408°
ABGELAUFEN
Apple MacBook Air 13" (MMGF2D/A) für 888€ @eBay - Gravis
Apple MacBook Air 13" (MMGF2D/A) für 888€ @eBay - Gravis
ElektronikEBay Angebote

Apple MacBook Air 13" (MMGF2D/A) für 888€ @eBay - Gravis

Redaktion

Preis:Preis:Preis:888€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei eBay verkauft Gravis das MacBook Air zu einem guten Kurs. Im Preisvergleich fallen 939€ an.


Tests gibt es genug:


Specs: CPU: Intel Core i5-5250U, 2x 1.60GHz • RAM: 8GB DDR3 • HDD: N/A • SSD: 128GB M.2 PCIe/AHCI (proprietär) • Optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 6000 (IGP) • Display: 13.3", 1440x900, glare • Anschlüsse: 2x USB-A 3.0, Thunderbolt 2 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: SDHC/SDXC • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: OS X 10.11 El Capitan • Akku: Li-Polymer, 12h Laufzeit • Gewicht: 1.35kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: ein Jahr

Beste Kommentare

Preisersparnis ist deutlich unter 10%. Aber wenn es ein Moderator einstellt und es von Apple ist, spielt das hier wohl keine Rolle mehr.

2w2vor 8 m

Preisersparnis ist deutlich unter 10%. Aber wenn es ein Moderator einstellt und es von Apple ist, spielt das hier wohl keine Rolle mehr.


Das wird an anderer Stelle auch nicht berücksichtigt und dennoch nicht angemahnt, aber bei Apple (wo es ohnehin schwierig ist, mal etwas günstiger zu bekommen) wird natürlich gleich wieder gemeckert ...

29 Kommentare

Preisersparnis ist deutlich unter 10%. Aber wenn es ein Moderator einstellt und es von Apple ist, spielt das hier wohl keine Rolle mehr.

VerfasserRedaktion

2w2vor 3 m

Preisersparnis ist deutlich unter 10%. Aber wenn es ein Moderator einstellt und es von Apple ist, spielt das hier wohl keine Rolle mehr.


Genau. Und es ist Apple

2w2vor 7 m

Preisersparnis ist deutlich unter 10%. Aber wenn es ein Moderator einstellt und es von Apple ist, spielt das hier wohl keine Rolle mehr.


Genau das waren auch gerade meine Gedanken

2w2vor 8 m

Preisersparnis ist deutlich unter 10%. Aber wenn es ein Moderator einstellt und es von Apple ist, spielt das hier wohl keine Rolle mehr.


Das wird an anderer Stelle auch nicht berücksichtigt und dennoch nicht angemahnt, aber bei Apple (wo es ohnehin schwierig ist, mal etwas günstiger zu bekommen) wird natürlich gleich wieder gemeckert ...

besucherpetevor 5 m

Das wird an anderer Stelle auch nicht berücksichtigt und dennoch nicht angemahnt, aber bei Apple (wo es ohnehin schwierig ist, mal etwas günstiger zu bekommen) wird natürlich gleich wieder gemeckert ...


Nein. Ich meckere nicht. Ich reite nur Prinzipien und kacke Krümel. Ansonsten: heul doch!

An sich schon sehr interessant! Dafür ein Like
Aber ich benutze schon so lange Windows. Erfahrungen beim Umstieg?

Gerät ist immer wieder mal für diesen Preis zu haben, nichts besonderes. Allerdings gehen die meisten Deals unter, weil sie in dem Preisbereich cold werden

400 Euro für das Gerät und 488 Euro für die Marke, so kalt das sich bei mir schon Hämorrhoiden gebildet haben.

Bestgintonicvor 12 m

An sich schon sehr interessant! Dafür ein Like Aber ich benutze schon so lange Windows. Erfahrungen beim Umstieg?



Ich habe mir das Gerät bei der MwSt Aktion vergangene Woche im Saturn geholt und wagte nun als Windows Nutzer (seit 3.11) den Umstieg.

Die ersten Minuten war es für mich etwas unverständlich,da einige Begriffe einen anderen Namen bekommen haben. Aber nach wenigen Stunden Eingewöhnung, will ich definitiv nicht mehr zurück zu Windows.

Das Gerät in Verbindung mit iOS ist sehr zu empfehlen! Der Aufpreis von mehreren Hundert Euro zum Retina Display wäre es mir nicht wert.

EricNeumannvor 8 m

400 Euro für das Gerät und 488 Euro für die Marke, so kalt das sich bei mir schon Hämorrhoiden gebildet haben.

Besser als bei windows Geräten 30€ fürs Gerät und 500€ für etliche zwischen Lieferanten

michiruvor 3 m

Besser als bei windows Geräten 30€ fürs Gerät und 500€ für etliche zwischen Lieferanten

Wahre Worte...

MarkusStuggivor 9 m

Ich habe mir das Gerät bei der MwSt Aktion vergangene Woche im Saturn geholt und wagte nun als Windows Nutzer (seit 3.11) den Umstieg. Die ersten Minuten war es für mich etwas unverständlich,da einige Begriffe einen anderen Namen bekommen haben. Aber nach wenigen Stunden Eingewöhnung, will ich definitiv nicht mehr zurück zu Windows. Das Gerät in Verbindung mit iOS ist sehr zu empfehlen! Der Aufpreis von mehreren Hundert Euro zum Retina Display wäre es mir nicht wert.

​Ging mir genau anders.. MacbookAir zum Surface book.. Da widert mich der Blick auf das Macbook Air an. Beim Surface Ekel mich leider wiederum das Windows an.. Tja, man kann halt doch nicht alles haben. Gäbe es ein Macbook das wie das Surface funktionieren würde.. Toll wäre das.

Bestgintonicvor 42 m

An sich schon sehr interessant! Dafür ein Like Aber ich benutze schon so lange Windows. Erfahrungen beim Umstieg?


Das geht schon, man muss nur wollen.
Hatte mal eine zeitlang ein MB Pro, zum Ende hin habe ich das dann nur noch mit Windows genutzt.
Zumindest das Pro damals konnte man beim RAM und der HDD noch selbst aufrüsten und es funktionierten Standardbauteile, heute ist ja immer mehr verlötet oder man braucht spezielle SSDs.
Ich bin immer davon ausgegangen, dass Macs vor allem für Kreative, Grafiker und sonstige Medienschaffende sind. Hatte dann nur Probleme (damals) mit Maya und Cinema 4D. Dafür gab es dann Workarounds, teilweise aber auch nicht. Von Windows ist man sowas gewohnt, also kann man auch gleich da bleiben
OSX und Windows auf einer Festplatte hat leider auch nicht ohne Probleme funktioniert, daher wurde das DVD Laufwerk gegen eine 2. HDD getauscht.
Habe es letztes Jahr nochmal mit einem MB Air versucht, weil ich die Hardware ansich ganz interessant finde. Hab mich aber dummerweise vorher nicht richtig informiert und zB. übersehen, dass der Mikrofon Eingang wegrationalisiert wurde. Da ich auch einige PCs/Laptops im Einsatz habe sind mir alle aus einem "Ökosystem" lieber. Und nochmal eine Win to Apple Test war mir dann doch zu umständlich.

Alles in allem sind die Apple Geräte nach wie vor sehr schöne Laptops mit denen man gerne arbeitet, wenn man mit dem beschränkten Funktionsumfang zurecht kommt. Außerdem sollte einem reichen, was Apple zur Verfügung stellt und man sollte nicht viel Software "nebendran" brauchen, sonst wird es irgendwie umständlich.

Wenn du mit Windows zufrieden bist und gut zurecht kommst, bleib lieber da. Gibt ja inzwischen auch "ansehnliche" Geräte mit Windows drauf.

Über 800 EUR würde ich nicht bezahlen. Das Macbook Air gibt es immer wieder mal und mehrmals im Jahr zu 799 EUR. Einfach warten und MediaMarkt oder Saturn beobachten...

Evtl. auch 10-15% Ebay/Paypal Gutscheine abwarten und dann dort über Saturn/Media Markt ordern.

Ich habe es über eine Payback 10 fach Punkte Aktion erhalten und dann bei Ebay Saturn für 850 EUR gekauft und knapp 80 EUR zurück erhalten durch Payback. Somit 770 EUR bezahlt.
War aber letztes Jahr. Also einfach Augen auf halten.
Bearbeitet von: "altaso" 9. Jan

2w2vor 1 h, 17 m

Preisersparnis ist deutlich unter 10%. Aber wenn es ein Moderator einstellt und es von Apple ist, spielt das hier wohl keine Rolle mehr.


Wer weiß, vielleicht ist Gravis eine Art Premiumpartner von Mydealz.de

Thema Umstieg: Habe nun knapp zwei Monate eine MB Pro und finde vieles super. Bei manchen Dingen frag ich mich aber ernsthaft was es soll. Sicherlich alles Gewohnheit aber beim Mac bist du schon deutlich eingeschränkt.

Wer gut mit Windows umgehen kann, der wird manches vermissen. Für den normalen Nutzer ist der Mac wahrscheinlich das bequemere Gerät.

Die Verarbeitung ist aber natürlich super, das Gerät ist sehr hochwertig und macht Spaß. Gilt für das Surface Book Pro aber genauso...

bosley86vor 2 h, 31 m

Sicherlich alles Gewohnheit aber beim Mac bist du schon deutlich eingeschränkt.Wer gut mit Windows umgehen kann, der wird manches vermissen.


green_absinthevor 3 h, 4 m

... wenn man mit dem beschränkten Funktionsumfang zurecht kommt. Außerdem sollte einem reichen, was Apple zur Verfügung stellt und man sollte nicht viel Software "nebendran" brauchen, sonst wird es irgendwie umständlich.



Könnt Ihr das vielleicht etwas konkretisieren? Ich kann mir vorstellen, dass gerade sowas interessant ist für die, die über einen Wechsel nachdenken.

besucherpetevor 21 m

Könnt Ihr das vielleicht etwas konkretisieren? Ich kann mir vorstellen, dass gerade sowas interessant ist für die, die über einen Wechsel nachdenken.


Naja, wie in meinem Post beschrieben, gibt es gerne mal mit Drittanbietersoftware Probleme. Natürlich ist das nicht in erster Instanz die Schuld von Apple. Davon kann ich mir aber auch nix kaufen, wenn ich die Software halt brauche.
Der Steve hatte schon Recht mit seinem abgeschlossenen System, solange da nichts von außen dazu kommt geht auch nix schief. Ist halt für viele Anwender nicht praktikabel.
Dazu kommen eine Reihe Einschränkungen, die wie von bosley86geschrieben für den Otto Normal Anwender wahrscheinlich sowieso belanglos sind. Aber wenn man tiefergreifend in die Systemstruktur vordringen will muss man sich halt als Umsteiger erstmal damit auseinandersetzen oder man fragt sich, warum das jetzt gut sein soll.


green_absinthevor 14 m

Natürlich ist das nicht in erster Instanz die Schuld von Apple. Davon kann ich mir aber auch nix kaufen, wenn ich die Software halt brauche.


Das sehe ich allerdings auch so.

green_absinthevor 14 m

... solange da nichts von außen dazu kommt geht auch nix schief. Ist halt für viele Anwender nicht praktikabel.


Ich kann mir vorstellen, dass gerade das es praktikabel macht. Dass unter Windows mehr schiefgehen kann, macht es für den Anwender sicher nicht besser. Man kennt das doch, was schiefgehen kann, geht auch schief ...

Letztendlich denke ich, dass die Masse der Nutzer Windows nicht nutzt, weil sie es besser finden, sondern weil Apple einfach exorbitant teuer ist.
Bearbeitet von: "besucherpete" 9. Jan

besucherpetevor 2 m

Das sehe ich allerdings auch so.Ich kann mir vorstellen, dass gerade das es praktikabel macht. Dass unter Windows mehr schiefgehen kann, macht es für den Anwender sicher nicht besser. Man kennt das doch, was schiefgehen kann, geht auch schief ...


Sicher tut es das Wer sich ein Macbook zum Surfen kauft wird damit bestimmt auch zufrieden... Safari als Browser kann ich übrigens nicht empfehlen

Große Rabatte gibt es bei Apple eben selten .... bei Mercedes gibt es in der Regel auch keine 2 stelligen Rabatte.

Die ganze Diskussion ob Apple besser ist als andere Hersteller ist und der Preis gerechtfertigt ist doch absurd.

Fakt ist das Apple eine Zeit lang wirklich innovative neue Geräte wie z.b das Iphone auf dem Markt gebracht hat.

Ohne Steve Jobs sehe die Welt heute anders aus. Allerdings sind die Zeiten vorbei an dem Apple die Konkurrenz alt aussehen lässt. Die aktuelle Produkt und Preispolitik ist alles andere als gelungen. Und so viele unfertige Soft und Hardware , die an den Wünschen der Kundschaft vorbei entwickelt wird, gab es seit dem ich Apple Produkte nutze, noch nie. Allerdings würde ich mein MacBook Air freiwillig nicht gegen ein Windows Laptop eintauschen. Beruflich nutze ich jeden Tag Windows Laptops unter anderem auch viele Lenovo Geräte z.b das X1 Carbon.
Eigentlich ein Klasse Gerät und von der Größe und dem Gewicht dem MacBook Air nahe kommt. Sogar eine schnellere CPU hat. Trotzdem würde ich wegen dem Touchpad, Keyboards und OSX zum Mac tendieren.

Ob einem der Apfel so viel Geld Wert ist muss jeder selbst wissen. Schade ist das Apple leider an Schwung verliert und seine Ressourcen anscheinend für andere Projekte bündelt. Ob die Welt wirklich ein icar benötigt möchte ich bezweifeln.


VerfasserRedaktion

@MrBu du hast vergessen zu erwähnen, dass die Hardware mit der Software leichtes Spiel hat, auch Jahre nach dem Kauf kannst du dein Apple-Gerät nutzen.
Mein 2012er MBA läuft immernoch ratzefatz ohne Probleme und muss noch lange nicht ausgetauscht werden. Akku hält aber nur noch knapp 4 bis 4 1/2 Stunden.

El_Lorenzovor 6 m

@MrBu du hast vergessen zu erwähnen, dass die Hardware mit der Software leichtes Spiel hat, auch Jahre nach dem Kauf kannst du dein Apple-Gerät nutzen. Mein 2012er MBA läuft immernoch ratzefatz ohne Probleme und muss noch lange nicht ausgetauscht werden. Akku hält aber nur noch knapp 4 bis 4 1/2 Stunden.


Da hast du Recht EL_Lorenzo.

Ja, das stimmt. Abstimmung zwischen Hardware und Software ist top. Der Wiederverkaufswert ebenfalls.

Es gibt aber Dinge, da verstehe ich die Welt nicht mehr:
Ich bin es gewohnt, dass wenn ich eine Datei von Ordner A per Drag and Drop nach Ordner B schiebe, die Datei wirklich verschoben wird. Bei Apple wird aber nur kopiert wenn man nicht eine spezielle Tastenkombi nutzt. Das hat dafür gesorgt, dass am Anfang plötzlich aus 5000 Urlaubsfotos 15 000 Fotos wurden weil sie in der Fotos App gespeichert und zweimal auf dem Rechner in verschiedenen Ordnern waren.

Ist sicher nur eine Kleinigkeit aber als langjähriger Windows Nutzer steht man da schon manchmal vor einem Rätsel. Es gibt noch viele andere Kleinigkeiten. Es lässt sich aber alles irgendwie lösen und man kann das ja auch alles googeln.

Das eine, bessere System gibt es eh nicht. Jedes System hat Stärken und Schwächen. Ich fände z.B. das OS vom MAC viel besser für z.B. meine Mutter, die keine Ahnung von Technik hat. Man kann nicht so viel verstellen und kaputt machen. Ihr reicht aber halt auch ein einfacher 300 € Laptop....

Ich hab den Schritt zu Apple bisher nicht bereut, nutze aber auch weiter gerne Windows. Genauso hab ich ein Nexus 9 als Tablet daheim und ein Ipad und finde beide gut. Man darf das alles nicht so verkrampft sehen. Es ist nicht Windows oder Apple besser sondern die Systeme sind einfach anders.

Ich hab noch ein Macbook Pro aus dem Jahr 2009. Technisch läuft da alles noch einwandfrei. Nur der Akku ist allmählich am Ende... Surfen ohne Kabel kann ich vielleicht nur noch 45-60 Minuten. Aber nach 8 Jahren Nutzung ist das auch irgendwie normal
Ich hab hier aufjedenfall mal zugeschlagen
Bearbeitet von: "TheBigJoe" 9. Jan

Dem würde ich gerne einen Mac einer damaligen Praktikumsstelle sowie einen Mac Mini aus der Arbeit gegenüberstellen. Der Mac hat für jeglichen Task vom Hochfahren bis zum Scannen "Stunden" gebraucht und der Mac Mini teilt das gleiche Schicksal.
Ich denke dieses Vorurteil kommt vor allem da her, dass die Menschen viel weniger Macs als Vergleichsgröße haben.
Im Studium hatten relativ viele ein Macbook und dementsprechend habe ich auch einige defekte Logicboard Geschichten zu hören bekommen.
Mein Komilitone und Mitbewoher hat 2 Macbooks über der Jordan gebracht, wobei man dem ersten zu Gute halten muss dass es noch Jahre nach einem üblen Sturz seinen Dienst verrichtet hat. Das 2. war ein ausgemustertes Arbeitsmacbook, was dann nach dem Besitzerwechsel auch relativ schnell hinüber war.

Was bosley86 im letzten Post gesagt hat, dem ist nichts entgegenzusetzen

Dieser Artikel ist nicht vorrätig.

Preis nicht mehr gültig

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text