107°
ABGELAUFEN
Antec DF-35, Midi-Tower PC Gehäuse, ohne Netzteil, inkl.VSK 39,95€ sonst ab 59€ @ ebay
Antec DF-35,  Midi-Tower PC Gehäuse, ohne Netzteil, inkl.VSK  39,95€ sonst ab 59€ @ ebay

Antec DF-35, Midi-Tower PC Gehäuse, ohne Netzteil, inkl.VSK 39,95€ sonst ab 59€ @ ebay

Preis:Preis:Preis:39,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Fazit aus 4 Testberichten:
(aus 10+12/2010,Ausgangspreis von ~95€)

Pro
+ Kühlleistung
+ Verarbeitung
+ viel Stauraum für Festplatten
+ geringes Gewicht
+ Regelbare beleuchtete Lüfter
+ 2,5 Zoll Hot-Swap-Rahmen topmounted (SSD-kompatibel)
+ Vorbereitung für Wasserkühlung
+ Preis

Contra
- Slotblenden nicht wiederverwendbar
- Keine Kabeldurchführung im Mainboardtray(Kabelmanagement)
- Kein Front USB 3.0
- Keine Vibrationsentkopplung für Festplatten/Netzteil/Lüfter
- bei 12Volt Lüfterbetrieb erhöhter Geräuschpegel

Es gibt bessere Gehäuse aber in der Preisklasse wird es schwierig und wer bessere Ausstattung haben möchte, muss auch mehr investieren:)

15 Kommentare

Top Gehäuse, für den Preis spitze, habe meins vor etwa 2 Wochen für den Preis gekauft. Hinter den unteren 2 Lüftern gibt es die Möglichkeit 2 3,5" Platten ohne Schrauben einfach einzuschieben, allerdings kein HotSwap unter Windows, unter Linux kann man sie danach aber problemlos ohne Neustart mounten.

Der 2,5" HotSwap funktioniert 1a, auch unter Windows

Ich verstehe nicht was der HotSwap damit zu tun haben soll ob es eine 2,5" oder eine 3,5" Festplatte ist.

Ich habe das Gehäuse ebenfalls vor ca. 2 Wochen gekauft und für diesen Preis ist es wirklicht sehr gut.

Antec generell ganz gute Gehäuse (Habn P193).
Und der Preis ist absolut HOT

Laut computerbase Der zuverlinkende Text

soll das Ding ziemlich laut sein...

Christian72D

Ich verstehe nicht was der HotSwap damit zu tun haben soll ob es eine 2,5" oder eine 3,5" Festplatte ist.



Der 2,5" HotSwap ist nunmal nur 2,5" groß, da passt einfach physikalisch keine 3,5" Platte herein.

computerbase.de/art…/6/

Fazit

Das Antec Dark Fleet DF-35 ist zweifelsohne ein Midi-Tower, der auch die potenteste Hardware zu kühlen imstande ist. Der Preis, den man neben den aktuell rund 90 Euro Anschaffungskosten zusätzlich dafür zahlen muss, ist allerdings der Lärm, den der Tower von sich gibt. Hält man sich beim Betrieb auf zwölf Volt in der Nähe des Gehäuses auf, wäre fast schon ein Gehörschutz angemessen. Zwar verfügt der neueste Sprössling aus dem Hause Antec auch über eine Lüftersteuerung, diese ist jedoch, zumindest was die hinteren Lüfter angeht, kaum zu bedienen. Inakzeptabel.

Doch nicht genug des Unbehagens, denn wagt man in dieser Preisklasse einen Blick über den Tellerrand hinaus, ist schnell festzustellen, dass auf der „Positivliste“ des DF-35 lediglich das Design steht – und gerade das ist Geschmackssache. Mit jeglichem Komfort, den andere Gehäuse schon für weitaus weniger Geld bieten, kann Antecs Newcomer nicht aufwarten. Kabelmanagement, Vibrationsentkopplung für Festplatten und Netzteil oder Lüfter, die über einen 3-Pin-Anschluss versorgt werden können, sind nur einige Punkte, die unter „Fehlanzeige“ fallen.

Nüchtern betrachtet ist dieses Gehäuse damit trotz guter Verarbeitung und eigenständigem Design sein Geld leider absolut nicht wert.

FuXx

Ich habe das Gehäuse ebenfalls vor ca. 2 Wochen gekauft und für diesen Preis ist es wirklicht sehr gut.


Hi , kannst du vielleicht etwas zur Lautstärke sagen.
In diversen Testberichten ist die Rede von inakzeptablen Geräuschpegel der auch durch die Lüftersteuerung nicht zu drosseln ist.
Danke

Dann vlt lieber ein Xigmatek Asgard für 29 + VSK
computerbase.de/art…09/

Aber gut, hätte cb beim Test des Antec den jetzigen Preis angesetzt, wäre das man wohl nicht so streng gewesen und das P/L Verhältnis ziemlich gut

cochimetl

Top Gehäuse, für den Preis spitze, habe meins vor etwa 2 Wochen für den Preis gekauft. Hinter den unteren 2 Lüftern gibt es die Möglichkeit 2 3,5" Platten ohne Schrauben einfach einzuschieben, allerdings kein HotSwap unter Windows, unter Linux kann man sie danach aber problemlos ohne Neustart mounten.Der 2,5" HotSwap funktioniert 1a, auch unter Windows


Das nicht funktionierende Hotswap ist allein auf Ihr System zurückzuführen. Entweder sind die SATA-Port auf Ihrem Motherboard nicht Hotswap fähig, oder Sie müssen die SATA-Port noch in BIOS konfigurieren. Das Gehäuse selbst hat keine einzige elektronische Komponente. (Zumindest habe ich nichts dergleichen auf den Fotos gesehen).

"+ beleuchtete Lüfter"

Warum zur Hölle führt man sowas unter "Pro" auf?!?

Hi , kannst du vielleicht etwas zur Lautstärke sagen.In diversen Testberichten ist die Rede von inakzeptablen Geräuschpegel der auch durch die Lüftersteuerung nicht zu drosseln ist.Danke



Also die verbauten Lüfter sind ALLE regelbar, die vorderen sehr einfach durch kleine Drehräder, die hinteren etwas schwieriger, aber mit etwas Feingefühl wunderbar auf lautlose Lüftung einstellbar.
Stehen alle Lüfter auf Maximum, stimmt es, dann ist es deutlich hörbar, allerdings ist dabei auch ein bemerkenswerter Luftdurchsatz mit verantwortlich. Ich habe die Lüfter bei mir momentan so eingestellt, dass sie nicht hörbar sind, das einzige was ich im moment höre ist mein Scythe Big Shurriken Prozessorlüfter, der von Hause aus eigentlich schon leise ist, für meinen Geschmack aber zu laut, wird deshalb noch getauscht.

°°° VORBEI °°°

nach fast 2 Monaten ist das gut möglich

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text