505°
ABGELAUFEN
Apple Mac mini 1,4 GHz Intel Core i5 (MGEM2D/A) für 399 Euro @Cyberport
Apple Mac mini 1,4 GHz Intel Core i5 (MGEM2D/A) für 399 Euro @Cyberport

Apple Mac mini 1,4 GHz Intel Core i5 (MGEM2D/A) für 399 Euro @Cyberport

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis: 455€ (Idealo)

Prozessor: 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3 SDRAM, 1.600 MHz
Festplatte: 500 GB 5.400 U/min.
Grafik: Intel HD Graphics 5000
Netzwerk: 802.11ac WLAN, Bluetooth 4.0, Gigabit-Ethernet

71 Kommentare

Qipu nicht vergessen.

Vergleichspreis?

Moritz, da fehlt ein A im Titel

Verfasser

Momoko

Vergleichspreis?



Bin dabei, kurzen Augenblick.

Idealo --> ab 455 Euro

HOT!

Ist das 2014er-Modell, oder?!
Da kann man ja die HDD nicht mehr in eine SSD tauschen.
Daher sind die 2012er Modelle beliebter als die 2014er.

EDIT: RAM kann man wohl nicht mehr aufrüsten, SSD geht, soweit ich das sehen konnte, noch.

Schnapperfuchs

Ist das 2014er-Modell, oder?! Da kann man ja die HDD nicht mehr in eine SSD tauschen. Daher sind die 2012er Modelle beliebter als die 2014er.


1.4 GHZ plus i5 klingt eher nach einem 2012'er

Verfasser

okolyta

Moritz, da fehlt ein A im Titel



Ist ne neue Marke

Nein Spaß, ist korrigiert.

SSD Slot nur erweiterbar per PCIe SSD, ansonsten den Standard SATA Anschluss der normalen HDD, RAM ist verlötet, genauso wie die CPU..

Preis gut, aber keine Zukunftaussicht für das gute Stück - mit den Vorgänger Modellen sah's da besser aus.

Schnapperfuchs

Ist das 2014er-Modell, oder?! Da kann man ja die HDD nicht mehr in eine SSD tauschen. Daher sind die 2012er Modelle beliebter als die 2014er.




Nööööö: store.apple.com/de/…ini

store.apple.com/de/…fig

Aber selbst wenn es ein 2012er wäre: Ich sehe keinen adäquaten Grund meinen 2011er abzulösen. Der macht, was er soll. Nutze den, bis er kaputtgeht oder aber ressourcentechnisch nicht mehr auf der Höhe ist.

Baschdl

SSD Slot nur erweiterbar per PCIe SSD, ansonsten den Standard SATA Anschluss der normalen HDD, RAM ist verlötet, genauso wie die CPU.. Preis gut, aber keine Zukunftaussicht für das gute Stück - mit den Vorgänger Modellen sah's da besser aus.



Meinst du jetzt, dass das langfristig einfach keine gute Investition wäre?

Mokkakopf

Meinst du jetzt, dass das langfristig einfach keine gute Investition wäre?



Fraglich ist halt, wie lange Du mit 4GB RAM auskommst.
Zwei Jahre macht das Ding sich noch sehr gut, aber OS Und SW werden ressourcenhungriger. Und in zwei Jahren stehst Du da, willst upgraden und kannst quasi nur neu kaufen. Den alten kannst Du verkaufen, allerdings sind 4GB RAM ja jetzt schon Minimalkonfiguration.
Das ist, als wenn Du heute ein Auto ohne eFensterheber und Klimaanlage verkaufen willst: Wirst Du los, aber eben nicht gut

Das Hardware verlötet wird geht einfach mal garnicht...
auch wenns ok läuft!

Das ist der 2014er, der neue Einstiegsmac. Wlan ac. Nur Ram kann man nicht tauschen. Sehe kein Problem in Zukunft, wenn man nur Office und Browser betreibt.

Den alten Mac sehe ich deshalb auch als besser an, 2,3Ghz und beliebiges Upgraden sind nice.

Sehr heiß

Nutzlos

Preis Hot.
Kleinster 2014er mac mini - Solala

Nicht aufrüstbar? Ist doch ....ach egal.
Was kostet denn sowas wenn man es sich als Einzelteile kauft?
Gibt ja auch schicke kleine PC Gehäuse.

Fuer minimalisten ok, als homeserver und multimedia abspielgerät auch ok. Fuer mehr reicht es nicht

truschinski

Nutzlos


Wie dein Kommentar, danke für die heiße Luft

Murmel1

Nicht aufrüstbar? Ist doch ....ach egal. Was kostet denn sowas wenn man es sich als Einzelteile kauft? Gibt ja auch schicke kleine PC Gehäuse.



Musst Du halt nur noch frickeln, um MacOS aufzuspielen.
Und die Stromeffizienz dürfte auch nur schwierig nachzubauen sein.

Schnapperfuchs

[quote=Mokkakopf] Den alten kannst Du verkaufen, allerdings sind 4GB RAM ja jetzt schon Minimalkonfiguration.



Das mag ja für einen PC stimmen, aber ich arbeite hier seit mittlerweile 1,5 Jahren mit 2GB (mid 2011) ohne Probleme!

Hatte sehnsüchtig auf den "neuen" gewartet, und deshalb nicht mehr aufgerüstet - war dann allerdings vom 2014er sowas von enttäuscht.

HDD lässt sich tauschen, aber leider keine 2 HDDs mehr möglich.

Was kann man schon von einem 400€ Mac erwarten?
Man kann eine Thunderbold SSD anschließen um ihn richtig auf die Sprünge zu helfen, doch muss man dann 50% des Kaufpreises noch einmal investieren.

Ich spiele mit den Gedanken, mir einen solchen Mac als Homeserver zuzulegen und mit externen HDDs zu arbeiten.

Kommentar

JoeD

Qipu nicht vergessen.


1% aber besser als nix

Perfekt für alle, die mit dem Rechner nur arbeiten und sich nicht mehr mit Windows rumärgern möchten. Kompakt, stromsparend, effizient, leise und optisch besonders schreibtischtauglich. Hot!

Was ein Ramsch! Da Lob ich mir meinen Intel NUC i5.

Ist der 2014er, der ist tatsächlich langsamer (und damit zu langsam) als der Vorgänger

Für mich daher uninteressant!

Gast

Was ein Ramsch! Da Lob ich mir meinen Intel NUC i5.


Du meinst den Düsenjet für den Heimgebrauch.

Aber zumindestens die neue Broadwell Generation soll superleise sein, würde ich immer und immer und immer diesem Mistkasten da oben vorziehen.

Fonliar

HDD lässt sich tauschen, aber leider keine 2 HDDs mehr möglich.


Stimmt nicht ganz:

ifun.de/mac…47/

Eine zusätzliche SSD mit PCIe Steckplatz würde noch reinpassen, dann könnte man mit der vorhandenen ein Fusion Drive bauen. Alternativ lässt sich die eingebaute HDD natürlich gegen eine "normale" SSD tauschen.

Schade, dass das Spielgeld für diesen Monat schon ausgegeben ist... hätte sonst ernsthaft überlegen müssen

an sich ein cooles Angebot. Für Einsteiger?

eignet der sich denn als medienserver!

Was macht man damit? Kein Witz.

Berlinhouse

Das Hardware verlötet wird geht einfach mal garnicht... auch wenns ok läuft!



Nutzer, die was am System verändern möchten.... tztztz... wenn das Apple erfährt... X)


DerRexxer

Perfekt für alle, die mit dem Rechner nur arbeiten und sich nicht mehr mit Windows rumärgern möchten. Kompakt, stromsparend, effizient, leise und optisch besonders schreibtischtauglich. Hot!


Sich mit Windows rumärgern zu müssen gehört aber auch mittlerweile der Vergangenheit an. Mein Windows 7 ist in 3 Jahren vielleicht 3x abgestürzt.

Klubkola

Was macht man damit? Kein Witz.


für Infromatiker/Programmierer die auf Mac angewiesen sind und keinen Mac Pro oder Macbook brauchen/wollen, die beste Lösung, wenn man nebenbei einen PC hat...
aber auch so kann man den für leute empfehlen die keinen stress mit pc's haben wollen, ner bekannten mit kleinem Budget diesen gekauft und nach kurzer eingwöhnungsphase ist die glücklicher damit als vorher. aber auch weil sie keine leistung braucht

Klubkola

Was macht man damit? Kein Witz.



Programmierer nehmen aber idR Linux und nicht das Gelump von Apple (allein schon deshalb, weil Apple meint es dem User nicht wirklich zutrauen zu können, was er mit seinem System anstellt)!

Und zum "Stress bei Windows": ich würde mal behaupten, dass Apple in letzter Zeit was Softwarebugs angeht fast schon schlimmer ist, als Microsoft es je war! Das aller Schlimmste aber ist, dass Microsoft mittlerweile sehr schnell reagiert, während Sicherheitslücken bei Apple teilweise einfach vor sich her geschoben werden, manchmal wochenlang.



das Teil kommt ohne Maus/Tastatur, nur mal so zur Info !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text