439°
ABGELAUFEN
Apple MacBook Pro 13" 2,7 GHz Retina 128 GB SSD 8 GB RAM 2015@Ebay WOW

Apple MacBook Pro 13" 2,7 GHz Retina 128 GB SSD 8 GB RAM 2015@Ebay WOW

ElektronikEbay Angebote

Apple MacBook Pro 13" 2,7 GHz Retina 128 GB SSD 8 GB RAM 2015@Ebay WOW

Preis:Preis:Preis:1.149€
Zum DealZum DealZum Deal
Beim Ebay WOW verkauft Gravis gerade das 2015er Mac Book Pro 13" für 1149€ inkl. Versand.

Vgl Preis liegt bei 1225€

Das MacBook Pro 13" Retina überzeugt durch sein Retina Display mit über 4 Millionen Pixeln, die für eine gestochen scharfe und realistische Darstellung sorgen. Ein 2,7 GHz i5 Prozessor mit Intel Iris Graphics 6100 Grafik- und Videounterstützung, 128 GB Flash-Speicher auf PCIe Basis, 8 GB Arbeitsspeicher, eine verstärkte Batterie und das Force Touch Trackpad mit neuen Funktionen sorgen außerdem dafür, dass in dem schlanken und leichten Notebook mehr Power hinter jedem Pixel steckt.

Notebook für mobile Höchstleistungen
33,78 cm (13,3") Retina Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln
2,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz), Intel Iris Graphics 6100 Grafikkarte, 128 GB SSD, 8 GB RAM
2x Thunderbolt 2, 2x USB 3.0
802.11ac WLAN, Bluetooth 4.0
Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden

Beliebteste Kommentare

WatchAddict

Auch wenn apple der Meister der psychologischen Obszeleszens ist, die physische oder technologische Obseleszens ist nur gering.


Das ist ein Joke oder?

Bei MacBooks gibt es regelmäßig - i.d.R. nach 3 bis 4 Jahren Nutzungszeit - im größeren Maße Hardware Probleme. Letztes Beispiel war das "StainGate" wo es ja mittlerweile nach tausenden Beschwerden ein Austausch Programm gibt. Davor waren es die Radeos die Regelmäßig gestorben sind, weil sie im Normalbetrieb bei 80°C+ liefen. Da gibt es dann so tolle Videos im Netz wie man die GPU durch in den Backofen schieben (vorübergehend) reparieren kann...
Bei den iMac´s das gleiche - gib mal auf einen iMac ordentlich Last und fass den mal an. Ein Freund nutzt den 27 Zoll 5K iMac mit dem 84 Watt TDP Intel Prozessor und wenn man in LR ein Stapelberarbeitung von 500-600 Fotos laufen lässt, kann man auf der Rückseite des iMac´s ein Ei braten. Nur eine Frage der Zeit bis da was ausfällt.

Und die iPhones und iPads sind doch nun wirklich ein perfektes Beispiel für Obsoleszenz. Es ist bekannt das iOS auf älteren Geräten sehr schleppend läuft um Kunden zum Neukauf zu bewegen. Bestes Beispiel iPad 2 (nicht Air 2), dass wurde noch bis März 2014 verkauft offiziell von Apple verkauft, von Resellern natürlich länger. Inzwischen ist es mit iOS 9 unerträglich langsam. Also werden einige der Käufer von vor 2 Jahren sich genötigt sehen ein neues iPad zu kaufen, nur die Performance wieder zurück zu erhalten. Und das obwohl das Gerät noch nicht einmal 2 Jahre alt ist! Was ist das denn für ein Lebenszyklus?!
Als Besitzer wird man regelrecht dazu getrieben Updates zu installieren, denn wenn man nicht updatet wird man tagtäglich mit einem Pop-Up belästigt ob man denn nicht doch updaten möchte - man kann dort nur sagen das man dies jetzt nicht will, aber man kann nicht sagen das man es generell nicht will.

Also wenn das keine geplante Obsoleszenz ist, dann weiß ich es auch nicht!

Nachdem im März neue Versionen kommen ist die Ersparnis doch etwas mager

Krass wie wenig sich getan hat.. bin gerade dabei mein Macbook Pro Retina von Ende 2013 verkaufen zu wollen und im Prinzip ist es das gleiche Gerät mit ner Nuance weniger Leistung...

58 Kommentare

Nachdem im März neue Versionen kommen ist die Ersparnis doch etwas mager

Krass wie wenig sich getan hat.. bin gerade dabei mein Macbook Pro Retina von Ende 2013 verkaufen zu wollen und im Prinzip ist es das gleiche Gerät mit ner Nuance weniger Leistung...

Also mein Mitte 12 macbook nicht mehr starten wollte, musste ich auch feststellen, dass Apple es immer noch im refurbished store hat und es 1.159 Euro kosten sollte.
Zum Glück war dann doch nur die SSD randvoll.
Mit 1GB SSD und 16GB RAM wird es mich nun noch weiter begleiten. Auch wenn apple der Meister der psychologischen Obszeleszens ist, die physische oder technologische Obseleszens ist nur gering.

S1monK

im Prinzip ist es das gleiche Gerät mit ner Nuance weniger Leistung...



Das ForceTouch Trackpad ist schon ganz nett und die SSD ist deutlich schneller, aber wirklich viel mehr Leistung gibt es nicht, das stimmt...

was werden die neuen Modelle im März haben, was dieser nicht hat?

SebastianSteinmacher112

was werden die neuen Modelle im März haben, was dieser nicht hat?


Glaskugel sagt neue Prozessoren. Eventuell mit sehr viel Glück ein MacBook Air mit Retina display

SebastianSteinmacher112

was werden die neuen Modelle im März haben, was dieser nicht hat?


Kann man noch nicht sagen. Gibt aber einige nette Gerüchte.
Vielleicht den neuen Tastaturmechanismus vom 12" Macbook, dann aber hoffentlich mit mehr Tastenhub.
Neue Anschluss, USB C wird definitiv kommen, könnte den HDMI Anschluss ablösen, aber wohl eher die Thunderbolt.
Die neuen Prozessoren beinhalten deutlich leistungsfähigere Grafikeinheiten, man hört so 30-40% mehr Grafikleistung im Vergleich zur Iris 6100 Reihe.

SebastianSteinmacher112

was werden die neuen Modelle im März haben, was dieser nicht hat?



Ich hoffe doch nicht, der Tastenhub des 12ers ist einfach perfekt. Wer nicht bereit ist, sich umzugewöhnen, dem fällt es selbstverständlich schwer. Die ersten 1-2 Tage war auch auch für mich befremdlich, nun fühlen sich reguläre Tastaturen einfach nur noch falsch an und die eig. sehr guten Pro/Air Tastaturen wabbelig und billig nach 2 Monaten Umgewöhnung.

WatchAddict

Also mein Mitte 12 macbook nicht mehr starten wollte, musste ich auch feststellen, dass Apple es immer noch im refurbished store hat und es 1.159 Euro kosten sollte. Zum Glück war dann doch nur die SSD randvoll. Mit 1GB SSD und 16GB RAM wird es mich nun noch weiter begleiten. Auch wenn apple der Meister der psychologischen Obszeleszens ist, die physische oder technologische Obseleszens ist nur gering.


Wasn da los?

WatchAddict

Auch wenn apple der Meister der psychologischen Obszeleszens ist, die physische oder technologische Obseleszens ist nur gering.


Das ist ein Joke oder?

Bei MacBooks gibt es regelmäßig - i.d.R. nach 3 bis 4 Jahren Nutzungszeit - im größeren Maße Hardware Probleme. Letztes Beispiel war das "StainGate" wo es ja mittlerweile nach tausenden Beschwerden ein Austausch Programm gibt. Davor waren es die Radeos die Regelmäßig gestorben sind, weil sie im Normalbetrieb bei 80°C+ liefen. Da gibt es dann so tolle Videos im Netz wie man die GPU durch in den Backofen schieben (vorübergehend) reparieren kann...
Bei den iMac´s das gleiche - gib mal auf einen iMac ordentlich Last und fass den mal an. Ein Freund nutzt den 27 Zoll 5K iMac mit dem 84 Watt TDP Intel Prozessor und wenn man in LR ein Stapelberarbeitung von 500-600 Fotos laufen lässt, kann man auf der Rückseite des iMac´s ein Ei braten. Nur eine Frage der Zeit bis da was ausfällt.

Und die iPhones und iPads sind doch nun wirklich ein perfektes Beispiel für Obsoleszenz. Es ist bekannt das iOS auf älteren Geräten sehr schleppend läuft um Kunden zum Neukauf zu bewegen. Bestes Beispiel iPad 2 (nicht Air 2), dass wurde noch bis März 2014 verkauft offiziell von Apple verkauft, von Resellern natürlich länger. Inzwischen ist es mit iOS 9 unerträglich langsam. Also werden einige der Käufer von vor 2 Jahren sich genötigt sehen ein neues iPad zu kaufen, nur die Performance wieder zurück zu erhalten. Und das obwohl das Gerät noch nicht einmal 2 Jahre alt ist! Was ist das denn für ein Lebenszyklus?!
Als Besitzer wird man regelrecht dazu getrieben Updates zu installieren, denn wenn man nicht updatet wird man tagtäglich mit einem Pop-Up belästigt ob man denn nicht doch updaten möchte - man kann dort nur sagen das man dies jetzt nicht will, aber man kann nicht sagen das man es generell nicht will.

Also wenn das keine geplante Obsoleszenz ist, dann weiß ich es auch nicht!

Kommentar

WatchAddict

Auch wenn apple der Meister der psychologischen Obszeleszens ist, die physische oder technologische Obseleszens ist nur gering.


In Sachen iPad kann ich das nicht bestätigen. Bissl viel Stammtisch hier

Xaxxon

Ich hoffe doch nicht, der Tastenhub des 12ers ist einfach perfekt [...] nun fühlen sich reguläre Tastaturen einfach nur noch falsch an und die eig. sehr guten Pro/Air Tastaturen wabbelig und billig nach 2 Monaten Umgewöhnung.



Also perfekt ist was anderes.

Kommentar

SebastianSteinmacher112

was werden die neuen Modelle im März haben, was dieser nicht hat?



Eher kein MacBook Air mehr wie ein MacBook Air mit Retina - das wäre nämlich das Ende für das NEUE MACBOOK (nur mein Gedanke)

Mit etwas Pech zwingt Apple einem bei den neuen Modellen noch mehr den (noch) blöden USB-C Stecker auf

Mein Mid-2010 13" MBP läuft nach wie vor super, habe einzig mal ne SSD nachgerüstet. Bis auf ein paar Kratzer sieht es noch super aus und hat keinerlei Probleme. Wie man da von geplanter Obdoleszens reden kann, ist mir schleierhaft. Ein gleichaltes Windows Plastik-Notebook würde wohl kaum noch ähnlich flüssig laufen und hätte sich wahrscheinlich physisch schon dematerialisiert.

Also wenn ich das schon Lese, wir haben 2016 und reden von 128GB Festplatte in SSD, egal wie schnell die ist Fakt ist eins der hat 128GB und kein bissl mehr, selbst mein Iphone 6 hat 128GB und von meiner Frau das Iphone 6+ hat ebenso 128GB.

Ich suche derzeit auch ein Macbook Pro 15" Retina 2015 aber das mind. wäre 256GB, ich überlege mir schon den 512GB zu kaufen nur ist Apple so dreist und macht da ein Aufschlag von ca. 450€, wobei ich das absolut nicht gerechtfertigt finde.

Heutzutage ein Notebook mit 128GB ist absolut ein NO-GO für mich, das würde ich auch nicht empfehlen.

Kommentar

masira

Nachdem im März neue Versionen kommen ist die Ersparnis doch etwas mager :/



Wo steht das?

Also neben der neuen Tastatur, hoffe ich auch, dass Apple bei den neueren Modellen auf M.2 umsteigt.

WatchAddict

Also mein Mitte 12 macbook nicht mehr starten wollte, musste ich auch feststellen, dass Apple es immer noch im refurbished store hat und es 1.159 Euro kosten sollte. Zum Glück war dann doch nur die SSD randvoll. Mit 1GB SSD und 16GB RAM wird es mich nun noch weiter begleiten. Auch wenn apple der Meister der psychologischen Obszeleszens ist, die physische oder technologische Obseleszens ist nur gering.



Kannst du das bitte weiter ausführen? Mir ist auch ein Macbook Air einfach ausgegangen und ging danach nicht mehr an (defekt? oder nur obsoleszenz, nix ernstes?) und ich hab noch ein Macbook Pro Retina Ende 2013 und mag eigentlich auch nicht sofort was neues kaufen.

Kann man die wieder reparieren? Wenn ja: Wie?

Habe genau dieses Gerät und bin sehr zufrieden!
Von "langsamer" werdendem IPhone (5) kann ich auch ein Liedchen singen...bin auch kein Applefanboy,- für mich ist Android deutlich besser....für meine Ansprüche ist das MBP aber perfekt

A_B

Mein Mid-2010 13" MBP läuft nach wie vor super, habe einzig mal ne SSD nachgerüstet. Ein gleichaltes Windows Plastik-Notebook würde wohl kaum noch ähnlich flüssig laufen und hätte sich wahrscheinlich physisch schon dematerialisiert.



Toller Vergleich. (nicht)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text