Apple MacBook Pro 13" Retina (ME865D/A) für 1279€ @ Cybersale
247°Abgelaufen

Apple MacBook Pro 13" Retina (ME865D/A) für 1279€ @ Cybersale

Redaktion 39
Redaktion
eingestellt am 24. Feb 2014
Ab 9 Uhr im Angebot bei Cyberport Cybersale

1373€ @ Idealo: idealo.de/pre…tpb

Gute Ausstattung: i5-4258U, 8GB Ram, 256GB SSD, 2560x1600 Retina Display

Specs: CPU: Intel Core i5-4258U, 2x 2.40GHz • RAM: 8GB • Festplatte: 256GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel Iris Graphics 5100 (IGP), HDMI • Display: 13.3", 2560x1600, glare, IPS • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 2x Thunderbolt 20Gb/s • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: SDXC • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Mac OS X 10.9 Mavericks • Akku: Li-Polymer, 9h Laufzeit • Gewicht: 1.57kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: ein Jahr

Beste Kommentare

wie gut, das ich zur zeit nicht genug Kohle habe...8)

anZen

ich ergänze das ganze mal:

Achtung! Schwere Sicherheitslücke bei Apple:
vor 20 Stunden aktualisiert
Update auf iOS 7.0.6 dringend empfohlen! Egal ob Online-Banking oder Facebook-Login, nichts ist sicher: Ein schwerer Fehler gefährdet Nutzer von iPhones, iPads und Mac-Rechnern. Verschlüsselte Web-Verbindungen lassen sich abfangen und manipulieren.

Der Fehler ist schlicht, offensichtlich und verheerend. Er steckt in einer Funktion, mit der Apple-Geräte eigentlich sicherstellen sollen, dass der Schlüssel für eine gesicherte Verbindung auch wirklich von der richtigen Gegenseite stammt. Durch den Fehler entfällt die Prüfung und es wird einfach jeder Schlüssel akzeptiert - ein Einfallstor für #Hacker und #Geheimdienste.

Die können sich gegenüber den Nutzern als Online-#Bank oder #Facebook ausgeben und Daten mitlesen. Verschlüsselt ist die Verbindung trotzdem, zu erkennen an dem "https" links oben in der Adresszeile des Browsers. Dass etwas nicht stimmt und der verwendete Schlüssel nicht zur Website passt, merken die Apple-Geräte nicht. Es ist schlimm. Wirklich schlimm", kommentierte Kryptografie-Experte Matthew #Green den Fehler.

Am Freitag hat Apple ein Update für Nutzer des aktuellen mobilen Betriebssystems #iOS 7 und für die Nutzer der Vorgängerversion zur Verfügung gestellt. Unter support.apple.com/kb/…147 sollten Nutzer umgehend das #Update durchführen und bis dahin in öffentlichen Netzen - zum Beispiel im W-Lan eines Cafés oder Flughafen - nicht auf "https"-Verbindungen vertrauen und Passwörter eingeben.

Mac-Nutzer, die auch von der Sicherheitslücke betroffen sind, müssen noch warten. Eine Apple-Sprecherin sagte der Nachrichtenagentur Reuters: "Wir kennen das Problem und arbeiten bereits an einem Software-Fix, den wir sehr bald veröffentlichen." #Firefox und der #Chrome-Browser von #Google sind von dem Problem nicht betroffen. Trotzdem ist nicht nur in Gefahr, wer auf dem #Mac mit #Safari surft. Auch andere Programme können die fehlerhafte Funktion nutzen.

Was genau Apple bei der Umsetzung der SSL/TLS genannten Technik falsch gemacht hat, erklärte #Google-Mitarbeiter Adam #Langley in seinem Blog. Den Code für den Schlüsselaustausch hat Apple selbst veröffentlicht. In den 1970 Zeilen wartete die Bombe darauf, entdeckt zu werden: Ein doppelter Sprungbefehl - "goto fail;" - durch den der Sicherheitscheck ausgehebelt wird.

Wie lange der Fehler dort schon auftaucht, ist noch unklar. Ebenso, ob die Sicherheitslücke bereits von Angreifern ausgenutzt wird. Spätestens jetzt ist klar, dass Millionen Nutzer mit einer sogenannte Man-in-the-Middle-Attacken angegriffen werden können - und der Wettlauf gegen kriminelle Hacker hat begonnen. Apple-Nutzer müssen Updates aufspielen, das Unternehmen ein Update für Mac-Nutzer bereitstellen.

Apple-Nutzer können auf gotofail.com/ herausfinden, ob sie von der Sicherheitslücke betroffen ist. Achtung: Der dort verlinkte #Patch für Mac OS wird nicht von #Apple zur Verfügung gestellt und sollte nur von Experten genutzt werden.

Quellverweise: Kommentar von Matthew Green am 21. Februar 2014 auf Twitter unter goo.gl/tg5duh, Artikel von Adam Langley am 22. Februar 2014 unter goo.gl/DzRLNq und Apple Fehler im Quellcode von "sslKeyExchange.c" unter goo.gl/3/3…nSZ
39 Kommentare

Der Preisvergleich ist nicht ganz Korrekt
Das erste Gerät im Vergleich hat andere Hardware.

In folge dessen -> nächster Preis 1372,63€

Verfasser Redaktion

Krovicz

Der Preisvergleich ist nicht ganz KorrektDas erste Gerät im Vergleich hat andere Hardware.In folge dessen -> nächster Preis 1372,63€

DANKE!

wie gut, das ich zur zeit nicht genug Kohle habe...8)

Den Preis (als Student) gab es Anfang November auch schon bei MacTrade. Gut zu wissen dass das immer noch HOT ist Wertstabil sind die Teile ja - und der Preis ist auch gerechtfertigt! Für das WLAN Problem dieser Geräte gibt es mittlerweile ein FIX, aber leider noch direkt nicht von Apple... Das ist nach wie vor enttäuschend.

Wenn die Aluteile nur nicht so schwer wären und sie endlich Touchscreen hätten...

crazylex4S

Den Preis (als Student) gab es Anfang November auch schon bei MacTrade. Gut zu wissen dass das immer noch HOT ist Wertstabil sind die Teile ja - und der Preis ist auch gerechtfertigt! Für das WLAN Problem dieser Geräte gibt es mittlerweile ein FIX, aber leider noch direkt nicht von Apple... Das ist nach wie vor enttäuschend.



Wie sieht denn dieser fix aus? Habe nämlich auch Probleme und finde nix gescheites im Internet, was mit hilft das Problem zu lösen. Wobei ich sagen muss, dass ich erst seitdem ich ne neue SSD drinnen habe damit zu kämpfen habe.. wenn ich die alte Platte reinmache ist alles i.O.. Auch erneutes formatieren und neuinstallieren half nix ~

Franky

Wenn die Aluteile nur nicht so schwer wären und sie endlich Touchscreen hätten...


Vielleicht verbauens für dich Carbon

Netter Preis, mal als Zweitgerät geholt.

Primal

Wie sieht denn dieser fix aus? Habe nämlich auch Probleme und finde nix gescheites im Internet, was mit hilft das Problem zu lösen. Wobei ich sagen muss, dass ich erst seitdem ich ne neue SSD drinnen habe damit zu kämpfen habe.. wenn ich die alte Platte reinmache ist alles i.O.. Auch erneutes formatieren und neuinstallieren half nix ~



Das Problem hatte ich bei meinem Macbook Mid 2009 auch, da habe ich aber die SSD anstelle des Optischen Laufwerks eingebaut und da läuft die SSD nicht an beiden SATA Ports... Welches Modell ist es denn?

Tja.. der richtige Deal zur falschen Zeit.

3 Monate früher und ich hätte nun ein Macbook statt eines Samsung Ativ 7 hier rumstehen.

Muss man aber auch mal sagen. Es stimmt einfach nicht, dass Apple generell viel teurer ist als vergleichbare Konkurrenz. Guter Preis jedenfalls.

Franky

Wenn die Aluteile nur nicht so schwer wären und sie endlich Touchscreen hätten...


du fingerst also gerne auf dem Monitor rum? oO

Wer billig kauft, kauft zweimal.

mein erster Apple und
Die iOS Geräte komme mir aber trotzdem nicht ins Haus!

Ich kenn es aber auch umgekehrt.

Nagelneues iphone, 2 Monate später auffe Fließen und gleich nochmal 200 Euro für Display Reparatur.

Für die insgesamt 900 Euro hätte ich mir locker 2 Nexus kaufen können. Und nen Moto G als Dritthandy obendrauf.

Avatar

GelöschterUser17848

BhEuZKmCcAAcPAS.png

Franky

Wenn die Aluteile nur nicht so schwer wären und sie endlich Touchscreen hätten...



Gibt es schon. Kohlefaser, Magnesium, etc.


Franky

Wenn die Aluteile nur nicht so schwer wären und sie endlich Touchscreen hätten...



Ja, weils einfach intuitiver und schneller ist.

Primal

Wie sieht denn dieser fix aus? Habe nämlich auch Probleme und finde nix gescheites im Internet, was mit hilft das Problem zu lösen. Wobei ich sagen muss, dass ich erst seitdem ich ne neue SSD drinnen habe damit zu kämpfen habe.. wenn ich die alte Platte reinmache ist alles i.O.. Auch erneutes formatieren und neuinstallieren half nix ~




ist ne crucial M500 240gb. steckt an astelle der normalen hdd drinne. modell ist nen macbook pro mid 2012.

anZen

ich ergänze das ganze mal:

Achtung! Schwere Sicherheitslücke bei Apple:
vor 20 Stunden aktualisiert
Update auf iOS 7.0.6 dringend empfohlen! Egal ob Online-Banking oder Facebook-Login, nichts ist sicher: Ein schwerer Fehler gefährdet Nutzer von iPhones, iPads und Mac-Rechnern. Verschlüsselte Web-Verbindungen lassen sich abfangen und manipulieren.

Der Fehler ist schlicht, offensichtlich und verheerend. Er steckt in einer Funktion, mit der Apple-Geräte eigentlich sicherstellen sollen, dass der Schlüssel für eine gesicherte Verbindung auch wirklich von der richtigen Gegenseite stammt. Durch den Fehler entfällt die Prüfung und es wird einfach jeder Schlüssel akzeptiert - ein Einfallstor für #Hacker und #Geheimdienste.

Die können sich gegenüber den Nutzern als Online-#Bank oder #Facebook ausgeben und Daten mitlesen. Verschlüsselt ist die Verbindung trotzdem, zu erkennen an dem "https" links oben in der Adresszeile des Browsers. Dass etwas nicht stimmt und der verwendete Schlüssel nicht zur Website passt, merken die Apple-Geräte nicht. Es ist schlimm. Wirklich schlimm", kommentierte Kryptografie-Experte Matthew #Green den Fehler.

Am Freitag hat Apple ein Update für Nutzer des aktuellen mobilen Betriebssystems #iOS 7 und für die Nutzer der Vorgängerversion zur Verfügung gestellt. Unter support.apple.com/kb/…147 sollten Nutzer umgehend das #Update durchführen und bis dahin in öffentlichen Netzen - zum Beispiel im W-Lan eines Cafés oder Flughafen - nicht auf "https"-Verbindungen vertrauen und Passwörter eingeben.

Mac-Nutzer, die auch von der Sicherheitslücke betroffen sind, müssen noch warten. Eine Apple-Sprecherin sagte der Nachrichtenagentur Reuters: "Wir kennen das Problem und arbeiten bereits an einem Software-Fix, den wir sehr bald veröffentlichen." #Firefox und der #Chrome-Browser von #Google sind von dem Problem nicht betroffen. Trotzdem ist nicht nur in Gefahr, wer auf dem #Mac mit #Safari surft. Auch andere Programme können die fehlerhafte Funktion nutzen.

Was genau Apple bei der Umsetzung der SSL/TLS genannten Technik falsch gemacht hat, erklärte #Google-Mitarbeiter Adam #Langley in seinem Blog. Den Code für den Schlüsselaustausch hat Apple selbst veröffentlicht. In den 1970 Zeilen wartete die Bombe darauf, entdeckt zu werden: Ein doppelter Sprungbefehl - "goto fail;" - durch den der Sicherheitscheck ausgehebelt wird.

Wie lange der Fehler dort schon auftaucht, ist noch unklar. Ebenso, ob die Sicherheitslücke bereits von Angreifern ausgenutzt wird. Spätestens jetzt ist klar, dass Millionen Nutzer mit einer sogenannte Man-in-the-Middle-Attacken angegriffen werden können - und der Wettlauf gegen kriminelle Hacker hat begonnen. Apple-Nutzer müssen Updates aufspielen, das Unternehmen ein Update für Mac-Nutzer bereitstellen.

Apple-Nutzer können auf gotofail.com/ herausfinden, ob sie von der Sicherheitslücke betroffen ist. Achtung: Der dort verlinkte #Patch für Mac OS wird nicht von #Apple zur Verfügung gestellt und sollte nur von Experten genutzt werden.

Quellverweise: Kommentar von Matthew Green am 21. Februar 2014 auf Twitter unter goo.gl/tg5duh, Artikel von Adam Langley am 22. Februar 2014 unter goo.gl/DzRLNq und Apple Fehler im Quellcode von "sslKeyExchange.c" unter goo.gl/3/3…nSZ
Avatar

GelöschterUser17848

@lucek

Amen!

anZen

@lucekAmen!


gähn.

anZen



Meinst du jemand hat hier interesse deinen Roman durchzulesen?!

Mies vor etwas über 2 Wochen genau das Macbook für 1399€ bei Cyberport gekauft trotzdem hot!!

Preis hot, der Gerät hot, ich hot....:-)

und wer glaubt das ein betriebssystem sicher ist, der glaubt uach das zitronenfalter, zitronen falten. :-D

anZen


mal ehrlich. ihr habt euch so an die Windows-Unzulänglichkeiten (Viren, trojaner, usw..)gewöhnt, das es zu langweilig geworden ist?
Das sowas mal bei Apple auftaucht hat Seltenheitswert. Zumal ist es bereits zum Teil gepatcht und auch nicht für jeden relevant? Viren und trojaner gab es das letzte mal vor 15 Jahren.

und vorbei...

schon ausverkauft.

Ahhh leider verpasst!

Franky

Wenn die Aluteile nur nicht so schwer wären und sie endlich Touchscreen hätten...



1,5Kg sind für dich schwer? Srsly?

Touchscreens wird es in Macs so nie geben, wurde doch auf mehreren Pressekonferenzen bekannt gegeben. Intuitiv ist das ganze einfach nicht, es ist eher ergonomischer Bullshit.

Warum kauft man eigtl. apple, wenn hardwaretechnisch eh nichts von apple kommt? das ist für mich ein stinknormaler laptop im apple design und osx

Verfasser Redaktion

NeroX

Warum kauft man eigtl. apple, wenn hardwaretechnisch eh nichts von apple kommt? das ist für mich ein stinknormaler laptop im apple design und osx

OSX macht dabei den entscheidenden Unterschied

NeroX

Warum kauft man eigtl. apple, wenn hardwaretechnisch eh nichts von apple kommt? das ist für mich ein stinknormaler laptop im apple design und osx



Hardwaretechnisch wird zwar vieles von anderen Herstellern produziert, das Design und die Architektur des ganzen Macs kommen aber selbstverständlich von Apple.
Und das Zusammenspiel du die Zuverlässigkeit der Produkte ist IMHO einfach großartig.

Hab obiges Produkt sofort am ersten Tag gekauft, für 1319€ bei Apple (mit AoC-Rabatt), bisher nix zu meckern gehabt.

Top Akku, sehr gute Power und das Design lassen keine Wünsche offen. (Und per Bootcamp ist auch das ein oder andere Game drin.)

lucek

[...]Apple-Nutzer können auf http://www.gotofail.com/ herausfinden, ob sie von der Sicherheitslücke betroffen ist. Achtung: Der dort verlinkte #Patch für Mac OS wird nicht von #Apple zur Verfügung gestellt und sollte nur von Experten genutzt werden.[...]

Ob das so sein soll, dass dieses "Tool" nur die Browser-ID ausliest? Wenn ich dem Ding mit Safari vorgaukle ich sei Firefox, bin ich plötzlich "save"...

This site works by using javascript to inject a hidden image with event hooks to show the appropriate message depending on whether the image loads successfully. The image is hosted on a web server which has been modified to make its ServerKeyExchange message signatures invalid. The invalid signature will cause the connection to abort when the signature is checked, provided that the signature is actually verified.

Klar...

name

Ob das so sein soll, dass dieses "Tool" nur die Browser-ID ausliest? Wenn … Ob das so sein soll, dass dieses "Tool" nur die Browser-ID ausliest? Wenn ich dem Ding mit Safari vorgaukle ich sei Firefox, bin ich plötzlich "save"...



Screenshot%202014-02-24%2015.24.49.png

Steht da doch...
Einfach mal lesen. Wenn Safari erkannt wird, wird der Test ausgeführt. Wenn Safari nicht erkannt wird, kann man den Test trotzdem erzwingen.

Corrie

[...]Steht da doch...Einfach mal lesen. Wenn Safari erkannt wird, wird der Test ausgeführt. Wenn Safari nicht erkannt wird, kann man den Test trotzdem erzwingen.

Stimmt. Die grüne Meldung hatte ich dann nicht mehr komplett gelesen.

anZen



ja ich!

discussions.apple.com/thr…t=0

crazylex4S

Den Preis (als Student) gab es Anfang November auch schon bei MacTrade. Gut zu wissen dass das immer noch HOT ist Wertstabil sind die Teile ja - und der Preis ist auch gerechtfertigt! Für das WLAN Problem dieser Geräte gibt es mittlerweile ein FIX, aber leider noch direkt nicht von Apple... Das ist nach wie vor enttäuschend.

Avatar

GelöschterUser713

HipHop4Ever

Meinst du jemand hat hier interesse deinen Roman durchzulesen?!



Eben, scheiß auf Detailwissen. Wir brauchen mehr Deals, mehr Bilder und vor allem wenig Text-
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text