Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Apple MacBook Pro 13" - Silber 2018, i5 2,3GHz, 16GB RAM, 512 GB SSD mit Touch Bar
168° Abgelaufen

Apple MacBook Pro 13" - Silber 2018, i5 2,3GHz, 16GB RAM, 512 GB SSD mit Touch Bar

2.159€2.294,99€-6%notebooksbilliger.de Angebote
41
eingestellt am 24. MaiBearbeitet von:"dvwl23"
Hallo zusammen, beim surfen bin ich hier auf das nette Angebot gestoßen. Für ein Notebook aus dem hause Apple spart man hier im Schnitt einige Euros.

Das Apple MacBook Pro 2018 zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • 33,78 cm (13,3“) Retina Display mit True Tone, LED-Backlight und IPS - Technologie
  • Auflösung 2560 x 1600
  • Intel® Core™ i5 Prozessor der achten Generation 2,3 GHz mit Intel® Turbo Boost bis zu 3.80 GHz
  • Intel Iris Plus Graphics 655
  • 16 GB LPDDR3 2133 MHz Arbeitsspeicher
  • 512 GB-SSD-Flashspeicher
  • WLAN 802.11ac, Bluetooth 5.0
  • 4x Thunderbolt 3, Kopfhörerbuchse
  • Touch Bar und Touch ID
  • macOS

+ SOF Symantec Norton + VPN 1Y free Abo
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Und die schrottige Tastatur geht immer noch kaputt
Gjj24.05.2019 09:44

hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener …hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener Erfahrung das behaupten?1. Gen Butterflytastatur war Mist (Meine Freundin hat sie im Macbook 12'')Ich habe die 2. Generation und bin sehr sehr zufrieden! Die Tasten hängen nicht häufiger als bei einer normalen Laptoptastatur.


"Nicht häufiger". Schlimm genug, dass sie bei über 2000 Euro überhaupt hängen
41 Kommentare
Bearbeitet von: "DerOli" 24. Mai
Und die schrottige Tastatur geht immer noch kaputt
Hier stand mist
Bearbeitet von: "MarcoJoo" 24. Mai
MarcoJoo24.05.2019 09:17

Wo kommt der Vergleichspreis her? Kostet direkt bei Apple 2.249,00 €, E …Wo kommt der Vergleichspreis her? Kostet direkt bei Apple 2.249,00 €, Ersparnis 4%


Bei Apple kostet das Gerät mit 16GB und 512GB SSD - 2.489€
MarcoJoo24.05.2019 09:17

Wo kommt der Vergleichspreis her? Kostet direkt bei Apple 2.249,00 €, E …Wo kommt der Vergleichspreis her? Kostet direkt bei Apple 2.249,00 €, Ersparnis 4%



Wo genau?
DerOli24.05.2019 09:21

Wo genau?


Uups, nehm ich zurück. Hab nur nach dem teuersten geschaut. Nicht gesehen, dass der tatsächlich nur 8gb ram hat
16 GB LPDDR3 2133 MHz Arbeitsspeicher - DDR3? wut
top Gerät, hab damals bei der Conrad Rewe Aktion zugeschlagen.
Wen‘s interessiert - die 2019er MBP sind nun erschienen.
FerdiCorleone24.05.2019 09:13

Und die schrottige Tastatur geht immer noch kaputt



hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener Erfahrung das behaupten?

1. Gen Butterflytastatur war Mist (Meine Freundin hat sie im Macbook 12'')
Ich habe die 2. Generation und bin sehr sehr zufrieden! Die Tasten hängen nicht häufiger als bei einer normalen Laptoptastatur.
Gjj24.05.2019 09:44

hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener …hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener Erfahrung das behaupten?1. Gen Butterflytastatur war Mist (Meine Freundin hat sie im Macbook 12'')Ich habe die 2. Generation und bin sehr sehr zufrieden! Die Tasten hängen nicht häufiger als bei einer normalen Laptoptastatur.



Dann hast du wohl Glück gehabt. Zumindest bis jetzt.




FerdiCorleone24.05.2019 09:13

Und die schrottige Tastatur geht immer noch kaputt


Die 2018er Modelle kriegen aber die neuen 2019er Tastaturen wenn sie kaputt gehen sollten. So habe ich es verstanden
dealomeyo24.05.2019 10:56

Die 2018er Modelle kriegen aber die neuen 2019er Tastaturen wenn sie …Die 2018er Modelle kriegen aber die neuen 2019er Tastaturen wenn sie kaputt gehen sollten. So habe ich es verstanden


Schau die oben verlinkten Youtube Videos an. Auch die aller neusten 2019er Modelle haben das Problem, der Butterfly-Mechanismus ist eine generelle Fehlkonstruktion. Die Membranen aus der neusten Generation helfen nicht. Es ist auch klar, wenn man sich die Konstruktion einmal anschaut: Der Tastenhub ist sehr gering, wodurch Staubpartikel den Hubmechanismus komplett blockieren können. Bevor keine komplett neu konstruierte Tastatur von Apple kommt, werden die Probleme immer wieder auftreten.
@Gjj Ich hab leider auch Probleme mit meinem MBP 2017 (ohne Touch). Das Reparaturprogramm finde ich allerdings eine gute Lösung, da ich -zum Glück- nicht täglich darauf angewiesen bin Tausende Wörter zu schreiben.
FerdiCorleone24.05.2019 10:58

Schau die oben verlinkten Youtube Videos an. Auch die aller neusten 2019er …Schau die oben verlinkten Youtube Videos an. Auch die aller neusten 2019er Modelle haben das Problem, der Butterfly-Mechanismus ist eine generelle Fehlkonstruktion. Die Membranen aus der neusten Generation helfen nicht. Es ist auch klar, wenn man sich die Konstruktion einmal anschaut: Der Tastenhub ist sehr gering, wodurch Staubpartikel den Hubmechanismus komplett blockieren können. Bevor keine komplett neu konstruierte Tastatur von Apple kommt, werden die Probleme immer wieder auftreten.



Stell deine Vermutungen bitte nicht als Fakten da. Es weiß noch keiner, wie das bei den 2019er Modellen aussieht. Abwarten.
dealomeyo24.05.2019 11:24

Stell deine Vermutungen bitte nicht als Fakten da. Es weiß noch keiner, …Stell deine Vermutungen bitte nicht als Fakten da. Es weiß noch keiner, wie das bei den 2019er Modellen aussieht. Abwarten.


Oh man wie kann man nur so ....
Apple hat anfangs abgelehnt das es ein Serienfehler ist und manch ein Kunde musste für die Reparatur sogar zahlen.
Erst als die Welle der defekten Tastaturen losging bot man eine kostenlose Reparatur an, vermied aber es als Serienfehler zu bezeichnen.

Die Membran war die tolle neue Lösung und wieder der gleiche mist.

Kauft euch einfach ein Macbook vor der Butterfly sch... dann habt ihr ein gutes Macbook.
Apple versucht alles um nicht vom Butterfly Mechnismus weg zu müssen weil das wäre ja ein Zugeständis gegenüber den vorherigen Käufern.

Macboooks der letzten Jahre sind außen hui und innen pfui!
Die Technik ist schlicht nicht so weit wie Apple es gern hätte,
Bearbeitet von: "reishasser" 24. Mai
dealomeyo24.05.2019 11:24

Stell deine Vermutungen bitte nicht als Fakten da. Es weiß noch keiner, …Stell deine Vermutungen bitte nicht als Fakten da. Es weiß noch keiner, wie das bei den 2019er Modellen aussieht. Abwarten.




dealomeyo24.05.2019 11:24

Stell deine Vermutungen bitte nicht als Fakten da. Es weiß noch keiner, …Stell deine Vermutungen bitte nicht als Fakten da. Es weiß noch keiner, wie das bei den 2019er Modellen aussieht. Abwarten.



Sag mal, hast du einen Clown gefrühstückt? Die Butterfly Architektur hat sich bei den 2019 Modellen nicht geändert. Sie haben sogar schon jetzt mit Release der 2019 Modelle diese direkt ins Butterfly Reparaturprogramm mitaufgenommen.

Einfach anschauen und nun still sein:

FerdiCorleone24.05.2019 10:58

Schau die oben verlinkten Youtube Videos an. Auch die aller neusten 2019er …Schau die oben verlinkten Youtube Videos an. Auch die aller neusten 2019er Modelle haben das Problem, der Butterfly-Mechanismus ist eine generelle Fehlkonstruktion. Die Membranen aus der neusten Generation helfen nicht. Es ist auch klar, wenn man sich die Konstruktion einmal anschaut: Der Tastenhub ist sehr gering, wodurch Staubpartikel den Hubmechanismus komplett blockieren können. Bevor keine komplett neu konstruierte Tastatur von Apple kommt, werden die Probleme immer wieder auftreten.


Random Frage: hast du dir die Videos selbst angeschaut? Bei einem davon geht es nicht einmal hauptsächlich um die Butterfly-Tastatur...

Bei der 3. Generation der Butterfly-Tastatur (MBP 2018/MBA 2018) gibt es immer noch Probleme, die hängen jedoch nicht mit Staub und damit einhergehenden klemmenden Tasten zusammen (dieses Problem wurde durch die Membran behoben), sondern mit zufällig erscheinenden doppelten Eingaben von Tasten. Bei meinem eigenen MBP 2018 (gekauft Mitte Januar 2019) kommt es sehr selten mal vor, dass die "e"-Taste spinnt und doppelte Eingaben bei Tastendruck produziert. Auf reddit gab es diesbezüglich einen Post, welcher die Tastatur auf Herz und Nieren untersucht hat:

reddit.com/r/a…st/

Eine eindeutige Schlussfolgerung, wieso die Tastaturen spinnen, gibt es auch in diesem Post nicht.

Die vor wenigen Tagen vorgestellten MBPs haben scheinbar neues Material verbaut, damit die Tastatur zuverlässig bleibt. Außerdem sind sie von Release an für das Apple "Keyboard Replacement Program" qualifiziert. Apple signalisiert damit wohl "jetzt haben wir das Problem endgültig behoben". Ob das so ist, kann ich nicht sagen. Genauso wenig kann man jetzt schon sagen, dass Gen4 der Butterfly-Tastatur garantiert Probleme verursacht.

Abgesehen von dem Tastatur-Problem sind diese Geräte ein Traum.
Hoffentlich, hoffentlich kriegt Apple dieses Tastaturfiasko endlich in den Griff!

Aber bis dahin ist es in der Tat wichtig, drauf hinzuweisen. Für unwissende, gutgläubige Käufer sind diese Tastaturprobleme besonders ärgerlich, und Apple handelt immer erst dann, wenn der allgemeine Unmut so groß wird, dass sie handeln müssen.
1terrortoast24.05.2019 11:38

Random Frage: hast du dir die Videos selbst angeschaut? Bei einem davon …Random Frage: hast du dir die Videos selbst angeschaut? Bei einem davon geht es nicht einmal hauptsächlich um die Butterfly-Tastatur...Bei der 3. Generation der Butterfly-Tastatur (MBP 2018/MBA 2018) gibt es immer noch Probleme, die hängen jedoch nicht mit Staub und damit einhergehenden klemmenden Tasten zusammen (dieses Problem wurde durch die Membran behoben), sondern mit zufällig erscheinenden doppelten Eingaben von Tasten. Bei meinem eigenen MBP 2018 (gekauft Mitte Januar 2019) kommt es sehr selten mal vor, dass die "e"-Taste spinnt und doppelte Eingaben bei Tastendruck produziert. Auf reddit gab es diesbezüglich einen Post, welcher die Tastatur auf Herz und Nieren untersucht hat:https://www.reddit.com/r/apple/comments/bjtyaw/macbook_pro_keyboard_failures_why_apples_dust/Eine eindeutige Schlussfolgerung, wieso die Tastaturen spinnen, gibt es auch in diesem Post nicht.Die vor wenigen Tagen vorgestellten MBPs haben scheinbar neues Material verbaut, damit die Tastatur zuverlässig bleibt. Außerdem sind sie von Release an für das Apple "Keyboard Replacement Program" qualifiziert. Apple signalisiert damit wohl "jetzt haben wir das Problem endgültig behoben". Ob das so ist, kann ich nicht sagen. Genauso wenig kann man jetzt schon sagen, dass Gen4 der Butterfly-Tastatur garantiert Probleme verursacht.Abgesehen von dem Tastatur-Problem sind diese Geräte ein Traum.


Ich frage mich, warum du aus der sofortigen Qualifikation für das "Keyboard Replacement Program" den Schluss ziehst, dass das Problem nun endgültig behoben sei. Ich würde eher daraus den Schluss ziehen, dass das Problem gerade immer noch besteht.

Ab 1:45 ganz simpel erklärt, warum die Tasten steckenbleiben. Neu dazu gekommen ist noch das Problem der doppelten Tasten.


In diesem Video siehst du, dass sowohl das Problem der doppelten Tasten als auch immer noch das Problem der feststeckenden Tasten besteht. Auch bei 2019 Modellen. Es gibt keinen Grund für die Annahme, dass dies nun behoben sei. Daher würde ich vom Kauf abraten.

Selbst unter der Prämisse, dass die Tastatur gefixt wurde, würde ich vom Kauf abraten. Gründe: Tastengefühl ist schlecht, keine Anschlüsse mehr für professionelle Anwender (HDMI, SD-Karte, USB), kein Magsafe mehr, Touchbar weitestgehend überflüssig, vereinzelt fehlerhaft und weiteres teures Verschleißteil, schwache CPU-Leistung im Preissegment, vom Design her insbesondere in Bezug auf die Displayränder nicht mehr auf der Höhe der Zeit (Vergleiche zum Huawei Matebook X Pro) und der letztlich exorbitante Preis. Alternativvorschlag: MacBook aus der Generation vor dem 2016 Refresh oder Windows.
Bearbeitet von: "FerdiCorleone" 24. Mai
Gjj24.05.2019 09:44

hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener …hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener Erfahrung das behaupten?1. Gen Butterflytastatur war Mist (Meine Freundin hat sie im Macbook 12'')Ich habe die 2. Generation und bin sehr sehr zufrieden! Die Tasten hängen nicht häufiger als bei einer normalen Laptoptastatur.


"Nicht häufiger". Schlimm genug, dass sie bei über 2000 Euro überhaupt hängen
Cedrik_Wrg24.05.2019 13:12

"Nicht häufiger". Schlimm genug, dass sie bei über 2000 Euro überhaupt hä …"Nicht häufiger". Schlimm genug, dass sie bei über 2000 Euro überhaupt hängen



Genau das habe ich bei den Kommentaren hier auch gedacht...
Gjj24.05.2019 09:44

hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener …hattest du dieses Macbook oder einen Vorgänger und kannst aus eigener Erfahrung das behaupten?1. Gen Butterflytastatur war Mist (Meine Freundin hat sie im Macbook 12'')Ich habe die 2. Generation und bin sehr sehr zufrieden! Die Tasten hängen nicht häufiger als bei einer normalen Laptoptastatur.


dann google mal bitte ein wenig. Die haben leider das Problem immer noch nicht unter Kontrolle, was jammerschade ist, weil damit ansich gute und hochwertige Geräte für bestimmte Zielgruppen nicht mehr kaufbar sind. Sorry, aber das ist leider ein echtes Ausschlusskriterium und wird es bleiben, solange Apple das nicht in den Griff bekommt.
Typisch Applejünger, Optik geht über Funktion und Service bei solchen Preisen.

Ich hab selber ein 2015er Macbook Air gehabt und das Gerät war selbst Jahre Später ein Traum für das Alter.
reishasser24.05.2019 11:31

Oh man wie kann man nur so ....Apple hat anfangs abgelehnt das es ein …Oh man wie kann man nur so ....Apple hat anfangs abgelehnt das es ein Serienfehler ist und manch ein Kunde musste für die Reparatur sogar zahlen.Erst als die Welle der defekten Tastaturen losging bot man eine kostenlose Reparatur an, vermied aber es als Serienfehler zu bezeichnen.Die Membran war die tolle neue Lösung und wieder der gleiche mist.Kauft euch einfach ein Macbook vor der Butterfly sch... dann habt ihr ein gutes Macbook.Apple versucht alles um nicht vom Butterfly Mechnismus weg zu müssen weil das wäre ja ein Zugeständis gegenüber den vorherigen Käufern.Macboooks der letzten Jahre sind außen hui und innen pfui!Die Technik ist schlicht nicht so weit wie Apple es gern hätte,


Es ist einfach Falsch was du schriebst. Apple hat für die neuen 2019 MacBooks neue Tastaturen verbaut die ANGEBLICH das Problem final beheben sollen. Ob das wirklich so ist, muss man natürlich noch sehen.
reishasser24.05.2019 14:25

Typisch Applejünger, Optik geht über Funktion und Service bei solchen P …Typisch Applejünger, Optik geht über Funktion und Service bei solchen Preisen.Ich hab selber ein 2015er Macbook Air gehabt und das Gerät war selbst Jahre Später ein Traum für das Alter.


Apple hat mit Dell den besten Service was Laptops angeht. Und funktionell kommt es auf die Einzelperson an was diese braucht. Weniger Fake News verbreiten
Diese Touchbar ist absolut nutzlos...
FerdiCorleone24.05.2019 11:35

Sag mal, hast du einen Clown gefrühstückt? Die Butterfly Architektur hat s …Sag mal, hast du einen Clown gefrühstückt? Die Butterfly Architektur hat sich bei den 2019 Modellen nicht geändert. Sie haben sogar schon jetzt mit Release der 2019 Modelle diese direkt ins Butterfly Reparaturprogramm mitaufgenommen. Einfach anschauen und nun still sein: [Video]


Was auch immer du mit „Architektur“ meinst, die 2019er Butterflys sind nicht die gleichen wie die 2018er: loopinsight.com/201…rd/
mercur24.05.2019 15:31

Was auch immer du mit „Architektur“ meinst, die 2019er Butterflys sind nic …Was auch immer du mit „Architektur“ meinst, die 2019er Butterflys sind nicht die gleichen wie die 2018er: http://www.loopinsight.com/2019/05/21/apple-releases-macbook-pro-8-core-fixes-keyboard/


Mit Architektur meine ich den Aufbau bzw. die Mechanik des Mechanismus. Das bleibt gleich, auch wenn sie "andere Materialien" verwenden.
Leute, für 2000€ würde ich nicht einsehen, das Risiko einzugehen, dass die Tastatur nicht so will wie ich. Selbst ein Pro Late 2013 gehabt. Danach ging es stetig bergab. Die neuen Geräte sind nur noch Spielzeug für Leute, die damit nicht ihr Geld verdienen müssen/wollen. Die rasant abnehmende Qualität des Betriebssystem tut ihr übriges.
Apple sieht ja offensichtlich selbst ein, dass sie es verkackt haben und bauen voll drauf, dass die Fanboys die Tastatur so selten nutzen, dass sich die Sache aussitzen lässt.
Dann lieber in der gleichen Preisregion z.B. ein T480s. Das ist aufs Arbeiten ausgelegt und hier gibt es dann auch gleich drei Jahre schon dazu.
nafspa1224.05.2019 16:02

Leute, für 2000€ würde ich nicht einsehen, das Risiko einzugehen, dass die …Leute, für 2000€ würde ich nicht einsehen, das Risiko einzugehen, dass die Tastatur nicht so will wie ich. Selbst ein Pro Late 2013 gehabt. Danach ging es stetig bergab. Die neuen Geräte sind nur noch Spielzeug für Leute, die damit nicht ihr Geld verdienen müssen/wollen. Die rasant abnehmende Qualität des Betriebssystem tut ihr übriges.Apple sieht ja offensichtlich selbst ein, dass sie es verkackt haben und bauen voll drauf, dass die Fanboys die Tastatur so selten nutzen, dass sich die Sache aussitzen lässt.Dann lieber in der gleichen Preisregion z.B. ein T480s. Das ist aufs Arbeiten ausgelegt und hier gibt es dann auch gleich drei Jahre schon dazu.


Beleidige nicht das 2015er MBP
dealomeyo24.05.2019 15:11

Apple hat mit Dell den besten Service was Laptops angeht. Und funktionell …Apple hat mit Dell den besten Service was Laptops angeht. Und funktionell kommt es auf die Einzelperson an was diese braucht. Weniger Fake News verbreiten


Ernsthaft? Thema Service 1 Jahr Garantie danach Pech wenn man keine Erweiterung für teures Geld gekauft hat. Die verlöten inzwischen jeden scheiß und außerhalb der Garantie hast du ein optisch wunderschönen Schrotthaufen.

Serviceklappe ? Nö!

Und als iMAC User ... youtu.be/9-N…ElE
Bearbeitet von: "reishasser" 24. Mai
Keine butterfly Probleme mit meinem 2018er
reishasser24.05.2019 21:01

Ernsthaft? Thema Service 1 Jahr Garantie danach Pech wenn man keine …Ernsthaft? Thema Service 1 Jahr Garantie danach Pech wenn man keine Erweiterung für teures Geld gekauft hat. Die verlöten inzwischen jeden scheiß und außerhalb der Garantie hast du ein optisch wunderschönen Schrotthaufen.Serviceklappe ? Nö!Und als iMAC User ... https://youtu.be/9-NU7yOSElE



Und bei den anderen Herstellern hast du auf dem Papier 2 Jahre Garantie, in der Praxis 0 weil der Service und Support einfach nur schlecht bzw kaum existent ist.
dealomeyo25.05.2019 02:34

Und bei den anderen Herstellern hast du auf dem Papier 2 Jahre Garantie, …Und bei den anderen Herstellern hast du auf dem Papier 2 Jahre Garantie, in der Praxis 0 weil der Service und Support einfach nur schlecht bzw kaum existent ist.


Was ist das den für eine Argumentationsweise? Setzen 6!.
Wir nehmen nur mal als Beispiel absichtlich ein Billig Notebook und zwar ein Medion Notebook von ALDI, diese haben drei Jahre Garantie und dort wird repariert oder ausgetauscht.

Hast abseits von Apple auch mal andere Produkte in den letzten 10 Jahren gehabt?
Wer will denn diese Tastatur die man nur mit Einmalhandschuhen im Reinraum anrühren kann? Apple ist nur noch lächerlich. Ich bleibe beim 2013er MBP. Evtl. Taugt das 2018er als Server aber dann müssten sie mit dem Preis um 80% runtergehen.

Für alle Neulinge: 2015 kamen die letzten kaufbaren Macbooks raus.
Bearbeitet von: "neuer1" 25. Mai
reishasser25.05.2019 12:12

Was ist das den für eine Argumentationsweise? Setzen 6!.Wir nehmen nur mal …Was ist das den für eine Argumentationsweise? Setzen 6!.Wir nehmen nur mal als Beispiel absichtlich ein Billig Notebook und zwar ein Medion Notebook von ALDI, diese haben drei Jahre Garantie und dort wird repariert oder ausgetauscht.Hast abseits von Apple auch mal andere Produkte in den letzten 10 Jahren gehabt?


Hatte ein HTC Desire, mehrere Galaxy Smartphones, ein Asus Laptop und ein XPS 13.
Von nun an immer kostenlose Reparatur der Tastatur?
kunmapbeou25.05.2019 17:49

Von nun an immer kostenlose Reparatur der Tastatur?


Nein, das ist wohl zeitlich beschränkt, siehe ifun.de/app…56/

"Anspruch auf eine Reparatur besteht bis maximal vier Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel."
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text