947°
ABGELAUFEN
antizyklisch kaufen (oder einfach basteln): Conrad Aventskalender 2016 für 4,49€, Arduino Adventskalender für 9,99€ & Internet of Things Adventskalender für 19,45€ [Conrad]
antizyklisch kaufen (oder einfach basteln): Conrad Aventskalender 2016 für 4,49€, Arduino Adventskalender für 9,99€ & Internet of Things Adventskalender für 19,45€ [Conrad]
ElektronikConrad Angebote

antizyklisch kaufen (oder einfach basteln): Conrad Aventskalender 2016 für 4,49€, Arduino Adventskalender für 9,99€ & Internet of Things Adventskalender für 19,45€ [Conrad]

Deal-Jäger

Preis:Preis:Preis:4,49€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin.

Bei Conrad erhaltet ihr die Adventskalender des letzten Jahres ziemlich günstig. Lohnt sich also entweder für Basteleien oder als Vorrat für dieses Jahr


Conrad Adventskalender 2016 für 4,49€ - PVG: 9,99€
Arduino Components Adventskalender für 9,99€ - PVG: 23,50€
Internet of Things Adventskalender für 19,45€ - PVG: 32€


Beim IoT-Adventskalender müsst ihr noch den 5,55€-Newsletter-Gutschein einsetzen, damit ihr auf den Preis von 19,45€ kommt.

Die ersten beiden Preise gelten bei Abholung, den IoT-Adventskalender könnt ihr euch als Neukunde oder per Sofortüberweisung nach Hause liefern lassen.



Der Adventskalender vermittelt auf spielerische Art und Weise Kenntnisse in Sachen Elektronik und Schaltungen. Eine ideale Möglichkeit, auch junge Leute für dieses spannende Thema zu begeistern!

So funktioniert’s!
Hinter jedem der 24 Türchen befinden sich die passenden Bauteile für das jeweilige Experiment. Dank dem Handbuch, das jedes Experiment ausführlich erklärt, können auch Anfänger ohne Probleme Grundkenntnisse in Sachen Elektronik und Schaltungen erwerben. Dabei muss nichts gelötet werden, so kann der Kalender universell eingesetzt werden.

-----------------

Die Arduino™-Plattform bietet mittlerweile eine große Vielfalt an Platinen für unterschiedliche Anwendungszwecke. Der Arduino™ Uno ist die für Einsteiger am besten geeignete und auch eine der leistungsfähigeren Arduino™-Platinen. Der Adventskalender vermittelt auf spielerische Art Hardware- und Programmierwissen zum Arduino™.

So funktioniert‘s!
Hinter jedem Türchen finden Sie Bauteile für ein neues Experiment. Das illustrierte Handbuch erklärt Schritt für Schritt den Aufbau der verschiedenen Experimente, sodass Sie auch ohne Vorkenntnisse direkt in Arduino™ einsteigen können. Programmiert wird mit dem Scratch-ähnlichen Snap!, einer der am leichtesten zu erlernenden Programmiersprachen überhaupt. Alle notwendige Software wird kostenlos zum Download angeboten. Die Experimente funktionieren mit allen Arduino™-UNO-kompatiblen Boards.

-----------------

Das Internet of Things (IoT) ist mittlerweile fester Bestandteil unseres Lebens. Von Wearables bis zur Hausautomatisierung ist es in vielen Bereichen einsetzbar. Wenn Sie verstehen wollen, wie das IoT funktioniert, dann ist dieser Adventskalender das Richtige für Sie. Er eignet sich auch perfekt als Geschenk für waschechte Tekkies.

So funktionierts!
Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein neues Experiment, sodass Sie auf spielerische Art nützliches Hardware- und Programmierwissen erlernen. Dabei ist der Einstieg in das hochkomplexe Thema etwas einfacher gehalten und mit jedem geöffneten Türchen wird es etwas professioneller. Das Herzstück ist eine eigens entwickelte Hardwareplatine mit integriertem WLAN-Modul, die sich über die kostenfreie Arduino™ IDE programmieren lässt. Mit Hilfe des illustrierten Handbuchs lassen sich alle 24 Experimente ohne Vorkenntnisse aufbauen und testen. Alle Schaltungen werden ohne zu löten auf einem Steckbrett aufgebaut. Die einzelnen Quellcodes müssen Sie nicht abtippen, da sie zum Download bereit stehen.

Beste Kommentare

VerfasserDeal-Jäger

Deoleovor 29 m

Danke für die Antwort!Kann ich zum Teil nachvollziehen, zum Teil jedoch …Danke für die Antwort!Kann ich zum Teil nachvollziehen, zum Teil jedoch nicht. Der springende Punkt ist für mich, ob etwas heiß wird. Und da sollte es - auch für die Redaktion - einen verbindlichen Schwellenwert für eine Kategorisierung als Highlight geben.Solange es aus Afilliate-technischen Gründen einen 2-Klassen-Zugang für eingestellte Deals gibt, bleibt für externe Deal-Tippgeber immer ein unbefriedigendes Gefühl zurück. Aber ich vermute, dass das bereits mal Thema gewesen ist und man auf die Möglichkeit angewiesen ist, für Handelspartner einen Deal sofort als Highlight setzen zu können.Mal abgesehen davon, dass dadurch die Highlights ständig verwässert werden. Und diese sind der Hauptgrund für die Besucherfrequenz, vor allem für die spontanen Wiederkehrer.


Ganz so einfach ist das nicht. Würden wir ausschließlich nach der Gradzahl gehen, gäbe es fast ausnahmslos Technikangebote bei uns. Das ist aber nicht zielführend und deckt weder den Bedarf noch die gesamte Nutzergruppe ab.

Wenn du z.B. auf deinen Deal anspielst und warum der trotz 787° nicht auf der Startseite war, kann ich gern dazu Stellung beziehen.

Im eigentlichen Sinne handelt es sich bei deinem Deal nämlich nur um einen Hinweis. Weder gab es eine genaue Anzahl noch einen genauen Preis für das Produkt (in dem Fall die Lidl-Tickets) - im weiteren Sinne ja nicht mal einen ungefähren. Nach meinem Dafürhalten weist er nicht die notwendigen Charakteristika eines Deals auf. Dafür war es sicherlich als Hinweis für den einen oder anderen trotzdem interessant, und insofern war es dann auch ok und hilfreich. Per definitionem hätte der jedoch unter Diverses gehört.

Und mit Affiliate hat das gar nichts zu tun. Es gibt Händler, von denen erhalten wir gar keine Entlohnung, und trotzdem bilden wir die Angebote ab. Alles andere würde dem Sinn von Mydealz zuwidersprechen.

Uns wird immer wieder vorgeworfen, die Angebote nach Provision zu selektieren. Hast du dir mal die anderen Dealseiten angeschaut? Dort wimmelt es von mittelmäßigen Handyvertragen, dubiosen Weindeals, Klamotten en masse und sinnfreien Gesamtauflistungen. Aber diese bedeutend kleineren Dealseiten sind darauf angewiesen, weil das mehr Provision bringt und z.B. Amazon gar kein Affiliate mehr zulässt und ergo eine sehr wichtige Einnahmequelle verloren gegangen ist. Wir hingegen sind durch Quantität und Qualität (Diversifikation) in der glücklichen Position, abbilden zu können, was immer gut ist. Der Mix macht es bei uns, da spielt es keine Rolle, ob die Angebote 1-9 gar nichts bringen und sich nur Angebot 10-12 lohnt.

Ich zum Beispiel habe keinerlei Einsicht in etwaige Vergütung. D.h. ich weiß nicht, ob sich der Conrad-Deal hier in irgendeiner Form rechnet, ob wir daran etwas verdienen. Das ist mit Bedacht so bei uns strukturiert: damit nämlich genau diese unvorteilhafte Einflussnahme nicht passiert. Und das hat sich bis jetzt bewährt. Ich veröffentliche einzig Angebote, die ich selbst gut bis sehr gut finde - und niemals werde ich durch Provisionsüberlegungen in meiner Recherche bzw. meinem Handeln eingeschränkt.

Warum die Redaktion relativ betrachtet öfter auf der Startseite zu finden ist, hat einen einfachen Grund: wir haben einfach viel mehr Zeit dafür. Der normale User geht ja regulär arbeiten, wohingegen unsere Arbeit eben genau darin besteht, Deals und Angebote zu suchen und zu veröffentlichen. Zudem haben wir dahingehend mehr Routine und auch im Hinterkopf bereits Preispunkte, Marktumfeld, Entwicklungen usw.


Nach dem Sermon möchte ich nur eins festhalten: Mydealz wäre nichts ohne seine Nutzer. Wir sind froh über jeden einzelnen Deal und über jeden einzelnen Kommentar - über jedweden Input deiner- / eurerseits. Das geht nicht immer reibungslos vonstatten - wie stets, wenn Menschen involviert sind. Aber wir versuchen unser Bestmögliches. Und eins kann ich dir versichern: auch intern spielen finanzielle Überlegungen eine untergeordnete Rolle.

Wir sind und bleiben allesamt "Schnäppchenjäger", das hat sich nie geändert. Auch Fabian, der das wirklich nicht mehr nötig hätte, kauft noch das 8er-Pack Duschbad, weil es bei Amazon gerade um 50% reduziert ist; und bei mir stapelt sich z.B. der Bohnenkaffee, weil der Bedarf dann doch nicht so groß, aber der Preis so gut war^^

Wir müssen dann doch recht oft harsche Kritik einstecken, und ich, der ich ja nun wirklich auch in das Alltagsgeschehen hinter den Kulissen eingebunden bin, finde das manchmal echt schade. Das trifft einfach nicht zu, das kann ich mit Fug und Recht versichern.

VerfasserDeal-Jäger

Blume5001vor 1 m

Gibt's schon seit Weihnachten zu dem Preis. Cold!


Du hattest also seit Weihnachten Zeit und hast es nicht eingestellt. Sehr schade.

VerfasserDeal-Jäger

Rohrlegervor 1 m

Wie lange dauert es denn, bis wieder 12/2016 ist?


Naja, nach meinen Informationen ist Weihnachten dieses Jahr auch wieder am 24.12.

JohJoevor 5 m

Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu …Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu bestellen?



Kommt dann auch passend zur Adventszeit

49 Kommentare

Wie lange dauert es denn, bis wieder 12/2016 ist?

VerfasserDeal-Jäger

Rohrlegervor 1 m

Wie lange dauert es denn, bis wieder 12/2016 ist?


Naja, nach meinen Informationen ist Weihnachten dieses Jahr auch wieder am 24.12.

Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu bestellen?

Xeswinossvor 4 m

Naja, nach meinen Informationen ist Weihnachten dieses Jahr auch wieder am …Naja, nach meinen Informationen ist Weihnachten dieses Jahr auch wieder am 24.12.



Das wird sich erst nach der Keynote zeigen.

VerfasserDeal-Jäger

gero_nimovor 2 m

Das wird sich erst nach der Keynote zeigen.


Sehr geil^^

JohJoevor 5 m

Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu …Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu bestellen?



Kommt dann auch passend zur Adventszeit

Gibt's schon seit Weihnachten zu dem Preis.
Cold!

VerfasserDeal-Jäger

Blume5001vor 1 m

Gibt's schon seit Weihnachten zu dem Preis. Cold!


Du hattest also seit Weihnachten Zeit und hast es nicht eingestellt. Sehr schade.

Yeah! Internet of Things! Das "S" steht für Sicherheit!

mit Arduino wäre es richtig hot so sind es eher sauteure Bauelemente welche man wahrscheinlich für 2-3€ kaufen kann

Avatar

GelöschterUser700984

JohJoevor 48 m

Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu …Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu bestellen?


Zum Internet of Things Adventskalender
Wenn Du weißt was Du willst und brauchst vielleicht. Um es in einem eigenen Projekt zu verwursten, ist das Pretzelboard mit seinem an den Nano angeflanschten ESP8266 wahrscheinlich sowieso auf Dauer zu stromhungrig. Besonders wenn der ESP8266 auch schon alleine für Deine Anforderungen reichen würde.

Aber man soll durch das Set und die begleitende Website einen Überblick bekommen, was machbar ist und so Appetit auf mehr bekommen. Wie immer im Leben ist die Kunst den Anfang des Wollknäuels zu finden, dann geht es ganz einfach - sonst steht man wie der Ochs vorm Berg und weiß nicht, wo man am besten beginnen soll.
Bearbeitet von: "Sparzwang" 8. Mär

VSK?

Tobi256vor 1 m

VSK?

​Als Neukunde gratis.

den IoT finde ich mit 20€ immer noch etwas teuer. Dafür das Teile im Wert von knapp 6-7€ darin sind.
Bearbeitet von: "tibis" 8. Mär

Der normale war die 10€ nicht wert.
Für unter 5 aber ok, wenn man eh Kleinteile benötigt

tibisvor 25 m

den IoT finde ich mit 20€ immer noch etwas teuer. Dafür das Teile im Wert v …den IoT finde ich mit 20€ immer noch etwas teuer. Dafür das Teile im Wert von knapp 6-7€ darin sind.


​naja, das enthaltene IOT-Modul kostet einzeln mehr als der ganze Kalender, habe nach Weihnachten auch noch ein zweites mal zugeschlagen und durfte mit Freude feststellen, dass der Inhalt unterschiedlicher Jahre sich unterscheidet (hatte noch einen von 2015)



Klar bekommt man das Modul nachgebaut aus China günstiger, aber das muss am Ende jeder selber wissen, ich bin da kein Fan von das Zeug im einzelnen Briefumschlag aus Chingchangchong einmal um die halbe Welt fliegen zu lassen nur um ein paar Cent (max. ein paar Euro) zu sparen
Bearbeitet von: "CrazyPat" 8. Mär

JohJoevor 1 h, 8 m

Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu …Ist es da nicht billiger einfach nen Arduino Klon Kit in Asien zu bestellen?



was kostet denn solch : "Arduino Klon Kit in Asien " ?

CrazyPatvor 14 m

​naja, das enthaltene IOT-Modul kostet einzeln mehr als der ganze K …​naja, das enthaltene IOT-Modul kostet einzeln mehr als der ganze Kalender, habe nach Weihnachten auch noch ein zweites mal zugeschlagen und durfte mit Freude feststellen, dass der Inhalt unterschiedlicher Jahre sich unterscheidet (hatte noch einen von 2015) Klar bekommt man das Modul nachgebaut aus China günstiger, aber das muss am Ende jeder selber wissen, ich bin da kein Fan von das Zeug im einzelnen Briefumschlag aus Chingchangchong einmal um die halbe Welt fliegen zu lassen nur um ein paar Cent (max. ein paar Euro) zu sparen



Nein das Modul selber kostet bei Conrad auch nur 22,99 ohne Gutschein oder Füllartikel.
Einzeln ESP8266 + Arduino nano + Anleitung für um die 4€

Hab mir den einfachen Adventskalender geholt. ist sehr enttäuschend das ganze. Keine gute Beschreibung, die Beispiele waren sehr tivial, Spannung kommt da nicht auf und die Bauteile kriegt man einzeln auch günstiger. Würde nicht zuschlagen. Den Internet of Things Kalender habe ich auch, der ist für 20€ gut zu gebrauchen. Die Beispiele sind teils wieder schlecht beschrieben, die meisten funktionieren jedoch und machen Spaß. Den kann ich empfehlen

Edit: hier mal alle Projekte vom Internet of Things Kalender
iot.fkainka.de/der…016
Bearbeitet von: "nusskuchen" 8. Mär

emilklvor 8 m

was kostet denn solch : "Arduino Klon Kit in Asien " ?



siehe meinen letzten post
Bearbeitet von: "tibis" 8. Mär

tibisvor 9 m

Nein das Modul selber kostet bei Conrad auch nur 22,99 ohne Gutschein oder …Nein das Modul selber kostet bei Conrad auch nur 22,99 ohne Gutschein oder Füllartikel. Einzeln ESP8266 + Arduino nano + Anleitung für um die 4€

​und 22,99 sind mehr als die 19,45, denn auf die 22,99 kann ich den Gutschein erst anwenden, wenn ich mir Füllartikel dazu hole, was ok sein mag, wenn man eh grad was braucht, aber halt Quatsch ist, wenn man sich iwas unbrauchbares dazukauft nur um auf den selben (wenn nicht höheren) Preis zu kommen, zudem liegen dem Kalender auch noch ein Breadboard und ein paar fast brauchbare Komponenten bei und eine halbwegs nett gemachte Anleitung für den Einstieg und ich muss nicht ne Ewigkeit drauf warten, weil das Teil um die halbe Welt muss (ganz abgesehen von den unnötigen Schäden an der Umwelt) und muss nicht erst noch irgendwas zusammenlöten

CrazyPatvor 12 m

​und 22,99 sind mehr als die 19,45, denn auf die 22,99 kann ich den G …​und 22,99 sind mehr als die 19,45, denn auf die 22,99 kann ich den Gutschein erst anwenden, wenn ich mir Füllartikel dazu hole, was ok sein mag, wenn man eh grad was braucht, aber halt Quatsch ist, wenn man sich iwas unbrauchbares dazukauft nur um auf den selben (wenn nicht höheren) Preis zu kommen, zudem liegen dem Kalender auch noch ein Breadboard und ein paar fast brauchbare Komponenten bei und eine halbwegs nett gemachte Anleitung für den Einstieg und ich muss nicht ne Ewigkeit drauf warten, weil das Teil um die halbe Welt muss (ganz abgesehen von den unnötigen Schäden an der Umwelt) und muss nicht erst noch irgendwas zusammenlöten



Was für eine dumme Argumentation um sich etwas zusammen zu dichten das dass Board einzeln teurer sei als der ganze Kalender ...
Die beiliegende Anleitung gibt es auch im Internet als pdf zu finden alles andere ist deine Entscheidung ich habe nur den Wert des Kalenders bestimmt.

VerfasserDeal-Jäger

tibisvor 8 m

Was für eine dumme Argumentation um sich etwas zusammen zu dichten das …Was für eine dumme Argumentation um sich etwas zusammen zu dichten das dass Board einzeln teurer sei als der ganze Kalender ...Die beiliegende Anleitung gibt es auch im Internet als pdf zu finden alles andere ist deine Entscheidung ich habe nur den Wert des Kalenders bestimmt.


Es ist aber auch fragwürdig, nur das Board gegen den Kalender aufzuwiegen.

Was ist denn, wenn ich das als Bastelgeschenk haben möchte? Und natürlich kann ich mir den ganzen Firlefanz mühsam einzeln raussuchen und die Kleinteile einzeln lokal im Laden kaufen. Aber das ist doch viel mehr Aufwand für eine zu vernachlässigende Ersparnis? Was ist denn mit den Zeitkosten, um es mal in einen betriebswirtschaftlichen Kontext zu bringen?

Cold, ist der Kalender für 2016 - kann man also dieses Jahr nicht mehr benutzen

Xeswinossvor 16 m

Es ist aber auch fragwürdig, nur das Board gegen den Kalender aufzuwiegen. …Es ist aber auch fragwürdig, nur das Board gegen den Kalender aufzuwiegen. Was ist denn, wenn ich das als Bastelgeschenk haben möchte? Und natürlich kann ich mir den ganzen Firlefanz mühsam einzeln raussuchen und die Kleinteile einzeln lokal im Laden kaufen. Aber das ist doch viel mehr Aufwand für eine zu vernachlässigende Ersparnis? Was ist denn mit den Zeitkosten, um es mal in einen betriebswirtschaftlichen Kontext zu bringen?



Habe ich nicht auf der letzten Seite wurde nur behauptet das dass Einzelboard teurer sei als der ganze Kalender. Was ja nicht stimmt.

Wie schnell wird einem der Newsletter-Gutschein denn etwa zugesendet?

tibisvor 34 m

Was für eine dumme Argumentation um sich etwas zusammen zu dichten das …Was für eine dumme Argumentation um sich etwas zusammen zu dichten das dass Board einzeln teurer sei als der ganze Kalender ...Die beiliegende Anleitung gibt es auch im Internet als pdf zu finden alles andere ist deine Entscheidung ich habe nur den Wert des Kalenders bestimmt.

​na gut, na gut, da bin ich wohl etwas über's Ziel hinaus geschossen, ich hatte aber auch noch einen höheren Preis für das Modul im Kopf
dennoch hinkt, wie Xeswinoss bereits anmerkte, auch der Vergleich des Sets gegenüber des einzelnen Boards (ja den habe ich in's Rollen gebracht, jedoch nur um den Setpreis in den Kontext des bereits für das Board ohne Zubehör fälligen Preises zu bringen) und vor allem gegenüber des einzelnen rauspickens nachgebauter Chinateile bei Alieexpress, deren Preis selbstredend insgesamt unterhalb des Setpreises eines europäischen Anbieters liegt

fullbeatsvor 6 m

Wie schnell wird einem der Newsletter-Gutschein denn etwa zugesendet?

​innerhalb von 5min per Mail, funktioniert auch im Store per vorhalten der Mail auf dem Handy, diese sollte aber vor betreten des Ladens heruntergeladen sein, weil man sonst wie so nen bekloppten in dem Geschäft auf und ab watschelt um die Mail herumterzuladen (zumindest in Dortmund)

Liebe "Redaktion",

offenbar gibt es keine echten Highlights mehr auf Eurer Startseite. Mit solchen Inhalten tut Ihr weder uns als Leser und interaktive Nutzer, noch Euch selbst einen Gefallen.

Keine Frage - so ein Kalender voll mit Experimenten mag für machen eine tolle Sache sein.

Deswegen ist es jedoch noch nicht sofort ein Highlight -
- auch sollten beliebige Redaktionsposts nichtautomatisch als Highlight geführt werden.

Je weniger selbstkritischen Abstand Ihr zu Euren eigenen Dealeinträgen haltet, desto weniger "externe Leute" verspüren Lust, Dealeinträge zu liefern.

Viele Grüße
Ein interessierter Nutzer Eurer Seiten.

Muss man da noch irgendwie den Arduino selbst dazu kaufen oder ist alles schon dabei was man braucht? (von ner 9v batterie mal abgesehen beim 1. Kalender, die hat man aber immer mal iwo rumfliegen

VerfasserDeal-Jäger

Deoleovor 41 m

Liebe "Redaktion",offenbar gibt es keine echten Highlights mehr auf Eurer …Liebe "Redaktion",offenbar gibt es keine echten Highlights mehr auf Eurer Startseite. Mit solchen Inhalten tut Ihr weder uns als Leser und interaktive Nutzer, noch Euch selbst einen Gefallen.Keine Frage - so ein Kalender voll mit Experimenten mag für machen eine tolle Sache sein.Deswegen ist es jedoch noch nicht sofort ein Highlight - - auch sollten beliebige Redaktionsposts nicht automatisch als Highlight geführt werden.Je weniger selbstkritischen Abstand Ihr zu Euren eigenen Dealeinträgen haltet, desto weniger "externe Leute" verspüren Lust, Dealeinträge zu liefern.Viele GrüßeEin interessierter Nutzer Eurer Seiten.


Der Aufhänger ist hier tatsächlich der IoT-Kalender. Dieser war für 32€ im Angebot - und der Deal hatte eine sehr hohe Resonanz: mydealz.de/dea…496

Jetzt kostet er knapp 40% weniger bei gleichen Bestandteilen. Der Kalender ist insgesamt günstiger als die einzelnen Bestandteile (Aufwand mal außen vor gelassen).

Unserer Ansicht nach rechtfertigt das einen erneuten Startseitenpost.

Manches mag für den einen oder anderen nicht ersichtlich sein, aber es geht hier auch nicht immer nach persönlichen Präferenzen. So sind z.B. für mich Supermarkt-Deals von sehr geringer Relevanz. Das tangiert aber nur mich persönlich, es gibt viele andere, die sehen das gegensätzlich.

Letztlich werden viele Angebote für einen selbst nur peripher von Interesse sein. Das geht aber nicht anders, um einen möglichst breiten Interessenquerschnitt abzubilden. Daher ist es nach wie vor möglich, nach Kategorien zu ordnen.

Xeswinossvor 20 m

Der Aufhänger ist hier tatsächlich der IoT-Kalender. Dieser war für 32€ im …Der Aufhänger ist hier tatsächlich der IoT-Kalender. Dieser war für 32€ im Angebot - und der Deal hatte eine sehr hohe Resonanz: https://www.mydealz.de/deals/adventskalender-internet-of-things-reduziert-auf-3199eur-mit-paypal-conrad-901496Jetzt kostet er knapp 40% weniger bei gleichen Bestandteilen. Der Kalender ist insgesamt günstiger als die einzelnen Bestandteile (Aufwand mal außen vor gelassen).Unserer Ansicht nach rechtfertigt das einen erneuten Startseitenpost.Manches mag für den einen oder anderen nicht ersichtlich sein, aber es geht hier auch nicht immer nach persönlichen Präferenzen. So sind z.B. für mich Supermarkt-Deals von sehr geringer Relevanz. Das tangiert aber nur mich persönlich, es gibt viele andere, die sehen das gegensätzlich.Letztlich werden viele Angebote für einen selbst nur peripher von Interesse sein. Das geht aber nicht anders, um einen möglichst breiten Interessenquerschnitt abzubilden. Daher ist es nach wie vor möglich, nach Kategorien zu ordnen.



Danke für die Antwort!

Kann ich zum Teil nachvollziehen, zum Teil jedoch nicht.

Der springende Punkt ist für mich, ob etwas heiß wird. Und da sollte es - auch für die Redaktion - einen verbindlichen Schwellenwert für eine Kategorisierung als Highlight geben.

Solange es aus Afilliate-technischen Gründen einen 2-Klassen-Zugang für eingestellte Deals gibt, bleibt für externe Deal-Tippgeber immer ein unbefriedigendes Gefühl zurück. Aber ich vermute, dass das bereits mal Thema gewesen ist und man auf die Möglichkeit angewiesen ist, für Handelspartner einen Deal sofort als Highlight setzen zu können.

Mal abgesehen davon, dass dadurch die Highlights ständig verwässert werden. Und diese sind der Hauptgrund für die Besucherfrequenz, vor allem für die spontanen Wiederkehrer.
Bearbeitet von: "Deoleo" 8. Mär

VerfasserDeal-Jäger

Deoleovor 29 m

Danke für die Antwort!Kann ich zum Teil nachvollziehen, zum Teil jedoch …Danke für die Antwort!Kann ich zum Teil nachvollziehen, zum Teil jedoch nicht. Der springende Punkt ist für mich, ob etwas heiß wird. Und da sollte es - auch für die Redaktion - einen verbindlichen Schwellenwert für eine Kategorisierung als Highlight geben.Solange es aus Afilliate-technischen Gründen einen 2-Klassen-Zugang für eingestellte Deals gibt, bleibt für externe Deal-Tippgeber immer ein unbefriedigendes Gefühl zurück. Aber ich vermute, dass das bereits mal Thema gewesen ist und man auf die Möglichkeit angewiesen ist, für Handelspartner einen Deal sofort als Highlight setzen zu können.Mal abgesehen davon, dass dadurch die Highlights ständig verwässert werden. Und diese sind der Hauptgrund für die Besucherfrequenz, vor allem für die spontanen Wiederkehrer.


Ganz so einfach ist das nicht. Würden wir ausschließlich nach der Gradzahl gehen, gäbe es fast ausnahmslos Technikangebote bei uns. Das ist aber nicht zielführend und deckt weder den Bedarf noch die gesamte Nutzergruppe ab.

Wenn du z.B. auf deinen Deal anspielst und warum der trotz 787° nicht auf der Startseite war, kann ich gern dazu Stellung beziehen.

Im eigentlichen Sinne handelt es sich bei deinem Deal nämlich nur um einen Hinweis. Weder gab es eine genaue Anzahl noch einen genauen Preis für das Produkt (in dem Fall die Lidl-Tickets) - im weiteren Sinne ja nicht mal einen ungefähren. Nach meinem Dafürhalten weist er nicht die notwendigen Charakteristika eines Deals auf. Dafür war es sicherlich als Hinweis für den einen oder anderen trotzdem interessant, und insofern war es dann auch ok und hilfreich. Per definitionem hätte der jedoch unter Diverses gehört.

Und mit Affiliate hat das gar nichts zu tun. Es gibt Händler, von denen erhalten wir gar keine Entlohnung, und trotzdem bilden wir die Angebote ab. Alles andere würde dem Sinn von Mydealz zuwidersprechen.

Uns wird immer wieder vorgeworfen, die Angebote nach Provision zu selektieren. Hast du dir mal die anderen Dealseiten angeschaut? Dort wimmelt es von mittelmäßigen Handyvertragen, dubiosen Weindeals, Klamotten en masse und sinnfreien Gesamtauflistungen. Aber diese bedeutend kleineren Dealseiten sind darauf angewiesen, weil das mehr Provision bringt und z.B. Amazon gar kein Affiliate mehr zulässt und ergo eine sehr wichtige Einnahmequelle verloren gegangen ist. Wir hingegen sind durch Quantität und Qualität (Diversifikation) in der glücklichen Position, abbilden zu können, was immer gut ist. Der Mix macht es bei uns, da spielt es keine Rolle, ob die Angebote 1-9 gar nichts bringen und sich nur Angebot 10-12 lohnt.

Ich zum Beispiel habe keinerlei Einsicht in etwaige Vergütung. D.h. ich weiß nicht, ob sich der Conrad-Deal hier in irgendeiner Form rechnet, ob wir daran etwas verdienen. Das ist mit Bedacht so bei uns strukturiert: damit nämlich genau diese unvorteilhafte Einflussnahme nicht passiert. Und das hat sich bis jetzt bewährt. Ich veröffentliche einzig Angebote, die ich selbst gut bis sehr gut finde - und niemals werde ich durch Provisionsüberlegungen in meiner Recherche bzw. meinem Handeln eingeschränkt.

Warum die Redaktion relativ betrachtet öfter auf der Startseite zu finden ist, hat einen einfachen Grund: wir haben einfach viel mehr Zeit dafür. Der normale User geht ja regulär arbeiten, wohingegen unsere Arbeit eben genau darin besteht, Deals und Angebote zu suchen und zu veröffentlichen. Zudem haben wir dahingehend mehr Routine und auch im Hinterkopf bereits Preispunkte, Marktumfeld, Entwicklungen usw.


Nach dem Sermon möchte ich nur eins festhalten: Mydealz wäre nichts ohne seine Nutzer. Wir sind froh über jeden einzelnen Deal und über jeden einzelnen Kommentar - über jedweden Input deiner- / eurerseits. Das geht nicht immer reibungslos vonstatten - wie stets, wenn Menschen involviert sind. Aber wir versuchen unser Bestmögliches. Und eins kann ich dir versichern: auch intern spielen finanzielle Überlegungen eine untergeordnete Rolle.

Wir sind und bleiben allesamt "Schnäppchenjäger", das hat sich nie geändert. Auch Fabian, der das wirklich nicht mehr nötig hätte, kauft noch das 8er-Pack Duschbad, weil es bei Amazon gerade um 50% reduziert ist; und bei mir stapelt sich z.B. der Bohnenkaffee, weil der Bedarf dann doch nicht so groß, aber der Preis so gut war^^

Wir müssen dann doch recht oft harsche Kritik einstecken, und ich, der ich ja nun wirklich auch in das Alltagsgeschehen hinter den Kulissen eingebunden bin, finde das manchmal echt schade. Das trifft einfach nicht zu, das kann ich mit Fug und Recht versichern.

Ich bin zu blöd, Versand in die Filiale auszuwählen …

Die Anzahl an shitposts auf der frontpage steigt und steigt!
...sehr traurig, dass das Ganze dann auch noch von einem MoD/Admin stammt!
Bearbeitet von: "Pete.Rock" 8. Mär

Xeswinossvor 7 h, 44 m

Naja, nach meinen Informationen ist Weihnachten dieses Jahr auch wieder am …Naja, nach meinen Informationen ist Weihnachten dieses Jahr auch wieder am 24.12.


Am 24.12 ist Heiligabend . Weihnachten am nächsten und übernächsten Tag wann-ist.net/wan…php
Bearbeitet von: "Dado73" 8. Mär

Ui, da hätte ich noch aber geärgert wenn ich das arduino Paket für 23,50 gekauft hätte. Das sind aber teure LED und Widerstände

Wenn da mal nicht im Sommer ein noch besserer Preis zu erwarten ist - ich übe mich in Geduld

Xeswinossvor 18 h, 5 m

Du hattest also seit Weihnachten Zeit und hast es nicht eingestellt. Sehr …Du hattest also seit Weihnachten Zeit und hast es nicht eingestellt. Sehr schade.


Das stimmt doch nicht - ich habe den Deal schon hier gesehen, nach Weihnachten, genau zum Stichwort antizyklisch.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text