Apple Music startet heute - 3 Monate kostenlos Musik Streaming für iOs, Mac & PC zum Testen

EntertainmentApple Angebote

Apple Music startet heute - 3 Monate kostenlos Musik Streaming für iOs, Mac & PC zum Testen

Redaktion

Der Starttermin von Apples neuem Music-on-Demand Streaming-Dienst wurde ja von vielen Leuten sehnlichst erwartet. Heute geht es nun los – um 17 Uhr rollt Apple das iOs Update 8.4 aus, das die Apple Music App enthält. Zum Start kann jeder das Angebot drei Monate lang vollkommen kostenlos testen – allerdings muss gekündigt werden, damit es danach nicht kostenpflichtig wird.


Apple-Music-2.jpg


Anders als bei Spotify wird die App nicht in einer kostenlosen Form nutzbar sein, lediglich Apples neuer Radiosender Beats 1 (mit DJ Zane Lowe [!]) wird für Jedermann auch ohne Abo kostenlos empfangbar sein. Nach dem Testzeitraum wird ein reguläres Einzelabo mit 9,99 € das gleiche kosten wie bei Spotify, interessanter wird es bei Apple aber schon mit dem sog. “Familienaccount”. Bis zu sechs “Familienmitglieder” können sich ganz regulär einen Account teilen und das zum Preis von 14,99 € / Monat, also 2,50 € p.P., wenn man so will. Damit ist das Familienangebot weitaus günstiger als beim starken Konkurrenten Spotify, wo 5 € p.P. beim “Familienaccount” zubuche schlagen und ihn auch max. nur fünf Leute nutzen können.


Für Apple Music spricht also der Preis und der lange Testzeitraum (Spotify gibt es zzt. zwei Monate lang kostenlos). Wo liegen ansonsten die Unterschiede zu Spotify? Bei Spotify gibt es keine Sprachsteuerung (von der man bei Apple z.B. als Apple Watch Besitzer profitieren kann), allerdings ist die Musikqualität bei Spotify mit 320 kbps im Gegensatz zu 256 kbps bei Apple ein wenig besser. Die Musikauswahl wird im Großen und Ganzen bei beiden Diensten dieselbe sein – beide Anbieter bieten laut eigenen Aussagen über 30 Millionen Songs an. Der größte Kritikpunkt bei Apple Music ist eigentlich, dass die Android App erst im Herbst erscheinen wird. Zum Start kann man Apple Music über iOs 8.4, also auf iPhone und iPad, auf dem Mac (via der aktuellen iTunes Version) und dem PC (via der aktuellen iTunes Version) hören.

Beliebteste Kommentare

Frage: Wo ist der Deal?
Keine Ersparnis, regulärer Preis etc.

Ehm im Artikel wird beschrieben das spotify in der Qualität die Nase vorne hat? Ehm Apple nutzt AAC was deutlich besser vom Klang ist als der mp3 oder ogg vorbis müll bei Spotify!

Weiterer vorteil ist die Natlose intergration ins system, um nicht mehr 2 apps nutzen zu müssen, bei dessen natürlich eine Vernünftige Playlist verwaltung unmöglich ist!

Apple Music ist ne ganz andere Hausnummer als Spotify

Ich weiß nicht mal mehr wie die Musik-App auf dem iPhone aussieht - nutze nur noch Spotify.

bei Spotify mit 320 kbps im Gegensatz zu 256 kbps bei Apple ein wenig besser


Räusper.... nicht zu vergleichen:

Spotify 320kbps mit Ogg Vorbis
Apple 256kbps mit AAC

Die bei Apple gestreamte Musik ist von der gleichen Qualität, wie die bei iTunes gekaufte.
Spotify ist da nicht unbedingt qualitativ besser, nur weil mehr kbps. Aber auch nicht schlechter!

311 Kommentare

Die fehlende android app als Nachteil zu verkaufen ist cool!
Eppel music ist mir sogar kostenlos zu teuer

Super. Vielen Dank. Ich werde es mal ausprobieren. Spotify ist schon echt super.

Die "Revolution" der Musik ...

Wird die Kündigung auch so einfach wie bei Spotify sein?

Wird es eine PS4 APP geben?

Naja ohne Android App erst mal quasi nutzlos.

Ich hoffe mal dass Apple eine bessere Soundqualität (!= Bitrate) als Spotify bietet, wäre der einzige Grund diesen Dienst evtl. zu nutzen (auch wenn man Apple generell meiden sollte).

Wie sieht es eigentlich auf dem PC aus, eigenständiger Client oder muss man sich iTunes runterladen? oO

Ich werde es wohl mal ausprobieren wenn die android-App kommt.

Freue mich

Wie ist denn "Familie" definiert?

Angenommen man bekommt Spotify Premium von der Telekom kostenlos: Hätte dann Apple Music - abgesehen von dem Nachteil, dass es auf mein Datenvolumen angerechnet werden würde - irgendeinen Vorteil für mich?

Ich weiß nicht mal mehr wie die Musik-App auf dem iPhone aussieht - nutze nur noch Spotify.

Ehm im Artikel wird beschrieben das spotify in der Qualität die Nase vorne hat? Ehm Apple nutzt AAC was deutlich besser vom Klang ist als der mp3 oder ogg vorbis müll bei Spotify!

Weiterer vorteil ist die Natlose intergration ins system, um nicht mehr 2 apps nutzen zu müssen, bei dessen natürlich eine Vernünftige Playlist verwaltung unmöglich ist!

Apple Music ist ne ganz andere Hausnummer als Spotify

bei Spotify mit 320 kbps im Gegensatz zu 256 kbps bei Apple ein wenig besser


Räusper.... nicht zu vergleichen:

Spotify 320kbps mit Ogg Vorbis
Apple 256kbps mit AAC

Die bei Apple gestreamte Musik ist von der gleichen Qualität, wie die bei iTunes gekaufte.
Spotify ist da nicht unbedingt qualitativ besser, nur weil mehr kbps. Aber auch nicht schlechter!

Frage: Wo ist der Deal?
Keine Ersparnis, regulärer Preis etc.

Das mit der Musikqualität stimmt nicht ganz. Spotify nutzt MP3 und Apple AAC, das gleiche Format wie im iTunes Store.

Deal schon gepostet

eiweiwei

Die fehlende android app als Nachteil zu verkaufen ist cool! Eppel music ist mir sogar kostenlos zu teuer




Es kommt sogar im Herbst für Android

"Apple Music für Apple TV und Android kommt diesen Herbst."

Apple Schrott und so kauft es!

iTunes omg...warum nicht im Browser?

Mein apple musik deal wurde gelösch ..spam... Eine schweinerei

bei Spotify mit 320 kbps im Gegensatz zu 256 kbps bei Apple ein wenig besser



Magst du mir das genauer erläutern? Ist eine Datei mit mehr Informationen pro Sekunde nicht theoretisch "hochauflösender" und damit besser?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text