1135°
ABGELAUFEN
Apple MacBook 12" Retina Dual-Core 8 GB RAM 256 GB SSD @Ebay WOW für 1199€ VSK frei
Apple MacBook 12" Retina Dual-Core 8 GB RAM 256 GB SSD @Ebay WOW für 1199€ VSK frei

Apple MacBook 12" Retina Dual-Core 8 GB RAM 256 GB SSD @Ebay WOW für 1199€ VSK frei

Preis:Preis:Preis:1.199€
Zum DealZum DealZum Deal
VsK frei beim heutigen Ebay WOW:
Apple MacBook 12" Retina Dual-Core M 1100, dt, 8 GB RAM, 256 GB SSD
für 1199€


Vgl Preis liegt bei ca. 1300€


12" (30,5 cm) Retina Display mit 2.304 x 1.440 Pixeln
1,1 GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,4 GHz)
8 GB 1.600 MHz LPDDR3-Arbeitsspeicher
256 GB PCI-basierter Flash-Speicher
Intel HD Graphics 5300 Grafikkarte mit Unterstützung von bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln auf externem Display
USB-C-Anschluss zum Aufladen, für die Datenübertragung mit bis zu 5 Gbit/s, native DisplayPort-1.2-Videoausgabe und mehr
802.11 ac-WLAN-Technologie und Bluetooth 4.0
Akkulaufzeit bis zu 9 Stunden
Deutsches Modell mit englischem Handbuch



Vorbei.
- egghat

Beste Kommentare

Kommentar

RaphiSC2

Meines Erachtens ist dieses MacBook nur für Leute zu brauchen die bisschen Internet surfen wollen. Jeder der mehr macht brauch auch die nötigen Anschlusse. Wie man sämtliche Kompatibilität entfernen kann um 10 Gramm zu sparen und dafür 5 verscheidene Adapter was um einiges größer sind und mehr wiegen mitschleppen muss können auch nur AppleFanboys positiv sehen.



Ich hab jetzt seit 4,5 Jahren ein MacBook Pro und wir haben seit ca. 2,5 Jahren noch ein Air. Ich hab glaub in der Zeit genau 1 mal was am USB Anschluss angeschlossen :-)

Man denkt immer man braucht die ganzen Anschlüsse aber für mobile Geräte eben doch nicht wirklich...

Ich möchte mich herzlich bei allen Stammtisch'lern für die wunderbare Unterhaltung während des Führstückskaffees bedanken: Ihr habt wirklich zu einer Diskussion beigetragen, die derart von Pauschalisierungen und undifferenzierten Meinungen geprägt ist, dass sie in dieser Form sicherlich einzigartig ist.

Ich möchte kurz die prägnantesten Argument zusammenfassen, damit andere User nicht die kompletten acht Seiten lesen müssen:
"Apple ist scheisse."
"Ich mag Apple nicht."
"Ich kenne den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie nicht."
"Mein Handy (natürlich kein iPhone) hat einen besseren Prozessor."
"Meine Freundin ist zu dumm ihr iPhone 4S zu bedienen."
"Ich kenne einen, der einen kennt, der schonmal glaubt jemanden gesehen zu haben, der einen Nachbarn haben könnte, dessen Bekannter meint gehört zu haben, dass es einen gibt, der mit dem Gerät total unzufrieden ist."
"Ich bin sehr schlau und kaufe mir lieber ein Gerät, das das fünffache Gewicht auf die Waage bringt, aussieht wie ein Kaugummiautomat und kein MacOS drauf läuft. Aber es hat Touch, Touch, Touch. Und weil ich so schlau bin, kostet das auch noch weniger und ich bin deswegen noch schlauer und ein total aufgeklärter Verbraucher."
"Arbeiten kann man nur mit Windows."
"Microsoft und alle anderen sind eh besser."
"Apple ist ein Abzocker. Die lassen nämlich bei Foxconn zu Hungerlöhnen produzieren. An den Geräten klebt Blut. Das möchte und werde ich nicht unterstützen, schließlich ist das moralisch total verwerflich. Ich habe mir daher nur Geräte von Acer, Samsung und Sony gekauft."

Die o.a. Zusammenfassung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht ergänze ich sie später noch, vielleicht auch nicht. Ich gucke mal. In der Zwischenzeit versuche ich zu verstehen, was dieses Apple ist, was das alles hier soll und überhaupt und sowieso.

Meines Erachtens ist dieses MacBook nur für Leute zu brauchen die bisschen Internet surfen wollen. Jeder der mehr macht brauch auch die nötigen Anschlusse. Wie man sämtliche Kompatibilität entfernen kann um 10 Gramm zu sparen und dafür 5 verscheidene Adapter was um einiges größer sind und mehr wiegen mitschleppen muss können auch nur AppleFanboys positiv sehen.

Kommentar

Jupdidu

preis/leistungsverhältnis finde ich miserabel



Wozu schreibst Du das in jedem MacBook Deal gerade??? Interessiert uns doch nicht...
166 Kommentare

Mist, wollte gerade auf "Eintragen" klicken :P

EDIT: Ist übrigens die Space Gray Version.

noch kein einziges Verkauft :-)

ich überleg es mir gerade auch... wäre nicht die absolute Einschränkung mit dem USB 3 C

Kommentar

Wie schließe ich da eigentlich mein Apple Display an?

payless

Wie schließe ich da eigentlich mein Apple Display an?



Adapter, wie mit fast allem

unglaublich, immernoch keinen verkauft.

also für 999 hätte ich eins mitgenommen, aber für den preis, lieber nen pro nehmen.

Ein schickes Lifestyle-Notebook zum Mitherumtragen. Aber leider kein brauchbares Gerät, wenn man externe Devices anschließen will oder muss.

Hm. Finde keinen, der passt. Ist aber egal, ich warte noch auf das neue Air.

Ich würde mir an meinen (2011 oder 12er, iedenfalls ohne USB3) gern eine Thunderbolt HD anflanschen...ach Mist, gehr nicht: schon belegt mit dem Monitor. Murks ist das, mit der Adapterei.

Absolut geiles Stand alone Gerät. Wirklich gut gelungen, aber nur der 1 Anschluß ist mir auch zu wenig. Die Leistung ist OK, aber auf den Stand von meinem MacBook von vor ein paar Jahren. Ich warte auf den Nachfolger. Allerdings wird aufgrund der Dicke besser Dünne USB keinen Platz finden. Mal sehen was das Update bringt :-)

preis/leistungsverhältnis finde ich miserabel

Hatte mir bei der Saturn Outlet Aktion eins für 1230 bestellt (damals nen super Preis, daher ist der hier definitiv hot). Das Gerät ist extrem "sexy" und der Habenwollenfaktor ist entsprechend groß. Letzten Endes habe ich es dann doch schweren Herzens zurückgeschickt, weil ich für den Einsatzzweck (Urlaub, Couch, Bett etc.) mein iPad Mini doch praktischer finde.

Wenn man mit dem einen USB-C Port leben kann (es gibt mittlerweile von Fremdanbietern All-in-one-Adapter, die so ziemlich alles mitbringen, was man üblicherweise braucht), dann ist das Gerät in meinen Augen schon deutlich besser als nen MacBook Air, weil einfach ultrakompakt und das Display ist zum Niederknien. Im Vergleich zum Air gibt es halt Retina-Auflösung und eine deutlich bessere Farbraumabdeckung. Und auch die absolute Lautlosigkeit ist schon sehr geil, auch wenn zwangsläufig bei sehr rechenintensiven Anwendungen die Leistung ein wenig leidet, weil das Tempo gedrosselt wird um der Hitze entgegenzuwirken.

Meines Erachtens ist dieses MacBook nur für Leute zu brauchen die bisschen Internet surfen wollen. Jeder der mehr macht brauch auch die nötigen Anschlusse. Wie man sämtliche Kompatibilität entfernen kann um 10 Gramm zu sparen und dafür 5 verscheidene Adapter was um einiges größer sind und mehr wiegen mitschleppen muss können auch nur AppleFanboys positiv sehen.

Kommentar

Jupdidu

preis/leistungsverhältnis finde ich miserabel



Wozu schreibst Du das in jedem MacBook Deal gerade??? Interessiert uns doch nicht...

Kommentar

RaphiSC2

Meines Erachtens ist dieses MacBook nur für Leute zu brauchen die bisschen Internet surfen wollen. Jeder der mehr macht brauch auch die nötigen Anschlusse. Wie man sämtliche Kompatibilität entfernen kann um 10 Gramm zu sparen und dafür 5 verscheidene Adapter was um einiges größer sind und mehr wiegen mitschleppen muss können auch nur AppleFanboys positiv sehen.



Ich hab jetzt seit 4,5 Jahren ein MacBook Pro und wir haben seit ca. 2,5 Jahren noch ein Air. Ich hab glaub in der Zeit genau 1 mal was am USB Anschluss angeschlossen :-)

Man denkt immer man braucht die ganzen Anschlüsse aber für mobile Geräte eben doch nicht wirklich...

Jupdidu

preis/leistungsverhältnis finde ich miserabel


in jeden? habe es nur bei dem (gleichen) macbook geschrieben. der andere deal war doppelt und wird bald gelöscht.
wieso fühlst dich gleich so angegriffen? X) Apple-Fanatiker?!

RaphiSC2

Meines Erachtens ist dieses MacBook nur für Leute zu brauchen die bisschen Internet surfen wollen. Jeder der mehr macht brauch auch die nötigen Anschlusse. Wie man sämtliche Kompatibilität entfernen kann um 10 Gramm zu sparen und dafür 5 verscheidene Adapter was um einiges größer sind und mehr wiegen mitschleppen muss können auch nur AppleFanboys positiv sehen.



Kommt halt auf die Anwendung an. Ich hab z.B. Zuhause 2 Monitor, Externe Festplatte Maus Tastatur über eine Dockingstation an mein Thinkpad angeschlossen und in der Uni werden auch diverse Anschlüsse benötigt wenn man z.B. Präsentation hält, Im Labor verschiedene Geräte anschließen muss.
Wenn man wirklich nie irgendwas von den Anschlüssen brauch, brauch man auch kein 1200 Euro Laptop fürs Internet Surfen.

WatchAddict

Ich würde mir an meinen (2011 oder 12er, iedenfalls ohne USB3) gern eine Thunderbolt HD anflanschen...ach Mist, gehr nicht: schon belegt mit dem Monitor. Murks ist das, mit der Adapterei.



Abgesehen davon auch lächerlich teuer. Ich habe meinem 2011 iMac (ebenfalls ohne USB3) eine externe SSD spendiert und die absolut günstigste Option war, eine Lacie 1TB Thunderbolt zu kaufen, aufzumachen und ne SSD reinzustecken. 150 € + vorhandene SSD.

RaphiSC2

Wenn man wirklich nie irgendwas von den Anschlüssen brauch, brauch man auch kein 1200 Euro Laptop fürs Internet Surfen.



vieles hier bei MD braucht man nicht. Wie sind denn die Akkuleistung von anderen Herstellern und die TouchPads mittlerweile?

Ich war nie Apple Fan, aber alle meine Laptops vor dem MacBook Pro haben mich nach spätestens 2 Jahren angekotzt weil ewig langsam, die TouchPads waren bei allen leider besch... und die Akkuleistung max. 2 Stunden.

Vor allem das Air jetzt mit wirklich echten 10 Std. Akku beim surfen, extrem guten Touchpad und guter Optik und Gewicht. Windows hab ich nur noch für ein Finanzprogramm drauf, was es leider immer noch nicht für Mac gibt.

Wenn man es wirklich mobil braucht, dann gibt's in dem Preisbereich auch nix günstigeres von anderen Herstellern, oder?

Rage666

12" (30,5 cm) Retina Display mit 2.304 x 1.440 Pixeln

Durfte gerade das 3840*2160-IPS-Display eines geizhals.eu/tos…tml (nur leider ohne 3-4G/LTE) sehen: erstaunlich wie produktiv benutzbar volle 4K-Auflösung auf dieser Diagonale ist. Ein hochstehender Plastikrand in dieser Preisklasse wäre Äppel aber wohl nicht passiert.

Ich hab das MB jetzt schon ein paar Monate und will es nicht mehr hergeben. Dass man hier mehr für Design, als für Leistung zahlt, sollte klar sein. Der Habenwill-Faktor bei dem Teil ist halt einfach immens groß. Ich hab mir das Teil als Ergänzung zum iMac geholt, wenn man nur ein Gerät hat, geht das natürlich nicht. Die Kritik an dem Anschluss kann ich nachvollziehen, aber wie oft benutzt man denn mobil USB? Ich selbst hatte bislang vielleicht 2-3x einen USB Stick am MB, der Rest geht über Cloud und Co. Und nur weil man selbst ein Gerät als nutzlos ansieht, muss man es nicht niedermachen und schlechtreden

Gestern erst in der Hand gehabt. Design top, Größe und Dicke super, Gewicht hammer, Verarbeitung sensationell.
ABER nur ein Anschluß. Will man original Apple Adapter nutzen, kann man gleich noch 300€ drauflegen. Und das Schlimmste: Die Tastatur: ich kann darauf einfach nicht tippen. Der Hub ist viel zu gering. Vermutlich auch eine Gewöhnungssache, aber das wäre mir dann doch zuviel Geld für ein Sofa-Notebook, wo man sich auch noch ungewöhnen muss. Für das Geld dann doch lieber das Macbook Pro Retina. Gutes Keyboard, Ports und such Leistung. Und vom Design gefällt es mir persönlich besser, auch wenn es natürlich schwerer ist.

memberx

Windows hab ich nur noch für ein Finanzprogramm drauf, was es leider immer noch nicht für Mac gibt.



WISO Haushaltsbuch?

Habe mir extra dafür nen Billiglaptop gekauft, als ich vor 3 Wochen auf einen iMac umgestiegen bin und keine Lust hatte, da mit Boot Camp und Co rumzufrickeln. Ich kann nach über 3 Jahren nicht mehr ohne das Haushaltsbuch.

Kommentar

memberx

Windows hab ich nur noch für ein Finanzprogramm drauf, was es leider immer noch nicht für Mac gibt.



Wieso was macht das Haushaltsbuch? Lol

Aaah nur in spacegrau...
Hab mal angefragt, ob man es auch irgendwie in silber bekommt, aber hab wenig Hoffnung.
Tastatur ist Gewohnheitssache, die Tasten sind im Vergleich zum Pro etwas größer, das gleicht die neue Technik etwas aus, sprich man verschreibt sich nicht so oft, wie man vielleicht denkt.

Kommentar

RaphiSC2

Meines Erachtens ist dieses MacBook nur für Leute zu brauchen die bisschen Internet surfen wollen. Jeder der mehr macht brauch auch die nötigen Anschlusse. Wie man sämtliche Kompatibilität entfernen kann um 10 Gramm zu sparen und dafür 5 verscheidene Adapter was um einiges größer sind und mehr wiegen mitschleppen muss können auch nur AppleFanboys positiv sehen.



Sehe ich genauso. Jemand der es sich eh leisten kann und es kauft weil es gefällt ist auf MD eh falsch.

Das ist eins der wenigen Geräte, dass nur in gold geht

Das ist es gerade. Es ist vorallem KEIN Sofa Notebook. Bei dem Gewicht kann man es in jede Tasche schmeißen. Auf dem Sofa juckt es mich nicht, ob es 900 Gramm oder 1600 Gramm (Vgl. zum Pro) wiegt. Und mir ist klar, alles professionelle Fotografen unterwegs Ich kann 28MP Raw der NX 500 dort sichten und erkenne dann, ob es was geworden ist oder eben nicht. Mehr macht ein Amateur doch sowieso nicht, für den Rest nimmt man doch bei mehreren Bildern sowieso nen 27er. Und zur Not ließe sich auch ein Bild vollkommen entwickeln. Aber ich weiß auch nicht, welcher Fotograf direkt alles bearbeitet, sowas krieg ich von Fotografen erst nach einer Woche. Aber nunja. Ist eben wie immer. Die Leute, sie 33 Anschlüsse brauhen, nehmen das Pro, Leute die 700 Gramm sparen wollen, das Macbook. Verstehe nicht wieso es so polarisiert. Man muss doch nicht immer seinen Senf abgeben wenn man selbst nichts mit anfangen kann. Ich würde auch nie was mit einem Dacia anfangen, dennoch fahren genug Leute das Auto.

cooldlp

Wieso was macht das Haushaltsbuch? Lol



Man muss es erlebt haben. Mit dem WISO Haushaltsbuch fühlt man sich wie Neo in der Matrix, zumindest was die Ausgaben und Einnahmen angeht.

Falsche Zielgruppe...

Apple zielt schon seit langem auf die Kundschaft, die Design über Nutzen stellt und ist darin extrem erfolgreich.
Das ist eben für Frau, Tochter, Sohn und Co von gut verdienenden gedacht, die was schickes zum surfen auf der Couch haben wollen oder im Flugzeug nach Rom und Co.
Da geht es nicht 100% um nutzen. Mehr um gesehen werden und das stylisch. Dort wo Geld keine Rolle spielt. Sieht Tobi911 quasi richtig. Ist hier aber nicht falsch. Auch hier gibt es genug, die sich gerne so fühlen möchten und dann viel Zahlen, aber möglichst so wenig wie nötig. Ein Image sich kaufen möchten und das billig...

Das ist Apple. Ein Image. Ein oooooh, der kann sich Apple leisten. Uiii, Apple.
Prestige!

@V4mp
Du hast ja soo Recht.
*augenverdreh*

Ich kauf auch apple produkte, aber nicht aufgrund des images (eher immer ein hinderungsgrund) sondern weil es funktioniert. Ich hatte noch nie so ein gutes system aus einem guss wie bei apple. In der heutigen zeit will ich einfach nicht mehr stundenlang im netz nach einer lösung oder zig beta treibern sichen müssen.
Mit image hat der kauf bei mir zumindest gar nichts zu tun. Ich bin sogar froh, dass die s variante vom iphone genauso wie das vorjahresmodell aussieht. Wenn man dann nach einem jahr upgraded wird man wenigstens nicht gleich schief angeschaut.

Apple ist doch schon lange kein Prestige mehr.

Warum gleich Bootcamp? Einfach in Parallels Desktop ne virtuelle Maschine erstellen und fertig. Der Vorteil an Parallels ist das sich die Windows Programme wie Mac Programme einbinden, das heißt das die Programme in einem eigenen Fenster gestartet werden und die beiden Systeme dann wirklich in einander greifen.

memberx

Windows hab ich nur noch für ein Finanzprogramm drauf, was es leider immer noch nicht für Mac gibt.

Jupdidu

preis/leistungsverhältnis finde ich miserabel



Wieso gibst du deine unnütze Meinung ohne Begründung ab und musst dich dem folgenden Desinteresse gegenüber sofort rechtfertigen ? Holzkopf?

idkwtfisgoingon

Warum gleich Bootcamp? Einfach in Parallels Desktop ne virtuelle Maschine erstellen und fertig. Der Vorteil an Parallels ist das sich die Windows Programme wie Mac Programme einbinden, das heißt das die Programme in einem eigenen Fenster gestartet werden und die beiden Systeme dann wirklich in einander greifen.



Bei Parallels hat mich der hohe Preis abgeschreckt. 80 Euro für ein Programm fand ich schon recht viel. 150 Euro für einen ganzen Laptop konnte ich vor mir selbst irgendwie leichter rechtfertigen.
Und wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich ja auch mit Parallels erstmal Windows installieren, einrichten etc. Würde es einen Plug & Play Emulator geben, den ich nur installieren muss, und dann sofort das gewünschte Programm ausführen könnte, hätte ich das wohl mal probiert.
Denke mal es ist einfach eine Frage von persönlichen Vorlieben.

Dieser Laptop ist nur den Leuten zu empfehlen, die extrem viel unterwegs sind und Last mit dem Rücken haben. Alle anderen dürften damit nicht glücklich werden (spreche da aus eigener Erfahrung)

Ich habe es mir bei Amazon WHD geholt. Allerdings das mit 512GB SSD.
Das Gerät läuft astrein, Qualität überwältigend. Neuste Mac OS rennt. Per bootcamp win 10 Pro installiert > läuft!

Anschlüsse kein Problem > Adapter von Apple holen > gleichzeitig laden, USB Zugriff und HDMI Anschluss > läuft ! Braucht man mehr > kleinen Hub kaufen fertig! Und? Man braucht ja nicht ständig alle Abschlüsse. Das meiste soll halt kabellos sein! Läuft Apple danke und hot natürlich:-)

Kommentar

KotKurt

https://m.youtube.com/watch?v=KHZ8ek-6ccc



auch als apple fan kann man darüber lachen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text