270°
ABGELAUFEN
Apple MacBook Pro 13" 2,7 GHz Retina, 128 GB SSD, 8 GB RAM 2015er Modell für 1179€ @ Saturn Latenight
Apple MacBook Pro 13" 2,7 GHz Retina, 128 GB SSD, 8 GB RAM 2015er Modell für 1179€ @ Saturn Latenight
ElektronikSaturn Angebote

Apple MacBook Pro 13" 2,7 GHz Retina, 128 GB SSD, 8 GB RAM 2015er Modell für 1179€ @ Saturn Latenight

Preis:Preis:Preis:1.179€
Zum DealZum DealZum Deal
Aktuelles 2015er Modell (MF839), nächster Preis laut idealo.de zurzeit 1249€

Von heute Abend 20 Uhr bis morgen Donnerstag 12.11.2015 9 Uhr

Notebook für mobile Höchstleistungen
33,78 cm (13,3") Retina Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln
2,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz), Intel Iris Graphics 6100 Grafikkarte, 128 GB SSD, 8 GB RAM
2x Thunderbolt 2, 2x USB 3.0
802.11ac WLAN, Bluetooth 4.0
Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden

Bei Anmeldung des Newsletters, kann man nochmal 5€ sparen und wäre somit bei 1174€

40 Kommentare

Wegen den 5 Euro Newsletter geht der Daumen hoch.

renaultraser1

Wegen den 5 Euro Newsletter geht der Daumen hoch.



und Qipu nicht vergessen

Brauche dasselbe nur mit mindestens 256gb. Benötige bald eines für unterwegs.

Habe ich für 999€ gekauft

moritz100

Habe ich für 999€ gekauft


Wo

moritz100

Habe ich für 999€ gekauft



wo?

Bei euronics für 1199€

Wegen 20€ ~ 2% Nachlass kein Deal

euronics.de/Com…lay?xtor=AL-48-1[Preisvergleich]-1[preissuchmaschine]

Kommentar

vonCarl

Brauche dasselbe nur mit mindestens 256gb. Benötige bald eines für unterwegs.



Schließe mich der Suche an

Die ssd kann man bei dem Gerät noch selber wechseln. Sogar billiger als das 128gb iPad pro :-)

Suche einen Nachfolger für meinen in die Jahre gekommenen PC.

Win oder Mac, wobei ich iPhone bereits habe. Aber auch eher mit 256 GB

Möchte das Gerät auch mit 256 GB SSD haben

Mit 256 gb ssd für 1499€ verschiedene Modelle sind verfügbar.

Packt lieber 200€ drauf und besorgt euch den bei EP Electronic . Dort gibt's den gerad mit 256gb für 1398€ .

jens10777

Die ssd kann man bei dem Gerät noch selber wechseln.



Äääääähm, nein. Kann man nicht.

jens10777

Die ssd kann man bei dem Gerät noch selber wechseln.



Kann man wohl. Man muss nur eine SSD kriegen zB bei eBay oder so ;-)
Habe ich nämlich selbst so gemacht.

Postet etwas Handfestes bezüglich der SSD. Ist doch keine Geheimwissenschaft, hoffe ich

Kein Guter Preis. Hab die aktuelle Version mit 256 GB für 1299 geholt

moritz100

Habe ich für 999€ gekauft



Ich für 997 € :P

Hmmm... Meine freundin benötigt für diverse Fortbildungen ein MacBook, um unter Anderem auch PowerPoint-Präsentationen zu erstellen. Sie wollte sich eigentlich ein 13" MacBook Air in der Standartkonfiguration mit 4GB Arbeitsspeicher kaufen. Wo ich das nun sehe, überlege ich ernsthaft zuzuschlagen. Die 8GB Arbeitsspeicher tun bestimmt gut.
Oder was meint Ihr? Reichen die 4GB vom Air um vernünftig mit PowerPoint zu arbeiten?
Retina-Display benötigt Sie grundsätzlich nicht!

jens10777

Die ssd kann man bei dem Gerät noch selber wechseln. Sogar billiger als das 128gb iPad pro :-)



Nein, kann man nicht. Also man kann keine normale SATA SSD einbauen sondern wenn überhaupt nur, mit recht großem Aufwand, spezielle SSD Karten die abartig teuer sind wenn man sie denn überhaupt irgendwoher vernünftig beziehen kann.

Also definitiv keine Option für jemand der denkt sich nun günstig das Grundgerät kaufen zu können, und dann günstig eine größere SSD nachzurüsten.

Wasofant

Hmmm... Meine freundin benötigt für diverse Fortbildungen ein MacBook, um unter Anderem auch PowerPoint-Präsentationen zu erstellen. Sie wollte sich eigentlich ein 13" MacBook Air in der Standartkonfiguration mit 4GB Arbeitsspeicher kaufen. Wo ich das nun sehe, überlege ich ernsthaft zuzuschlagen. Die 8GB Arbeitsspeicher tun bestimmt gut. Oder was meint Ihr? Reichen die 4GB vom Air um vernünftig mit PowerPoint zu arbeiten? Retina-Display benötigt Sie grundsätzlich nicht!




Für PowerPoint reichen die 4GB RAM locker.

1179€ sind nichts Besonderes, aber gut.

Wasofant

Hmmm... Meine freundin benötigt für diverse Fortbildungen ein MacBook, um unter Anderem auch PowerPoint-Präsentationen zu erstellen. Sie wollte sich eigentlich ein 13" MacBook Air in der Standartkonfiguration mit 4GB Arbeitsspeicher kaufen. Wo ich das nun sehe, überlege ich ernsthaft zuzuschlagen. Die 8GB Arbeitsspeicher tun bestimmt gut. Oder was meint Ihr? Reichen die 4GB vom Air um vernünftig mit PowerPoint zu arbeiten? Retina-Display benötigt Sie grundsätzlich nicht!



Danke :-)

Natürlich kann man die SSD ausbauen. Ganz ohne Kleber zu entfernen, sehr unkompliziert. Einziges Problem: Apple verwendet einen propietären PCI-E Kontakt an den SSDs. Daher können weder Sata,mSata noch M.2 Platten verbaut werden. Es gehen nur originale SSDs von Apple die man auf Ebay nur für sehr viel Geld bekommt. Daher gleich bestellen was man benötigt.

Artikel dazu: 9to5mac.com/201…ro/

Zitat:
"Newer-generation 13″ and 15″ Retina MacBook Pros use newer SSDs with faster PCIe connectors. As of early 2015, no third-party SSDs are compatible with this standard, but we’re expecting to see options hit the market closer to the middle of the year. Some Retina MacBook Pro SSDs will apparently be capable of achieving speeds in the 1.2GB/second range, compared with the 700-800MB/second speeds of stock drives."

Das nächste Problem sind auch noch die Schrauben am Boden, ich habe mir spezielles Werkzeug bei iFixit bestellen müssen, da kein Baumarkt in meiner Nähe solche Schraubendreher geführt hat. Am Ende hat mich das Upgrade auf 512GB ~250€ gekostet, was ich absolut okay finde. (Bei Apple direkt werden mehr fällig)

jens10777

Die ssd kann man bei dem Gerät noch selber wechseln. Sogar billiger als das 128gb iPad pro :-)



Eigentlich stimmst Du ihm zu, verneinst es aber? Man kann die SSD wechseln, sie sind tierisch teuer, es lohnt faktisch nicht, aber gehen tut es nunmal, also "ja" und nicht "nein". Die neuen SSDs haben teils 1,5-2GB/s, da scheiß ich auf SATA...

phil138

Das nächste Problem sind auch noch die Schrauben am Boden, ich habe mir spezielles Werkzeug bei iFixit bestellen müssen, da kein Baumarkt in meiner Nähe solche Schraubendreher geführt hat. Am Ende hat mich das Upgrade auf 512GB ~250€ gekostet, was ich absolut okay finde. (Bei Apple direkt werden mehr fällig)


Kein Baumarkt wird diesen Schraubendreher führen, die kommen nur bei Apple zum Einsatz (und das ist irgendwie nicht heimwerken X) ). Wo hast Du die 512er für 250 Euro bekommen oder hast Du die 256er verkauft und gegengerechnet? Aktuell bekommt man die in den USA kaum unter 400-450$ + VK + Steuer.

Lohnt sich da zuzuschlagen oder lieber warten?:/

phil138

Das nächste Problem sind auch noch die Schrauben am Boden, ich habe mir spezielles Werkzeug bei iFixit bestellen müssen, da kein Baumarkt in meiner Nähe solche Schraubendreher geführt hat. Am Ende hat mich das Upgrade auf 512GB ~250€ gekostet, was ich absolut okay finde. (Bei Apple direkt werden mehr fällig)



wo hast du die 512er SSD gekauft?

jens10777

Die ssd kann man bei dem Gerät noch selber wechseln. Sogar billiger als das 128gb iPad pro :-)



Ich wollte deutlich auf den von mir beschriebenen Sachverhalt hinweisen. Die Aussage "ja die SSD ist austauschbar" so alleine ohne eine Erklärung ist gefährlich. Nachher kauft sich das Ding noch jemand, weil er den Kommentar gelesen hat und macht dann große Augen weil man eben nicht einfach eine normale SSD einbauen kann :).

Ein echter mydealzer kauft nix fest verbautes..oder etwas was so teuer wechselbar ist

djsmirk123

Packt lieber 200€ drauf und besorgt euch den bei EP Electronic . Dort gibt's den gerad mit 256gb für 1398€ .



200 euro für zusätzliche 128gb. Von sinnen!

Anotherone

Wo hast Du die 512er für 250 Euro bekommen oder hast Du die 256er verkauft und gegengerechnet? Aktuell bekommt man die in den USA kaum unter 400-450$ + VK + Steuer.


harleken

wo hast du die 512er SSD gekauft?



Man muss bei eBay echt Glück haben, dass überhaupt eine drin ist. Ich wollte eigentlich auch nur 256GB und hab bei dieser mit dem Aufpreis gerechnet. Im Vergleich zu den Applepreisen kann man also wirklich Glück haben, wenn man eine findet.
So habe ich die alte SSD auch noch als Backup, falls ich einen Garantiefall melden muss.

das 256er MBP (MF840D/A) gab es doch Ende August bei MM online für 1299,-- habt ihr da nicht zugeschlagen?
von damals

SebastianSteinmacher112

das 512er MBP (MF840D/A) gab es doch Ende August bei MM online für 1299,-- habt ihr da nicht zugeschlagen? von damals


das MF840D/A ist das 256er Modell...

elknipso

Ich wollte deutlich auf den von mir beschriebenen Sachverhalt hinweisen. Die Aussage "ja die SSD ist austauschbar" so alleine ohne eine Erklärung ist gefährlich. Nachher kauft sich das Ding noch jemand, weil er den Kommentar gelesen hat und macht dann große Augen weil man eben nicht einfach eine normale SSD einbauen kann :).



Das kann ich verstehen. Die Zeiten sind einfach vorbei, wo man da Standardbauteile verwenden konnte. Glaub nicht, das Apple da wieder zurückfindet, funktioniert ja auch so prächtig.

Kommentar

djsmirk123

Packt lieber 200€ drauf und besorgt euch den bei EP Electronic . Dort gibt's den gerad mit 256gb für 1398€ .


Dachte ich auch erstmal. Aber wenn man bedenkt das die Dinger 1,2GB/s schaffen, ist der Preis absolut gerechtfertigt, das schaffen kaum 2 Samsung 850 Pro im Raid 0. (was dann in etwa genau auf den gleichen Preis rausläuft)

djsmirk123

Packt lieber 200€ drauf und besorgt euch den bei EP Electronic . Dort gibt's den gerad mit 256gb für 1398€ .



glaubst du wirklich dass du von diesen 1,2GB/s im alltag was spürst?? vergiss es

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text