Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Anycubic Photon 3D Drucker Resin DLP bei AliExpress im Sale
194° Abgelaufen

Anycubic Photon 3D Drucker Resin DLP bei AliExpress im Sale

24
eingestellt am 31. Aug 2018
Hallo zusammen!

Bei AliExpress ist heute noch Sale und den Anycubic Photon gibt es im Moment bei mehreren Anbietern für um die 350€. Der Link führt auf eins dieser Angebote. Ich selbst habe aufgrund von Coupons gestern 340€ bezahlt aber das ist ja jedem selbst überlassen.

Interessant ist hierbei, dass der Versand direkt aus Deutschland erfolgt, Zoll sollte also keiner anfallen.

Vergleichspreise die ich gefunden habe sind ca. 420€ bei eBay über Idealo und im Moment ca. 490€ bei Gearbest.

Details zum Drucker:

amazon.de/ANY…c=1
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Bitte unbedingt vorher informieren, was Arbeiten mit einem Resin Drucker alles mit sich bringt. Brutal stinkendes Resin, Aushärten der Drucke im richtigen Licht, Reinigung in Isopropanol, Haltbarkeit des flüssigen Resins etc... Ansonsten aber ein Top Drucker und ein super Preis!
24 Kommentare
Hammer Preis!
Ich muss widerstehen. :((((
Guter Preis für aus Deutschland!
Hey, mit was für Software arbeitet man dann?

Ist das ein Gefrickel, so einen Kasten dann einzurichten oder einfach Treiber laden, installieren und gut?
Bitte unbedingt vorher informieren, was Arbeiten mit einem Resin Drucker alles mit sich bringt. Brutal stinkendes Resin, Aushärten der Drucke im richtigen Licht, Reinigung in Isopropanol, Haltbarkeit des flüssigen Resins etc... Ansonsten aber ein Top Drucker und ein super Preis!
MistaMilla31.08.2018 13:34

Hey, mit was für Software arbeitet man dann? Ist das ein Gefrickel, so …Hey, mit was für Software arbeitet man dann? Ist das ein Gefrickel, so einen Kasten dann einzurichten oder einfach Treiber laden, installieren und gut?


Es ist sehr, sehr viel „gefrickel“ definitiv kein Einsteiger Drucker. Da muss man sich vorher erst mal etwas einlesen.
deadrabbitvor 4 m

Bitte unbedingt vorher informieren, was Arbeiten mit einem Resin Drucker …Bitte unbedingt vorher informieren, was Arbeiten mit einem Resin Drucker alles mit sich bringt. Brutal stinkendes Resin, Aushärten der Drucke im richtigen Licht, Reinigung in Isopropanol, Haltbarkeit des flüssigen Resins etc... Ansonsten aber ein Top Drucker und ein super Preis!


Das war auch der Grund warum ich mich dann doch für einen "normalen" Ender 3 entschieden habe. In Werbevideos sieht das immer so toll und sauber aus aber ein MyDealzer hat mich dann auf die vielen Schritte und Sauerei aufmerksam gemacht. Außerdem gibt es bei Amazon eine sehr lange Review (meines Wissens zu genau diesem Drucker) die ebenfalls auf die ganzen Probleme eingeht. Für mich hat es sich dann erledigt als ich gelesen habe wie sehr das Zeug klebt, stinkt und sich überall verteilt...

Wer eine Garage / Hobbyraum o.ä. mit Belüftung hat für den ist so ein Drucker evtl. etwas - für mich nicht
Tsatsiki90vor 3 m

Es ist sehr, sehr viel „gefrickel“ definitiv kein Einsteiger Drucker. Da mu …Es ist sehr, sehr viel „gefrickel“ definitiv kein Einsteiger Drucker. Da muss man sich vorher erst mal etwas einlesen.


Dachfe ich mir, darum sprech ich es an ;-)
Trotzdem, mit welcher Software dann?
Kann mit jeden gängigen Slicer verwendet werden. Soweit ich weiß ist sogar ein Slicer mit dabei.


Das Review kann ich dazu nur empfehlen.
Bearbeitet von: "Tsatsiki90" 31. Aug 2018
Vittel2011vor 50 m

ist das der oder?https://selbstgedruckt.de/review-anycubic-photon/


Ja genau das ist er.
MistaMilla31.08.2018 13:34

Hey, mit was für Software arbeitet man dann? Ist das ein Gefrickel, so …Hey, mit was für Software arbeitet man dann? Ist das ein Gefrickel, so einen Kasten dann einzurichten oder einfach Treiber laden, installieren und gut?


Dieser hier ist etwas "einfacher" einzurichten als FDM-Drucker wie der Aber A8 aber dafür hat man den Nachteil, dass das Resin mit dem gedruckt wird starke allergische Reaktionen auslösen kann. Gute Lüftung, Handschuhe und Atemmaske ist also Pflicht.
Wo kann man dann Resin kaufen? Soviel ich weiß, ist er nicht günstig.

Ok, ziehe die Frage zurück!
Bearbeitet von: "weinhorn1977" 31. Aug 2018
Wieso kauft man sich überhaupt ein Gerät welches so viel an nacharbeit verursacht?

Das wäre ja fast so, als hätte man einen Drucker der nur die Umrandung druckt und ihr müsstet nachträglich alle leere Flächen noch von Hand ausfüllen.
Bearbeitet von: "Haus_Maus" 31. Aug 2018
Haus_Mausvor 25 m

Wieso kauft man sich überhaupt ein Gerät welches so viel an nacharbeit v …Wieso kauft man sich überhaupt ein Gerät welches so viel an nacharbeit verursacht? Das wäre ja fast so, als hätte man einen Drucker der nur die Umrandung druckt und ihr müsstet nachträglich alle leere Flächen noch von Hand ausfüllen.



Es geht hier nicht darum, dass du noch viel schleifen und bohren und was weiß ich noch tun muss...reinigen und aushärten lassen, das muss halt gemacht werden.
Haus_Mausvor 37 m

Wieso kauft man sich überhaupt ein Gerät welches so viel an nacharbeit v …Wieso kauft man sich überhaupt ein Gerät welches so viel an nacharbeit verursacht? Das wäre ja fast so, als hätte man einen Drucker der nur die Umrandung druckt und ihr müsstet nachträglich alle leere Flächen noch von Hand ausfüllen.


Die Qualität der Ausdrucke ist noch eine Stange besser als bei normalen 3D Druckern. Allerdings ist es mir den zusätzlichen Aufwand nicht wert. Wer allerdings sehr, sehr feine Ausdrucke benötigt (z.B. Miniatur-Figuren mit bestimmten Gesichtszügen), für den könnte so ein Drucker etwas sein.
Super Preis! Aber ich bin froh, dass ich widerstehen konnte als er raus kam und mittlerweile eingesehen habe, dass ich für einen DLP (oder auch SLA) Drucker keine wirkliche Verwendung habe
Christian_Zllner31.08.2018 14:22

Dieser hier ist etwas "einfacher" einzurichten als FDM-Drucker wie der …Dieser hier ist etwas "einfacher" einzurichten als FDM-Drucker wie der Aber A8 aber dafür hat man den Nachteil, dass das Resin mit dem gedruckt wird starke allergische Reaktionen auslösen kann. Gute Lüftung, Handschuhe und Atemmaske ist also Pflicht.


Oh je, das klingt nach Meth-Küche oder Krebszucht :-S

Jetzt weiß ich immer noch nicht, mit welcher Software man da so arbeitet... :-D
Jemand eine Idee für einen 3D-Drucker der nur Folgendes erfüllen muss:

- großes Format druckbar in Länge und Breite (mind. 60x50cm), Druck in die Höhe reicht ca. 3cm.
- realtiv günstig ~1000€, einfach bedienbar, robust
- durchsichtiges Filament muss verarbeitbar sein

Wenn jemand eine Idee hat, sehr gerne her damit!
MistaMilla31.08.2018 16:29

Oh je, das klingt nach Meth-Küche oder Krebszucht :-SJetzt weiß ich immer n …Oh je, das klingt nach Meth-Küche oder Krebszucht :-SJetzt weiß ich immer noch nicht, mit welcher Software man da so arbeitet... :-D


Also zum Arbeiten mit 3d-Druckern braucht man einen sogenannten Slicer, welcher die 3d-Modelle, die man herunterlädt in G-Code für den Drucker umwandelt, den dieser versteht. Für diesen Drucker hier wird auf dem mitgelieferten USB-Stick eine solche Software mitgeliefert. Man kann sie aber auch hier runterladen: m.anycubic3d.com/sup…tml
Christian_Zllner31.08.2018 16:47

Also zum Arbeiten mit 3d-Druckern braucht man einen sogenannten Slicer, …Also zum Arbeiten mit 3d-Druckern braucht man einen sogenannten Slicer, welcher die 3d-Modelle, die man herunterlädt in G-Code für den Drucker umwandelt, den dieser versteht. Für diesen Drucker hier wird auf dem mitgelieferten USB-Stick eine solche Software mitgeliefert. Man kann sie aber auch hier runterladen: http://m.anycubic3d.com/support/show/594032.html


Sprich, sofern man vorgefertigte Modelle nimmt, muss man diese nur umkonvertieren und der Slicer haut das direkt auf den Drucker. Aber daran etwas ändern oder eigene machen ist dann natürlich nicht möglich.

Früher gab es mal 3DS Maxx oder so ähnlich. Damit kann man dann selbst solche komplizierten Modelle kreieren :-P also keine :-D

Danke Dir für die Info!
Bearbeitet von: "MistaMilla" 31. Aug 2018
MistaMilla31. Aug

Sprich, sofern man vorgefertigte Modelle nimmt, muss man diese nur …Sprich, sofern man vorgefertigte Modelle nimmt, muss man diese nur umkonvertieren und der Slicer haut das direkt auf den Drucker. Aber daran etwas ändern oder eigene machen ist dann natürlich nicht möglich.Früher gab es mal 3DS Maxx oder so ähnlich. Damit kann man dann selbst solche komplizierten Modelle kreieren :-P also keine :-DDanke Dir für die Info!


Ich nutze FreeCAD. Das ist Open source und man kann auch stl. Dateien (z.B. von thingiverse) importieren und bearbeiten. Besser ist es allerdings, ein ganz frisches Model von Grund auf damit zu erstellen.

Anschließend eine stl Datei exportieren und diese in das Slicer tool laden. Ich empfehle Slic3r PE (ebenfalls kostenlos und Open source). Es sieht zwar nicht so schick wir Cura aus, aber die Ergebnisse und Druckbett Haftung sind um Welten besser (nach meinem Empfinden).
19868578-1cfuC.jpg19868578-7Noq6.jpgDas wären mal zwei kleine Beispiele aus diesem 3D Drucker.
19868632-sJUeN.jpg
19868632-AZlli.jpg19868632-ZjxnI.jpg19868632-qNboo.jpg
19868845-dnrZQ.jpgDer kleine Freund stammt ebenfalls daraus.
Bin immer noch begeistert
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text