703°
ABGELAUFEN
Apple MacBook Air 11" - aktuelles Modell für 848,54€ (mit Qipu 824,85€) mit EDU
Apple MacBook Air 11" - aktuelles Modell für 848,54€ (mit Qipu 824,85€) mit EDU
ElektronikMacTrade Angebote

Apple MacBook Air 11" - aktuelles Modell für 848,54€ (mit Qipu 824,85€) mit EDU

Preis:Preis:Preis:848,54€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Mactrade gibt es aktuell das Apple MacBook Pro 11.1" Intel Dual-Core i5 - 64GB SSD für 839,55€ und 100€ Rabatt mit dem Code "MT0912-100EURO", außerdem noch 39,49€ Cashback mit Qipu. Dazu mindestens 8,99€ Versandkosten.

DER EDU PREIS ERSCHEINT ERST IM WARENKORB NACH ANMELDUNG.

Habe Donnerstag bestellt und das MacBook heute erhalten (per Sofortüberweisung).

Selbst bei Cyberport als Gebrauchtware teurer!

Rechnung MacBook Air 11":
Ohne Qipu: 939,55€ - 100€ + 8,99€ = 848,54€
Mit Qipu: 939,55€ - 100€ - 23,69€ + 8,99€ = 824,85€

GUTSCHEIN: MT0912-100EURO

Beste Kommentare

Verfasser

Strange

Ich warte auf ein 13er für unter 1K ...... bei den wenigen Dealz bisher ging ich immer leer aus ...


Kostet dort mit Gutschein ohne Qipu 1001€

65 Kommentare

Ich warte auf ein 13er für unter 1K ...
... bei den wenigen Dealz bisher ging ich immer leer aus ...

Achso ... GUTER PREIS

Verfasser

Strange

Ich warte auf ein 13er für unter 1K ...... bei den wenigen Dealz bisher ging ich immer leer aus ...


Kostet dort mit Gutschein ohne Qipu 1001€

Hot für das Bild. Ist das ne edu aktion ? Muss man da studi sein?

Verfasser

Schüler, Student oder Azubi.

Bei meiner Bestellung wurde kein Nachweiß verlangt (obwohl ich Studnet bin)

Hab das schon 3x da bestellt ...
3x bezahlt und 3x wurde es rückabgewickelt ...
Ich bin etwas entnervt ... und obwohl ich schon 3x überwiesen hazze akzeptieren die keine Rechnung ... ich bin ziemlich entnervt von dem Laden

Aber Danke für den Hinweis

Wie cool, danke

testmannnummer2

Hpt für das bild. Ist das ne edu aktion ? Muss man da studi sein?



Edu=education

Verfasser

Strange

Hab das schon 3x da bestellt ...3x bezahlt und 3x wurde es rückabgewickelt ...Ich bin etwas entnervt ... und obwohl ich schon 3x überwiesen hazze akzeptieren die keine Rechnung ... ich bin ziemlich entnervt von dem Laden :)Aber Danke für den Hinweis


Wie gesagt, Bestellung ging super schnell. Paketnummer kam auch per Mail.

Hübsches Old-School Logo :).

hab da auch n macbook air für 1100 erworben (13, 8 GB Ram).
Ging super schnell. Sonntags bestellt, Dienstag wurde es verschickt und das trotz Sonderkonfiguration! Top. Habe per Rechnung bestellt

Hot

Ist die Garantieabwicklung über Apple möglich?

Verfasser

trsd2008

Ist die Garantieabwicklung über Apple möglich?


Ja.

Garantie geht bei Apple über die Seriennnummer.

klasse Preis

Die Aktion läuft halt schon 2 Monate.

Zum Glück gibt's die Rentierjagd

Verfasser

PeterPan

Die Aktion läuft halt schon 2 Monate.Zum Glück gibt's die Rentierjagd


Und wurde zum ersten mal von mir vor 2 Monaten gemeldet mit einem anderen MacBook!

Das Ding kommt mit nur 4 GB RAM. Da kann ich mir auch ein iPad kaufen. Für alles was nicht mit dem iPad geht (VM, IDE, etc.) braucht man sowieso mindestens 8 GB RAM und damit ist das hier sinnlos.

Die Displayauflösung ist zu gering

Verfasser

mactron

Das Ding kommt mit nur 4 GB RAM. Da kann ich mir auch ein iPad kaufen. Für alles was nicht mit dem iPad geht (VM, IDE, etc.) braucht man sowieso mindestens 8 GB RAM und damit ist das hier sinnlos.


DU hast absolut null Ahnung von Computern!

xfirestone

DU hast absolut null Ahnung von Computern!


Ach Mist! Das vergesse ich immer wieder. Entschuldigung!

Aber jetzt mal im Ernst. Das war vielleicht etwas überspitzt von mir. Aber mit 4GB RAM(nicht aufzurüsten) und 64 GB SSD(nur sehr teuer aufzurüsten) lässt sich tatsächlich nicht viel anfangen. Die Zielgruppe von diesem Gerät wäre mit einem iPad vermutlich meistens besser beraten.
Versuch auf 64 GB mal eine VM (Windows), Latex und Xcode zu installieren. Das wird SEHR eng.
Aber vielleicht bin ich da auch zu sehr verblendet und lasse mich da dann gerne belehren.



mactron

[quote=xfirestone] Versuch auf 64 GB mal eine VM (Windows), Latex und Xcode zu installieren.



Das sind ja auch die typischen Anwendungen, die auf so einem Lifestyle-Gadget laufen :O

TheInvisible4711

Das sind ja auch die typischen Anwendungen, die auf so einem Lifestyle-Gadget laufen :O


Auf meinem (MPB 13") tun sie das und ich kann damit sehr gut arbeiten

Verfasser

1586206-Xf76W

Da hat deine "Ahnung von Computern" ja weit gereicht

Danke für den Keks.

Wie schön, dass Du von dir direkt auf die Allgemeinheit schließt. Nur weil Du Windows in einer VM laufen lässt und mit Latex und Xcode arbeitest, müssen es nicht alle anderen auch tun. Außerdem hat xfirestone recht, das MBA ist eher ein Lifestyle-Geräte und keine hochgezüchtete Arbeitsmaschine. Wer sich das Ding für z.B. Videobearbeitung zulegt ist selbst schuld. Für den Ottonormal-User, der damit surft, Musik hört und hin und wieder das Office-Paket nutzt, ist auch ein MBA mit 4GB-Ram vollkommen ausreichend.

hätte nie gedacht, dass ein apple deal so durch die decke gehen wird, aber es gibt für immer ein erstes mal, auch wenn die rentiere nicht ganz schuldlos sind

Verfasser

APPLE = AUTOHOT

allein hot für das Bild - oldschool

xfirestone

DU hast absolut null Ahnung von Computern!



Ah jetzt ja Ich habe das 2011er Modell mit 4GB RAM und 180er SSD (nachgerüstet). Achso und bevor ichs vergesse...auch ein iPad. Die Performance von OSX inkl. einer Windows 7 Version unter VMWare ist mehr als ausreichend. Man sollte nicht vom "unglaublich guten" Speichermanagement eines Windows Systems auf OSX schließen Wenns etwas mehr sein soll was man installieren möchte, 64er raus und größere von OWC einbauen...fertig

Kleine Rechenaufgabe: 300€ günstiger als der Apple Preis. Eine OWC 120GB im Envoy-Kit (externes Gehäuse) für knapp 198$ geordert (die nebenbei auch noch performanter ist als die von Apple verbaute SSD) für die man im schlimmsten Fall mit Zoll inkl. Versand 197€ bezahlt. Wenns paar Euro günstiger sein soll kann man auch die Variante ohne Kit wählen. 64er raus und ins Gehäuse rein (dekadenter USB-Stick) und immer noch gespart gegenüber dem Direktkauf des 128er Modells bei Apple.

Das Problem des nicht aufrüstbaren RAM´s bleibt natürlich bestehen, jedoch muß jeder selbst wissen für welche Aufgaben er sein ultraportables 11er einsetzen möchte.


PS: Wundert mich das "zu teuer"-highwind noch nicht seinen "Erguß" zu diesem Deal beigetragen hat ^^

/edit

...und ein Gratis T-Shirt springt auch noch raus...

mactrade.de/gra…irt

Das AIR hatte ich bisher nicht in der Hand, aber den "großen" Bruder...und ich muß sagen als Windows-User schon eine Umstellung vom OS her, aber was die "Wertigkeit" sprich Verarbeitung und Habtik angeht liegen da schon Welten zu den meisten Notebooks welche ich bisher so in der Hand hatte...natürlich auch etwas "teuerer", aber IMHO für den Preis wohl keine allzu schlechte Investition...besonders für den Surf-, Office-, Studienbereich.

Von mir ein HOT...

Guter Preis & Apple, damit HOT =)

Guter Preis aber das Display ist einfach viel zu klein.

Netbook 10 Zoll Style ist einfach nicht mehr ertragbar aber wer es mag.. bekommts hier günstig

lexingtonp

PS: Wundert mich das "zu teuer"-highwind noch nicht seinen "Erguß" zu diesem Deal beigetragen hat ^^


Sorry, bei deiner erleuchtenden Präsenz konnte ich auf meinem 850€ teuren Glare-Display leider nix erkennen xD

bingerbub

Für den Ottonormal-User, der damit surft, Musik hört und hin und wieder das Office-Paket nutzt, ist auch ein MBA mit 4GB-Ram vollkommen ausreichend.


Du meinst den Ottonormal-Hipster, oder?
Für den Ottonormal-User reicht da ein halb so teures Geärt mit besserer Hardware aber ohne selbstwertsteigerndes Markenlogo.

highwind

Sorry, bei deiner erleuchtenden Präsenz konnte ich auf meinem 850€ teuren Glare-Display leider nix erkennen xD



Der war ausnahmsweise mal gut (Aber zum alten Deal (Gewicht, Kunst und Co.) hast dich gar nicht mehr geäußert...langweilig geworden oder Argumente ausgegangen?

Du hast es aber scheinbar immer noch nicht verstanden, den feinen aber ausschlaggebenden Unterschied. Die bessere Hardware (und wenn sie erwiesenermaßen auch 10x besser ist) bringt rein gar nichts wenn das bessere System darauf nicht läuft

PS: Und was dein selbstwertsteigendes Markenlogo angeht, ich habe bei all meinen Geräten (außer iMac) das Logo überklebt(wie auch viele andere in meinem direkten Umfeld). Ein richtiger Apple-User hat so etwas nämlich nicht nötig (wieder mal dein altes Posing-Argument aufgriffen) Seltsamerweise sehe ich öfter einmal Dell, Alienware und Asus-User ihr Logo stolz nach außen tragend, mir persönlich ein Rätsel wozu.



goldjungeee

Guter Preis aber das Display ist einfach viel zu klein.Netbook 10 Zoll Style ist einfach nicht mehr ertragbar aber wer es mag.. bekommts hier günstig



Gut das du nicht den Maßstab definierst. Das 11er Air steht für Mobilität in einem äußerst kompaktem, hochwertig verarbeiteten Gehäuse mit mehr als ausreichender Leistung bei einem Gewicht von knapp über einem Kilogramm. Ach ja und ganz wichtig, es läuft OSX darauf

Jemand der sich gerade für dieses Modell entscheidet, weiß im Normalfall wieso und hat sich eventuell auch im Vorfeld erkundigt, oder er ist halt nur ein Hipster (wie highwind so schön sagt) und möchte gerne mit dem leuchtenden Apfel posen.

lexingtonp

Der war ausnahmsweise mal gut (Aber zum alten Deal (Gewicht, Kunst und Co.) hast dich gar nicht mehr geäußert...langweilig geworden oder Argumente ausgegangen?


Nicht gelesen... quasi eine Kombination aus "zu langwielig geworden" und "besseres zu tun gehabt".
Trotzdem danke

lexingtonp

Du hast es aber scheinbar immer noch nicht verstanden, den feinen Unterschied. Die bessere Hardware (und wenn sie erwiesenermaßen auch 10x besser ist) bringt rein gar nichts wenn das bessere System darauf nicht läuft


Mit "besser" meinst du "< 10% Marktanteil im PC- und Notebookmarkt" (im Vergleich zum "schlechten System" mit >80%?).

Im übrigen läuft MacOS mit minimalem Aufwand auf diversen i3/i5/i7 Notebooks ohne dedizierte Grafiklösung... hatte das beispielsweise mal auf dem HP Probook meiner Mutter angetestet.

lexingtonp

PS: Und was dein selbstwertsteigendes Markenlogo angeht, ich habe bei all meinen Geräten (außer iMac) das Logo überklebt. Ein richtiger Apple-User hat so etwas nämlich nicht nötig (wieder mal dein altes Posing-Argument aufgriffen)


*gähn*
Ich arbeite mal weiter...

lexingtonp

[quote=goldjungeee]Jemand der sich gerade für dieses Modell entscheidet, weiß im Normalfall wieso und hat sich eventuell auch im Vorfeld erkundigt, oder er ist halt nur ein Hipster (wie highwind so schön sagt) und möchte gerne mit dem leuchtenden Apfel posen.



wenn du "im Normalfall" dort wo es steht entfernst und es zwischen "oder ist" und "halt nur" platzierst könnte ich der Aussage schon fast zustimmen

Ok, also doch keine Argumente mehr gehabt, verstehe

Ach highwind, komm mir doch nicht mit Bastellösungen a la "Hackintosh" um OSX auf nicht nativer Apple-Hardware zum Laufen zu bringen (alles schon hinter mir). Geschweige denn das nicht alle Programme "rund" laufen und es schon gar keine Multitouch-Unterstützung gibt. Und jederzeit die Gefahr besteht das nach einem Update nichts mehr läuft. Von anderen Bugs was das Energie-Managment angeht wollen wir erst gar nicht reden. Ein Windows-User würde sich wahrscheinlich direkt wohl und zuhause angekommen fühlen bei solch einer "Arbeits"-Umgebung ;). Das können Android-User machen die gerne rooten und alle paar Tage Custom-Firmwares installieren möchten (oder es sogar müssen) Bei OSX handelt es sich um eine Produktiv-Umgebung (Windows nicht ursprünglich auch?), nicht um ein Bastelsystem Und im Gegensatz zum Bastel-OSX läuft Windows nativ und problemlos auf der Apple-Hardware.

PS: Immer noch nicht verstanden das "viel" nicht gleich "besser" bedeutet? Mein Statement zu deinem und vielermanns immer wieder aufgegriffenem geringem Marktanteil von OSX..."Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich der Eber an ihr reibt".







Dein Kommentar
Avatar
@
    Text