185°
ABGELAUFEN
Apple MacBook Air 13.3 (2015), 4GB, 128GB SSD, Core i5, 1.440 x 900 Pixel, 12h Laufzeit @ MediaMarkt
Apple MacBook Air 13.3 (2015), 4GB, 128GB SSD, Core i5, 1.440 x 900 Pixel, 12h Laufzeit @ MediaMarkt
ElektronikMedia Markt Angebote

Apple MacBook Air 13.3 (2015), 4GB, 128GB SSD, Core i5, 1.440 x 900 Pixel, 12h Laufzeit @ MediaMarkt

Preis:Preis:Preis:899€
Zum DealZum DealZum Deal
Bildschirmdiagonale (cm/Zoll): 33,78 cm / 13.3 Zoll Prozessor: 1,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz) mit 3 MB gemeinsam genutztem L3-Cache Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3-RAM Festplattenkapazität: 128 GB Grafikkarte: Intel HD Graphics 6000 Festplattentyp: Flash

---> Auch online bestellbar. Preis war zuletzt 959,00€ heise.de/pre…081

Beste Kommentare

Wenn man ein vergleichbares Ultra Book sucht (ähnliche Akkulaufzeit, beleuchtete Tastatur, stabiles Alugehäuse) wird es kaum günstiger. Der Wiederverkaufswert selbst nach mehreren Jahren ist bei Macbook auch wesentlich höher. Über die Displayauflösung kann man streiten, mich nervt gelegentlich die kleine Darstellung (bei Software die sich nicht darauf einstellen läßt) aufgrund der hohen Auflösung des Retina Displays bei meinem Macbook Pro unter Windows.

Unbestreitbar gibt es billigere Laptops, die auf den ersten Blick ähnliche technische Daten haben, aber wenn man genauer hinschaut, können andere Hersteller auch nicht zaubern, wenn sie ein wirklich hochwertiges Laptop bauen wollen. Entweder muß bei der Ausstattung gespart werden, oder man befindet sich in ähnlichen Preisregionen, wie bei Apple.

RhyminSimon

Freue mich schon auf die Kommentare dass ein Windows Notebook für 250€ ja viel besser ist.



Ein Windows Notebook für 250€ ist viel besser.

40 Kommentare

Verfasser

Bisheriger Preisverlauf: heise.de/pre…081

Handelt es sich um das 2015 Model? Hoffe das es das Angebot morgen auch in den Märkten gibt, denn dann würde ich direkt zu greifen.

Verfasser

StaffSTG

Handelt es sich um das 2015 Model? Hoffe das es das Angebot morgen auch in den Märkten gibt, denn dann würde ich direkt zu greifen.



Ja, 2015er.

Freue mich schon auf die Kommentare dass ein Windows Notebook für 250€ ja viel besser ist.

RhyminSimon

Freue mich schon auf die Kommentare dass ein Windows Notebook für 250€ ja viel besser ist.



Ein Windows Notebook für 250€ ist viel besser.

Wie ist denn der Vergleich zu Retina Display?

Hot da es das 2015er Model ist.

xell1984

Wie ist denn der Vergleich zu Retina Display?




Das Display ist nicht mehr zeitgemäß.

Kommentar

xell1984

Wie ist denn der Vergleich zu Retina Display?




Himmelweiter Unterschied.

4GB Ram, Dual Core X) Sry, aber das ist lausig für den Preis.

Die Produktbewertung spricht auch Bände:
6025170-yVU5F

Außen hui innen pfui. Preislich zu teuer ist aber bei Apple normal. Die specs sind für normale User ausreichend aber leider nur Mittelmaß.

Wenn man ein vergleichbares Ultra Book sucht (ähnliche Akkulaufzeit, beleuchtete Tastatur, stabiles Alugehäuse) wird es kaum günstiger. Der Wiederverkaufswert selbst nach mehreren Jahren ist bei Macbook auch wesentlich höher. Über die Displayauflösung kann man streiten, mich nervt gelegentlich die kleine Darstellung (bei Software die sich nicht darauf einstellen läßt) aufgrund der hohen Auflösung des Retina Displays bei meinem Macbook Pro unter Windows.

Unbestreitbar gibt es billigere Laptops, die auf den ersten Blick ähnliche technische Daten haben, aber wenn man genauer hinschaut, können andere Hersteller auch nicht zaubern, wenn sie ein wirklich hochwertiges Laptop bauen wollen. Entweder muß bei der Ausstattung gespart werden, oder man befindet sich in ähnlichen Preisregionen, wie bei Apple.

Leider nicht mit 8GB

StaffSTG

Handelt es sich um das 2015 Model? Hoffe das es das Angebot morgen auch in den Märkten gibt, denn dann würde ich direkt zu greifen.


Oder du kannst online bestellen und vor Ort in der Filiale abholen, wie ich gerade gemacht habe8)

Was ist denn der Unterschied zur 2014er Variante?

Bastinho22

Was ist denn der Unterschied zur 2014er Variante?


doppelt so schnelle festplatte und bessere Grafikkarte (man kann nen 4K externes Display anschließen)

Also ich bin von Windows auf Apple umgestiegen und habe es noch kein einziges mal bereut... Ich habe das 2014er Macbook Air und es ist ein Traum. Wer viel unterwegs ist wird sich an den 1,3Kg wirklich erfreuen. Das Teil läuft trotz der mäßigen Ausstattung einfach super, da Hard und Software einfach perfekt zusammen arbeiten. Keines meiner Windows Notebooks konnte da mithalten. Und ich hatte schon einige... Preis ist Hot

voll die schlechte auflösung

1440x900 auf 13,3"? Bitte was?

Lutz_S

Wenn man ein vergleichbares Ultra Book sucht (ähnliche Akkulaufzeit, beleuchtete Tastatur, stabiles Alugehäuse) wird es kaum günstiger. Der Wiederverkaufswert selbst nach mehreren Jahren ist bei Macbook auch wesentlich höher. Über die Displayauflösung kann man streiten, mich nervt gelegentlich die kleine Darstellung (bei Software die sich nicht darauf einstellen läßt) aufgrund der hohen Auflösung des Retina Displays bei meinem Macbook Pro unter Windows. Unbestreitbar gibt es billigere Laptops, die auf den ersten Blick ähnliche technische Daten haben, aber wenn man genauer hinschaut, können andere Hersteller auch nicht zaubern, wenn sie ein wirklich hochwertiges Laptop bauen wollen. Entweder muß bei der Ausstattung gespart werden, oder man befindet sich in ähnlichen Preisregionen, wie bei Apple.



Das Zenbook ist ebenbürtig, meiner Meinung sogar besser. FHD Display und matt (keine Ahnung warum bei den MBA keiner wegen glossy meckert aber bei jedem anderen Ultrabook ist es sofort ein Dealbreaker) dazu noch IPS anstatt TN, welches für gute Betrachtungswinkel sorgt. Das Zenbook lässt sich sehr leicht warten und aufrüsten. Ansonsten ist es sehr gut verbaut und der Akku hält auch über 10 Stunden wenn man surft und mit Office arbeitet. Das MBA ist einfach seit 2013 nicht mehr zeitgemäß, so ehrlich muss man selbst als Applejünger sein, FHD oder Retina sind in der Preisklasse ein muss

habe das 2015er mit 8GB und es ist umwerfend!! Festplatte bombastisch schnell. display.. naja. aber für office Internet etc reicht es

Mist - gekauft oO
Der Trend geht zum Zweit-Macbook...
Mal sehen, ob die bessere Hälfte davon auch so begeistert ist, wie ich von meinem Macbook Pro 13.
Bin vor ca. 6 Monaten von Windows umgestiegen und hab's keine Minute bereut.
Sicher ist ein Macbook nicht billig, aber ein Asus Zenbook kostet auch nicht weniger, und MacOS läuft einfach gut.

Das selbe in MM Porta Westfalica für 850 ,-

4 GB RAM und 128 GB SSD - > für mich cold.

Wem das reicht in Kombination mit der CPU, dann ganz ok.

Verfasser

benemaster

1440x900 auf 13,3"? Bitte was?



Die meisten Windows-Notebooks haben nur 1366er auf 13 Zoll. Gibt aber auch Chromebooks in VollHD. Habe so eins von Acer.

benemaster

1440x900 auf 13,3"? Bitte was?



Windows-Notebooks mit 13" in 1366 kosten dann aber keine 900 Euro ..

Acer Aspire V3-371-58GA:

- i5 CPU
- 8 GB RAM
- 240 GB SSD
- FullHD, Non-Glare
- ~600 Euro
-> 300 Euro gespart

Acer Aspire V3-371-3121

- i3 CPU
- 8 GB RAM
- 128 GB SSD
- 13,3" 1366x Non-Glare
-~ 500 Euro
-> 400 euro gespart

Apple mag ja gute Hardware herstellen, aber das hier genannte Macbook finde ich überteuert für die Leistung.

Kommentar

Croman

Also ich bin von Windows auf Apple umgestiegen und habe es noch kein einziges mal bereut... Ich habe das 2014er Macbook Air und es ist ein Traum. Wer viel unterwegs ist wird sich an den 1,3Kg wirklich erfreuen. Das Teil läuft trotz der mäßigen Ausstattung einfach super, da Hard und Software einfach perfekt zusammen arbeiten. Keines meiner Windows Notebooks konnte da mithalten. Und ich hatte schon einige... Preis ist Hot


Genauso war es bei mir auch. Vor 2 Monaten gekauft und viel zufriedener in der Zeit als in 15Jahren Windows Zeit

Sheldon_C

Genauso war es bei mir auch. Vor 2 Monaten gekauft und viel zufriedener in der Zeit als in 15Jahren Windows Zeit



"Viel zufriedener".. Also ich persönlich kann nun nicht behaupten dass ich mit Windows 8.1 in irgend einer Weise unzufrieden wär. Aber nun gut.

Lutz_S

Wenn man ein vergleichbares Ultra Book sucht (ähnliche Akkulaufzeit, beleuchtete Tastatur, stabiles Alugehäuse) wird es kaum günstiger. Der Wiederverkaufswert selbst nach mehreren Jahren ist bei Macbook auch wesentlich höher. Über die Displayauflösung kann man streiten, mich nervt gelegentlich die kleine Darstellung (bei Software die sich nicht darauf einstellen läßt) aufgrund der hohen Auflösung des Retina Displays bei meinem Macbook Pro unter Windows. Unbestreitbar gibt es billigere Laptops, die auf den ersten Blick ähnliche technische Daten haben, aber wenn man genauer hinschaut, können andere Hersteller auch nicht zaubern, wenn sie ein wirklich hochwertiges Laptop bauen wollen. Entweder muß bei der Ausstattung gespart werden, oder man befindet sich in ähnlichen Preisregionen, wie bei Apple.



Hat Windows (bootcamp) auf dem mac, keine Skalierungsmöglichkeit wie bei OSX? Die Sachen würden ja in der Regel deutlich kleiner aussehen auf dem Retina Display, aber Apple hat ja diese tolle Skalierung drin

roebelfroebel

"Viel zufriedener".. Also ich persönlich kann nun nicht behaupten dass ich mit Windows 8.1 in irgend einer Weise unzufrieden wär. Aber nun gut.


Also Windows 8.x ist für mich wirklich das Allerletzte, aber das ist ja Geschmacksache.
Auf jeden Fall ernte ich von meiner besseren Hälfte gefühlt jeden dritten Tag genervte Blicke, wenn sich das Windows 7 Notebook mal wieder unvermittelt wegen frisch installierter Patche durchbootet.
Den Vergleich zwischen einem Macbook Air und den Acer Notebooks finde ich auch recht weit hergeholt (Äpfel, Birnen, sonstiges Obst...).
Keine Frage - die Macbooks sind nicht billig, aber das Gesamtpaket aus top Verarbeitung und gut aufeinander abgestimmter Hard- und Software lassen sie ihr Geld wert sein (nur meine persönliche Meinung).

Killefit

Also Windows 8.x ist für mich wirklich das Allerletzte, aber das ist ja Geschmacksache.

Warum? Es bootet bei mir sowohl auf dem Notebook, als auch aufm Desktop in unter 3 Sekunden. Den ganzen Touchkram kann man weitestgehend abschalten. Ansonsten läuft es einfach nur stabil und flüssig. Weiß nicht, was ein anderes OS da besser machen können soll.

Auf jeden Fall ernte ich von meiner besseren Hälfte gefühlt jeden dritten Tag genervte Blicke, wenn sich das Windows 7 Notebook mal wieder unvermittelt wegen frisch installierter Patche durchbootet.



Also mein Rechner installiert zwar Patches, aktiviert die aber erst, wenn ich selbst manuell neustarte.
Davon abgesehen werden sich auch unter MacOS Neustarts nach Patches wohl nicht vermeiden lassen, spätestens wenns n Kernelupdate gab.

Davon abgesehen sind Frauen natürlich idR. Experten was sowas angeht. Die kaufen ein Auto ja auch nach der Farbe.

Den Vergleich zwischen einem Macbook Air und den Acer Notebooks finde ich auch recht weit hergeholt (Äpfel, Birnen, sonstiges Obst...). Keine Frage - die Macbooks sind nicht billig, aber das Gesamtpaket aus top Verarbeitung und gut aufeinander abgestimmter Hard- und Software lassen sie ihr Geld wert sein (nur meine persönliche Meinung).


Stimmt schon, in Sachen Verarbeitung und Akkulaufzeit liegt das Macbook vor. Trotzdem hat es für den Preis veraltete Hardware. Hätte auch das XPS13 als vergleich aufführen können, da gibt es in Sachen Haptik und Akkulaufzeit halt keinen Unterschied mehr.

Der Preis ist ok, da es das 2015er Modell ist. Hatte es mal getestet aber der größte Knackpunkt ist für mich zu wenig RAM und kein Retina.

Wenn ich mir die 13er Notebooks anschaue ist bei viele die Qualität echt schlecht. Die Qualität von Apple ist top obwohl ich Win als OS wegen der Gewohnheit besser finde

hmm Surface pro 3 mit I5 und 4GB oder dieses Macbook Air :/?

Gucke grad Sky Bundesliga HD1 mit dem MacBook und bin voll zufrieden mit dem Bild

Scoty

hmm Surface pro 3 mit I5 und 4GB oder dieses Macbook Air :/?



Geschmacksache. Willst Du 'n Tablet und Touchdisplay und magst Windows 8, dann das Surface.
Wenn Du Touch nicht brauchst und nicht so auf Kacheln stehst, nimm das Macbook.
Ich hab' fast 25 Jahre lang mit Windows gearbeitet (wirklich gearbeitet!) und hab' mir vor ein paar Monaten den ersten Mac meines Lebens gekauft (Macbook Pro). Ich kenne Mac OS jetzt noch nicht so gut, und ich finde auch nicht alles toll, aber die Begeisterung überwiegt. Bedienung, Stabilität und Wartungsaufwand empfinde ich als sehr viel besser, als bei Windows.
Insgesamt fiel mir die Umgewöhnung von Windows recht leicht, obwohl ich auch immer noch das ein oder andere suchen muss. Das muss ich aber beim Umstieg auf Win8/Server 2012 auch, weil MS da so viel umgekrempelt hat!


Moin Moin,
ich bin momentan am überlegen, ob ich mir das Macbook Air 2015 anschaffen soll. Dazu hätte ich einige Fragen und hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich brauche es für die Uni, dementsprechend werde ich es kaum für Unterhaltungszwecke verwenden. Laufen aber Videos etc. im Internet flüssig?
Weiter würde ich gerne wissen, ob ein Bootcamp Sinn macht oder das Macbook dabei überfordert wird?
Zuletzt ist meine Frage, ob das Display wirklich so schlecht ist? Oder wird das Macbook durch sein Gewicht mich überzeugen?
Danke

Dolor21

Ich brauche es für die Uni, dementsprechend werde ich es kaum für Unterhaltungszwecke verwenden. Laufen aber Videos etc. im Internet flüssig? Weiter würde ich gerne wissen, ob ein Bootcamp Sinn macht oder das Macbook dabei überfordert wird? Zuletzt ist meine Frage, ob das Display wirklich so schlecht ist? Oder wird das Macbook durch sein Gewicht mich überzeugen? Danke



Ja, läuft alles flüssig. Wie auf einem 250€ Netbook auch.
Ja, Bootcamp macht Sinn, weil es eben auch Windows-Exklusive Anwendungen gibt.
Nein, das sollte das Macbook nicht überfordern.
Ja, das Display ist wirklich schlecht. Kann man nehmen, wirst aber vermutlich bald recht unzufrieden sein.
Ja, das Macbook wird durch das Gewicht überzeugen. Hat mein 1,45kg Thinkpad auch.

Dolor21

Ich brauche es für die Uni, dementsprechend werde ich es kaum für Unterhaltungszwecke verwenden. Laufen aber Videos etc. im Internet flüssig? Weiter würde ich gerne wissen, ob ein Bootcamp Sinn macht oder das Macbook dabei überfordert wird? Zuletzt ist meine Frage, ob das Display wirklich so schlecht ist? Oder wird das Macbook durch sein Gewicht mich überzeugen? Danke


Danke für die Antwort

Ich hatte auch Bedenken wegen des glossy Bildschirms, aber selbst bei praller Sonne in Florida konnte ich das Display ablesen, war selber erstaunt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text