca. 20 auf ca. 80% (nicht unter 10 und über 90%) auf. Den größten Schaden nehmen die Akkus, wenn sie fast vollständig in einen komplett aufgeladen. Wenn du also einen Schreibtischjob hast ist es super, wenn du dein Gerät mit 5W über Stunden hinweg lädst und bei 80/90% aufhörst.Mein iPhone X hat angeblich noch 96% Batteriekapazität (laut Einstellungen>Batterie und coconutBattery) und mein Galaxy S9 noch 90% (laut Accubattery), das ist für beide jeweils eine Woche nach Veröffentlichung zum Testen bekommen und seitdem genau so im Einsatz. Nachts wird nicht geladen, tagsüber auf einem Anker PowerWave 10W (iPhone: 5W). Vorteil von diesem Ding, gerade mit dem iPhone: Wenn eine Notification ankommt dreht man nur den Kopf hin und die Nachricht wird nach Face ID Unlock direkt angezeigt [Bild] Das sind beides ganz gute Werte, wobei man daran auch erkennen kann, dass die (neuere) Samsung-Batterie (vermutlich) wegen des schnelleren (Voll-)Ladens auch schneller altert.Für mich in meinem Anwendungszweck (da Schreibtisch) eine super Sache.Faustregeln:Temperaturen über 40°C vermeidenvollständiges Be- und Entladen vermeidenmöglichst selten auf über 90 Prozent seiner Kapazität ladenmöglichst weniger als 10 Prozent leer laufen zu lassen


Danke für deine Geduld hier gegen den allgegenwärtigen Dilettantismus bzgl. dieses Themas anzukämpfen. 1x 0-100% = 2x 30-80% gilt wim Akkus laden halt genauso wenig wie beim Eier kochen.
lsrvor 4 m

Erst mal danke fürs Aufdröseln. So richtig geklärt ist die La …Erst mal danke fürs Aufdröseln. So richtig geklärt ist die Ladezyklenthematik noch nicht, mein letzter Stand ist, Grenzbereiche zu meiden, also leer und 100 %. Dennoch klingt es plausibel, dass ein ständiger Wechsel zwischen Ladungsaufnahme und -abgabe nicht förderlich ist.Leider bzw. nachts zum Glück signalisiert mein Ladepad nur zu Beginn optisch den Stromfluss. Hier wäre es interessant zu erfahren, ob bei voller Ladung des Akkus die Aufnahme komplett unterbrochen wird oder der Standby-Verbrauch weiterhin durch das Teil gespeist wird, was dann defacto keinen großen Unterschied zu einem angeschlossen Kabel machen würde. Vielleicht hat ja jemand ein bei aktiver Spule dauerhaft leuchtendes Modell?Wenn Samsung es nicht gebacken kriegt, die Ladegeräte mit einem ausreichenden Puffer für Ladestrom & Smartphonebetrieb auszulegen, nun, deren Problem. Daraus eine Verallgemeinerung zu machen, sein Telefon während des Ladens nicht zu nutzen, – äh nee.Im Übrigen dürfte Dein iPhone tatsächlich nur 7,5 Watt wireless laden, jedenfalls findet sich überall der Hinweis auf diese Grenze. Die 20 Watt sind sogar so problematisch, dass das „echte” 20-W-Qi-Ladepad von Xiaomi einen Lüfter verbaut hat, was im privaten Rahmen einer leisen Umgebung reichlich absurd ist und als eines der Gründe gehandelt wird, weshalb Apple das AirPower-Projekt eingestampft hat. Bloß weil etwas technisch machbar ist, muss es nicht zwingend sinnvoll sein, wenn die Praxis zu viele Nachteile mit sich bringt. Im Café usw. ist sowas hingegen absolut denkbar – Nischentechnologie.


Es ist schon so wie du vermutest. Ladezyklen werden tatsächlich nur als solche betrachtet, wenn damit leer (also unter 10%) auf voll (also über 90%) gemeint ist. Ein Aufladen von 30 auf 70% macht sich in Bezug auf Ladezyklen gar nicht bemerkbar.

Siehe z.B. weiter oben:
"Regelmäßiges Aufladen eines halbvollen Akkus wirkt sich nicht auf die Gesamtkapazität aus."
elektronik-kompendium.de/sit…htm
Christel_Messvor 3 m

Danke für deine Geduld hier gegen den allgegenwärtigen Dilettantismus b …Danke für deine Geduld hier gegen den allgegenwärtigen Dilettantismus bzgl. dieses Themas anzukämpfen. 1x 0-100% = 2x 30-80% gilt wim Akkus laden halt genauso wenig wie beim Eier kochen.


Danke!
Ich meinte zusätzlich noch, dass bei einer Qi Ladung und gleichzeitigen Bedienung des Gerätes, der Akku zeitgleich mit Spannung versorgt und auch gleichzeitig Ladung entzogen wird, welches den Akku dann doppelt beansprucht, was bei einer Ladung mit einem Netzteil so wohl nicht auftritt.

So ähnlich hatte ich es mal in Erinnerung und dem daraus sich ergebenden Nachteil bei einer Qi Ladung.
Bearbeitet von: "Macoers" 15. Apr
karate.martinvor 1 h, 8 m

Beim Huawei P30 Pro 10w oder 20w zu empfehlen?


Bei p30 Pro 15w.
marcel.kohlmannvor 47 m

40W!!!! Ein Blick auf das Netzteil gibt die richtige Antwort... [Bild]


Beim Qi Laden nur max. 15w
Orangexvor 12 m

Beim Qi Laden nur max. 15w


Danke für die Info. Bin gerade fast verzweifelt auf der Suche nach einer 40w Ladeschale
karate.martinvor 41 m

Hey danke für die info Gleich mal schauen ob es schon solch starke …Hey danke für die info Gleich mal schauen ob es schon solch starke ladeschalen gibt


ICh wollte nicht sagen das die 40w per Qi ankommen, bei IPhone geht per USB C auch Wesentlich mehr Watt. Aber ich schätze, bzw so Handel icb selbst, das ein zukunftstauglicher Kauf mehr bringt, wie 4x verschiedene Ladegeräte zu kaufen. Nutze selbst 20W, jedoch nutzt das iPhone nur 7,5 per QI
lsrvor 32 m

Erst mal danke fürs Aufdröseln. So richtig geklärt ist die La …Erst mal danke fürs Aufdröseln. So richtig geklärt ist die Ladezyklenthematik noch nicht, mein letzter Stand ist, Grenzbereiche zu meiden, also leer und 100 %. Dennoch klingt es plausibel, dass ein ständiger Wechsel zwischen Ladungsaufnahme und -abgabe nicht förderlich ist.Leider bzw. nachts zum Glück signalisiert mein Ladepad nur zu Beginn optisch den Stromfluss. Hier wäre es interessant zu erfahren, ob bei voller Ladung des Akkus die Aufnahme komplett unterbrochen wird oder der Standby-Verbrauch weiterhin durch das Teil gespeist wird, was dann defacto keinen großen Unterschied zu einem angeschlossen Kabel machen würde. Vielleicht hat ja jemand ein bei aktiver Spule dauerhaft leuchtendes Modell?Wenn Samsung es nicht gebacken kriegt, die Ladegeräte mit einem ausreichenden Puffer für Ladestrom & Smartphonebetrieb auszulegen, nun, deren Problem. Daraus eine Verallgemeinerung zu machen, sein Telefon während des Ladens nicht zu nutzen, – äh nee.Im Übrigen dürfte Dein iPhone tatsächlich nur 7,5 Watt wireless laden, jedenfalls findet sich überall der Hinweis auf diese Grenze. Die 20 Watt sind sogar so problematisch, dass das „echte” 20-W-Qi-Ladepad von Xiaomi einen Lüfter verbaut hat, was im privaten Rahmen einer leisen Umgebung reichlich absurd ist und als eines der Gründe gehandelt wird, weshalb Apple das AirPower-Projekt eingestampft hat. Bloß weil etwas technisch machbar ist, muss es nicht zwingend sinnvoll sein, wenn die Praxis zu viele Nachteile mit sich bringt. Im Café usw. ist sowas hingegen absolut denkbar – Nischentechnologie.


DA Stimme ich Ihnen zu, 7,5 verarbeitet das IPhone leider nur. Jedoch darf man nicht außer Acht lassen das die Lebenszeit dieser Ladegeräte sehr Langergiebig ist. (kein ständiges Verbinden des Ladegeräts, sowie auch entfernen).

Meine Lebensgefährtin hat ihr Samsung Gerät letztendlich nur noch über meine ladeschale geladen und ist heute immer noch mehr als Begeistert. Ob es an uns, oder dem Nutzung verhalten liegt weiß ich nicht, wäre aber plausibel da sie ihr Gerät am Ladegerät immer verwendet. (Dank der Ladeschale nicht mehr so einfach ).

Meine ladeschale blinkt in verschiedenen Farben wenn das Gerät 100% erreicht. Laut meiner damaligen Recherche regelt ein Mikrochip den Stromverbrauch, bzw die Quelle. Sprich, sobald das Gerät voll ist wird der Strom vom Ladegerät bezogen. Klingt auch sehr Plausibel zu meinem oben genannten Szenario. Womöglich zieht z.B das Gerät meiner Lebensgefährtin, bei angeschlossenem Netzteil, soviel Strom das die Netzteile/USB Kabel in mit Leidenschaft gezogen werden.
marcel.kohlmannvor 9 m

ICh wollte nicht sagen das die 40w per Qi ankommen, bei IPhone geht per …ICh wollte nicht sagen das die 40w per Qi ankommen, bei IPhone geht per USB C auch Wesentlich mehr Watt. Aber ich schätze, bzw so Handel icb selbst, das ein zukunftstauglicher Kauf mehr bringt, wie 4x verschiedene Ladegeräte zu kaufen. Nutze selbst 20W, jedoch nutzt das iPhone nur 7,5 per QI


Jetzt bin ich schlauer, super

Werde mir mal ein 20w zulegen
Ich habe mir jetzt alle Kommentare durchgelesen und bin mir immer noch nicht sicher, ob Marcel weiß, dass die Wattzahlen des Netzteils überhaupt nichts mit den Wattzahlen der Ladepads zu tun haben.
Will mal sehen wie du dein iPhone mit 40 Watt induktiv lädst

Und natürlich kann das iPhone auch auf ein 10 Watt Pad gelegt werden, aber dann lädt es trotzdem nur mit 7,5 Watt.
karate.martinvor 16 m

Danke für die Info. Bin gerade fast verzweifelt auf der Suche nach einer …Danke für die Info. Bin gerade fast verzweifelt auf der Suche nach einer 40w Ladeschale


Bitte entschuldige, ich hab mich da sehr unverständlich ausgedrückt. Ich wollte darauf hinaus, das letztendlich das dazugehörige Netzteil den Ton angibt. Es gibt tatsächlich Wireless Charger die bereits mit 40W arbeiten, auch wenn das Smartphone diese Leistung noch nicht verarbeiten kann. Ich habe soeben auf Amazon mich diesbezüglich nochmal versichert, die Geräte werden bereits vertrieben. Klar ist es definitiv eine kosten und Nutzung Frage, jedoch darf man nicht vergessen das diese Ladegeräte meist eine sehr lange Lebenszeit haben. Das Gerät ist auf diesen Ladegeräten umständlich zu benutzen, ebenso findet nicht ständig das Abziehen und Neu verbinden der USB Platine statt. Mein wireless Gerät begleitet mich bereits seit über 2 Jahren mit 20W. Es kommt doch sehr oft vor das z.B der Besuch sein Ladegerät Vergessen hat. Dank dieser ladeschale Teile ich mein "Ladegerät" nun sehr gerne, dies war vor 2 Jahren noch ein absolutes NO GO. Die smartphones entwickeln sich auch extrem schnell weiter, ist nur eine kleine Frage der zeit bis wir auch 40W warscheinlich nutzen werden :). LG
marcel.kohlmannvor 2 m

Es gibt tatsächlich Wireless Charger die bereits mit 40W arbeiten, auch …Es gibt tatsächlich Wireless Charger die bereits mit 40W arbeiten, auch wenn das Smartphone diese Leistung noch nicht verarbeiten kann. Ich habe soeben auf Amazon mich diesbezüglich nochmal versichert, die Geräte werden bereits vertrieben.


Zeig mal!
ChAGvor 9 m

Ich habe mir jetzt alle Kommentare durchgelesen und bin mir immer noch …Ich habe mir jetzt alle Kommentare durchgelesen und bin mir immer noch nicht sicher, ob Marcel weiß, dass die Wattzahlen des Netzteils überhaupt nichts mit den Wattzahlen der Ladepads zu tun haben. (confused)Will mal sehen wie du dein iPhone mit 40 Watt induktiv lädst Und natürlich kann das iPhone auch auf ein 10 Watt Pad gelegt werden, aber dann lädt es trotzdem nur mit 7,5 Watt.


Dann bitte auch richtig lesen 🙊 ich tue es mir leider doch sehr schwer mit meiner eigenen Muttersprache. Bitte entschuldige falls ich hierdurch fehlerhafte Informationen ungewollt verbreitet habe...

Noch einfacher ausgedrückt, das Netzteil gibt an wie viel Watt an das Ladepad übertragen werden können. Das Ladepad gibt an wie viel Leistung dieses erbringen kann, abhängig davon was natürlich das Netzteil auch hergibt. Wenn das Netzteil weniger Watt hergibt, als das Ladepad tatsächlich verarbeiten könnte, bedeutet das nur eine längere ladezeit. Unabhängig davon ob das Ladepad 483638w verarbeiten "Könnte", wird das Telefon nur die Watt verbrauchen, die es auch tatsächlich verarbeiten kann. Ich hoffe so ist es besser? sry nochmal...
Super! Danke einmal bestellt
ChAGvor 5 m

Zeig mal!

Induktionsladegerät – Wireless Charger qi und 3-fach USB Schnellladegerät 40W – Qualcomm Quick Charge Maxfield PowerIQ – Induktives Schnell-Ladegerät für Galaxy S7, S6, Edge, Plus, Note 5, 4, LG G4, HTC One A9, M9, Nexus 6, Huawei p8 lite, iPhone, iPad amazon.de/dp/…ENM
marcel.kohlmannvor 7 m

Induktionsladegerät – Wireless Charger qi und 3-fach USB Schnellladegerät 4 …Induktionsladegerät – Wireless Charger qi und 3-fach USB Schnellladegerät 40W – Qualcomm Quick Charge Maxfield PowerIQ – Induktives Schnell-Ladegerät für Galaxy S7, S6, Edge, Plus, Note 5, 4, LG G4, HTC One A9, M9, Nexus 6, Huawei p8 lite, iPhone, iPad https://www.amazon.de/dp/B01J5SFSSG/ref=cm_sw_r_cp_api_i_cZhTCbCTHNENM


Leider steht dort mit keinem Wort mit wie viel Watt der QI Charger lädt. Mit Sicherheit nicht mit 40W. Die 40W beziehen sich eindeutig auf die "3-Fach USB Schnelllade"-Buchsen.
marcel.kohlmannvor 17 m

Induktionsladegerät – Wireless Charger qi und 3-fach USB Schnellladegerät 4 …Induktionsladegerät – Wireless Charger qi und 3-fach USB Schnellladegerät 40W – Qualcomm Quick Charge Maxfield PowerIQ – Induktives Schnell-Ladegerät für Galaxy S7, S6, Edge, Plus, Note 5, 4, LG G4, HTC One A9, M9, Nexus 6, Huawei p8 lite, iPhone, iPad https://www.amazon.de/dp/B01J5SFSSG/ref=cm_sw_r_cp_api_i_cZhTCbCTHNENM



Man muss dir anrechnen, dass du deinen guten Willen gezeigt hast. Leider tippst du dich hier mit jedem Buchstaben selbst weiter ins Abseits.
ChAGvor 11 m

Leider steht dort mit keinem Wort mit wie viel Watt der QI Charger lädt. …Leider steht dort mit keinem Wort mit wie viel Watt der QI Charger lädt. Mit Sicherheit nicht mit 40W. Die 40W beziehen sich eindeutig auf die "3-Fach USB Schnelllade"-Buchsen.


Tatsächlich komme ich nach und nach auch auf den Entschluss. 20W scheint derzeit wohl das "Maximale" an Leistung zu sein. Danke für deinen Hinweis man lernt nunmal nie aus
ChAGvor 16 m

Leider steht dort mit keinem Wort mit wie viel Watt der QI Charger lädt. …Leider steht dort mit keinem Wort mit wie viel Watt der QI Charger lädt. Mit Sicherheit nicht mit 40W. Die 40W beziehen sich eindeutig auf die "3-Fach USB Schnelllade"-Buchsen.


Joa. In Summe auf alles gerechnet. Technik von 2016, QC 2.0, max. ~ 18 W. Qi von ganz zu Anfang, wohl 5 Watt, mit Glück etwas mehr.

Gleiche Unsitte wie die aktuelle Wattangabe bei USB-C-PD-Chargern mit zusätzlichen „klassischen” USB-A-Buchsen, bei denen nie die Gesamtleistung des Ladegeräts über PD alleine abgerufen werden kann.
Xiaomi_Tempelvor 2 h, 1 m

Welche Aktion meinst du genau?


Mibox S wurde beworben mit DTS hd. Stand auch so auf deren Seite. Hat aber dann Probleme gemacht. Statt es zu fixen entfernten die einfach das Feature von deren Website (stand nur noch DTS 2.0) und patchten den Menüpunkt beim nächsten Update ohne notice raus.
eine 40W Qi-Ladeschale ist wohl eher ein Induktionskochfeld? Hmmm, etwas wirr alles da oben. Bei 40W Stromaufnahme würde das wohl alles abfackeln bei den dünnen drähten im Telefone...baer versuch macht klug
Lang lebe Galaxy Note 7
Edit: Marcel hat seinen Denkfehler erkannt, bevor ich mit Mittagspause fertig war...

Achja, preis hat mir gefallen, gleicher Preis für n Standgerät wäre Top. Und Tipp am Rande: laden am Rande dauert länger, also immer schön mittig legen.
Bearbeitet von: "Icke1234" 15. Apr
Hatte eigentlich noch jemand das Phänomen bei Bestellungen von mehreren Artikeln (hatte 3 im WK) einen Rabatt (bei mir ca. der Preis für den Versand 4€) abgezogen zu bekommen? Wollte danach die kostenlose Primemitgliedschaft aktivieren (hatte ich noch nicht, da ich es bis dahin aufheben wollte wo ich es effektiv nutzen kann)
Habe daher mit Kundendienst telefoniert weil es auf einmal nicht ging und habe dann die 0,99€ für 1 Woche aktiviert. Nun war der Versand zwar kostenlos aber der Rabatt plötzlich verschwunden :/ :/ :/
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text