Apple iPhone 7 - 128 GB matt schwarz
229°Abgelaufen

Apple iPhone 7 - 128 GB matt schwarz

759,98€
11
eingestellt am 7. Dez 2016heiß seit 8. Dez 2016
Wer den iPhone 7 128 GB Deal gestern verpasst hat, kann jetzt nochmal zum selben Preis bei eBay zuschlagen!



Der Verkäufer wirbt sogar damit, dass man bei einem Garantiefall direkt ein neues Austauschgerät bekommt.





Zum iPhone 7 muss ich ja wohl nichts mehr direkt zu sagen. Es ist jedenfalls das matt schwarze in der 128 GB Version und simlock frei.





PVG ~ 810 €. Macht immerhin eine Ersparnis von 50€. Viel Spaß.







PS: Shoop nicht vergessen!


EDIT: abgelaufen!

Beste Kommentare

trainingdayvor 5 h, 58 m

Darf man ein Austauschgerät als neu bewerben?


Als erstes finde ich den Deal sehr fragwürdig, denn hier werden Austauschgeräte als originalverpackte Neuware angeboten – so steht es zumindest im Angebot.

Darüber hinaus stimmt es nicht, dass die Austauschgeräte von Apple Neugeräte sind.
Es sind i.d.R. speziell für diesen Zweck zusammengesetzte Geräte, die aus gebrauchten Komponenten (z.B. Kamera, Vibrationsmotor, CPU etc.), die laut Apple keinem Verschleiß unterliegen, aber auch aus Neuteilen bestehen (Display, Akku u.s.w).

Ich weiß das so genau, weil ich 6 oder 7 mal hintereinander ein iPhone 6 austauschen lassen musste, weil immer das Display locker war oder nach wenig Benutzung locker wurde. Hier waren die Displays nämlich noch gesteckt und nicht geklebt, wie später beim iPhone 6s und wenn die einmal auf waren, kriegte man die Displays einfach nicht wieder richtig fest rein und alle Austauschgeräte hatten deshalb das Problem, weil sie eben aus neuen und alten Komponenten zusammengestrickt wurden und werden und dafür natürlich offen waren. Einmal war das Display sogar nur an einer Seite eingesteckt und stand an der anderen 3 mm über. Man hat es mir und meiner Begleitung dort alles ganz genau erklärt und zwar auch was genau ein Austauschgerät ist, weil mein neues iPhone erst 1 Woche alt war und ich keine Gebrauchtware als Ersatz wollte. Aber Pustekuchen: die geben laut deren AGB halt "gleichwertige Ware" heraus – was die Austauschgeräte aber in diesem Fall auf keinen Fall waren.
Ich habe das 6er dann irgendwann verkauft, weil ich es nicht noch 10 mal tauschen lassen wollte (übrigens alles mit AppleCare+ – auch da gibt´s im Normalfall keine Neugeräte).

Offenbar weiß der Kollege hier aber selbst nicht, was er hier verkauft. Erst heisst es: "NEUES Austauschgerät !!! Das IPhone wurde NAGELNEU von Apple ausgetauscht !!!"

Ganz wichtig: mit je 3 Ausrufezeichen.

Und später: "Neuware mit voller Garantie!", was ja auch oben steht "Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in nicht geöffneter Originalverpackung"

In meinen Augen ist das mehr als unseriös und für den Preis lohnt es sich auch nicht, sich diesen möglichen Ärger mit dem Verkäufer zu geben und dann ggf. noch auf sein Geld warten zu müssen, falls man retourniert.
Bearbeitet von: "hassemanemark" 8. Dez 2016
11 Kommentare

Habe bei dem Verkäufer ein 6er mit 64GB gekauft. Ging jedoch leider wieder zurück da es ein Problem mit dem Empfang gab.
Daher genießt das Angebot mit vorsicht, denn es handelt sich hierbei auch um ein "Austauschgerät" - so wie es auch um das 6er beworben wurde!

Darf man ein Austauschgerät als neu bewerben?
Bearbeitet von: "sfjhrdjkjfdjjdjlvfdjgedjk" 8. Dez 2016

trainingdayvor 7 m

Darf man ein Austauschgerät als neu bewerben?


Ich tippe ja eher darauf, dass das generalüberholte Geräte sind. Die sehen ja bei Apple wie neu aus. Das ganze Angebot wirkt jedenfalls sehr unseriös.

trainingdayvor 5 h, 58 m

Darf man ein Austauschgerät als neu bewerben?


Als erstes finde ich den Deal sehr fragwürdig, denn hier werden Austauschgeräte als originalverpackte Neuware angeboten – so steht es zumindest im Angebot.

Darüber hinaus stimmt es nicht, dass die Austauschgeräte von Apple Neugeräte sind.
Es sind i.d.R. speziell für diesen Zweck zusammengesetzte Geräte, die aus gebrauchten Komponenten (z.B. Kamera, Vibrationsmotor, CPU etc.), die laut Apple keinem Verschleiß unterliegen, aber auch aus Neuteilen bestehen (Display, Akku u.s.w).

Ich weiß das so genau, weil ich 6 oder 7 mal hintereinander ein iPhone 6 austauschen lassen musste, weil immer das Display locker war oder nach wenig Benutzung locker wurde. Hier waren die Displays nämlich noch gesteckt und nicht geklebt, wie später beim iPhone 6s und wenn die einmal auf waren, kriegte man die Displays einfach nicht wieder richtig fest rein und alle Austauschgeräte hatten deshalb das Problem, weil sie eben aus neuen und alten Komponenten zusammengestrickt wurden und werden und dafür natürlich offen waren. Einmal war das Display sogar nur an einer Seite eingesteckt und stand an der anderen 3 mm über. Man hat es mir und meiner Begleitung dort alles ganz genau erklärt und zwar auch was genau ein Austauschgerät ist, weil mein neues iPhone erst 1 Woche alt war und ich keine Gebrauchtware als Ersatz wollte. Aber Pustekuchen: die geben laut deren AGB halt "gleichwertige Ware" heraus – was die Austauschgeräte aber in diesem Fall auf keinen Fall waren.
Ich habe das 6er dann irgendwann verkauft, weil ich es nicht noch 10 mal tauschen lassen wollte (übrigens alles mit AppleCare+ – auch da gibt´s im Normalfall keine Neugeräte).

Offenbar weiß der Kollege hier aber selbst nicht, was er hier verkauft. Erst heisst es: "NEUES Austauschgerät !!! Das IPhone wurde NAGELNEU von Apple ausgetauscht !!!"

Ganz wichtig: mit je 3 Ausrufezeichen.

Und später: "Neuware mit voller Garantie!", was ja auch oben steht "Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in nicht geöffneter Originalverpackung"

In meinen Augen ist das mehr als unseriös und für den Preis lohnt es sich auch nicht, sich diesen möglichen Ärger mit dem Verkäufer zu geben und dann ggf. noch auf sein Geld warten zu müssen, falls man retourniert.
Bearbeitet von: "hassemanemark" 8. Dez 2016

Absolut seriöse Beschreibung !!!!!!!!!
Kaufen !!!!!!!


Auch lustig: zu diesem iPhone, dessen Beschreibung genauso aussieht wie die hier, existiert eine negative Bewertung, in der der Käufer sich beschwert, dass das iPhone nicht in der OVP kam, obwohl es eben als Neuware eingestellt war – genau wie hier. Verkäufer antwortet auf die Bewertung: "Es stand keine OVP in der artikelb. MwSt wurde Angeboten,Kunde hat Abgelehnt!" Obwohl eindeutig ungeöffnete Neuware im Angebot steht.

Von daher wird das hier auch wirklich ein Austauschgerät sein – würde ich auf keinen Fall zu dem Preis kaufen.
Auch die volle Herstellergarantie wäre damit nicht vorhanden, obwohl im Dealtext ausgewiesen.

Btw: auch eine weitere negative Bewertung weist darauf hin, dass hier was anderes geliefert als verkauft werden könnte: "Die Beschreibung entsprach nicht der Lieferung, Rückgabe s. schwierig"

Für den Dealeintrag würde ich mich schämen.
Bearbeitet von: "hassemanemark" 8. Dez 2016

"Rechnung auf Ihren Namen wird bei diesem Artikel unter Verwendung der Differenzbesteuerung § 25a UStG erfolgen."

Austauschgeräte nach so kurzer Zeit, alles sehr komisch.
Vielleicht Vertragsgeräte von Kunden aus Vertragsverlängerungen.
Warum sonst Differenzbesteuert?!

COLD‼️ Verkäufer täuscht und ist nicht Transparent ‼️

xsadfjkqopvor 12 h, 32 m

"Rechnung auf Ihren Namen wird bei diesem Artikel unter Verwendung der Differenzbesteuerung § 25a UStG erfolgen."Austauschgeräte nach so kurzer Zeit, alles sehr komisch.Vielleicht Vertragsgeräte von Kunden aus Vertragsverlängerungen.Warum sonst Differenzbesteuert?!


Vermutlich eher Kleinunternehmer mit entsprechend geringem Umsatz.

BTW: neue negative Bewertung bzgl. eines iPhone 7: "Bezahlt und dann Kauf abgebrochen Neues Iphone versprochen wieder Fake niewieder"
Bearbeitet von: "hassemanemark" 8. Dez 2016

hassemanemark8. Dezember

Vermutlich eher Kleinunternehmer mit entsprechend geringem Umsatz.


Quatsch! Differenzbesteuerung ist was vollkommen anderes was Kleinunternehmer ohne Mwst machen können.
Das geht nur, wenn man etwas (von Privat oder einem Kleinunternehmer ohne USt) ankauft, wo somit keine USt für gezogen werden kann, das dann aber weiter gekauft wird (teurer) und dann nur auf die Differenz (also den Gewinn) die Ust abzuführen ist. Im Umkehrschluß kann ein Unternehmer der Differenzbesteuerung ausweist, gar kein Kleinunternehmer sein, der USt nicht ausweist, sondern ist entweder Kleinunternehmer der USt ausweist oder keine Kleinunternehmer.
Bearbeitet von: "xsadfjkqop" 10. Dez 2016

xsadfjkqopvor 40 m

Quatsch! Differenzbesteuerung ist was vollkommen anderes was Kleinunternehmer ohne Mwst machen können.Das geht nur, wenn man etwas (von Privat oder einem Kleinunternehmer ohne USt) ankauft, wo somit keine USt für gezogen werden kann, das dann aber weiter gekauft wird (teurer) und dann nur auf die Differenz (also den Gewinn) die Ust abzuführen ist. Im Umkehrschluß kann ein Unternehmer der Differenzbesteuerung ausweist, gar kein Kleinunternehmer sein, der USt nicht ausweist, sondern ist entweder Kleinunternehmer der USt ausweist oder keine Kleinunternehmer.


Recht hast du, aber was du da schreibst, scheint mir etwas verdreht bzw. falsch ausgedrückt.
1. du meinst wohl Vorsteuer ziehen statt Umsatzsteuer ziehen?! - egal
2. ein UN der Differenzbesteuerung ausweist? Du meinst wohl nutzt? oder MwSt ausweist? - whatever, nach 2-maligem Lesen ist klar, was gemeint ist. Danke für den Hinweis, dabei habe ich gerade noch jmd. erklärt, was Differenzbesteuerung ist!
Bearbeitet von: "hassemanemark" 10. Dez 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text