Anova Precision Cooker Bluetooth (119€) / Wifi+BT (149€) - Sous Vide Garer Black Friday Sale
280°Abgelaufen

Anova Precision Cooker Bluetooth (119€) / Wifi+BT (149€) - Sous Vide Garer Black Friday Sale

212
eingestellt am 22. Nov 2016heiß seit 22. Nov 2016
Der Black Friday Sale bei Anova hat begonnen, damit wurden die Geräte auf 119€ (BT only) und 149€ (Wifi+BT) reduziert. Ist zwar nicht mehr der Bestpreis von vor wenigen Monaten (139€) aber immer noch ne gute Ersparnis.
Der Preis ist inkl. Versand und Steuer.

Vergleichspreis 199€ von Anova direkt (179€ und 199€).

Nun, wer sich nun fragt was das genau ist:
de.wikipedia.org/wik…ren
Kurz gesagt - Vakuumgaren. Dabei wir vakuumiertes Essen in einem Wasserbad bei sehr niedriger Temperatur "gekocht" - man kann also auf das Grad genau sein Steak zubereiten. Ich persönlich mache die Ribeyes etc. alle direkt auf der Searstation, allerdings ist ein 2kg Porterhouse aus dem Sous Vide Bad doch nochmals eine Klasse für sich (ebenso wie Roastbeef, Fisch etc.).

Anbei noch einige Rezepte: recipes.anovaculinary.com/

Das Gerät bietet sowohl Bluetooth wie auch WiFi - die App gibts es für iOS und Android und bietet zusätzliche etliche Rezepte an. Wer also mal wie ein Profi kochen will der sollte hier zuschlagen, der Preis ist wirklich sehr sehr gut.

Technische Daten:
Connectivity: Bluetooth 4.0 LE + WiFi
Apps: Android and iOS apps
Temperature Range: 210°F / 99°C maximum temperatur - 77°F / 25°C minimum temperature
@ 0.01° variance
Material: Polycarbonate electronics encasement - Stainless steel skirt -Polycarbonate bottom cap
Display: LCD display LED backlit scroll wheel
F° and C° programmable
Sensors
Max-level shutoff sensor
Min-level alert sensor
Circulation :Pump circulates 8 liters per minute
360° directional pump

Hier die günstigste Lösung für Bastler mit Tauchsieder:
? grillsportverein.de/for…11/


Hier den bislang günstigsten Sous Vide Circulator:
Allpax SV2 allpax.de/pro…tml
~220€ + Versand: Das Gerät gibt es manchmal in Aktion, meinen ersten habe ich für 150€ + Versand gekauft.

Als Tip:
Ein Vakuumierer wird nicht benötigt - entweder das Fleisch fertig vakuumiert kaufen oder mit der Wassermethode und Ziploc selbst vakuumieren: Lebensmittel in einen Ziploc geben, diese bis zum Rand unter Wasser halten, dadurch entweicht die Luft und man kann den quasi vakuumierten Ziploc verschliessen.

Eigene Erfahrung:
Ich besitze mittlerweile 2 der Geräte (nebst einem Allpax SV2). Der SV2 hat den industrialisierteren Look - sprich, es sieht mehr nach Grossküche aus. Der Anova ist relativ zierlich und passt quasi in jeden Topf (für den Allpax benötigt man eher einen Gastrobehälter).
Das Wasser ist sehr schnell auf Temperatur, wobei ich meistens bereits mit 50°C warmen Wasser aus dem Heisswasserboiler beginne. Die App funktioniert auch von unterwegs - einmal eingerichtet kann man damit mit einer Internetverbindung ohne weiteres Zutun (keine Portfreigabe etc.) problemlos auf den Cooker zugreifen - das benötigt man nicht oft, aber es kann durchaus von Vorteil sein. Wer gerne am Abend perfektes Fleisch geniesst wird mit dem Gerät eine riesen Freude haben. Gestern erst Flank Steak gemacht - 1kg vakuumiert um 6h in den Topf geschmissen, am Abend um 17.00 rausgenommen, 30s auf den 350° heissen Grill - ein Gedicht.


Danke @juicer666 : Es handelt sich beim Wifi+BT Modell bereits um das neue Gerät mit 900W.

Beste Kommentare

okolyta14. Dezember

daran messe ich jetzt mal den Laden. Ansonsten storniere ich meine beiden, die noch nicht versendet wurden

Kannst ihn daran messen.
Bester Supportlösung die ich je hatte. Sie schicken mir den Cooker mit WiFi schnellst möglichst zu.
Den Bluetooth-Cooker kann ich als Weihnachtsgeschenk einfach behalten!!!
Alle Daumen hoch für Anova.

Verfasser

ol_olvor 1 h, 0 m

Kochen mit Plastiktueten, yamyam, kauft euch doch gleich noch Weichmacher 250g am Stueck dazu, koennt ihr dann mit der Bluetooth Raspel dazudosieren, falls zuwenig aus den Tueten beim Erhitzen rauskommt. *vogelzeig[Video]



Solange du deine Beutel nicht irgendwo in China bestellst, kannst du sicher sein, dass die hier verkauften Markenbeutel (egal ob von LaVa oder Caso etc.) lebensmittelecht sind.
Mir wäre auch kein Test bekannt der in den Beutelchen irgendwas schädliches nachgewiesen hätte. Aber klar, wenn man sich die Wurst im Laden in ne Keramikdose legen lässt und das Joghurt nur im Glas kauft, wird man bei sowas vermutlich unrund werden......
Muss hart sein in der ständigen Angst im Alltag zu leben. So viele Gefahren....

12692412-BFroj.jpg
212 Kommentare

Verfasser

Sous Vide Handbuch mit Garzeiten, Schockkühlzeiten, Pasteurisierzeiten als PDF zum DL.
Sous Vide Handbuch

Tips bezüglich Behälter für grössere Mengen;
Optimale Tiefe für den Behälter wären ca. 20cm - bei weniger als 20cm beginnt der Cooker am Boden anzustehen - das ist kein Problem da das Gerät nicht sonderlich heiss wird und der Boden selbst aus Kunststoff besteht, dennoch würde ich 20cm als optimal ansehen.
Anbieten würden sich GN Behälter mit 200mm Höhe - Format: 1/1 (~25l) - 1/2 (~10l) - 2/3 (~16l).
Alternativ gehen auch Kühlboxen oder ähnlich grosse Gefässe gut. Will man auf über 90°C garen dann sollte man nicht über 20l gehen, v.a. bei kühlen Temperaturen (Keller im Winter) wird das Gerät sonst womöglich Probleme bekommen die Temperatur zu halten.
Bearbeitet von: "Frogman" 22. Nov 2016

Gibt wohl noch 60€Gutscheine - denke damit wird es richtig spannend :-)
grillsportverein.de/for…09/

Also wer einen kennt der einen hat der macht sicherlich nen guten Schnapp

Wie ist das im Vergleich zum niedrig-temperatur Garen im Grill (Smoken, Smokenator, Minion Ring, etc.)?

Verfasser

Nathanxmvor 4 m

Wie ist das im Vergleich zum niedrig-temperatur Garen im Grill (Smoken, Smokenator, Minion Ring, etc.)?


Das ergänzt sich. Ich mache bestimmte Dinge wie z.B. Pulled Pork oder Pulled Beef eher im Grill. Ein Roastbeef, Flank, Flat Iron, Schweinebraten oder selbst Hühnerfilets im Sous Vide Garer.

Im Prinzip fehlt dir das Raucharoma. Man kann mit Flüssigrauch nachhelfen oder eben das Ganze kombinieren. Z.b. mache teilweise auch Pulled Pork mit dem Anova: Davor 1-2h räuchern (unter 90°C) und dann für 3 Tage bei ~ 60°C ins Wasserbad - das ergibt einen wunderbaren Pulled Pork.

Spätestens wenn du aber ne gute und saftiger Hühnerbrust willst oder einfach mal ein Roastbeef oder Porterhouse, dann geht das eigentlich nur mit nem Sous Vide Garer wirklich gut. Das kommt ins Wasserbad und danach auf den Grill, fertig.

Verfasser

thaupt1437vor 4 m

Wer auf WLAN und Bluetooth verzichten kann.. Melissa 16310176 Sous Vide Garer für 79,90€


Das Melissa Teil haben wohl schon einige hier getestet und für ziemlich schlecht befunden. Ich kenne es nicht, wenn man aber in meinen alten Deals liest dann haben mehrere Personen gemeint es wäre Müll.

gute Beschreibung und guter Preis, Hot ... wollte es auch schon posten ^^

Frogmanvor 7 m

..und dann für 3 Tage bei ~ 60°C ins Wasserbad - das ergibt einen wunderbaren Pulled Pork.



Alter Falter, drei Tage?!
Smoken braucht ja schon seine Zeit aber das hier ist ja Wahnsinn...

thaupt1437vor 12 m

Wer auf WLAN und Bluetooth verzichten kann.. Melissa 16310176 Sous Vide Garer für 79,90€



Das Teil ist völliger Schrott und die Temperaturen stimmen genau NULL ! Blos nicht kaufen.

Hab den Anova mit Bluetooth, bin sehr zufrieden, Vorteil gegenüber einens Sous Vide Gerätes ist sicherlich die Flexibilität mit der Wassermenge, ich kann hier einen kleinen Topf für ein Steak nehmen oder einen großen GN-Behälter wenn ich einen ganzen Braten garen will.

Noch als Hinweis, das WiFi Modell ist bereits die neue 900 Watt Version !!! Kam gerade erst raus.
Die Bt Version ist die alte 800 Watt Version.

juicer666vor 20 m

Das Teil ist völliger Schrott und die Temperaturen stimmen genau NULL ! Blos nicht kaufen.



Hmm... dann habe ich mir das fantastische Steak, das ich mir vor zwei Wochen damit gemacht habe, wohl nur eingebildet.

Frogmanvor 43 m

Sous Vide Handbuch mit Garzeiten, Schockkühlzeiten, Pasteurisierzeiten als PDF zum DL.Sous Vide Handbuch‌ Tips bezüglich Behälter für grössere Mengen;Optimale Tiefe für den Behälter wären ca. 20cm - bei weniger als 20cm beginnt der Cooker am Boden anzustehen - das ist kein Problem da das Gerät nicht sonderlich heiss wird und der Boden selbst aus Kunststoff besteht, dennoch würde ich 20cm als optimal ansehen.Anbieten würden sich GN Behälter mit 200mm Höhe - Format: 1/1 (~25l) - 1/2 (~10l) - 2/3 (~16l).Alternativ gehen auch Kühlboxen oder ähnlich grosse Gefässe gut. Will man auf über 90°C garen dann sollte man nicht über 20l gehen, v.a. bei kühlen Temperaturen (Keller im Winter) wird das Gerät sonst womöglich Probleme bekommen die Temperatur zu halten.



Das ist ja aufwändiger als meien Bachelorarbeit
Bearbeitet von: "helio" 22. Nov 2016

Frogmanvor 31 m

Das Melissa Teil haben wohl schon einige hier getestet und für ziemlich schlecht befunden. Ich kenne es nicht, wenn man aber in meinen alten Deals liest dann haben mehrere Personen gemeint es wäre Müll.



"Müll" finde ich reichlich übertrieben. Wer nicht 50+ mal im Jahr Sous Vide gart, benötigt in meinen Augen kein unglaublich teures Gerät. Ich habe den Melissa Stab im Einsatz und bei uns gibt's etwa 1x im Monat was damit. Und bislang ist allen Essensgästen die Kinnlade runtergeklappt, weil sie vom Ergebnis absolut überwältigt waren.

kekspertevor 15 m

"Müll" finde ich reichlich übertrieben. Wer nicht 50+ mal im Jahr Sous Vide gart, benötigt in meinen Augen kein unglaublich teures Gerät. Ich habe den Melissa Stab im Einsatz und bei uns gibt's etwa 1x im Monat was damit. Und bislang ist allen Essensgästen die Kinnlade runtergeklappt, weil sie vom Ergebnis absolut überwältigt waren.


Da ich den von Melissa zurueck geschickt habe, bist du dir denn sicher das die Temperatur ueberhaupt richtig ist ? Es haben ja viele (mir inklusive) Abweichungen von bis zu 4 grad festgestellt.

SrRavenvor 4 m

Da ich den von Melissa zurueck geschickt habe, bist du dir denn sicher das die Temperatur ueberhaupt richtig ist ? Es haben ja viele (mir inklusive) Abweichungen von bis zu 4 grad festgestellt.


Zur Richtigkeit der Temperatur kann ich keine Aussage treffen - nur zum Ergebnis. Und das hat bislang jedes Mal gestimmt.

kekspertevor 2 m

Zur Richtigkeit der Temperatur kann ich keine Aussage treffen - nur zum Ergebnis. Und das hat bislang jedes Mal gestimmt.



Das wohl wichtigste beim Sous Vide ist die Temperatur und darueber kannst du keine Aussagen treffen, weil das Ergebnis "scheinbar" richtig ist - du aber ja defakto es nicht besser wissen kannst?!

SrRavenvor 8 m

Das wohl wichtigste beim Sous Vide ist die Temperatur und darueber kannst du keine Aussagen treffen, weil das Ergebnis "scheinbar" richtig ist - du aber ja defakto es nicht besser wissen kannst?!


Hä? Ich habe in meinem Leben schon ein paar Mal Sous Vide gegessen - sowohl im Restaurant als auch bei Freunden (die einen höherpreisigen Garer einsetzen). Und die externen Ergebnisse decken sich mit meinen internen. Was willst du jetzt also von mir? Eine TÜV-Bescheinigung über mein perfektes Steak?

Selbstverständlich kommt es beim Sous Vide Garen auf die Temperatur an. Ich gehöre allerdings nicht zu den Nerds die meinen, man müsse ein Gerät direkt auf Herz und Nieren testen und denen dann einer abgeht, wenn sie eine Abweichung im Promillebereich (Achtung! Übertreibung!) finden. Auf dieses Problem trifft man immer bei den Menschen, die sich zu sehr mit einer Materie beschäftigen, und denen dann der Blick für das große Ganze fehlt. Diese Menschen können dann nicht mehr verstehen, daß es auch Anwender gibt, denen die 95% Lösung völlig ausreicht. Mag sein, daß DU das eben nicht nachvollziehen kannst.

Verfasser

kekspertevor 38 m

Hä? Ich habe in meinem Leben schon ein paar Mal Sous Vide gegessen - sowohl im Restaurant als auch bei Freunden (die einen höherpreisigen Garer einsetzen). Und die externen Ergebnisse decken sich mit meinen internen. Was willst du jetzt also von mir? Eine TÜV-Bescheinigung über mein perfektes Steak?Selbstverständlich kommt es beim Sous Vide Garen auf die Temperatur an. Ich gehöre allerdings nicht zu den Nerds die meinen, man müsse ein Gerät direkt auf Herz und Nieren testen und denen dann einer abgeht, wenn sie eine Abweichung im Promillebereich (Achtung! Übertreibung!) finden. Auf dieses Problem trifft man immer bei den Menschen, die sich zu sehr mit einer Materie beschäftigen, und denen dann der Blick für das große Ganze fehlt. Diese Menschen können dann nicht mehr verstehen, daß es auch Anwender gibt, denen die 95% Lösung völlig ausreicht. Mag sein, daß DU das eben nicht nachvollziehen kannst.


Naja, ich verwende den Melissa nicht, die Rückmeldungen hier waren aber bislang ziemlich schlecht.

Anova baut für Laboreinrichtungen Pumpen, die Temperatur ist auf 0.1°C geeicht. Bei Sous Vide geht es um sehr exakte Temperaturen. D.h. wenn du z.B. ein perfektes Ei machen willst, dann entscheiden 0.5°C darüber ob es noch flüssig ist oder bereits hart wird.
Das Ganze wird dann bei langen Garzeiten noch schlimmer. Wenn du ein Roastbeef bei 55°C garst ist es noch Rosa, bei 58°C bereits nicht mehr.
Wenn du zufrieden ist, ist das auch in Ordnung. Es gibt sicher Melissas die auch funktionieren, allerdings sollte jedem klar sein, dass wenn man Sous Vide macht, die richtige Temperatur entscheidend ist. Nicht nur für das Garergebnis sondern auch für die Sicherheit im Hinblick auf bakterielles Wachstum (Salmonellen etc.).

Wenn du also nur hie und da mal nen Schweinsbraten machst dann geht das Melissa Gerät sicher in Ordnung, wobei es hier vermutlich auch jeder moderne Backofen tun würde. Sous Vide Garer werden wegen der exakten Temperaturen gewählt denn nur damit kann man:
- das perfekte Ei machen
- Eier roh pasteurisieren
- Fisch und Huhn richtig zubereiten
etc.
Bearbeitet von: "Frogman" 22. Nov 2016

Verfasser

Nathanxmvor 1 h, 39 m

Alter Falter, drei Tage?! Smoken braucht ja schon seine Zeit aber das hier ist ja Wahnsinn...


Die 3 Tage sind nicht das Maximum. Unlängst hab ich 3kg Iberico Schweinenacken über 96h bei 58°C gemacht. Am Ende dann mit einer Tomatenglacé mit geräucherter Paprika überzogen. Das Ergebnis war beeindruckend gut.

Rippchen dauern gut 8h, Flanksteak mache ich immer 24h.
Smoken ist quasi "Fast Food" im Vergleich dazu

Deshalb hat der passionierte Sous-Vider auch 2 Geräte rumliegen....man weiss ja nie ob man während eines Long Jobs nicht noch "spontan" Gäste bekommt die dann ne Hühnerbrust, nen Fisch oder ein schnelles 3h Filet wollen
Bearbeitet von: "Frogman" 22. Nov 2016

kekspertevor 1 h, 29 m

Hmm... dann habe ich mir das fantastische Steak, das ich mir vor zwei Wochen damit gemacht habe, wohl nur eingebildet.

​sehe ich auch so, hatte 900 gr lammkeule für 11 h bei 59° drin und es war der oberhammer. dachte auch nach den vorherigen berichten, dass das teil kacke ist. wurde zum glück vom gegenteil überzeugt

Kochen mit Plastiktueten, yamyam, kauft euch doch gleich noch Weichmacher 250g am Stueck dazu, koennt ihr dann mit der Bluetooth Raspel dazudosieren, falls zuwenig aus den Tueten beim Erhitzen rauskommt. *vogelzeig

Verfasser

ol_olvor 1 h, 0 m

Kochen mit Plastiktueten, yamyam, kauft euch doch gleich noch Weichmacher 250g am Stueck dazu, koennt ihr dann mit der Bluetooth Raspel dazudosieren, falls zuwenig aus den Tueten beim Erhitzen rauskommt. *vogelzeig[Video]



Solange du deine Beutel nicht irgendwo in China bestellst, kannst du sicher sein, dass die hier verkauften Markenbeutel (egal ob von LaVa oder Caso etc.) lebensmittelecht sind.
Mir wäre auch kein Test bekannt der in den Beutelchen irgendwas schädliches nachgewiesen hätte. Aber klar, wenn man sich die Wurst im Laden in ne Keramikdose legen lässt und das Joghurt nur im Glas kauft, wird man bei sowas vermutlich unrund werden......
Muss hart sein in der ständigen Angst im Alltag zu leben. So viele Gefahren....

Also ich bin ja absoluter Fan von sowas und ich esse auch liebend gern Fleisch. Aber Ich fürchte das Gerät würde bei mir doch nur im Schrank verstauben.

Ich würde mir vlt 1mal im Monat ein Steak damit machen, eher seltener. Nen Braten gibt es z.b nie bei mir. Für Gemüse und Reis finde ich es auch bissel unnötig, die werden doch auch im Topf super, oder unterschätze ich das und ich erziele auch da ein deutlich besseres Ergebnis?

Liefert mir doch bitte mal noch ein paar Gründe das ding zu kaufen , ich würde so gern, kann mich aber selbst noch nicht überzeugen .

P.S. Bin ein 1 Personen Haushalt und koche eig. nur am Wochenende frisch. Unter der Woche nehme ich vorgekochtes und eingefrorenes mit ins Büro.

ol_olvor 1 h, 16 m

Kochen mit Plastiktueten, yamyam, kauft euch doch gleich noch Weichmacher 250g am Stueck dazu, koennt ihr dann mit der Bluetooth Raspel dazudosieren, falls zuwenig aus den Tueten beim Erhitzen rauskommt. *vogelzeig[Video]



Dem letzten Emoticon kann ich nur zustimmen ... Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff, auch wenn sich das differenziert nicht mehr so schön in Stammtischparolen packen lässt ... und jetzt heißt es stark sein, es gibt sogar Kunststoffe, denen keine Weichmacher zugesetzt werden weil unnötig ... dazu gehören übrigens PE und PP ... und jetzt rate mal, woraus die Tüten für den Vakuumierer sind. Und wenn man dann noch von bekannten Firmen und offiziell als kochfest und sous-vide-geeinget deklariert sind, dann spricht da aus gesundheitlicher Sicht garnichts dagegen ... aus kulinarischer Sicht erst recht nicht, im Gegenteil, ich möchte meinen Selbstbau-Sous-Vide-Garer nicht mehr missen.
(PS: PE/PP wird sogar für Medikamente und für die Langzeit-Lagerung von Lebensmittel eingesetzt ... da gibts wirklich bedenklicheres im Alltag als dieser Kunststoff)

hanswernervor 28 m

Also ich bin ja absoluter Fan von sowas und ich esse auch liebend gern Fleisch. Aber Ich fürchte das Gerät würde bei mir doch nur im Schrank verstauben. Ich würde mir vlt 1mal im Monat ein Steak damit machen, eher seltener. Nen Braten gibt es z.b nie bei mir. Für Gemüse und Reis finde ich es auch bissel unnötig, die werden doch auch im Topf super, oder unterschätze ich das und ich erziele auch da ein deutlich besseres Ergebnis?Liefert mir doch bitte mal noch ein paar Gründe das ding zu kaufen , ich würde so gern, kann mich aber selbst noch nicht überzeugen .P.S. Bin ein 1 Personen Haushalt und koche eig. nur am Wochenende frisch. Unter der Woche nehme ich vorgekochtes und eingefrorenes mit ins Büro.



Genau für Steak und Roastbeef läuft mein Sous-Vide auch am meisten ... für Gemüse habe ich mich bislang noch nicht aufraffen können, zumal ich meiner Umwälzpumpe eigentlich nicht mehr als 60°C zumuten möchte. Und von dem "perfekten Ei" habe ich auch Abstand genommen, weil ICH mein Frühstücksei eh lieber komplett hart als schwabbelig möchte ...
Darum habe ich mich für Selbstbau entschieden ... Teile kosten vielleicht 30Euro ... das war es mir allemal wert, hätte mir inzwischen aber auch einen Anova gegönnt ... aber mein Selbstbau kann alles, was er können muss. Und da ich eigentlich fast nur am Wochenende oder an Feiertagen sous-vide-koche bin ich eh daheim ... und brauche den Komfort von BT und WLAN nicht ... zumindest bin ich noch standhaft ^^
Wobei meiner mit einer WLAN-Steckdose sogar WLAN-fähig machbar wäre, wenn ich den wirklich mal aus der Ferne schalten wollen würde ... ok, die aktuelle Temperatur hab ich natürlich nicht.


Was für mich neben dem unvergleichlichen Geschmack und der Zartheit auch noch ein großer Punkt war und ist, ist die zeitliche Flexibilität ... ja, die Gardauer ist lang, aaaaaaaber sie ist planbar (im Gegensatz zu z.B. einem Pulled-Pork, das gerne mal +/- paar Stunden brauchen kann) und noch wichtiger ... es ist fast open-end möglich. Also ist das Steak fertig, macht es ihm absolut nichts, noch 10Minuten, ne halbe Stunde oder 2 Stunden länger im Bad zu bleiben. Wenn als der Besuch im Stau steckt ... egal. Mein Steak kommt aus dem Beutel, wenn die Pommes dazu schon (fast) fertig sind ... dann kurz auf den Grill oder mit dem Gasbrenner drüber ... fertig. Nicht wie auf dem Grill, wo man zum Schluss dann noch Hektig hat und Beilagen und Grill koordinieren muss, das Steak muss zum richtigen Zeitpunkt vom Grill, sonst hat man ne Schuhsohle ... und wenn es fertig ist, dann ist es fertig ... danach wird es entweder kalt oder tot und trocken oder beides. (es sei denn man vakuumiert es dann und haut es dann ins Sous-Vide-Bad, was auch geht ... reverse-cooking).

Also keine 139 EUR wie vor paar Wochen ... mhhhh Schade.
Wlan ja oder nein ?

Danke für den Deal - mal mitgenommen als Weihnachtsgeschenk.

...Allerdings: Free Shipping (Arrives between 3/12 - 10/2


wtf - kann demnach sein, dass das Weihnachtsgeschenk erst Mitte Februar ankommt?

Update: Die haben eine Typo auf der Website, in der Bestätigungsmail steht es richtig:

Please note that due to high demand your unit will arrive between
December 3rd and December 10th.
Bearbeitet von: "abbi86" 22. Nov 2016

Öhm, wenn ich das richtig sehe, dann geht es über den international Store noch günstiger:
store.anovaculinary.com


Wifi Variante mit EU Plug für 129$. 12006718-U9RPU.jpgSollten so 125€ über Paypal sein und kostenloser Versand

Bearbeitet von: "akid" 22. Nov 2016

Frogmanvor 1 h, 40 m

Muss hart sein in der ständigen Angst im Alltag zu leben. So viele Gefahren....


Mit solch billiger und plumper Polemik bekommst Du von mir nur ein muedes Laecheln. Wenn Du Dir der Plastik Seuche nicht bewusst bist, und das auch ignorierst, solltest Du nicht von Dir nicht auf andere schliessen. Ich gebe Dir den Rat, sieh das Video an, es wird Dir (und Deinem Umweltbewusstsein) sicher nicht schaden. Und btw. hast Du eine Garantie, das die Plastiken, die verkauft werden tatsaechlich Lebensmittelecht sind? Kannst Du das im taeglichen Gebrauch nachweisen? Nein? I didn't think so.

Verfasser

hanswernervor 1 h, 28 m

Also ich bin ja absoluter Fan von sowas und ich esse auch liebend gern Fleisch. Aber Ich fürchte das Gerät würde bei mir doch nur im Schrank verstauben. Ich würde mir vlt 1mal im Monat ein Steak damit machen, eher seltener. Nen Braten gibt es z.b nie bei mir. Für Gemüse und Reis finde ich es auch bissel unnötig, die werden doch auch im Topf super, oder unterschätze ich das und ich erziele auch da ein deutlich besseres Ergebnis?Liefert mir doch bitte mal noch ein paar Gründe das ding zu kaufen , ich würde so gern, kann mich aber selbst noch nicht überzeugen .P.S. Bin ein 1 Personen Haushalt und koche eig. nur am Wochenende frisch. Unter der Woche nehme ich vorgekochtes und eingefrorenes mit ins Büro.


Quecksilber hat es schon richtig zusammengefasst: PLANBARKEIT.
Ich bin zwar Teil einer Grossfamilie aber esse meistens alleine Fleisch, daher falle ich quasi in den "Single" Haushalt
Aber dennoch verwende ich den Garer mindestens 3x die Woche. Während der Woche bereite ich auf diese Art kleinere Portionen (~300g) Steaks oder Roasbeef etc. zu. Ich lege das Fleisch in der Früh rein inkl. Eis sofern nötig, starte das Gerät dann von der Arbeit aus und habe wenn ich heim komme ein perfekt gegartes Stück Fleisch. Das küsst dann kurz die heisse Pfanne und ich kann quasi direkt essen (Gemüse lasse ich bei Fleisch meistens weg ).

Statt wie früher nach Hause zu kommen und dann erst zu kochen, koche ich jetzt halt während ich in der Arbeit bin.

Verfasser

akidvor 9 m

Öhm, wenn ich das richtig sehe, dann geht es über den international Store noch günstiger:https://store.anovaculinary.comWifi Variante mit EU Plug für 129$. Sollten so 125€ über Paypal sein und kostenloser Versand


Das dürfte vermutlich ohne Steuern sein Klick da mal weiter, gib ne Adresse an und schau was dann steht.
Bzw. rechne dann mal die 19% Steuern drauf die beim Zoll in DE anfallen...das wären dann vermutlich so 24€?
Bearbeitet von: "Frogman" 22. Nov 2016

Verfasser

labertaschevor 1 h, 1 m

Also keine 139 EUR wie vor paar Wochen ... mhhhh Schade.Wlan ja oder nein ?


WLAN ja wenn du die Dinge von unterwegs (Arbeit) starten willst. Ansonsten brauchst du es nicht. Ich starte meine Gerichte entweder bevor ich arbeiten gehe oder von der Arbeit aus (wenn es z.b. nur 5h garen soll), das geht natürlich nur mit WLAN.

Frogmanvor 3 m

Das dürfte vermutlich ohne Steuern sein Klick da mal weiter, gib ne Adresse an und schau was dann steht.



Ja, richtig, ein Schritt weiter kommen noch 24,51$ Steuern drauf.
Also 153,51$

heisst mal so satte 2-5€ gespart

Verfasser

akidvor 1 m

Ja, richtig, ein Schritt weiter kommen noch 24,51$ Steuern drauf.Also 153,51$heisst mal so satte 2-5€ gespart


Immerhin

Frogmanvor 5 h, 54 m

Das Melissa Teil haben wohl schon einige hier getestet und für ziemlich schlecht befunden. Ich kenne es nicht, wenn man aber in meinen alten Deals liest dann haben mehrere Personen gemeint es wäre Müll.



Kann ich nicht bestätigen. Bin damit voll zufrieden. Was ist daran Müll? Ich meine ja nur, die Funktionalität ist überschaubar. Und ob die Temperatur gehalten wird, kann man prüfen.
Wird das Ergebnis so verfälscht, wenn die Temperatur +-0,5 bis 1 Grad abweicht (temporär)? Ich kann nur vom Ergebnis sprechen. Und das hat mich überzeugt.

Das Thema Bakterien hat mich aber auch aufgeschreckt. Habe bislang einmal Lachs gemacht und wohl zu wenig Temperatur eingestellt...zumindest hat mich das Gefühl beschlichen, als ich das erste mal zu dem Thema gegoogelt habe. Ansonsten verwenden ich nur Schwein und Rind und war damit immer zufrieden.

Frogmanvor 9 h, 11 m

Das Melissa Teil haben wohl schon einige hier getestet und für ziemlich schlecht befunden. Ich kenne es nicht, wenn man aber in meinen alten Deals liest dann haben mehrere Personen gemeint es wäre Müll.

Ich hab da mal ne Frage, was die Rezepte & den Umgang mit dem Gerät angeht. Gibt es die ganzen Informationen nur auf Englisch oder eben auch auf Deutsch. Ich hab bisher nur gesehen das ich die Temperatur auf Celsius umstellen kann, aber wenn ich den Stab benutzen möchte kombiniere ich dan ja mit der App, oder bin ich da völlig auf dem Holzweg? Hab noch nie Sous vide gekocht ...

Ich meine nicht das Melissa Teil sondern Das Anova von diesem Deal !

Merk

der größte nachteil an diesen sous-vide-geräten in tauchsieder-ausführung ist, dass kein deckel auf den topf mehr passt und so eine menge dampf also energie verloren geht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text