Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
APC Back-UPS BX - BX1400U-GR - Unterbrechungsfreie Stromversorgung 1400VA (AVR, 4 Schuko Ausgänge, USB, Shutdown Software)
474° Abgelaufen

APC Back-UPS BX - BX1400U-GR - Unterbrechungsfreie Stromversorgung 1400VA (AVR, 4 Schuko Ausgänge, USB, Shutdown Software)

124,99€152,87€-18% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
Expert (Beta)61
Expert (Beta)
eingestellt am 18. MaiBearbeitet von:"Xdiavel"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei amazon erhaltet ihr die APC Back-UPS BX - BX1400U-GR - Unterbrechungsfreie Stromversorgung 1400VA (AVR, 4 Schuko Ausgänge, USB, Shutdown Software) für 124,99€ statt 152,87€

Im Vergleich zur BX1400UI (6x C13 + 1x C14) hat diese Modellvariante Schuko-Aus- bzw. Eingänge.

Merkmale:
  • Eine professionelle USV im Einstiegs-Segment für Einzel Arbeitsplätze, Home Office und den Privatanwender. Ideal zur Absicherung von PCs und Netzwerkkomponenten (Router, Switches)
  • 1.400 VA / 700 Watt - Automatische Spannunsregulierung (AVR)
  • PowerChute Shutdown-Software, USB Anschluß
  • 4 überspannungsgeschützte Schuko-Ausgänge
  • Lieferumfang: APC Back-UPS BX - Unterbrechungsfreie Stromversorgung 1400VA, - BX1400U-GR - AVR, 4 Schuko Ausgänge, Shutdown-Software, Bedienungsanleitung
1588391.jpg
Technologie: VI
Scheinleistung: 1400VA
Wirkleistung: 700W
Autonomiezeit: 11min (50%), 2min (100%)
Ausgänge: 4x Schuko
Eingang: 1x Schuko
Datenleitungsschutz: 2x RJ-11
Abmessungen (BxHxT): 130x215x336mm
Gewicht: 12kg

Preisverlauf keepa
1588391.jpg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Kann sich noch jemand an so Nettigkeiten von APC erinnern, als deren serielle Schnittstellen so beschalten waren, daß der Anschluß eines normalen seriellen Kabels direkt den sofortigen Shutdown der USV auslöst?
Kurz danach kamen dann die RJ45 Ports mit 10 poligem Stecker, damit auf gar keinen Fall ein üblicher 8 poliger verwendet werden kann und man wieder dazu genötigt wurde, deren Spezialkabel zu kaufen.
61 Kommentare
Nett. Pflicht für alle Synologinnen und Synologen. Wenn das NAS beim Schreiben durcheinanderkommt, gute Nacht.
Bearbeitet von: "Shebang" 18. Mai
Shebang18.05.2020 13:41

Nett. Pflicht für alle Synologinnen und Synologen. Wenn das NAS beim …Nett. Pflicht für alle Synologinnen und Synologen. Wenn das NAS beim Schreiben durcheinanderkommt, gute Nacht.


Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger sind nicht umsonst so billig..
Toqual18.05.2020 14:13

Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger s …Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger sind nicht umsonst so billig..



Warum, weil Schaltnetzteile in den ganzen elektronischen Geräten viel besser mit dem Zerhacken von Sinuswellen zurechtkommen?
Bearbeitet von: "feel_free" 18. Mai
feel_free18.05.2020 14:17

Warum, weil Schaltnetzteile in den ganzen elektronischen Geräten viel …Warum, weil Schaltnetzteile in den ganzen elektronischen Geräten viel besser mit dem Zerhacken von Sinuswellen zurechtkommen?


War so klar.. Ich wollte es erst gar nicht schreiben..
Kann sich noch jemand an so Nettigkeiten von APC erinnern, als deren serielle Schnittstellen so beschalten waren, daß der Anschluß eines normalen seriellen Kabels direkt den sofortigen Shutdown der USV auslöst?
Kurz danach kamen dann die RJ45 Ports mit 10 poligem Stecker, damit auf gar keinen Fall ein üblicher 8 poliger verwendet werden kann und man wieder dazu genötigt wurde, deren Spezialkabel zu kaufen.
Toqual18.05.2020 14:22

War so klar.. Ich wollte es erst gar nicht schreiben..


Physik war nicht so meins. Deswegen kann mit deinem Kommentar nicht viel anfangen - was kann den da das Problem sein? nen Link? Wikipedia und APC konnte ich auch nix mit anfangen
Bearbeitet von: "kikilores" 18. Mai
Dem Netzteil des Computers ist die Sinuswelle doch schnuppe?
Ist ja kein Rechteck sondern mit Elkos kurvengeglättete Trapezspannung

N Drucker bzw. der Motor findet das dagegen ggf. gar nicht lustig
Toqual18.05.2020 14:13

Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger s …Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger sind nicht umsonst so billig..



Das ist nur bei Netzteilen mit aktiver PFC (Power Factor Correction) nötig. In der Regel bei größeren Netzteilen enthalten. Die kleinen Netzteile (auch die in kleinen NAS) sind in der Regel mit einer passiven PFC ausgestattet. Die juckt das nicht, ob da ein reiner Sinus oder nur eine modifizierte Sinuswelle kommt. Ein Schaltnetzteil arbeitet schließlich so dass die Wechselspannung zuerst Gleichgerichtet wird und dann per PWM auf eine sehr hohe Frequenz Rechteckspannung zerhackt wird. Dadurch lassen sich die in Schaltnetzteilen enthaltenen Transformatoren/Übertrager klein halten, werden billiger und die Effizienz steigt.
Toqual18.05.2020 14:13

Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger s …Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger sind nicht umsonst so billig..


Dazu hätte ich gern eine Aufklärung, solche Kurzbeschreibungen sind kaum gewinnbringend. Ich selber habe meine 718+ seit mehr als 2 Jahren an der 480W Version hängen und Sie arbeitet perfekt mit der Synology zusammen. Keinerlei Probleme bei Stromausfall, keine Schreibfehler nichts. Daher würde ich gern den technischen Aspekt nachvollziehen können, damit man beim perspektivischen Austausch etwas gelernt hat.
Stellt euch darauf ein das die APC Teile eine ganze Weile ausdünsten. Also nichts fürs Schlafzimmer
Endlich..., geschnappt
Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein Akku drin. Aber auch unabhängig davon - wie oft haben wir in Deutschland einen Stromausfall - 1x in 10 Jahren !?

Wäre ich in Indien wo der Strom in einzelnen Regionen 5x am Tag UNANGEKÜNDIGT ausfällt und ich würde ein Rechzentrum betreiben, würde ich mir so ein USV holen

Seht ihr heutzutage eine Notwendigkeit eine USV in Deutschland zu haben? Welche konkrete Beispiele habt ihr bei Euch?

P.S. Ich habe zwei NAS - und die sind bei mir an wenn Sie benötigt werden.
Bearbeitet von: "MacMurphy" 18. Mai
MacMurphy18.05.2020 15:07

Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein …Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein Akku drin. Aber auch unabhängig davon - wie oft haben wir in Deutschland einen Stromausfall - 1x in 10 Jahren !?Wäre ich in Indien wo der Strom in einzelnen Regionen 5x am Tag UNANGEKÜNDIGT ausfällt und ich würde ein Rechzentrum betreiben, würde ich mir so ein USV holen Seht ihr heutzutage eine Notwendigkeit eine USV in Deutschland zu haben? Welche konkrete Beispiele habt ihr bei Euch?P.S. Ich habe zwei NAS - und die sind bei mir an wenn Sie benötigt werden.



Auf jeden Fall. Einmal in 10 Jahren heißt nur, dass du länger Zeit hast im Schnitt bis es passiert.

Ich habe jetzt ein Jahr lang meinen Server mit unRAID ohne UPS betrieben und bin mit Glück gut davon gekommen, aber die Kosten-/Nutzen-Rechnung geht definitiv zu Gunsten einer UPS auf.

Ich wollte mir jetzt schön länger eine holen, weiß aber noch nicht, ob ich hier zuschlage.

Vielleicht würde ja jemand, der mehr Ahnung hat als ich etwas dazu beitragen ohne hier nur gegen andere zu stänkern die vermeintlich übereilte Aussagen treffen wie sie hier teils gelöscht wurden.

Ich gestehe hier mal offen zu: ich habe NULL Peil von UPS im Konkreten, ich weiß nur, dass ich mittlerweile kalte Füße kriege und meinen Server (HPE DL380e Gen 8 ) an eine UPS hängen will. Das Teil hat das 750W Netzteil drin, irgendwann schiebe ich noch ein zweites rein für Redundanz.

Ggfs. kommt dann an die UPS noch später mal nen Dell R210 oder sowas in der Art als Router und Firewall. Mal schauen. In etwas weiterer Ferne läge dann auch irgendwann die Anschaffung eines DAS für den DL380e, bei 12 Front-Bays wirds halt IRGENDWANN mal eng... (könnte sein, dass das aber erst dann der Fall ist, wenn auch mal die UPS ausgetauscht werden würde, von daher erstmal sehr sekundär...)

Der Server läuft eigentlich immer unter relativ wenig Last im Schnitt, aber knapp soll man ne UPS ja nicht kalkulieren afaik? 700W also eher nicht, Frage ist nur, wann sind die größeren Modelle mal im Angebot? Hmm...
MacMurphy18.05.2020 15:07

Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein …Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein Akku drin. Aber auch unabhängig davon - wie oft haben wir in Deutschland einen Stromausfall - 1x in 10 Jahren !?Wäre ich in Indien wo der Strom in einzelnen Regionen 5x am Tag UNANGEKÜNDIGT ausfällt und ich würde ein Rechzentrum betreiben, würde ich mir so ein USV holen Seht ihr heutzutage eine Notwendigkeit eine USV in Deutschland zu haben? Welche konkrete Beispiele habt ihr bei Euch?P.S. Ich habe zwei NAS - und die sind bei mir an wenn Sie benötigt werden.


Machst einmal was am Strom, zum Beispiel Lampe tauschen, Sicherung ist draußen, trotzdem fliegt der FI. Mehr als 1x vorgekommen. Klar, man kann die NAS vorher runter fahren, aber so ist es einfacher
MacMurphy18.05.2020 15:07

Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein …Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein Akku drin. Aber auch unabhängig davon - wie oft haben wir in Deutschland einen Stromausfall - 1x in 10 Jahren !?Wäre ich in Indien wo der Strom in einzelnen Regionen 5x am Tag UNANGEKÜNDIGT ausfällt und ich würde ein Rechzentrum betreiben, würde ich mir so ein USV holen Seht ihr heutzutage eine Notwendigkeit eine USV in Deutschland zu haben? Welche konkrete Beispiele habt ihr bei Euch?P.S. Ich habe zwei NAS - und die sind bei mir an wenn Sie benötigt werden.


ich habe meine USV darauf eingestellt sich ab 240V im Netz dazuzuschalten. Dank Zappelstrom im Netz kommt das 1-2 mal im Monat vor. Außerdem habe ich schiss dass beim Schreiben im NAS Datenmüll entsteht wenn man den Strom kappt.
Toqual18.05.2020 14:13

Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger s …Ohne reine Sinuswelle würde ich da kein NAS dran anschließen.. Die Dinger sind nicht umsonst so billig..


ich sag mal so...Synology hat eine Kompatiblitätsliste veröffentlicht. Ich würde mich an das halten was dort aufgelistet ist, die Liste ist ja recht umfangreich. Ich würde eher gucken ob man nicht für knapp 150-200€ eine SMT750 holt mit neuen Akkus. Und jede APC ohne ECO-Modus ist auch echt nen Energiefresser.
Avatar
GelöschterUser389703
Top zum Handy laden
MacMurphy18.05.2020 15:07

Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein …Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein Akku drin. Aber auch unabhängig davon - wie oft haben wir in Deutschland einen Stromausfall - 1x in 10 Jahren !?Wäre ich in Indien wo der Strom in einzelnen Regionen 5x am Tag UNANGEKÜNDIGT ausfällt und ich würde ein Rechzentrum betreiben, würde ich mir so ein USV holen Seht ihr heutzutage eine Notwendigkeit eine USV in Deutschland zu haben? Welche konkrete Beispiele habt ihr bei Euch?P.S. Ich habe zwei NAS - und die sind bei mir an wenn Sie benötigt werden.


Habe an ner USV meine Fritzbox, die Dreambox, meinen PC und ein 8er Qnap Nas.

Wenn ich etwas flashe oder Updates mache, dann kommen div. Sachen definitiv an die USV. Sei es nen PC/Mainboard, Handy, etc.

Pro Jahr kommen wir auf 2-3 Ausfälle.
Sei es Gewitter, Defekte, Tiere im Netz, geplante Wartungen.....

Notwendigkeit? Jedem das seine.

Manche halten ja auch Backups für unnötig.
MacMurphy18.05.2020 15:07

Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein …Ich arbeite manchmal im Homeoffice und dann über Laptop, da steckt ein Akku drin. Aber auch unabhängig davon - wie oft haben wir in Deutschland einen Stromausfall - 1x in 10 Jahren !?Wäre ich in Indien wo der Strom in einzelnen Regionen 5x am Tag UNANGEKÜNDIGT ausfällt und ich würde ein Rechzentrum betreiben, würde ich mir so ein USV holen Seht ihr heutzutage eine Notwendigkeit eine USV in Deutschland zu haben? Welche konkrete Beispiele habt ihr bei Euch?P.S. Ich habe zwei NAS - und die sind bei mir an wenn Sie benötigt werden.



Also ich kann dir sagen, dass wir bereits dieses Jahr schon mehrere kurzzeitige Aussetzer haben. Dazu haben wir hier sehr unangenehme Erfahrungen mit ein paar "Transienten" gemacht, die alle ungeschützten Geräte gekillt haben wie TV, Telefonanlage usw. Seither ist vor allen Geräten ein Überspannungsschutz und im Fall der beiden NAS auch ein APC. Hat bisher gut funktioniert.
Mmh, ich versuche mich gerade vom Kauf abzuhalten, da der Hausbau in Planung ist (mit Photovoltaik+Akku) aber mein FreeNAS läuft im Dauerbetrieb. Bisher noch keinen Ausfall aber das heißt ja nix. Muss nur mal der FI raus fliegen.
Was habt ihr denn für unglaublihch wichtige Daten auf euren NAS?
Wenn ich darauf spekuliere, dass
a) der Strom ausfällt
b) ich gerade in dem Augenblick irgendwas auf's NAS schreibe
c) das NAS deshalb samt Filesystem so über den Jordan geht, dass die Daten weg sind und
d) die Quelle der Datei (also der PC) die Datei auch nicht mehr hat und
e) dies auch noch unwiederbringliche Arbeit im Wert > 1h zerstört,

dann spiele ich lieber Lotto. Kann mich an 2 Stromausfälle in den letzten 15 Jahren erinnern.

Wenn man NAS heute abkackt, gibt's ja immernoch ein Backup. Und selbst ohne Backup, meine "Verluste" wären nahe null.
feel_free18.05.2020 16:37

Was habt ihr denn für unglaublihch wichtige Daten auf euren NAS?Wenn ich …Was habt ihr denn für unglaublihch wichtige Daten auf euren NAS?Wenn ich darauf spekuliere, dass a) der Strom ausfälltb) ich gerade in dem Augenblick irgendwas auf's NAS schreibec) das NAS deshalb samt Filesystem so über den Jordan geht, dass die Daten weg sind undd) die Quelle der Datei (also der PC) die Datei auch nicht mehr hat unde) dies auch noch unwiederbringliche Arbeit im Wert > 1h zerstört,dann spiele ich lieber Lotto. Kann mich an 2 Stromausfälle in den letzten 15 Jahren erinnern.Wenn man NAS heute abkackt, gibt's ja immernoch ein Backup. Und selbst ohne Backup, meine "Verluste" wären nahe null.


Ich denke eher Personen, die solche Kommentare abgeben, bringen keine schützenswerten digitale Ergüsse zu Stande, die es lohnt für die Menschheit oder die Familie zu sichern. Analog der hier zitierte Kommentar.

Somit: Du brauchst weder Nas noch USV.
Danke für die freundliche Nicht-Beantwortung meiner Frage.
Davon abgesehen, sind in Falle eines Falles nicht nur Daten futsch, sondern auch die hdds - muss man auch gar nicht (sofort) bemerken..
Unn ein zerstörter RAID-Verbund ist sowieso eine tolle Sache, so ein rebuild kann bei einigen Anwendern dann Tage (!) dauern... juhuu..
...
"Und alles nur, weil der Trottel von Vermieter nicht Bescheid gegeben hat.."
Die hier letzten Monat als WHD für 55.- Euro mitgenommen:
amazon.de/gp/…c=1
Die ist aber nicht wohnraumtauglich da permanent der Lüfter läuft (eher heult).
War dann übrigens die 6te USV die hier am Start ist
dateitausch18.05.2020 16:53

War dann übrigens die 6te USV die hier am Start ist


Huuhhh ... wegen alter Akkus !??
FWiePferd18.05.2020 16:53

Unn ein zerstörter RAID-Verbund ist sowieso eine tolle Sache, so ein …Unn ein zerstörter RAID-Verbund ist sowieso eine tolle Sache, so ein rebuild kann bei einigen Anwendern dann Tage (!) dauern... juhuu....."Und alles nur, weil der Trottel von Vermieter nicht Bescheid gegeben hat.."


Ein Grund, warum ich weder ein RAID noch einen Vermieter habe
FWiePferd18.05.2020 16:55

Huuhhh ... wegen alter Akkus !??



Alte Akkus sind kein Problem:
Letztes Jahr das Teil hier für rund 70.- Euro erstanden:
amazon.de/gp/…c=1
Da waren 12 Bleigels in Standardgröße drin.
2 davon hab ich bereits transplantiert
Die 6 USV laufen alle samt noch...
Bearbeitet von: "dateitausch" 18. Mai
feel_free18.05.2020 16:57

Ein Grund, warum ich weder ein RAID noch einen Vermieter habe


Das ist wie mit einem Auto - manche brauchen eins, manche wollen keins - aber "weil ein Auto kaputtgehen kann" ist kein Grund drauf zu verzichten..
...
Guma da: SnapRAID
MacMurphy18.05.2020 15:07

wie oft haben wir in Deutschland einen Stromausfall - 1x in 10 Jahren !?


Wie Dir auch schon andere hier bestätigt haben: das Deutsche Stromnetz gilt zwar als vergleichsweise stabil, das heißt aber nichts für den Einzelfall.
Bei mir gibt es jeden Monat Aussetzer im Sekundenbereich, weil der Versorger eine nahegelegene Umspannstation nicht in den Griff kriegt.
Ohne USV würden mir da jedes Mal PC, Router etc. ausfallen.
So nebenbei weiß ich dank USV, Influxdb, Telegraf und Grafana inzwischen, daß bei uns die Netzspannung durchgängig nur 228 V statt 230 V beträgt und auch mal auf 223 V abfällt.
FWiePferd18.05.2020 17:08

Guma da: SnapRAID


Genau das ist bei mir im Einsatz (oben drüber OMV mit Snapraid Plugin)
dermaun18.05.2020 16:43

Ich denke eher Personen, die solche Kommentare abgeben, bringen keine …Ich denke eher Personen, die solche Kommentare abgeben, bringen keine schützenswerten digitale Ergüsse zu Stande, die es lohnt für die Menschheit oder die Familie zu sichern. Analog der hier zitierte Kommentar.Somit: Du brauchst weder Nas noch USV.


Ah, der Klassiker. Anstatt sachlich zu diskutieren, die Gegenseite einfach als dumm abstempeln.
pffft18.05.2020 17:11

daß bei uns die Netzspannung durchgängig nur 228 V statt 230 V beträgt und …daß bei uns die Netzspannung durchgängig nur 228 V statt 230 V beträgt und auch mal auf 223 V abfällt.


Und das soll jetzt Deiner Meinung nach ein Problem sein, oder was?

Seit 2009 darf die Netzspannung 230V +/- 23V betragen, womit 207 Volt bis 253 Volt erlaubt sind.
Also völlig uninteressant deine 223V.
hippoo18.05.2020 17:59

Und das soll jetzt Deiner Meinung nach ein Problem sein, oder was?


Habe ich das irgendwo gesagt?
Reißt Du hobbymäßig Aussagen aus dem Zusammenhang? Trollversuch?
Revolvermann18.05.2020 17:59

Ah, der Klassiker. Anstatt sachlich zu diskutieren, die Gegenseite einfach …Ah, der Klassiker. Anstatt sachlich zu diskutieren, die Gegenseite einfach als dumm abstempeln.


Ahh, der Klassiker.
Für andere Antworten.
Selber abstempeln und absolut nichts zum Thema/Deal im Thread beitragen.
Check.

Er hat hier die Käufer einer USV dumm dargestellt eher lächerlich gemacht.
So ne Frage in einer digitalisierten Welt?
Was für Daten man lagert?
Na die ganzen alten VHS ripps von den guten alten Home Videos...

Wenn seine Verluste an Null gehen, dann kann ich mit bestem Recht sagen: er braucht weder Backup, noch ne USV.

Dann die Antwort, ohne zu zitieren.

Wie man in den Wald...

Und für manche braucht es immer noch eine Sarkassmuss und Ironie Funktion hier.

Seine Fragerei ernst nehmen oder nicht....
Die usv hat bei mir ca. 2monate lange seinen chemischen Geruch abgegeben.
Shebang18.05.2020 13:41

Nett. Pflicht für alle Synologinnen und Synologen. Wenn das NAS beim …Nett. Pflicht für alle Synologinnen und Synologen. Wenn das NAS beim Schreiben durcheinanderkommt, gute Nacht.


Mit ZFS kein Problem
pffft18.05.2020 17:11

Wie Dir auch schon andere hier bestätigt haben: das Deutsche Stromnetz …Wie Dir auch schon andere hier bestätigt haben: das Deutsche Stromnetz gilt zwar als vergleichsweise stabil, das heißt aber nichts für den Einzelfall.Bei mir gibt es jeden Monat Aussetzer im Sekundenbereich, weil der Versorger eine nahegelegene Umspannstation nicht in den Griff kriegt. Ohne USV würden mir da jedes Mal PC, Router etc. ausfallen.So nebenbei weiß ich dank USV, Influxdb, Telegraf und Grafana inzwischen, daß bei uns die Netzspannung durchgängig nur 228 V statt 230 V beträgt und auch mal auf 223 V abfällt.


omg ernsthaft? Dass die „230V“ bei dir im Haus je nach Leitungslänge um mehrere Volt abfallen können, ist dir bekannt?
Bearbeitet von: "crash0" 18. Mai
@crash0 wieder so eine aus dem Zusammenhang gerissene Bemerkung.
Ich wollte damit sagen, daß ich mit der Kombination aus USV und Grafana sehe, wie die Netzspannung den ganzen Tag über schwankt.
dermaun18.05.2020 18:44

Er hat hier die Käufer einer USV dumm dargestellt eher lächerlich gemacht.


Ich habe gefragt, was für unglaublich wichtige Dateien ihr auf euren NAS lagert, so dass ihr eine USV dazu braucht.
Das ist also "Käufer einer USV als dumm dargestellt"????? Sehe ich nicht so, war eine ernst gemeinte Frage.

Dagegen versuchst DU im weiteren Verlauf deines Beitrages MICH als dumm darzustellen. Abermals vielen Dank dafür.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass Daten, die auf einem NAS lagern, aber kein Backup haben, gar nicht wichtig sein können. Gefühlte 90% der Daten gehen nämlich nicht durch Stromausfälle und Plattendefekte verloren, sondern durch den Anwender, der versehentlich etwas löscht/überschreibt oder sonst einen Fehler macht. Und dagegen hilft NUR ein Backup und niemals eine USV. Und wer ein Backup hat, der hat keine Angst vor Stromausfall oder Plattendefekten.
feel_free18.05.2020 22:44

Im übrigen bin ich der Meinung, dass Daten, die auf einem NAS lagern, aber …Im übrigen bin ich der Meinung, dass Daten, die auf einem NAS lagern, aber kein Backup haben, gar nicht wichtig sein können. Gefühlte 90% der Daten gehen nämlich nicht durch Stromausfälle und Plattendefekte verloren, sondern durch den Anwender, der versehentlich etwas löscht/überschreibt oder sonst einen Fehler macht. Und dagegen hilft NUR ein Backup und niemals eine USV. Und wer ein Backup hat, der hat keine Angst vor Stromausfall oder Plattendefekten.


Genau! Das ist der zentrale Punkt: NAS und auch RAID-1 richtet man sich ausschließlich zwecks Verfügbarkeit ein. Das ist so ziemlich das genaue Gegenteil von Datensicherheit. Ich habe mehrfach erlebt, dass ein RAID-Controller Datenverlust verursacht hat - und das mit Controllern, die einzeln deutlich mehr gekostet hatten, als diese Plastikbomber von Synology, QNAP und Co jeweils insgesamt.
Leider vermittelt das Marketing aber meist etwas ganz anderes und viele fallen dann schlicht darauf rein.
Bearbeitet von: "dystop" 18. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text