AntiRansomware - Der beste Schutz vor Erpressungs-Trojanern
-64°Abgelaufen

AntiRansomware - Der beste Schutz vor Erpressungs-Trojanern

1,94€14,90€-87%Abelssoft Angebote
42
eingestellt am 18. Feb
Moin Moin,


bei Abelssoft gibt es jetzt den Erpresser-Viren-Stopper AntiRansomware für 1,94€ statt 14,90€.


Durch Zufall bin ich an den Verrechnungsgutschein gestoßen und habe gesehen, das dieser nicht limitiert ist.


Schnell sein lohnt sich hier 87% sparen


Gutscheincode: LKOPZ

Nur Windows 10, Windows 8.1, Windows 8, Windows 7
Bei Mac funktioniert der Code nicht.


1131709-PsZgY.jpg
Über die Software:

Der Erpresser-Viren-Stopper


Erpressungs-Trojaner, sogenannte Ransomware, sind die neue Superwaffe von Kriminellen. Sie verschlüsseln Ihre privaten Daten und erpressen ein Lösegeld. AntiRansomware wurde speziell entwickelt, um sofort Alarm zu schlagen, sobald ein verdächtiger Dienst erkannt wurde.


Hintergrundwächter für Ihre Daten


Während Erpressungs-Trojaner von vielen Anti-Viren-Programmen nicht rechtzeitig erkannt werden, besitzt AntiRansomware einen Hintergrundwächter, der hochentwickelte Erkennungs-Algorithmen nutzt und Ihr System rund um die Uhr überwacht.


Das doppelte Netz gegen Ransomware


Wird ein Erpressungs-Trojaner erkannt, startet das Tool ein Notfall-Programm, das die Verschlüsselung verhindert und Ihnen wertvolle Tipps gibt, wie Sie die Malware wieder loswerden


Wenn Ihr PC einmal infiziert, löscht der Erpressungs-Trojaner nicht etwa Ihre privaten Daten, sondern verschlüsselt sie und fordert ein hohes Lösegeld, um sie wieder freizugeben. Der Computer selbst funktioniert derweil weiterhin – schließlich sollen Sie ja noch bezahlen können. Eine echt fiese Nummer, gegen die es bisher keine Hilfe gab.



Was kann ich tun, wenn ich mir einen Erpressungs-Trojaner eingefangen habe?


Hat Sie ein Erpressungs-Trojaner erwischt, fährt der Erpresser-Viren-Stopper Ihren PC sofort herunter, um weitere Verschlüsselung zu verhindern. Anschließend startet der Computer im abgesicherten Modus, in dem in der Regel keine Ransomware ausgeführt werden kann. Ein Hilfe-Assistent unterstützt Sie bei den nächsten Schritten und gibt Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihren Daten verfahren sollten.

AntiRansomware schützt dich, damit dir das nicht passiert.



1131709-qjBhd.jpg

1131709-XjbTr.jpg
Zusätzliche Info
Abelssoft Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Alternative: brain.exe für 0,- €.
Hat Sie ein Erpressungs-Trojaner erwischt, fährt der Erpresser-Viren-Stopper Ihren PC sofort herunter, um weitere Verschlüsselung zu verhindern. Anschließend startet der Computer im abgesicherten Modus, in dem in der Regel keine Ransomware ausgeführt werden kann. Ein Hilfe-Assistent unterstützt Sie bei den nächsten Schritten und gibt Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihren Daten verfahren sollten.


Das funktioniert so mal gar nicht
deal_la18. Feb

Ah okay.Da wäre für mich die Pay-Version besser, da meine Bilder etc. n …Ah okay.Da wäre für mich die Pay-Version besser, da meine Bilder etc. nicht auf der Windows-Platte C (SSD) sondern auf einer eingebauten Festplatte D liegen.


Besser wäre es , ein Backup von den wichtigsten daten im Schrank stehen zu haben .
Da kommt dann auch der beste Trojaner nicht ran
42 Kommentare
Alternative: brain.exe für 0,- €.
Gibt es hier auch als CoBi-Spezial-Version (keine Ahnung, was da anders ist):
computerbild.de/dow…tml
deal_la18. Feb

Gibt es hier auch als CoBi-Spezial-Version (keine Ahnung, was da anders …Gibt es hier auch als CoBi-Spezial-Version (keine Ahnung, was da anders ist):http://www.computerbild.de/download/COMPUTER-BILD-Erpresserviren-Stopper-AntiRansomware-2018-16746615.html


Bei der CoBI kann man nur 3 Ordner überwachen lassen
Mittlerweile auch in der aktuellsten Variante von Windows 10 eingebaut.
Das wird kalt.
deal_la18. Feb

(keine Ahnung, was da anders ist)


In der kostenlosen Spezialversion werden die Ordner „Eigene Dokumente“, „Eigene Bilder“, „Eigene Videos“ und „Eigene Musik“ sowie ein frei wählbares Verzeichnis überwacht.
Hat Sie ein Erpressungs-Trojaner erwischt, fährt der Erpresser-Viren-Stopper Ihren PC sofort herunter, um weitere Verschlüsselung zu verhindern. Anschließend startet der Computer im abgesicherten Modus, in dem in der Regel keine Ransomware ausgeführt werden kann. Ein Hilfe-Assistent unterstützt Sie bei den nächsten Schritten und gibt Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihren Daten verfahren sollten.


Das funktioniert so mal gar nicht
„Hat Sie ein Erpressungs-Trojaner erwischt, fährt der Erpresser-Viren-Stopper Ihren PC sofort herunter, um weitere Verschlüsselung zu verhindern„


also greift ein, wenn es schon zu spät ist. Macht Sinn.
ParanoiderAndroid18. Feb

In der kostenlosen Spezialversion werden die Ordner „Eigene Dokumente“, „Ei …In der kostenlosen Spezialversion werden die Ordner „Eigene Dokumente“, „Eigene Bilder“, „Eigene Videos“ und „Eigene Musik“ sowie ein frei wählbares Verzeichnis überwacht.


Ah okay.
Da wäre für mich die Pay-Version besser, da meine Bilder etc. nicht auf der Windows-Platte C (SSD) sondern auf einer eingebauten Festplatte D liegen.
Backautomat18. Feb

Alternative: brain.exe für 0,- €.


Bringt dir bei Drive-by-Downloads auch nix. Das Argument, dass du nur auf seriöse Seiten gehst, zieht nicht, da auch diese infiziert werden können oder infizierte PDF von einem Bekannten, Freund etc. oder oder oder... Abelssoft würde ich trotzdem nicht nehmen, SPAM-Schleuder vom Feinsten.
Haha, was‘n Quatsch.
Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln und nen vernünftigen Schutz a la Kaspersky oder Norton verwenden und alles ist tutti!
deal_la18. Feb

Ah okay.Da wäre für mich die Pay-Version besser, da meine Bilder etc. n …Ah okay.Da wäre für mich die Pay-Version besser, da meine Bilder etc. nicht auf der Windows-Platte C (SSD) sondern auf einer eingebauten Festplatte D liegen.


Besser wäre es , ein Backup von den wichtigsten daten im Schrank stehen zu haben .
Da kommt dann auch der beste Trojaner nicht ran
Avatar
GelöschterUser795086
Wenn ich diesen Müll nicht installiere, werde ich auch vor Malware geschützt. Hurra?

@Lalading Du kannst doch diese Schlangenölsoftware von Kaspersky und Norton nicht mit einem vernünftigen Schutz in Einklang bringen. Sie reissen zusätzliche Sicherheitslücken auf, machen das Betriebssystem instabil und tauschen bei verschlüsselten Verbindungen auch noch die Zertifikate aus (MITM).

Hingegen ist Dein Hinweis, sich einfach von dubiosen Seiten fernzuhalten, eindeutig nicht von der Hand zu weisen. Die Wirksamkeit ist durchaus beweisbar.
Hat jeder seriöse Virenscanner schon lange integriert. Stellt sich auch die Frage, inwiefern es unerwünschte Überschneidungen gibt, wenn man Antivirus und diese Software parallel laufen lässt.
Mist, jetzt habe ich keine Chance mehr andere zu erpressen
Avatar
GelöschterUser792086
Wenn man Windows nutzt - einfach Mal die Adminrechte vom Hauptkonto entfernen. So wird das auch unter Unix gehandhabt und bringt wirklich viel Sicherheit. Bei Bedarf einfach als Admin mit Passwort ausführen, aber nicht ständig mit vollen rechten rumrennen. (Y)
Da irrst Du Dich gewaltig, Preisbewusster. Nix ist gut. Schau Dir mal die Infos zu Maersk an u.a. hier forbes.com/sit…on/

Da kannst Du mal davon ausgehen, dass die sich bestimmt mehr geschützt hatten, als Du mit Deinen lächerlichen €50.- Euro Virenwächtern.
Und trotzdem hat´s die $200.000.000 gekostet, das wieder auf die Reihe zu kriegen.

Und das waren nicht die einzigen, die es erwischt hatte, nur hat das nicht jeder zugegeben. Damit haben alle großen Firmen zu kämpfen.

Und wenn Du glaubst, dass dein Kaspersky oder Norton wasserdicht seien, verweise ich auf die Website Virustotal. Wer dort einen Virus zum Test hochlädt wird feststellen, dass je nachdem wann er das macht, mal der eine, mal der andere, aber nie gleich und nie alle einen solchen auch identifzieren. Also alles Glückssache bzw. Pech.
Bearbeitet von: "Henrik_Sorg" 18. Feb
Lalading18. Feb

Haha, was‘n Quatsch.Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln und nen …Haha, was‘n Quatsch.Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln und nen vernünftigen Schutz a la Kaspersky oder Norton verwenden und alles ist tutti!


Dieser Beitrag auf "MyDealz.de" ist wie ein Tropfen Wasser zum Löschen eines Vulkans!
geelu18. Feb

Bringt dir bei Drive-by-Downloads auch nix. Das Argument, dass du nur auf …Bringt dir bei Drive-by-Downloads auch nix. Das Argument, dass du nur auf seriöse Seiten gehst, zieht nicht, da auch diese infiziert werden können oder infizierte PDF von einem Bekannten, Freund etc. oder oder oder... Abelssoft würde ich trotzdem nicht nehmen, SPAM-Schleuder vom Feinsten.


Brain(.exe) hilft auch hier, meistens.
Browser immer in einer Sandbox laufen lassen und gut ist.
:P
Erhard196518. Feb

Bei der CoBI kann man nur 3 Ordner überwachen lassen


Dann lass ich einfach Ordner C:\ überwachen
Lalading18. Feb

Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln .....


Na das ist ja wohl auch keine Lösung
mX12818. Feb

Brain(.exe) hilft auch hier, meistens.Browser immer in einer Sandbox …Brain(.exe) hilft auch hier, meistens.Browser immer in einer Sandbox laufen lassen und gut ist. :P


Am besten wir benutzen gar kein Internet mehr und ziehen ein riesiges Kondom über den zu schützenden PC
Ironnic18. Feb

Na das ist ja wohl auch keine Lösung


Wer kann, der kann.....wer nicht, lässt es lieber.
Es gibt halt auch Jungs, die den K2 mit nem Mountainbike mit 150 Sachen runter rasen.
Macht auch fun, ist aber für otto normal eher nicht geeignet

Macht mir aber nix.
Diese Leute halten unser Geschäft am Laufen und bringen massiv Geld in die lokale Computerbranche
GelöschterUser79508618. Feb

Wenn ich diesen Müll nicht installiere, werde ich auch vor Malware …Wenn ich diesen Müll nicht installiere, werde ich auch vor Malware geschützt. Hurra?@Lalading Du kannst doch diese Schlangenölsoftware von Kaspersky und Norton nicht mit einem vernünftigen Schutz in Einklang bringen. Sie reissen zusätzliche Sicherheitslücken auf, machen das Betriebssystem instabil und tauschen bei verschlüsselten Verbindungen auch noch die Zertifikate aus (MITM).Hingegen ist Dein Hinweis, sich einfach von dubiosen Seiten fernzuhalten, eindeutig nicht von der Hand zu weisen. Die Wirksamkeit ist durchaus beweisbar.


Quelle?
Oder subjektives Empfinden?
Henrik_Sorg18. Feb

Da irrst Du Dich gewaltig, Preisbewusster. Nix ist gut. Schau Dir mal die …Da irrst Du Dich gewaltig, Preisbewusster. Nix ist gut. Schau Dir mal die Infos zu Maersk an u.a. hier https://www.forbes.com/sites/leemathews/2017/08/16/notpetya-ransomware-attack-cost-shipping-giant-maersk-over-200-million/#5f9f309f4f9aDa kannst Du mal davon ausgehen, dass die sich bestimmt mehr geschützt hatten, als Du mit Deinen lächerlichen €50.- Euro Virenwächtern.Und trotzdem hat´s die $200.000.000 gekostet, das wieder auf die Reihe zu kriegen.Und das waren nicht die einzigen, die es erwischt hatte, nur hat das nicht jeder zugegeben. Damit haben alle großen Firmen zu kämpfen.Und wenn Du glaubst, dass dein Kaspersky oder Norton wasserdicht seien, verweise ich auf die Website Virustotal. Wer dort einen Virus zum Test hochlädt wird feststellen, dass je nachdem wann er das macht, mal der eine, mal der andere, aber nie gleich und nie alle einen solchen auch identifzieren. Also alles Glückssache bzw. Pech.


99% der „User“ halten die Datenbanken sowieso nicht aktuell.
Von daher ist alles vergebene Mühe
reicht es wenn ich bitdefender habe?
Guckt euch mal das Halteproblem der Informatik an. Dann wisst ihr warum Antvirenprogramme zum größten Teil Blödsinn sind. Antivirenprogramme haben in der Praxis genau den gegenteiligen Effekt.
Zum Thema Ramsoftware gibt es von Sempervideo (auf Youtube) einen relativ einfachen Hack zur Umgehung (sogar kostenlos).
Lalading18. Feb

Haha, was‘n Quatsch.Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln und nen …Haha, was‘n Quatsch.Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln und nen vernünftigen Schutz a la Kaspersky oder Norton verwenden und alles ist tutti!


Geistigen Dünnschiss verbreiten kannst du ja richtig gut ... Drive-by-Downloads können jeden erwischen. Wäre ja genau so, wenn ich jeden erzählen sollte auf Mac umzurüsten. Schliesslich passiert mir ja hier auch nix.
Oder mann macht wie ich und sichert seine daten es auf einem linuxserver mit ext4 da kommt der windows virus nicht weit
Wurstbrot081518. Feb

Oder mann macht wie ich und sichert seine daten es auf einem linuxserver …Oder mann macht wie ich und sichert seine daten es auf einem linuxserver mit ext4 da kommt der windows virus nicht weit


Hast du ein Tutorial für das automatische Back Up? Habe auch ein nas.
Schlechter als kein Virenscanner sind zwei Virenscanner
Spermicus18. Feb

Geistigen Dünnschiss verbreiten kannst du ja richtig gut ... …Geistigen Dünnschiss verbreiten kannst du ja richtig gut ... Drive-by-Downloads können jeden erwischen. Wäre ja genau so, wenn ich jeden erzählen sollte auf Mac umzurüsten. Schliesslich passiert mir ja hier auch nix.


Deine Aussage in seinem Niveau wirft deinen/seinen Schatten voraus, daher ist es sinnfrei, sich mit dir zu beschäftigen.
Dein Kommentar ist genau was du beschreibst und somit nicht diskussionswürdig
Bearbeitet von: "Lalading" 18. Feb
Wurstbrot081518. Feb

Oder mann macht wie ich und sichert seine daten es auf einem linuxserver …Oder mann macht wie ich und sichert seine daten es auf einem linuxserver mit ext4 da kommt der windows virus nicht weit


Kannst Du das untermauern?
Der verbreitet die Viren genauso. Wenn ein Virus eine Datei infiziert, trägt diese den Schadcode in sich. Dem ext4 oder dem dahinter stehenden Linux-System kann er vielleicht nichts anhaben. Aber spätestens mit dem Öffnen der infizierten Datei auf dem nächsten Windows-Rechner ist das Ding verbreitet.
Ähnlich ist es mit dem Verschlüsseln. Wenn die Ransomware die Datei verschlüsselt, ist es völlig egal, wo die liegt: lokal auf NTFS oder auf einen NAS/Server mit ext4.
Lalading18. Feb

Haha, was‘n Quatsch.Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln und nen …Haha, was‘n Quatsch.Weniger auf Porno- und Warezseiten rumklüngeln und nen vernünftigen Schutz a la Kaspersky oder Norton verwenden und alles ist tutti!


Hahaha was ein Quatsch, einfach mal das Hirn einschalten. Der hauseigene Windows Quatsch reich vollkommen aus. Da brauch ich nicht nich zusätzlichen Kram der alles ausliest.
Wer es richtig sicher will soll sich halt einen ordentlichen Router mit Firewall Lösung holen.
Meine Strategie:
- In Windows eingebauter Virenschutz ist völlig ausreichend. Eine gute Idee ist alternativ der Einsatz von Linux, da hier viele Angriffe schon von vornherein ins Leere laufen.
- AdBlocker nutzen (ublock)
- Scriptblocker bzw. Whitelist für vertrauenswürdige Seiten
- Browser und OS aktuell halten
- Keine Email-Anhänge öffnen, die man nicht explizit erwartet hat! Im kleinsten Zweifelsfall den Anhang vor öffnen erst auf virustotal.com checken.
- Und wie hier schon erwähnt vor allem Hirn einschalten! Nur Programme aus vertrauenswürdigen Quellen (z.B. heise.de) installieren und nicht von ominösen Seiten oder Downloadportalen!

So bin ich bisher vor Schadsoftware verschont geblieben.
tschingaling18. Feb

Hahaha was ein Quatsch, einfach mal das Hirn einschalten. Der hauseigene …Hahaha was ein Quatsch, einfach mal das Hirn einschalten. Der hauseigene Windows Quatsch reich vollkommen aus. Da brauch ich nicht nich zusätzlichen Kram der alles ausliest. Wer es richtig sicher will soll sich halt einen ordentlichen Router mit Firewall Lösung holen.


Was nützt einem die beste Firewall wenn jemand eine infizierte Email öffnet?
Das schwächste Glied in der Kette bleibt der unbedarfte Benutzer.
Regelmäßige Backups (ohne Fernzugriff) helfen zumindest Datenverlust zu vermeiden.

Die Entwickler dieser Software sind nicht besser als die Kriminellen. Versuchen mit den Ängsten Profit aus dem Thema zu schlagen. Den wirklich wirksam ist der Quatsch nicht. Zumal Windows 10 selbst überwachte Ordner besitzt.
housetrek18. Feb

Was nützt einem die beste Firewall wenn jemand eine infizierte Email …Was nützt einem die beste Firewall wenn jemand eine infizierte Email öffnet? Das schwächste Glied in der Kette bleibt der unbedarfte Benutzer. Regelmäßige Backups (ohne Fernzugriff) helfen zumindest Datenverlust zu vermeiden. Die Entwickler dieser Software sind nicht besser als die Kriminellen. Versuchen mit den Ängsten Profit aus dem Thema zu schlagen. Den wirklich wirksam ist der Quatsch nicht. Zumal Windows 10 selbst überwachte Ordner besitzt.


Vor allem nützt es dahingehend, dass eine Kommunikation nach außen reguliert werden kann. Aber du hast vollkommen recht, wer die Katzenbilder im Emailanhang öffnet "kitty.jpg.exe" ist selber schuld
Avatar
GelöschterUser795086
Lalading18. Feb

Quelle?Oder subjektives Empfinden?


Im Gegensatz zu den ganzen Möchtegerns in Internetforen, eine fundierte Ausbildung in der IT, die auch in einem entsprechend großen Unternehmen praktiziert wird.Ich kann natürlich auch gerne auf heise und golem weiterverweisen, die entsprechende Diskussionen mit SIcherheitsforschern und Entwicklern führten - wo der O-Ton letztlich der selbe ist.

In einem meiner Beiträge habe ich schon mal jemanden die Links dazu gegeben, falls es Dich interessiert, schau gerne in meinen Beitragsverlauf.

Henrik_Sorg18. Feb

Da kannst Du mal davon ausgehen, dass die sich bestimmt mehr geschützt …Da kannst Du mal davon ausgehen, dass die sich bestimmt mehr geschützt hatten, als Du mit Deinen lächerlichen €50.- Euro Virenwächtern


Du solltest zitieren und lesen lernen - ich nutze ein solches Geraffel mit Sicherheit nicht. Und wenn die Firma Maersk sich von schlechten Systemhäusern beraten läßt, ist das deren Problem - ja, ich kenne deren Systemhäuser.

Pech gehabt, würde ich sagen. Wer billig will, der bekommt billig. Im wahrsten Sinne.
Schwedenbitter18. Feb

Kannst Du das untermauern?Der verbreitet die Viren genauso. Wenn ein Virus …Kannst Du das untermauern?Der verbreitet die Viren genauso. Wenn ein Virus eine Datei infiziert, trägt diese den Schadcode in sich. Dem ext4 oder dem dahinter stehenden Linux-System kann er vielleicht nichts anhaben. Aber spätestens mit dem Öffnen der infizierten Datei auf dem nächsten Windows-Rechner ist das Ding verbreitet.Ähnlich ist es mit dem Verschlüsseln. Wenn die Ransomware die Datei verschlüsselt, ist es völlig egal, wo die liegt: lokal auf NTFS oder auf einen NAS/Server mit ext4.


Sowie ich das gegört hab kann das Skript das zum verschlüssen zuständig ist nicht mit ext4 bzw Linux kompatibel ist von daher soweit die daten nicht verschlüsselt sind sind deine daten da sicher
Und zur sicherheit arbeite ich noch mit verschiedenen datei versionen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text