256°
Apple MacBook Air 13" 2015 (MJVE2D/A) für 869€ @ Cyberport

 Apple MacBook Air 13" 2015 (MJVE2D/A) für 869€ @ Cyberport

ElektronikCyberport Angebote

Apple MacBook Air 13" 2015 (MJVE2D/A) für 869€ @ Cyberport

Redaktion

Preis:Preis:Preis:869€
Zum DealZum DealZum Deal
Preisvergleich bei eBay 3x für 898€, sonst ab 919€ beim ersten Händler.

Einen ausführlichen Test findest du hier: notebookcheck.com/Tes…tml

CPU: Intel Core i5-5250U, 2x 1.60GHz • RAM: 4GB DDR3 • Festplatte: 128GB SSD (PCIe, M.2 proprietär) • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 6000 (IGP) • Display: 13.3", 1440x900, glare • Anschlüsse: 2x USB 3.0, Thunderbolt 2 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: SDHC/SDXC • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: OS X 10.10 Yosemite • Akku: Li-Polymer, 12h Laufzeit • Gewicht: 1.35kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: ein Jahr

25 Kommentare

Leider nur 4 GB RAM. Apple ist vorgstern standardmäßig auf 8GB hoch. Die sollten es in meinen Augen auch schon sein.

keine 10% ersparnis von der mydealz redaktion, toll

jay2k

keine 10% ersparnis von der mydealz redaktion, toll



Bei Apple so gut wie nie realisierbar...

Da sind schon 50€ ne Menge

JulsG

Leider nur 4 GB RAM. Apple ist vorgstern standardmäßig auf 8GB hoch. Die sollten es in meinen Augen auch schon sein.


Auch beim mac book air?

Leider nur 4 GB

Nur da...

Die 13" mit 4 GB RAM werden jetzt wohl abverkauft werden.

LeonMuller

Leider nur 4 GB


Die reichen völlig, das Ding ist ein Traum. Den Preis hatten wir allerdings in letzter Zeit so häufig, dass ich den Deal kaum sehe. 799 Euro wären noch mal nett.

Hat das Gerät nicht vor kurzem erst bei Media Markt 800 gekostet?

LeonMuller

Leider nur 4 GB



4Gb kommen sehr schnell an ihre Grenzen

Redaktion

LeonMuller

Leider nur 4 GB



Nicht bei Apple. Das passt.

LeonMuller

Leider nur 4 GB



Für Word wird es reichen

LeonMuller

Leider nur 4 GB



Und mit welcher Begründung?

Redaktion

LeonMuller

Leider nur 4 GB



Das liegt an Mac OSX. Das funktioniert anders als ein Windows. Der RAM füllt sich immer mehr und wird dann erst wieder geleert. Wenn man also mal in der Aktivitätsanzeige nachsieht und dort stellt man dann fest, dass der freie physischer Speicher recht gering ist und dann aber weiter Programme öffnet, dann wird das Gerät nicht langsamer, sondern es schaufelt dann wieder Speicher frei. Deshalb sind auch so Sachen wie MacKeeper sinnlos, die den RAM löschen, da das eine Funktion von Mac OSX ist die Sachen die man benötigt auch im Arbeitsspeicher zu lassen, damit immer alles ruck zuck funktioniert.

JulsG

Leider nur 4 GB RAM. Apple ist vorgstern standardmäßig auf 8GB hoch. Die sollten es in meinen Augen auch schon sein.


Ja. Guckst du hier

LeonMuller

Leider nur 4 GB

Und dennoch hat man irgendwann das Problem das der RAM voll ist und dann beim Wechseln zwischen Programmen Ladezeiten entstehen.

Wer 800€ für ein 13 Zoll Laptop mit 1440x900 Pixel und TN Panel aushlgibt, sollte an der Stelle nicht geizen und sich die 8GB "gönnen"

El_Lorenzo

Das liegt an Mac OSX.


Woran auch immer es liegt, die Dinger funktionieren hervorragend und genügen auch vielen professionellen Fotografen auf Reisen völlig, von Word und Co. sind sie maßlos unterfordert.

Ein Grund ist freilich die miteinander harmonierende Hardware. Das ist etwas, was Acer und Co. mit ihren Blendangeboten nie hinbekommen werden.

Insbesondere die PCIe-SSD macht Freude. Hier liegt allerdings der wirklich wunde Punkt: 128 GB sind wenig. Sie zwingen zu einem guten Auslagerungs-/Backup-Konzept.

Ich würde außerdem begrüßen, wenn Apple endlich wieder zu matten Displays zurückkehrte. Außerdem wären FullHD fein. Doch auch so ist das Display brauchbar.

navijunge

[quote=El_Lorenzo] Woran auch immer es liegt, die Dinger funktionieren hervorragend und genügen auch vielen professionellen Fotografen auf Reisen völlig, von Word und Co. sind sie maßlos unterfordert. Ein Grund ist freilich die miteinander harmonierende Hardware. Das ist etwas, was Acer und Co. mit ihren Blendangeboten nie hinbekommen werden.



Fotografen werden wohl eher zum MBPr oder etwas vergleichbarem greifen, und Acer spielt eh in einer ganz anderen Liga (Kreisliga).

4 GB reicht allemale, wenn ich mir allein die Performance aufm IPad pro anschaue mit 4 GB viel mehr geht da gar net mehr für Ottonormalverbraucher.

Und ich hab immer gedacht das IPad Air 2 ist schnell Isses auch aber net gegen die Mühle - ( 12,9 net 9,7 )

Und die nach 8 GB schreien schreiben hier in 2 Jahren 12 GB braucht es Minimum - darunter mach ichs net

Ich hab ein Macbook Pro 15 von 2013, mit 16 GB RAM. Schon 2014 war 8 GB das absolute Minimum (für einen hochpreisigen Artikel). Aber fürs Websurfen und Word langt 4 GB - aber wehe dem, der mal ein paar Programme mehr gleichzeitig offen lässt. Ich bezweilfe mittlerweile immer mehr, dass echte Poweruser wirklich noch so häufig OS X nutzen.

Die Lautschreier, die immer wieder anbringen, Apple würde ja so tolle "harmonische Hardware" verbauen...da lach ich nur. Gerade im Bezug auf die ewige WLAN Problematik (besteht bis heute noch bei 2013/2014er Modellen). Sie verbauen immer gerade so das Minimum, um den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Teilweise wurde das gesamte Lineup auch ewig nicht mehr gescheit up-to-date gebracht. Wundere mich immer wieder, wie Leute hier für profitorientierte Unternehmen sich bis aufs Mark streiten und beschimpfen. Das ist wohl der Fetisch der Waren, von dem Marx gesprochen hat.

Nichts gegen alle, die Apple mögen, aber explizit gegen die ganze "Schönrederei"!

PS:
Ein Hot von mir!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text